Startseite > Brundisium, Diverses, SL allgemein > Wenn ich 3000 Prims hätte …

Wenn ich 3000 Prims hätte …

5. Juli 2012

Zwei Ansichten von Aquilonia. Ich habe für alle Bilder dieses Blogpostes die selben WL-Settings benutzt.

… was würde ich dann tun? Oder was, wenn es weniger wären?

Ich war gestern mit Harsiese, dem ehrlichen Kapitän, zu Besuch auf einer neuen Antiken-Sim. In letzter Zeit gibt es plötzlich eine ganze Menge neuer Sims mit diesem Thema und das kann mir selbstverständlich nur recht sein. Dann gibt es auch für uns Blood-and-Sand-Spieler endlich mal die Möglichkeit, dem gelegentlichen Hüttenkoller durch Reise auszuweichen. Thalab als Gladiator eignet sich natürlicherweise nicht zum Reisen, aber mit Harsiese habe ich ein für diese Zwecke wie gemachtes Pferd im RP-Stall.

Leider waren die bisher an den Start gegangenen Antiken-Sims eher zweifelhaft. Wobei sich das „zweifelhaft“ auf meine seltsamen Ansprüche bezieht. Jeder hat da andere Kriterien. Aber wenn ich eben höre, dass „Antike Evolved“ in Form des „Jeder kann Präsident werden!“-Wunderlandes gespielt wird, möchte ich das nicht haben. Da kann das schönste RP der ganzen bekannten SL-Welt stattfinden … mit so einem für meine Maßstäbe durchgeföhnten Setting mag ich einfach nicht intimer werden.

Brundisium, kennt ihr ja schon.

Aber nun gibt es Aquilonia. Entgegen der geographischen Realität am Meer gelegen, aber das kann mir mit dem Kapitän ja nur recht sein. Kenny war vorgestern zu Besuch, fand jedoch niemanden zum Spielen. Er warnte auch vor, die Simbebauung sei gewöhnungsbedürftig.

Ja, da hat er recht. Bautechnisch ist die Sim nicht gerade umwerfend. Das Argument „Es ist nur eine Lowsim!“ lasse ich mal nicht gelten, da ich erstens mit dem Finger gen Deepwood Motte zeigen kann und zweitens Brundisium als Viertelsimparzelle mit ebenfalls römischem Thema im Direktvergleich bedeutend besser aussieht.

… nur nochmal zur Erinnerung: Auch das ist „nur“ eine Lowsim.

Aber Aquilonia ist noch am Anfang, gerade erst fürs Spiel geöffnet – das wird noch. Da bin ich sicher!

Also auf zum RP! Harsiese hatte es etwas schwer, jemanden zu finden, da zwar zwei Leute da waren, diese sich aber in einem Haus befanden. Eine IM löste das Problem – manchmal muss man eben nachhelfen, bevor man nur dumm herumsteht und jammert, dass niemand mit einem spielen mag. Es kam dann die Gattin des Magistraten (nein, Adran, nicht schäumen … Ich vermute, dass da schlicht eine Verwechslung mit dem modernen Begriff stattgefunden hat. Mit Harsiese als ungebildetem Ägypter habe ich das einfach ignorieren können), mit der ich ein nettes kleines RP hatte. Endergebnis war, dass der Kapitän ein Intersim-RP angestoßen hat. Der brundisische Goldschmied hat jetzt auf jeden Fall einen Auftrag.

Die Leute von Aquilonia scheinen vom Verständnis des Settings her auch Brundisium ähnlich. Es mag noch hie und da holpern – aber wo tut es das erstens nicht (*hüstel* Longus ….) und zweitens bin ich mittlerweile unglaublich froh, wenn ich eine Antikensim finde, bei der weder Tempel-Escorts noch Legatinnen herumspringen.

Mann, ich bin so ein Freak … egal welches Setting.

Fazit des Abends: Die Sim mag nicht eben highend bebaut sein, aber die RP-Auffassung stimmt. Von daher – auf geht´s zum Intersim-RP. Zumindest meinerseits.

Wer es sich selbst einmal ansehen möchte, fahre hier entlang.

Advertisements
Schlagwörter: ,
  1. Adran
    5. Juli 2012 um 8:01 am

    Der „Magistrat“ ist etwas das uns Spartacus eingebrockt hat, weil die Amerikaner überfordert gewesen wären die Ämter des Cursus Honorum zu unterscheiden. In meinem Kopf übersetze ich „Magistrat“ immer zu „Ädil“ bei Spartacus. Ich vermute der wird in Aquilonia ähnlich sein…

    (Und „Magistrat“ ist technisch sogar korrekt – den Begriff gibt es – er sagt nur nicht viel aus)

    • 5. Juli 2012 um 8:20 am

      Das ganze Magistrats-Zeug war, soweits mir noch im Kopf rumeiert, eine Sammelbezeichnung für überwiegend ziemlich hohe Ämter, die aber mit der Verwaltung einer mittelgroßen Provinzstadt nicht viel zu tun hatten.
      Aber im ernst – das habe ich gestern einfach mal völlig außen vor gelassen. War fürs RP total irrelevant. 🙂

  2. 5. Juli 2012 um 9:54 am

    Soweit ich mich erinnern kann war der Magistrat nichts weiter als ein Sammelbegriff für Beamter, aber Wikipedia weiß da bestimmt mehr wie ich.
    Ich hätte aus unserem Longus ja so gerne einen Proconsul gemacht, aber leider wurden die Statthalter erst in der spät Antike so genannt *schnief*
    Für zukünftige Sim mit Entgleisungen ala Legatin werd ich unseren Longus demnächst als CEO von Brundisium vorstellen, das hat doch was, oder nicht?

    • 5. Juli 2012 um 9:58 am

      Wenn das Magistratsthema gar zu wichtig wird (besser nicht :D) wühl ich mich am Wochenende mal durch die Bücher.
      CEO ist toll. Er braucht ´nen Anzug. Oder Rollkragenpullover.

      Am Freitag taucht Harsiese dann mal in Brundisium auf und lobpreist den Wohlstand der anderen Stadt. 😀

  3. 5. Juli 2012 um 10:12 am

    Oder einen feinen Zwirn, so wie hier

    • 5. Juli 2012 um 10:29 am

      Besonders die Frisur hat was!

  4. 5. Juli 2012 um 10:15 am

    btw, haste mitbekommen? Wir haben doch immer diesen Gong gehört, diese Ufos, es müssen Beschaffer gewesen sein, denn nu is der Puff von Brundisium weg, inklusive der Weiber die da gearbeitet haben……….grausam,grausam

    • 5. Juli 2012 um 10:28 am

      War vermutlich zu hochpreisig für die Provinz.

      Aber im Ernst – das ist halt das Problem mit Themen-Sims. Brundisium ist nicht so sehr aufs bezahlte Poppen ausgelegt – wie auch? Thalab und Msanaa haben keine Kohle (oder sparen eisern), Harsiese war immer auf See wenn das Lupanar besetzt war, Quintus lebt derzeit finanziell auf ganz schmalem Schuh und Corinus ist mit seinem Weibe bedient. Blieben der Doctore, der Medicus und der Goldschmied.
      Also – back to the roots! 🙂

      • Serena
        5. Juli 2012 um 11:33 am

        Dem Doctore, dem Medicus und dem Goldschmied hilft aber das schönste Freudenhaus nix, wenn die Hetäre nie anwesend ist und auch keine sonstigen Lustspenderinnen 🙂

  5. 5. Juli 2012 um 11:25 am

    Es bleibt nur der Doctore…….der Medicus und der Goldschmied…ääähhhhhm *hüstel, keuch* sind irgendwie…naja…..egal…..ach ne, der Doctore fällt auch weg, der hat seine Sklavin Julia, die ihn anhimmelt, anbetet und vergöttert. Trotzdem, wäre der ein oder andere bestimmt ncht abgeneigt gewesen mal zu Puffen, bei den Anmachversuchen sind die Mauern der Herren ganz schön gebröckelt. Naja, nu isse Agape wech, der Puff auch, Spongebob und Patric wohnen auch nicht mehr im Mittelmeer.
    Im RP reizt mich das Thema eh nicht besonders, die sind mir persönlich immer zu willig, da fehlt total der Reiz 😀

    • 5. Juli 2012 um 11:45 am

      Da haste mal recht. 🙂

      • Serena
        5. Juli 2012 um 12:01 pm

        nein hat er nicht. Abgesehen davon das die beiden eine heimliche Liebe verbindet sind sie defintiv nicht grottenschwul. Sowohl der Medicus als auch Farshid haben durchaus Freude am anderen Geschlecht, frag mal Claudia mit den blonden Haaren 🙂
        Damit das mal klar ist 🙂

        • 5. Juli 2012 um 12:06 pm

          Also keinen meiner beiden Charaktere interessiert die heimlichen Vorlieben des Medicus – außer, dass Thalab sich zusammen mit Msanaa manchmal drüber lustig macht (immerhin hat sich Emnis Thalab gegenüber mal in dieser Richtung verplappert und der Syrer hat ein geradezu beängstigend gutes Gedächtnis für Belangloses :D). Von daher … chill! 😉
          Ich stimmte Kenny zu, dass zu einfach langweilig sein kann. Und da sind wir uns vermutlich einig!

        • 6. Juli 2012 um 10:05 pm

          Kann ich bestätigen *fg* Aber leider sind die Herren immer abwesend oder aber am verarzten. Das is schlimmer wie schwul 😛 da unanspielbar. Farshid hab ich an all meinen Abenden genau EINMAL getroffen. Ok. das aber dann auch heftig.

  6. Serena
    5. Juli 2012 um 12:11 pm

    Haha okay. Das der Jäger keinen Spass an einem Reh hat welches ihn aufspürt um dann darum zu betteln erschossen zu werden, das wird wohl jedem einleuchten 🙂

  7. kendrick mcmillan
    5. Juli 2012 um 4:30 pm

    Was die Primse angeht, so hab ich ja mittlerweile 5 Jahre Bauerfahrung und kann primstens mit Primsen jonglieren. Mein erster Club hatte über 500 Primse, 3 Jahre später hab ich das selbe Teil ohne Qualitätsverlust auf 250 reduziert und ich denke heute könnte ich den nochmal um etliches reduzieren 😀

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: