Startseite > Albernes, Diverses, Technik > Vorsichtige Annäherung

Vorsichtige Annäherung

20. Juli 2012

Eins ist sicher – Gimp und ich werden keine Freunde. Wir werden uns in einer Zwangs-WG bis zum Auftauchen meines richtigen Freundes Photoshop mit höflichem Hass arrangieren können, jedoch wird die Zeit keine Schöne werden. Auch Gimp 2.8 ist (für mich) ein Durcheinander und hat (natürlich) nicht die Funktionalität, die ich für ein flüssiges Arbeiten brauche. Gerade habe ich eine halbe Stunde gebraucht, das Bild hier oben nur mit ein paar Ebenenoptionen und einem Gradationsverlauf zu versehen. Zeilenauswahl hat der Gimp auch nicht, was bedeutet, dass ich zu faul bin, mit der normalen Auswahl ranzugehen und deshalb alle Linien drinbleiben.

Ja, ich weiß, Gimp kostet nichts und Photoshop im vierstelligen Bereich (das muss mir niemand sagen!), Gimp wurde von superschnaften, hochidealistischen Nerds immer mit Adobes Rechtsabteilung im Nacken unter Einsatz ihres Lebens entwickelt … more power to them. Ich freu mich trotzdem drauf, Mitte August wieder ein richtiges Bildbearbeitungsprogramm auch hier zuhause zu haben.

Und Windows 7? Bisher bin ich auf vorsichtige Weise glücklich. Die Kiste zackert noch ein wenig wegen Updates herum, aber alles wichtige ist installiert und läuft wie eine Eins. Der neue Niran´s Viewer haut mir nochmal 10 FPS mehr auf den Tanzboden – ich bin entzückt! Ich bin mit allen Deferred- und Tone Mapping-Haken an auf Deepwood Motte herumspaziert und hatte zwischen 20 und 30 FPS. Wunderbar. Lola hat sich zwar den Firestorm hier noch draufgepackt (kam wohl mit dem Niran´s nicht zurecht, muss ich mal nachfragen) aber ich denke nicht, dass ich den noch brauchen werde.

Beim RP gestern habe ich wohl einiges verpasst – zumindest habe ich Rias Zusammenfassungs-NC gelesen und bin nun der Meinung, dass Jonah etwas tun muss. Blinder Aktionismus in irgendeine Richtung. Genau mein Ding!

Ansonsten? In SLInfo ist mal wieder ein spaßiger Thread unterwegs. Sleen möchte gern Links tauschen wie früher Autoquartettkarten. Ziemlich seltsame Sache, meiner Meinung nach. Was soll das schon sein, außer windiges sich-anbiedern? Entweder man produziert gute Inhalte und bekommt dadurch Leser, oder man generiert mit derartigem Gesumse Klicks von Leuten, die sich das Ganze nur ansehen, weil das Schlagwort „Sex“ drin vorkommt. Gibt er ja sogar zu.

Ich habe lieber wenige aber regelmäßige Leser, die wiederkommen, weil ich hübsche Bildchen mache (von nackten Männern! Muhahaaa!) und amüsante (hoffe ich doch) Texte schreibe, welchletztere grammatikalisch und orthographisch nicht gar so augenblutig sind – und nicht, weil ich meine Links optimiert habe. So etwas klingt sogar schon widerwärtig stromlinienförmig.

Ich verlinke, was ich selbst lese – völlig egal, ob der/die/dasjenige mich zurückverlinkt (britische Fotografiekoriphäen werden den Teufel tun, ein deutsches SL-RP-Blog zu verlinken!). Wer nur verlinkt, weil er „mehr Klicks“ haben möchte, sollte sich mal überlegen, warum er eigentlich ein Blog führt.

Inhalte zu „optimieren“ oder wildes herumverlinken auf der „I´ll scratch your back if you scratch mine“-Basis bei einem privaten Hobby-Blog ist der Verlust der Integrität. Und wer meint, seine Leser wären zu doof das zu bemerken, hat den Grund gefunden, warum er keine Klickzahlen hat: Er sieht seine Leser nicht als interessierte, erwachsene Menschen, sondern als Stimmvieh. Und wer möchte schon gern so verarscht werden?

Und in allerletzter Konsequenz muss man sich schließlich noch selbst in die Augen sehen können: Habe ich etwas getan, weil ich Spaß daran habe und eventuell noch Leuten Freude und/oder Ärger beim Lesen beschert? Oder habe ich nur ein schönes Gefühl, wenn ich blaue Balken in der Statistik ansehe …?

Ich persönlich möchte Ersteres.

Aaaaand now to something completely different: Heute abend ab 20 Uhr gibts böse schwarze Musik von Kenny auf die Ohren! Und zwar genau hier. Ich tue mein Bestes, dort zu sein, denn gepflegter Industrial ist eine meiner Lieblingsbaustellen.

Advertisements
Schlagwörter: , ,
  1. Mell
    20. Juli 2012 um 9:21 am

    Ob du etwas verpasst hast hmmm vielleicht war es besser das du nicht zwischen die Fronten geraten bist…obwohl, vielleicht wüsste Ria dann jetzt nicht mehr als gut für sie ist und für dich.
    Es hat viel viel spaß gemacht gestern mit ihr zu spielen, eine Herausforderung war das.
    Ich freu mich auf`s nächste mal.
    Nächste Woche bin ich nicht da, wir machen Urlaub.

    • 20. Juli 2012 um 9:22 am

      Viel Spaß dabei – schlimmer als hier kann das Wetter nirgendwo sein (Spitzbergen mal außen vor gelassen)! 🙂

  2. Mell
    20. Juli 2012 um 9:35 am

    Die beiden großen Kinder sind in Spanien und machen uns ne lange Nase .-) Ich hoffe auf ein paar Sonnenstrahlen und mich entschädigt der Blick aufs Meer….es muss ja garnicht 35 Grad sein. Trocken wäre allerdings ne tolle Sache!

  3. 20. Juli 2012 um 9:44 am

    Die Ironie des Schicksals an der Sache „Werbethread“ für mich ist diese: Sleen macht professionell in Marketing. Ich kann mir kein fachkundiges Urteil über seine Fähigkeiten erlauben, offenkundig kann er davon als seinem Beruf gut leben, einige Arbeitsmethoden erscheinen mir ein wenig unkonventionell, was ja nichts schlechtes sein muss, denn wer nur auf ausgetretenen Pfaden wandelt hat es schwer neue Ufer zu erreichen.

    Zasta wiederum, der als Kreativer und von Schlipsträgern gebeutelter Mensch diese lieber nur von weitem sieht, macht zweifelsohne gutes Marketing, auch wenn es nicht sein oberstes Ziel ist.

    • 20. Juli 2012 um 10:17 am

      Ich mache kein Marketing. Ich versuche nur, das von Rockzeitschriftenkritikerdarstellern totgerittene Wort der „Authentizität“ irgendwie ein wenig wach zu halten. Soll heißen: Ich möchte mich und andere nicht verarschen. Und Marketing ist für mich professionsgewordenes Verarschen. Ich habe nichts gegen Information („Hey, Du kannst Assassin´s Creed III vorbestellen!“) aber ich hasse dieses Angebiedere, das in nahezu allem, was Sleen so als „Professioneller“ (wir alle wissen, welche Berufsgruppe man noch als „Professionelle“ bezeichnet. 😉 ) unternimmt, um sich ins Gespräch zu bringen. Ironie des Schicksals, dass ich – wenn auch mit negativer Konnotation – mithelfe …

      • Tanja
        20. Juli 2012 um 10:57 am

        Was nützt das schon?? Vorbestellen?! Es bleibt trotzdem der 31. Oktober. Eine Ewigkeit….

  4. 20. Juli 2012 um 11:10 am

    Ich hab mir die beworbene Seite nicht mal angeschaut, mein Interesse war schon bei der Art wie sie beworben wurde bei Null. Professionell… naja das sind die Bild und „Magazine“ sowie Talkshows im privaten TV auch irgendwie. 🙂

    „Sex“ erhöht die Anzahl der Seitenaufrufe… Wow aber nein Danke, die Leser mag ich gar nicht haben und da tingel ich lieber bei meinen niedriegen aber konstanten Klickzahlen rum. Achja und da ich eh nichts in der Hose habe, was ich zu einem Größenvergleich hernehmen kann, sage ich zu 7.500 in 2 Monaten nichts. ^^

    • 20. Juli 2012 um 11:51 am

      Du könntest mit einem „Fredi nackt im Dschungel mit einem Rudel Gorillas“-Beitrag und den Tags „Sex“, „Titten“ und „Pommes mit Mayo“ ohne Probleme 7500 Klicks in zwei Tagen generieren. Gewusst wie! 😀

      • 20. Juli 2012 um 12:54 pm

        „Dicke Dinger“ und das Vorstellen meiner Primbrüste hatte einen ähnlichen Effekt. Hmm… ich geh mal meine Primbrüste raussuchen. 😉

  5. 20. Juli 2012 um 11:14 am

    Dazu passt als Antwort dieser Beitrag von „drueben“:
    Wir zeigen lediglich unseren Besuchern unsere gegenseitigen Blogs, und werden dadurch bei Leuten die sich fuer Themen rund um Second Life interessieren ein klein bischen bekannter – thats all.
    http://www.slinfo.de/forum/marktplatz-handelsforum/29722-second-life-blogs-linktausch-4.html#post528548
    Iss nix schlimmes und hat auch nichts mit Prostitution zu tun 🙂

    • 20. Juli 2012 um 11:47 am

      Dazu wiederum passt weder Dein reißerisches „7500 Klicks in den ersten zwei Monaten“ noch das „entstanden durch How to Fuck und Gor“. Ganz zu schweigen von Deinem „professionellen“ Gebabbel, das Barth und Fredi zu recht suspekt vorkommt.

      Für Leute, die sich für das Thema SL in Blogs interessieren, bringt eine Linksammlung in einem Forum mehr, denn da ist das ganze gebündelt und „gereinigt“. So wie Du das bewirbst, ist das nur eine Deiner üblichen „Hallo, hier bin ich“-Nummern. 😉

  6. Serena
    20. Juli 2012 um 12:55 pm

    OMG
    gestern war Donnerstag.
    Ausser in meinem Kopf, da war Mittwoch. Shit.
    Ich hab es gegen halb elf gemerkt als ich Anny mal kurz on hatte, seufz.
    Okay. Red steht in den Startlöchen sich am Montag dran zu erinnern das Montag ist.
    Und ich danke Euch für die Gruppenmitteilungen, so weiss man doch wenigstens was passiert ist!

    Gimp ist nicht kostenlos Zasta. Gimp bezahlste zwar nicht mit Kohle, Kies, Schotter, Mäusen, Penunzen, aber dafür mit jeder Menge Nerven! Wenn es eins gibt was ich hasse ist es Gimp!
    So gut gemeint es sein mochte als es ins Leben gerufen wurde.
    Nun bin ich ja auch kein erklärter PS Fan. Aber im Photoshop weiss man wenigstens eine Logik in der Menüführung zu erkennen und hat nicht tausend verschiedene Fenster offen nur um einen geradlinigen Weg zu gehen………

    Verlinken? Das halte ich eher wie Zasta. Ich pack die Links in die Blogroll von Blogs die ich lese. Mehr oder weniger regelmässig. Und wieviele Leser mein Blog hat ist mir eigentlich relativ wurscht, und wenn es nur drei sind, die aber wirklich interessiert!
    Nur, lass Sleen doch seine Linkbörse! Chacun à son goût, oder?

  7. NiranV Dean
    20. Juli 2012 um 1:43 pm

    Hattest du noch Linien im Bild wenn du FXAA ausgeschaltet hast und Tone Mapping an? Ich nicht mehr , seit ich Tone Mapping eingebaut habe und auf Linden Rendering umgesprungen bin (was eben auch das neue SSAO und die von haus aus knackigeren schatten wwelche ich hatte kaputt macht) habe ich nurnoch ganz ganz leichte Linien gehabt , und mit deaktivierten FXAA so wie ich mal irgentwo gelesen habe (soll ja helfen) waren dann garkeine mehr. Ich kann nun einwandfreie 6000×3306 Bilder schießen =D

    die bilder sind übrigens nur sehr simpel einfach mit GIMP runterskaliert auf 1920×1058 , bei einem oder zwei glaub ich hab ich mal testweise Sinc3 als Interpolationsmethode ausgewählt , das ergebnis war viel besser (erstes bild)

    • NiranV Dean
      20. Juli 2012 um 1:45 pm

      ah whoops und ich seh grad beim dritten bild hab ich FXAA verwendet , da sieht man die ränder leicht >.>

    • 20. Juli 2012 um 2:06 pm

      Werde ich mal testen, wenn ich ab Montag wieder etwas mehr Ruhe für SL habe.

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: