Klauen statt Schwert

18. Juni 2012

Dieses Bild ist ein Kuchen und damit eine Lüge. Denn gestern stand Thalab gar nicht in der Arena. Der Primus war eigentlich geplant und wie man sieht scharrte Thalab schon ordentlich mit den Hufen – aber dann wurden die Pläne im letzten Moment über den Haufen geworfen, da den Spieler von Tiberius, der fetten Gazelle, familiäre Verpflichtungen bis halb neun aufhielten und dann wäre es doch etwas eng geworden.

Also wurde kurzerhand umdisponiert (Longus liebt nunmal Tierhetzen!) und für acht Uhr ein Match „Msanaa gegen Gepard“ (der Klassiker!) angesetzt. Pünktlich standen alle Akteure und Zuschauer bereit (gesamt-Brundisium plus zwei Observer) und Tierführer Brutus lies sein Mietzchen von der Kette.

Der Kampf war mal wieder extrem gut. Es macht einfach Spaß, gemeinsam eine Art Gewaltsymphonie zu schreiben und mit Msanaa/Kenny ergänze ich mich da ideal. Zwar hatte er direkt nach Kampfbeginn einmal Bluescreen (Götter der Unterwelt oder so ähnlich) aber dann ging´s los. Und wieder einmal entschied sich das Gemetzel in der allerletzten Runde! Mann, bekam man da Schwitzepfoten! Und diesmal hatte der Nubier Pech – der Gepard schaffte es, ihn zu Boden zu werfen und nur weil Brutus auf Geheiß von Corinus rechtzeitig eingriff, endete das ganze mehr oder minder unentschieden.

Ich ging direkt nach dem Kampf off, da ich sehr müde war – aber ich vermute, der Gepard hätte zur After-Show-Party auch nicht wirklich viel beitragen können.

Nächsten Sonntag 19.30 Uhr also endgültig der Primus: Tiberius gegen Thalab!

So, OOC gibt´s heute nicht viel (ja, das da oben ist auch kein IC) außer vielleicht eine kleine Anmerkung zu Barths brandaktuellem Artikel „Katanas auf Gor“ (Fast so ein nie dagewesenes Thema wie „bewaffnete Frauen“. Barth setzt anscheinend auf das zunehmende Alter und damit die Vergesslichkeit der Leser und recyclet daher stetig seine Themen. Klappt ja auch; deshalb: Onward, my noble steed!): Nein, Barth. Zasta lobt nicht jedes RP. Zasta lobt RPs die Tiefe, Handlung, Action und Emotion haben und sich möglichst abseits von Erwartbarem und damit Langweiligem bewegen. Ob daran zwei oder zehn Leute teilnehmen ist ziemlich irrelevant, wenn ich auch immer mehr die Zwei-Personen-Variante bevorzuge. Dass Du das nicht wirklich verstehen kannst oder musst, sei Dir unbenommen – nur erklären kann man´s Dir eben auch nur schwer. Andererseits – wenn Du uns mit Deinem Gemurmel den Sleen mit seinem passiven Genörgel vom Hals hältst, haben alle gewonnen. Daumen hoch!

Addendum: Es ist nicht „Zastas GoT“. Genausowenig wie es „Zastas Brundisium“ oder „Zastas Bananensplit mit extra Käse“ ist. Bei ersteren beiden bin ich Spieler und letzteres ist lecker – aber nichts davon gehört mir. Ganz einfach zu merken.

Apropos Sleen – Tanja und ich leiden etwas unter Yellow-Press-Entzug. Was macht nur seine Beziehung zu Johanna?

Außerdem: Nicht vergessen – heute abend ist GoT-Spielertreffen!

Advertisements
Schlagwörter: ,
  1. Aeneas
    18. Juni 2012 um 9:38 am

    Gute Güte…

    „Zastas GoT“ – technisch gesehen hast du Wappenröcke gebaut und bist das kreative Genie hinter den Wappen der einzelnen Häusern. Apropos… silberner Kettenhandschuh, zur Faust geballt, auf Rot? Oder Gekreuzte Schlüssel vor Lila-weiß-Lila gestreiftem Hintergrund? Nur falls du gesteigerte Langeweile hast („Glover“ und „Locke“)

    Ansonsten können wir heute Abend jedenfalls ein paar architektonische Änderungen vorschlagen, und Stiller trägt stilecht Geweih und blaue Körperfarbe.

    • 18. Juni 2012 um 12:01 pm

      Quer, längs oder wie gestreift? Schräg?
      Lila-weiß ist mal wieder sooooo GoT. Mauve! 😀

      • Adran
        18. Juni 2012 um 12:57 pm

        Längs 🙂

  2. Der Sleen
    18. Juni 2012 um 10:04 am

    Ja, iss ja gut. Es ist halt in meiner Wahrnehmung Zastas GoT gewesen. Isses halt nicht ok, kein Grund ein Fass aufzumachen. Was Dein Bedarf an Yellow Press angeht, muss ich Dich enttaeuschen – wir halten uns da gerne etwas zurueck. Abgesehen davon ist mein Second Life Konsum aufgrund beruflicher Veraenderungen derzeit sehr limitiert.

    Der Sleen

  3. Aeneas
    18. Juni 2012 um 10:45 am

    Ich glaube nicht das er ein Fass aufmacht 🙂

    Zasta ist halt unsere Frontperson – vielleicht auch besser wenn der das macht statt den sozialen Bruchpiloten wie mir 😉

  4. Dr.Stiller
    18. Juni 2012 um 2:11 pm

    Find eigentlich nur ich das problematisch, wenn Ruf und Schande einer Sim so zwanghaft an medial präsente Blogs/Personen gekoppelt werden?

    Wenn man sich wirklich ein Bild von etwas machen will, sollte man es sich selber anschaun. Dann entscheiden.

    Zasta zum „Marketingfachmann“ einer Sim zu erheben ist lustig, wenn man bedenkt, wie sehr er Marketing eigentlich hasst…immer nur die Heilsfigur und PR-Mann zu sein ist keine Motivation, mit der man einen Blog führen sollte. Da wird man nur gaga bei.

    • 18. Juni 2012 um 2:32 pm

      Ich habe diesen Kommentar eigentlich auch eher als ironisch gelesen. Adran weiß, dass mir Marketing Pickel am Arsch macht.
      Ich schreibe dann über RP und Sims, wenn ich davon überzeugt bin. Wenn ich Spaß hatte und habe. Ich bin nicht käuflich. Außer durch gutes RP.

  5. Dr.Stiller
    18. Juni 2012 um 2:51 pm

    Das geht weniger gegen Adran ( ja, ich kann inzwischen nen Smiley als solchen erkennen! ;)) sondern mehr so gegen die vernetzte Allgemeinheit und Bloggeria. Weisst scho: Die anonymen Anderen…

    • 18. Juni 2012 um 3:03 pm

      Die raffens aber auch dann nicht, wenn man es ihnen sagt.
      Die meisten Leute möchten ihr Gegenüber am liebsten so nett farbcodiert wie im Gor-RP. Und ich habe eben die „Marketing-Farbe“ abbekommen, ob mir das recht ist oder nicht. Seitdem ist jedesmal Achterbahn, wenn ich völlig subjektive Kritik äußere und jede Frohsinnsbekundung wird als Propaganda aufgefasst. Ich brauche eine Sonnenbrille und „Deal with it“-Schriftzug. 😀

  6. Aeneas
    18. Juni 2012 um 3:25 pm

    Problematisch ist das, keine Frage – aber es ist Fakt.

    Wir könnten güldene Schwänze vom Himmel regnen lassen in Westeros, wenn Zasta sagt: „Also, mir wären silberne lieber…“ dann bleiben die Leute weg.

    Wenn ich sage: „Wir können echt geile Intrigen in Westeros spielen…“ – dann reagieren die Leute anders, als wenn Zasta das sagt.

    Wenn du (also Stiller) sagst, dass du ein „interessantes Konzept“ spielen wirst, dann reagieren die Leute anders als wenn der Sleen das sagt.

    Die Botschaft steht und fällt mit ihrem Boten. Und unsere Seele und unser Bote ist nunmal Zastalathotep. (10 Adran Punkte – einzulösen bei mir für verschiedene Dienstleistungen – für denjenigen der die brachiale Anspielung versteht)

    • 18. Juni 2012 um 3:46 pm

      Was hast Du gegen silberne Schwänze? Immer hackst Du darauf rum.

    • Der Sleen
      18. Juni 2012 um 4:44 pm

      Genau

      Es ist ja sogar ein Unterscheid mit welchem Avatar/Identitaet man genau das gleiche sagt. Wenn ich als Sleen sagen wuerde: Der Mann von Welt traegt unten Silber, dann haette das polemische Diskussionen zur Folge, wenn Maggie genau das Gleiche sagt wird der Silberschwanz zum Modetrend!

      Der Sleen

  7. Serena
    18. Juni 2012 um 4:33 pm

    ich seh schon, Zasta braucht dringend die „Anti–„Adelverpflichtet“–Pille“
    Wenn die Welt Dich zum Werbeträger erkoren hat, dann kannste die schlucken und der seltsame Druck wird verschwinden.
    Wo es die gibt? Im Kühlregal, gleich neben dem Antizickenserum.

  8. 18. Juni 2012 um 5:43 pm

    Mal ganz nüchtern betrachtet: Hätte ich die Macht, Menschen nur mittels meiner gedrechselten Worte hier zu irgendetwas zu bewegen, gäbe es in SL-Gor kein Sackhüpfen mehr, sondern es gäbe Abenteuer-RP und Action mit Spaß.
    Schauen wir uns um, hören wir den Grillen beim Zirpen zu und schließen daraus messerscharf: Ich beeinflusse nichts.
    Der Umkehrschluss wäre ja, dass jedes RP, das ich toll finde, innerhalb kürzester Zeit überlaufen wäre. Und da auch dem nicht so ist, kann man den Einfluss von Bloggern im Allgemeinen größtenteils ins Reich der Legende verweisen.
    Was sicherlich stimmt ist, dass Blogger ein Gradmesser sein können, wie das RP angenommen wird. Oder zumindest dafür sorgen, dass andere Leute sehen, dass es überhaupt etwas gibt und/oder wie es grob dort läuft. Daraus aber eine immense Bedeutung oder Einfluss zu konstruieren ist mir zu weit gedacht.

    • Tanja
      18. Juni 2012 um 7:17 pm

      Du bist der Messias und ich muß es wissen denn ich bin schon vielen gefolgt!!!

  9. Der Sleen
    18. Juni 2012 um 6:30 pm

    Zasta

    Du beinflusst nicht weil Du nicht willst. Waeren Deine Worte mehr reichweitenorientierter „Werbe-Speech“ statt elitaerer Arroganz, koenntest Du sehr wohl ein RP zum ueberlaufen bringen. Da muestest Du aber Dich selbst dazu vergewaltigen, wird also nicht passieren.

    Blogger sind durchaus Meinungsmacher wenn sie denn wollen, aber Du schreckst eher ab als Du anziehst – ausser Deinesgleichen natuerlich , aber das ist so gewollt oder?

    Der Sleen

    • 18. Juni 2012 um 7:27 pm

      Wen anders als „Meinesgleichen“ könnte ich auch in einem RP wollen? 😀
      Wobei „Meinesgleichen“ klingt als wäre ich Jango Fett und es gäbe überall Klone. Sagen wir lieber: „Leute mit gleichem Mindset“. Und ja, ich denke, das kann man absolut als gewollt ansehen. Wer möchte auch irgendwelche Leute im RP haben, die gar nicht dazu passen?

      Der Tag an dem ich „reichweitenorientiert“ werde ist der, an dem Tanja meine ganzen Wacholderbeeren fressen darf.

      • Tanja
        18. Juni 2012 um 7:33 pm

        Ein Wunder!!!!!!!!!

        • 18. Juni 2012 um 7:58 pm

          Das ist mein Wachholderbusch! Das ist mein Frühstück!

  10. Serena
    19. Juni 2012 um 12:50 am

    /me liest schmunzelnd mit.
    Dann beginnt sie zu beten: Liebe Götter in allen möglichen Pantheons, Galaxien und Universen, bitte lasst niemals nicht zu, das Zasta – Allmighty „reichweitenorientierte Werbe-Speech“ entwickelt. Denn dafür habt Ihr in Eurer unendlichen Weisheit bereits andere erkoren!
    Bewahrt ihm seine elitäre Arroganz, denn die ist es, die ihn so unwiderstehlich macht, sodass ich immer wieder das Elite Leuchten in meine AugenPixel kriege wenn RP mit ihm droht.
    Wie sollte ich jemals dem flachen Mainstream in SL entkommen, wenn nicht dadurch das ich in seinem Schatten wandele? Wie könnte ich ohne sein gelobtes Blog am Ende des Regenbogens einen Silberschwanz finden oder der drögen Masse von SL Nerds entkommen, die RP für eine Erfindung von Disney in Kooperartion mit „Pixel STudios“ halten?
    Ich danke Euch Ihr weisen Chefdesigner da oben im seventh RP Heaven, das meiner kleinen aber wahrhaft elitär bestückten Friendslist ein kompromisslos vor sich hin bloggender Gegenstromschwimmer in Form des Herrn Korobase ge-addiert werden konnte. Denn dadurch bekommt mein zweites Leben immer wieder eine regelmässige Endorphindusche.
    Amen“

    • 19. Juni 2012 um 6:40 am

      Wir arroganten Säue!
      Allesamt.

      • Serena
        19. Juni 2012 um 9:00 am

        *verengt die Augen zu einem zufriedenen, leicht provokanten Blick, lächelt und macht „yeah, wir sind geil“
        Und das ist nu wirklich mein letzter Comment zu diesem Thema, denn endgeil ist endgeil, da gibt es nix hinzuzufügen 😉

  11. 19. Juni 2012 um 12:18 pm

    Hat hier einer nach den Göttern gerufen? Ich hab gerade Zeit, was gibt es?

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: