Startseite > Brundisium, In Character, Out Of Character > Privatvorstellung in Brundisium

Privatvorstellung in Brundisium

22. Juli 2012

Er kam aus der Dunkelheit zwischen den Insulae, schlich bis zur Taxushecke hinter der Mauer. Dann – ein schneller Sprung, fest zupackende Hände an der Ziegelkrone, ein brauner Leib, der im Fackelschein herzschlaglang bronzefarben aufleuchtete … dann war er im Inneren des Tainingshofes.

Thalab atmete erleichtert und zufrieden tief aus und schlenderte dann zur Gladiatorenunterkunft, wo er im Dunkeln über Msanaa würde fallen können.

Ein schöner Abend! Und er hatte noch dazu ein – zugegebenermaßen nicht sehr schweres – Rätsel gelöst.

Die Matrone, die seinen Namen an die Hauswand gepinselt hatte …. existierte nicht. Denn es war … Aber der Reihe nach. Abends hatte er auf Serena gewartet. Ihre Herrschaften befanden sich in Rom, Capua oder an anderen Orten, die Thalab egal waren, solange ihn nur viele, viele Milia von Corinus trennten und so konnte er nun tatsächlich einmal relativ ungestört Serena sehen. Warum sie aus Richtung des Ludus Calpurnianus ankam, blieb jedoch zunächst verborgen.

Sie zogen sich auf den kleinen Bootsanleger am Kanal hinter dem ägyptischen Kontor zurück und Thalab konnte sein Anliegen vorbringen.

… und wieder einmal beweisen, dass ihm Serena ein völliges Rätsel war, denn zunächst ging alles so gründlich schief, sie verhedderten sich so gründlich in kulturellen Unterschieden über den Sinn und Unsin von Grafitti, dass Serena im Kanal landete, wo sie wütend im Dreckwasser (Bisamratten!) herumpaddelte.

Wie immer bei diesen Momenten des ihm unverständlichen Durcheinanders wandte der syrische Gladiator die einzige Taktik an, die ihm einfiel: Er sagte gnadenlos die Wahrheit, in der Hoffnung, dass irgendetwas davon positive Wirkung entfalten würde.

Und – egal was Msanaa behauptete, der Wahrheit, wenn es um Frauen ging, immer nach Lust und Laune auslegte und damit hervorragend zurechtkam – manchmal half es tatsächlich, sich einfach mal nicht aus der Affäre quatschen zu wollen. Ganz genau wusste Thalab nicht, was er nun richtig gemacht hatte, aber plötzlich waren sie auf dem Weg zum Badehaus, um in das frisch renovierte und gerade erst eröffnete Gebäude einzubrechen.

Was für ein Luxusschuppen! Beide waren so geblendet von all dem Marmor, dem noch vom Tag gewärmten Wasser und den leuchtenden, hauchfeinen Stoffdrapierungen, dass sie erst einmal mit offenem Mund staunten.

Diese Ehrfurcht hielt naturgemäß nicht besonders lange. Und das „Wir sind reiche Römer“-Spielchen verlor für die Beiden sowieso nie seinen Reiz, so dass der syrische Großgrundbesitzer Thalab und sein hochedles Weib die Domina Serena ziemlich bald das leere Badehaus für ihre Zwecke in Besitz nahmen.

Aber spät wird es immer irgendwann – selbst im Traumland der reichen, freien, römischen Bürger. Und so verabschiedeten sie sich und Thalab rannte zum Ludus zurück, wo ochsenblutrot die Zeichen, die er nicht lesen, nun aber verstehen konnte, an der Mauer prangten.

———————-

OOC: Tatsache – Kenny hat im Brundisium-Sommerurlaub das Badehaus renoviert. Das mussten wir natürlich einweihen. Wir hatten Brundisium für uns alleine und konnten deshalb mit Bücher-Emotes um uns schmeißen, was mir richtig viel Spaß machte. Ich habe jetzt schon wieder kribbelige Vorfreude auf den RP-Beginn – ich habe einen Eimer voll Ideen. Okay, derzeit fast nur fürs Kämpfen, aber ich werde mir alles, was mir diesbezüglich durch den Kopf rauscht, auf eine NC packen, damit es nicht verschütt´ geht.

Ansonsten: Ein Typ, der über irgendeiner Gor-Evolved-Sim eine GoT-Skybox bauen wollte, hat uns Deepwood Motte gecopybottet. Wäre vermutlich nie rausgekommen, wenn er nicht Mila nach irgendetwas die Taverne betreffend gefragt hätte. Klassischer Fall des Second-Life-Darwin-Awards. So schnell wie Mila einen AR schrieb, konnte der Junge gar nicht gucken. Unrechtsbewusstsein hatte er allerdings nicht. Menschen gibt´s, die gibt´s einfach nicht!

Noch mehr Ansonsten (wie immer): Harsiese und Julius waren auf der Legatinnen-Sim zu Besuch. Da aber sonst keiner dort war, haben wir uns nur umgesehen und sind dann mit Lola bei Discord Design Haare kaufen gegangen, die aussahen wie Netzwerkkabel.

Advertisements
Schlagwörter: ,
  1. Serena
    22. Juli 2012 um 11:31 am

    Jaaa schöne Screens dank Niran’s! Was für ein kristallklares Wasser……

    Ich hab festgestellt das es wunderbar ist wenn man para emotet. Man hat sooo viel Zeit während man auf des Anderen Emote wartet mit der Kamera herumzuspielen. Ich habe unglaublich viele gemacht, unter anderem ebenso wie Du „Unterwasser“ mit Focus nach oben. Allerdings fielen die aus meiner Auswahl. Schön das ein solches bei Dir drin ist 😉

    Jaa Kenny hat das Badeshaus seehr schön gemacht. Oder lag das nun an Serena’s Geselltschaft? Ach ja was ich noch sagen wollte, nimm mir nicht übel das ich beim ooc Verabschieden leicht flirtete …. aber am Ende des Plays gab es ausnahmsweise mal „Immersionsstufe 4“, und aus der fand ich nicht so schnell raus wie ich nen Char normalerweise verlassen kann *zwinkert*

    • 22. Juli 2012 um 11:47 am

      War definitiv ein schöner RP-Abend. Ich glaube, ich muss tatsächlich mal Thalabs Vater als Avatar bauen – so ein Eselhirte mit extrem konservativen Wertvorstellungen. 😀

      • Serena
        22. Juli 2012 um 12:17 pm

        Na dann weisst ja an wem Du Dich orientieren wirst, die Vorlage bietet doch Pepe bereits nä?

        • 22. Juli 2012 um 1:02 pm

          Stimmt. Obwohl ich ihn mir eher so mit nem Stock vorstelle, mit dem er wie so ein sizilianischer Don den Leuten nur kurz auf die Finger haut.

  2. NiranV Dean
    22. Juli 2012 um 4:23 pm

    hattest du nun ohne FXAA probiert? und selbst wenns dann immernoch ist , Runatai Linden unser retter hatt nun endlich nen Fix geschrieben , der allerdings für extreme instabilität sorgen könnte unter gewissen umständen. Dafür wird er sich aber lohnen, laut seiner Aussage hatt er nen ganzen Happen umgeschrieben. Momentan durchläuft der patch die QA von Linden , hoffen wir mal das er durch kommt 🙂

    Auch wenn mir laut Runatai´s Erklärung nicht klar wird warum meine GTX 460 im gegensatz zu seiner GTX 560 die Bilder bei doppelter Auflösung (er konnte bis 3500er und ich kann bis 6000er Auflösung) ohne Artefakte frei aufnehmen kann, da seine Karte schneller ist und meines wissens nach auch mehr speicher hatt sofern es keine von einem Billighersteller ist.

    • 22. Juli 2012 um 4:45 pm

      Ich habs noch nicht ausprobiert, da mir nicht ganz klar ist, was ich dafür tun muss und was abhaken etc.

      • NiranV Dean
        23. Juli 2012 um 10:34 pm

        Einstellungen – Anzeige & Sound – Grafikeinstellungen – Kantenglättung Dropdown auf Deaktiviert stellen (ganz unten links der letzte dropdown)

        • 24. Juli 2012 um 6:42 am

          Merci, probiere ich heute abend mal ein wenig damit rum!

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: