Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaahhhhhhhhhhhhh!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

21. Juli 2018 1 Kommentar

Advertisements

Final Fantasy-Look of the Day

19. Juli 2018 1 Kommentar

Phoenixwings
Ich habe schon wieder eine Menge Zeug auf Flickr, das ich hier nicht verblogged habe. Aber derzeit ist bei mir, wie überall, eher Sommerloch. Ich bin lieber unterwegs und mache Sport als vorm Computer zu hängen und Netflix und Amazon tun das ihre, um mich mit Serien zuzuschmeißen, die ich gerne sehen möchte. Derzeitige Drogen der Wahl: Hap&Leonard, Grace and Frankie, weiterhin Peaky Blinders, Happy und Luke Cage. Zu viel Auswahl, weshalb ich mit nichts wirklich weiterkomme.

Aber hier geht es ja um Second Life-Zeug.

Und da habe ich auf einer Art bizarrem Sailor-Moon-Gedächtnis-Festival ein paar Sachen gefunden, die mich schwer entzückt haben, weshalb es mir nun möglich ist, wie der nächste zu rekrutierende Partymember in einem Final Fantasy-Game der späten Neunziger auszusehen. Und wenn das mal kein Life Goal ist, sollte man seine Werte überdenken. Im echten Leben so herumzulaufen würde bedeuten, alle paar Tage in eine Prügelei zu geraten (völlig zu Recht), aber in Second Life kann man diesen Look abziehen.

Ansonsten ist zockmäßig nicht viel los. Ich warte auf das PC-Release von Monster Hunter World und trete in TESO weiterhin mit den RL-Buddies bösen Viechern in den Hintern. Ob ich mir die neue WoW-Expansion schon zu Release holen werde, ist mehr als fraglich. Ich bin ja nicht einmal mit Legion fertig! Bei WoW habe ich immer ein paar Wochen feinstes Binge-Verhalten und dann wieder monatelang keine Lust und muss mich daran erinnern, rechtzeitig das Abo wieder zu kündigen.

Ach ja – neues zum Catwa-Kopf-Drama. Alles nur halb so schlimm und doppelt so dämlich. Damit hat sich der Catwa-Creator wirklich auf’s Feinste ins Knie geschossen. Verdienter Gesichtsverlust. So ein Knallkopf. Erst „Urheberrechtsverletzung, j’accuse!!!“ brüllen, dann schnell überhaupt erstmal das Logo in relevanter Kategorie anmelden ist … interessant. Ich vermute, da runzeln die beteiligten Anwälte ganz schön die Stirn.

Na, nicht mein Problem. Aber … Popcorn!
Phoenixwings

  • Body: Signature, Gianni
  • Head: CATWA, Daniel
  • Skin: Nivaro
  • Hair: DURA, Boy 78
  • Ears: Mandala steking Ears Gen 5
  • Eyes: AZ Reel Eyes blue
  • Wings: egosumaii, Archangel Alis with ribbon-addon
  • Coat: krankhaus, Mahou Shonen Coat
  • Glove: krankhaus, Mahou Shonen Glove
  • Pants: Clef de Peau, Karl Pants, coal
  • Boots: Lapointe&Bastchild, Swear, Drift Mesh Boots
  • Hat: RO Witch Wood, Oak Bark
Schlagwörter: ,

Manga-Fantasy-Cyber-Look of the Day

6. Juli 2018 3 Kommentare

… und dann noch nicht einmal richtig, weil ich noch gar nicht aufgeschrieben habe, was mein Satyr da anhat, fährt und was das für Häuser sind. Ich war gestern so ins Fotografieren und in die Geschichte dazu in meinem Kopf vertieft, dass ich das völlig vergessen habe. Ich bin eine ärmliche Entschuldigung für einen Fashionblogger. Echt eher so mittelnützlich!

Aber ich bin auch mit dem Shooting noch nicht fertig. Da fehlen noch zwei Locations und dann denke ich vermutlich auch an die Dokumentation der Klamotten, bevor ich auslogge. SL bräuchte Addons, die so etwas automatisch erledigen.

Frei aus dem Kopf:

  • Body: Signature, Gianni
  • Head: Catwa, Daniel
  • Skin: Nivaro
  • Hair: no_match
  • Jacket: Gabriel
  • Bike: SAU
  • …. Rest folgt!

Außerdem kann es gut sein, dass ich sowieso bald das copy/paste „Head: Catwa, Daniel“ bei meinen Charakteren komplett durch „Head: AK“ ersetzen kann. Ein neues Dramalama hüpft derzeit durch die SL-welt. Der Creator von Catwa dreht gerade völlig frei und überzieht eine Menge Mitbewerber und sogar Skinhersteller (derzeit nur Stray Dog, aber das werden bestimmt noch mehr) mit Klagen.

Ich sage mal – lachend in die Kreissäge. Denn nichts vergrault Kunden zuverlässiger als die Unsicherheit, ob ein für teures Geld erworbener Skin morgen noch im Inventar ist. Und für mich ist klar, dass mir Stray Dog optisch wichtiger ist als der Catwa-Head (Stray Dog Skins sind derzeit für mich unerreicht schön. Der Catwa-Kopf ist nett, sehr funktional und ich bin ihn gewohnt. Das ist es aber auch). So bequem letzterer auch sein mag – andere Mütter haben auch schöne Töchter und vor allem keine so schrillen Sirenen.

Ganz davon ab, dass sich das auch auf Haarhersteller ausweiten wird, denn auch die, z.B. no_match oder DURA, haben spezielle Catwa-Applier für ihre Hairbases. Vom Make-up-Markt habe ich keine große Ahnung, denke aber auch, dass es dort Kahlschlag geben würde.

Deshalb also – möglicherweise bye-bye Catwa!

Schlagwörter: , ,

Freedom-Look of the Day

2. Juli 2018 Kommentare aus

Bitte unterschreibt die Petition gegen Artikel 13.

Niemand kann wollen, dass sich die Medienkonzerne eine Gelddruckmaschine in EU-Recht schreiben lassen und im Zuge dessen Content Creators von fehlerhaften Algorithmen zensiert werden.

Hier geht es zu change.org.

Und nur als Appetizer mal ein Zitat dazu:

Die Umsetzung des 13. Artikels hat eine komplette Echtzeitfilterung der Inhalte, die künftig im Netz hochgeladen werden, zur Folge. Letztlich bedeutet das: Jedes Datenpaket wird in Zukunft von einem potentiell fehleranfälligen Algorithmus automatisiert geprüft werden. Dies ist vergleichbar mit dem fehlerhaften Algorithmus von YouTube, bei dem häufig auch fälschlicherweise Inhalte gelöscht werden, welche nicht urheberrechtlich geschützt sind.

Lässt man sich den Gedanken eines alles analysierenden Algorithmus‘ erst mal auf der Zunge zergehen, so ist ein Orwell’sches Szenario à la „1984“ nicht mehr weit entfernt. Wir stehen derzeit einem Umbruch gegenüber, der die uns bekannte Netzkultur nachhaltig verändern kann.

Repent your sins-Look of the Day

1. Juli 2018 Kommentare aus

Nothing to confess
Ich wollte wirklich Cyberpunk fotografieren. Ganz ehrlich. Ich hatte total Lust darauf und war schon fast dabei, in meinem Rumpelinventar nach den Gebäuden zu kramen, als ich daran hängenblieb, dass ich die ganzen kauna-Geschenke noch nicht sortiert hatte.

Richtig. Viele.

Also habe ich in einer Übersprungshandlung alles ausgepackt und mir mal angesehen. Und kam zu einem „Englischer Landjunker 1920“-Ensemble, das mich erstens fast wieder vor den Fernseher trieb, um Downton Abbey zu schauen, zweitens irrsinnig Lust auf Vampire machte (unsere Kampagne ist derzeit London 1921) und drittens dazu führte, dass ich spontan die anxiety-Kapelle aufstellte, um ein paar sepiafarbene Fotos zu machen.

Nothing to confess

  • Background: Anxiety.
  • Body: Signature, Gianni
  • Head: CATWA, Daniel
  • Skin: Nivaro
  • Hair: DURA, Boy 78
  • Ears: Mandala steking Ears Gen 5
  • Eyes: AZ Reel Eyes blue
  • Suit: kauna, Twill grey
  • Shoes: kauna, monk, black

Nothing to confess

Aber irgendwann, ja irgendwann schaffe ich es, das Cyberpunk-Zeug zu fotografieren. Und das Fantasy-Zeug. Und das Surferzeug. Und Autos …

Schlagwörter: , ,

Viel zu bunt-Look of the Day

29. Juni 2018 3 Kommentare

Ich habe eine Menge Dinge in SL, die ich fotografieren und verbloggen möchte. Das Surferzeug. Eine großartige mediterrane Skybox, die perfekt in adriatisches RP passt. Eine Klamotte von PFC, die es endlich auch mal für Aesthetic ohne Verrenkungen möglich macht, gescheit hauteng gekleidet zu sein (relativ. Größtenteils weit. Aber eine Tunikahälfte liegt eng an). Auf dem SLB 15 (meine Fresse … 15 Jahre ist das Spiel schon alt!) für weniger Geld erstandene Cyberpunk geeignete Kulissen.

Aber was mache ich stattdessen? Meine Magblade in TESO hochleveln. Viel Training, weil es im Gym keine Klimaanlage gibt und ich perverse Freude an der Hitze dort habe. So eine Art Hot Yoga, nur mit Kraftsport.

Und Paintschainer. Ich mache Albernheiten im Paintschainer.

Paintschainer (hab ich’s jetzt oft genug geschrieben, um klar zu machen, dass es ein spaßiger Zeitvertreib ist, den man ausprobieren sollte?) ist eine Website, die automatisch Lineart koloriert. In drei Modi. Immer sehr schrill bunt, sehr mangamäßig (logischerweise, kommt aus der Ecke) und mir wurden Grausamkeiten angedroht, wenn ich nochmal so ein quietschbuntes Ding herumschicken würde.

Zeigt jedenfalls, dass mein Beruf in absehbarer Zeit nicht von Maschinen übernommen werden wird.

Aber es ist ein lustiges Bällchenbad. Ich habe Freude daran.

Schlagwörter: ,

Unvernünftiger Look-of the Day

18. Juni 2018 2 Kommentare

Ich kaufe saisonales Gemüse, esse kein Fleisch, trinke keinen Alkohol, rauche nicht, halte mich bei Drogen zurück, mache Sport und fahre ein unglaublich vernünftiges vier-Liter-Auto. Was bin ich doch für ein erwachsener Mensch!

Und dann kommt J4 (dass ich die Js in meiner Umgebung überhaupt durchnummerieren muss … anscheinend gab es in unserer Generation eine Freude an diesem Buchstaben) mit seinem völlig übermotorisierten Dienstwagen-Monster vorbei und ich kriege Herzchenaugen.

Tja, was soll ich sagen? Eine Beschleunigung, dass einem das Blut aus dem Hirn weicht (im Ernst!), abgeregelt auf 475 PS (für alles drüber verlangt der Arbeitgeber ein zusätzliches Fahrsicherheitstraining) aber trotzdem ein Biest sondergleichen. Allein schon wegen des Sounds würde ich dieses Auto heiraten wollen. So ein tiefes, sattes Brüllen.

Und es fährt sich so verdammt traumhaft! Ach, was hatte ich Spaß! Das achtfache an PS zu meinem normalen Untersatz merkte man schon …. so `n büsschen. Das Vorbeiziehen an Porsche und BMWs war es allein schon wert. Und wie selbst große Limousinen die linke Spur geräumt haben, wenn das Tier im Rückspiegel auftauchte … hach. Wir sind mit offenem Dach gefahren (ab 150 wurde es dann doch etwas laut), der Gent wie so eine Diva schön Cobain aufm (sehr kleinen) Rücksitz, J4 sorgte als Shotgun für den richtigen Soundtrack und ich kachelte uns einmal ums Rhein-Neckar-Dreieck.

Definitiv mein schönstes Ferienerlebnis!

Nun fehlen mir noch ein Bagger, ein Panzer und ein Eisbrecher. Also „möchte ich mal fahren“-technisch.

Schlagwörter: ,