Startseite > Diverses, Rollenspielpraxis > Am unteren Ende der Welle

Am unteren Ende der Welle

3. August 2012

Würde ich jemals ein Comic mit meinen Charakteren zeichnen, würde der Dude so aussehen. Keine Ahnung, warum ich das Gestern gemacht habe. Mir war danach. Man beachte den „unhappy little tree“ im Hintergrund.

Ansonsten war mir allerdings praktisch nach nichts. Ich war nicht im RP. Ich war eine Stunde lang on, habe mich mit Adran, Tanja und Kenny unterhalten und meinen Meeroonen dabei zugesehen, wie sie ein Nest gebaut haben. Ist ein geishafarbenes Meeroo mit Tigerohren irgendwie toll (und was ist geishafarben überhaupt? Mir fiele nur weiß mit schwarzen Zähnen ein)? Ist ja egal, ich hab den Klumpen ins Inventar genommen, da ich nicht vermehren möchte, die sexgeilen Gesellen aber nur mit viel Geld daran hindern kann. Und viel Geld habe ich im Moment nicht, weil das Geschäft in SL derzeit mau ist. Keine Ahnung, Sommer, was weiß ich.

Und nach dieser Stunde nur Gerede bin ich off. Ich hatte gehofft, meine Lust auf Spielen käme wieder, tat sie aber nicht. Mir gings einfach nur schlecht. Und weil ich mit meiner schwachsinnigen Deprimiertheit niemandem im RP oder sonstwo auf den Sack gehen wollte, bin ich um kurz nach acht ins Bett und habe die Decke angestarrt.

Ich überlege, einen meiner Brundisiumchars aus dem Plot zu nehmen. Kenny würde mich dabei unterstützen und schien interessiert, weil ihm mit dem Gegenstück auch die Ideen ausgehen. Ein Paar gemeine germanische Gladiatoren wäre interessant. Mal schauen.

Mir fällt es immer immens schwer, einen länger als ein, zwei Monate gespielten Charakter aufzugeben. Kann man unprofessionell und weich im Kopf nennen, ist aber so. Genau wie ich auch keinen meiner Charaktere grundlos umlegen würde. Irgendwie steckt doch bei aller rollenspielerischen Distanz ein Stückchen von mir in den lustigen Kerlchen – und das möchte ich natürlich nicht einfach loslassen. Brundisium hat den Vorteil, dass „der Ludus in Capua“ als eine Art Charakter-Altersheim etabliert ist. Würde die Sache einfacher machen. Mal sehen. Ich bin noch nicht sicher, was ich tue. Vor allem sollte ich dergleichen nicht aus heißer Wut und Verletztheit entscheiden, sondern es runterkühlen lassen. Ist noch Zeit. Erstmal Apokalypse-RP am Wochenende (falls ich bis dahin meine Motivation wiedergefunden habe), dann sehen wir weiter. Etwas Rationalität hat noch nie geschadet.

Nachtrag und unentschuldbarerweise fast vergessen: Hatte gestern eine nette Dame in IM, die unsere GoT-Sim besucht hat und sich vor Lob fast überschlagen hat. Ich hab natürlich sofort die Designerin (Mila) genannt und mich für das Lob bedankt. Anscheinend ist die Sim mittlerweile so eine Art Touristen-Nationalpark. Gibt Schlimmeres!

Advertisements
Schlagwörter:
  1. 3. August 2012 um 8:13 am

    Mein erster Gedanke bei dem Bild war „Och, da würden sich Regenbogenfarben als Hintergrund aber auch gut machen.“ 😀
    Oder vielleicht noch ein Bauarbeiterhelm und lauthals „Macho Man“ angestimmt.

    Hmm… muss am Shirt liegen. ^^

    • 3. August 2012 um 8:14 am

      Du denkst definitiv zu eindimensional, Fredi. 😉
      Denn eins ist mal sicher – der Dude ist so asexuell wie eine Parkuhr. Um an irgendwas in der Richtung auch nur zu denken, hat der zuviel Irrsinn hinter den Augen.

  2. Serena
    3. August 2012 um 9:14 am

    Thalab ins Altersheim schicken?
    hm.
    Runterkühlen klingt sehr gut.
    Wenn es sich dann immer noch danach anfühlt, musst Du wohl tun was ein Mann eben tun muss……
    Aber bitte tu es nicht „im Affekt“!

  3. 3. August 2012 um 10:49 am

    Tut mir leid das es dir gestern so mistig ging! Ich hoffe es ist heute schon wiedr besser. Als ich um zwanzig nach acht online gekommen bin hab ich unendlich lange alleine im Gasthaus gesessen und die Vermutung in meiner Abwesenheit wären alle vom Monster aus dem Wald gefressen worden. Hab ich so auch in die Gruppen Im geschrieben. außer Adran war da niemand.
    Als ich gerade ausloggen wollte und in im nochmal geschrieben hatte das ich mir nicht vorstellen kann das heute so garniemand da ist, kamen dann doch noch Ria, Andera und Stiller.
    Es war eigentlich ein nettes RP wobei ich glaube Stiller fand, das wir zuwenig Angst hatten.
    Jedenfalls habe ich das so verstanden.
    Ist aber auch schwer Angst zu haben vor jemandem der nicht furchteinflößend aussieht. Egal ob mit oder ohne eindeutige Geschlechtsmerkmale. Nackt ist nackt und unbewaffnet.
    Das Bild welches du von Stillers Wildlings Char gemacht hast….da hätte ich dann auch richtig Angst gehabt.
    Sorry Stiller, wenn zumindest meine Reaktion auf dich nicht angemessen war.

    Und du Zasta, lass deine Mädels nicht so offt alleine, die kommen nur auf dumme Gedanken. Gestern war der Ser da und hat aufgepasst das die nirgens mit hingehen. Also das Ria nirgens mit hingeht, wobei Maryam sie nicht hätte alleine gehen lassen.

    Ich hoffe Montag hast du wieder Lust 🙂

    • 3. August 2012 um 10:53 am

      Hoffe ich auch.

    • stiller Himmel
      3. August 2012 um 11:33 am

      Das war gestern ne verzweifelte und damit dumme Aktion wenn einem das Dach aufn Kopf fällt. Ich wollte Spass- den hab ich gekriegt, nur auf meine Kosten- deshalb der Pief im Gruppenchat.

      Aber was hab ich auch erwartet bei der Ausgangslage… srsly. Ich bin mindestens genauso schuld an der Entwicklung, Schwamm drüber. Mal schaun wie das ausgeht, es musste ja eh irgendwann der Punkt kommen wo der Wilde ausm Gebüsch kommt. Von all den unglücklichen, deprimierten Seelen um mich herum zu schliesen besser früher als später, bessser platt als subtil. Gefällt mir auch nicht hundert pro. Aber ich bins von SL fast gewohnt das es mir bei jeder Gelegenheit auf den Tisch kackt, also kann ich daraus auch Türmchen machen. When life gives you lemons und so… 😉

      • 3. August 2012 um 11:40 am

        Solange „Das Rudel“ nicht MIR auf den Wirtshaustisch kackt und daraus Reviermarkierungstürmchen baut, war´s nicht zu platt. 😉

        Ich denke schon, dass wir auch mit subtileren Farben malen können. Ging in unserem 1:1-RP bei den Findlingen ja auch. Ist Situaionsabhängig. Und seien wir ehrlich – so wie unser Ser Lionels manchmal druff ist, MÖCHTE man nackt rumrennen! Zumindest Jonah. Nackt, blaubemalt und schreiend. Dabei einen Stock schwenkend … Weia, das wird Mowgli reversed .. Jonah zieht in den Wald!

  4. Andera
    3. August 2012 um 11:28 am

    das mit deinen Depri ist aber blöd, wurdest gestern vermisst als wir einen Nackten Spinner oder Wildling in dem Gasthaus hatten

    • 3. August 2012 um 11:30 am

      Im Gasthaus? Da war er aber mutig. Ich hab ihn im RP eher als unwissend über Dinge wie Häuser und Zivilisation wahrgenommen.

  5. 3. August 2012 um 11:35 am

    Ja, er hat da sogar auf der Bank gegessen und Wasser getrunken so nackt wie er war.

  6. 3. August 2012 um 11:43 am

    Happy Tree? Unhappy Tree? Ich kenn bloß die Happy Tree Friends : http://www.youtube.com/watch?v=165VjNKRNdw

    Wie ich schon sagte, einen Char muß man nicht aufgeben, es gibt immer möglichkeiten diese zu pausieren. Als wir damals das gorenaische Thentis Hills aufgaben und ich mich zur ersten Gorpause entschied, hab ich ihn kurzerhand als Ruderer auf eine cosische Galeere gepackt, sokonnte ich ohne Probleme als Servius mal wieder in Gor reinschauen, aber Kenny blieb auf der Galeere und sollte mir der Wahnsinn meine letzte Gehirnzelle rauben und ich Kendrick himself wieder nach Gor schicken, so würde ich das dann auch ausspielen, das er wieder von der Galeere runter ist.

    Und am Samstag gibt es keinen Depri, klar, immerhin hab ich eine Dose weiße Bohnen (ein Jahr übers Haltbarkeitsdatum, ein Einmachglas mit Aprikosen (oben is Schimmel drauf, macht aber bei Eingemachtem nix) und ein Poster von Justin Bieber zu verkaufen 😛

    • 3. August 2012 um 11:49 am

      Wow … Dein Angebot kommt dem Dude wie das Mana der Götter vor. Ich habe noch 9 Klondike Bars (natürlich nur noch Flüssigkeit in Plastikverpackung. Das sind immerhin Icecream-Sandwiches!) und zwei Twinkies. Außerdem Trockenfleisch.
      Das Poster des Bieber … hmmm…. könnte interessant sein, immerhin hat man ja so seine eigenen Vorstellungen der Hölle. 😉

      Und ja, ich sagte ja, dass ich das Altersheim in Capua toll finde. Die beiden Helden sitzen auf der Veranda in Schaukelstühlen und brüllen „Gerroff my laaaawn!!“

      Twinkies

      • 3. August 2012 um 2:04 pm

        ich habe noch drei nur leicht gebrauchte Mao Bibeln zu tauschen ^^

        • 3. August 2012 um 4:05 pm

          Hm. Sind da Bilder drin?

          • Andera
            3. August 2012 um 4:56 pm

            klar doch

  7. 3. August 2012 um 12:15 pm

    Zumal die ja auch tatkräftig den Doctore unterstützen könnten, der bildet Gladiatoren zu totalen Kampfmaschinen ausund die beiden zeigen den Gladis wie man Chaos stiftet und zum Beispiel Ratten in ander L…….äääähm…..ja……Ratten zubereitet *hust*

    • 3. August 2012 um 12:18 pm

      Als ob BRundisium nicht reichte … Chaos auch im Landesinneren!

  8. 3. August 2012 um 12:44 pm

    also, ich habe ja ein Beweisfoto von dem Nackten Wildling mit dem langen hmm Zopf ^^

    Lionels hat den einfach für einen Dorftrottel gehalten, lustig aber wohl Harmlos, schon wegen dem mauzt Geräuschen am Anfang.

    Das ist ja beim RP immer das Problem man kann nie steuern was die anderen empfinden, außer man schreibt deren Rollen und das will ja wirklich keiner

    • stiller Himmel
      3. August 2012 um 2:17 pm

      Ist doch ok. Lionel wird sicher auch irgendwann mal die Nachteile seines Verhaltens zu spüren kriegen 🙂

      • 3. August 2012 um 4:05 pm

        Kann amn Dich dafür mieten? 😀

      • 3. August 2012 um 7:34 pm

        bekommt er oft genug,
        und er ist auch anstrengend zu spielen aber macht deswegen auch Spaß

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: