Startseite > Albernes, Brundisium, Diverses, In Character, Out Of Character > Gebt mir ein Museum und ich werde es füllen

Gebt mir ein Museum und ich werde es füllen

8. August 2012

… sagte Pablo Picasso einmal. Und fast zweitausend Jahre vor ihm hat schon einmal jemand diesen Satz mit aller Kraft beherzigt – oder es zumindest versucht, bis er das Interesse an der Malerei als Ausdrucksform verlor und wieder zur Gewalt zurückkehrte: Thalab aus dem Ludus Calpurnianus.

Wenn auch der Abend wenig künstlerisch begann. Erst mit einem Anraunzer des Tribuns, den Thalab innerlich aber großzügig verzieh – der Offizier hatte bei Wetten gegen Thalab ordentlich Geld verloren, da war eine gewisse negative Grundstimmung vermutlich nur allzu natürlich.

Dass dann aber Dominus Quintus auch nicht allzu gut gelaunt war und herumorakelte, dass, sollten Thalab und Msanaa noch einmal bei Aktionen gegen den Ludus Granatus erwischt werden, sie sich auf einen netten, ungemütlichen Erziehungsurlaub im Ludus in Capua freuen dürften, verletzte den Syrer ein wenig. Immerhin konnte man ihm und dem Nubier sehr wenig wirklich nachweisen. Trotzdem versicherte er natürlich, dass Diskretion ihrer beider zweiter Vorname oder ihnen zumindest vom Hörensagen bekannt sei.

Als er seinen Lanista schließlich glücklich an Domina Faba losgeworden war (eigentlich mag Thalab Quintus gelegentlich ganz gerne – immerhin hat er ihn nicht töten lassen, das bringt einen Stein ins Brett – aber wenn man Vorträge über Strafmaßnahmen bekommt, ist man bestrebt, die Stimmung zu bessern), konnte er das tun, was er schon den ganzen Abend vorhatte: Dem interessierten Publikum sein aktuelles Œvre vorzuführen. Es trägt den Titel „Ich ficke deine Sklavin, Granatus!“ (nur virtuell, da der Künstler des Schreibens nicht mächtig ist) und ist eine postmoderne Auseinandersetzung mit den Anforderungen des Lebens als Solchem im Stil der Art Brût.

Das Zielpublikum war zwar nicht ganz so euphorisch wie vom Künstler erhofft (verdammte Kritiker!), jedoch war das Echo positiv genug, um Folgewerke mit der möglichen Erweiterung auf ein murales Tryptichon in Aussicht zu stellen. Zunächst würde Thalab jedoch an der Zusammensetzung der Farbe arbeiten müssen. Weitere Tests auf dem schlafenden Msanaa wären wohl von Nöten.

Alles in allem ein Abend mit fünfzigprozentigem Unternehmenserfolg.

——————-

OOC: Erster Abend nach der Sommerpause in Brundisium. Ich war zwar Emotemäßig noch etwas sparsam drauf und in der Gladiator-Rolle eingerostet, doch habe ich schon wieder die Antiken-RP-Vorfreude, die ich vermisst habe. Mein RP-Zögern in dieser Richtung scheint auch auf dem absteigenden Ast – alles wird gut! Und Kenny hat Msanaa und Thalab einen Königsweg zum Urlaub in Capua gebaut. Nicht, dass das nötig gewesen wäre … die zwei schaffen es problemlos auch ohne Ansporn, sich in Schwierigkeiten zu bringen.

Außerdem gab es zwei Neuspieler. Einmal eine Patrizierin, die ich allerdings nicht persönlich traf, weil ich schon bei Thalabs Vernissage war, als sie eintraf und zum anderen Adran, der sich als Gladiator beim Ludus Granatus verdingt hat. Mehr Gegner – mehr Ehre! Und mehr Geld. Wunderbar.

Völlig anderes OOC: War ich seit Anschaffung der Meeroonen schon ziemlich in die uncoole Schublade gerutscht, so ist seit gestern Abend amtlich, dass ich in der Mensa nie wieder am Tisch der guten Leute sitzen darf. Ich habe von Mutti Johanna erfahren, dass sie den Sleen mal wieder neu ausstaffiert. Soweit – so uninteressant. Doof nur: Sie kauft ihm den selben Skin, den ich mit Zasta in seiner „normal-nicht-RP“ und früher-Gor-Erscheinungsform habe. Zwar zufällig, aber das ist trotzdem nicht schön. Tanja wollte mich selbstverständlich sofort von der Friendlist kicken, ließ sich dann aber darauf herunterhandeln, dass ich noch mit ihr sprechen darf, solange ich eine Papiertüte über dem Kopf oder Burka trage. Ich könnte natürlich die Flucht nach vorn antreten und einen neuen Skin kaufen. Aber erstens mag ich den Skin sehr gerne und zweitens habe ich ihn bald anderthalb Jahre – ich habe mich an ihn gewöhnt. Bleibt die Hoffnung, dass Mutti ihrem Buben die Haut sicher nicht in der dunkelsten und unrasiertesten Variante gekauft hat. Und dass die Beiden dank eines sicher extrem seltsamen Shape soweit von jeder Ähnlichkeit entfernt sind, dass ich beruhigt schlafen kann. Sicher – wer bei einem recht mainstreamigen Label kauft, muss mit solchen Konsequenzen rechnen. Insofern ist das eigene Schuld. Und bei Millionen von Spielern in SL kann man auch guten Gewissens davon ausgehen, nicht allein die wunderschöne Prinzessin zu sein. Also … dann gilt mal in meinem Fall: Keep calm and carry on.

Noch mehr OOC? Ein wenig. Ich muss mich über dieses Pathfinding schlau machen, über das Barth so hyperventiliert. Nicht, dass uns das Valar Morghulis lahm macht. Da hört man nun Stimmen in beide Richtungen. Die einen sagen „Quatsch, keine Performance-Einbrüche“ und die anderen sagen „Rette sich wer kann! Aaaahhrrgh!! Hilfe!“ Keine Ahnung, wer nun recht hat.

Nachtrag: Nach der Mutti-Verstörung wird es wieder besser. Kenny hat aus Versehen Rondry nachgebaut für seinen Germanen. Na, wer legt nach und bastelt sich Jonah oder den irren Trader? Ich gebe Hilfestellung: Jonahs Skin ist von The Abyss und der des Dude von Tellaq. Beider Haare sind von Jaryth´s Barber Shop. Ich fühle mich jetzt in jedem Fall mit der Welt versöhnt. Und die Matronen in Brundisium kriegen was zu gucken. Denn immerhin bekam Rondry ja durchaus positive Kritiken. Na gut, mein Germane weniger, der hat nur Besorgnis wegen seiner Augenringe geerntet. Aber mit so einem schicken Kerl wie Kenny ihn dann spazierenführen wird an seiner Seite, wird auch was für ihn abfallen.

Advertisements
Schlagwörter: ,
  1. 8. August 2012 um 8:23 am

    Hyperventilation? Naja.

    Pathfinding selber ist eine schöne Sache. Die Art und Weise, wie Linden Lab es eingeführt hat ist, sagen wir – mittelprächtig. Damit es gut auf der eigenen Sim arbeitet, braucht es gewisse Vorarbeiten, die man mit dem Viewer von LL erledigen muss.

    Geschieht das nicht und jemand lässt PF-Objekte über die Sim laufen, dann kann das – kann, muss aber nicht – bis zu 4 ms bei normaler Sim/1ms bei Homesteadsim der Simleistung an sich ziehen. Nun müssen wir alle keine Hellseher sein, um zu wissen, dass gerade RP-Sims auf denen jeder rezzen kann, gerne von Griefern heimgesucht werden und es ist nur eine Frage der Zeit, bis diese die ersten Schwachstellen in der Implementierung finden werden, um damit ihren Mist zu treiben.

    Also ist es besser man betreibt eben Vorsorge als Nachsorge.

    • 8. August 2012 um 8:36 am

      Die einfachste Sache wäre also, rezzen ohne Gruppe abzuschalten, wenn man keinen CM verwendet. Das kann ich auch ohne Lindenviewer.

      • 8. August 2012 um 9:17 am

        Wenn das möglich ist: ja. Auf vielen RP-Sims mit CM-Kampf (Pfeile) eben aber muss jeder rezzen können und die müssen sich dann anderes überlegen.

        • Tanja
          8. August 2012 um 9:37 am

          Das wäre doch mal ne coole Sache! CM-Pfeile rezzen nur für die Eingeborenen…. ich sehe tolle Diskussionen am Horizont aufziehen.

          • 8. August 2012 um 9:40 am

            Ein El Dorado tut sich auf. Vielleicht auch nur eine Dorade. Für uns langt es, da wir mit GoT eh keinen Baller-Besuch bekommen. Wir beschmeißen uns nur hin und wieder mit Pfeilen und dafür kann man ja mal Grouptag tragen.

  2. Tanja
    8. August 2012 um 9:34 am

    Papier? Ich war der Meinung wir hatten uns auf Plastik geeinigt.

  3. Andera
    8. August 2012 um 10:49 am

    ach Zasta ich wusste es ja schon immer, irgendwann Outest du dich auch als Werbe / Marketingfuzi, wenn du nun schon mit dem Sleen im Partnerlook rumrennst ^^

    • 10. August 2012 um 3:01 pm

      Purer Zufall

      Ich hab Zasta noch nie in der Skin gesehen, sondern auschliesslich im Jonah Look. Ausserdem hat Zasta mir mal Redgrave empfohlen, weil ich ach so schlimm rumlief. Wer empfiehlt muss damit rechnen , dass ich da was einkaufe. Shit happens! Gekauft hab ich nun alle Variationen der Sorte „pale“ und die passende Shape dazu. Werde aber eher die leichte Version tragen , nicht die mit den scheusslichen Augenringen.

      Sieht gut aus. Danke fuer den Tipp

      Der Sleen

      • 10. August 2012 um 4:21 pm

        Du siehst den Skin jedesmal, wenn Du mein Blog aufrufst. Links. Mit Anzug und Pfeil im Knie. 😀
        Außerdem auf meinem Gravatarbild hier links in klein. Und auf dem SLInfo-Bild. Also ziemlich oft. Aber es ist die Deep Tan-Variante.

        • Der Sleen
          11. August 2012 um 2:20 pm

          Na siehste

          Dann ist doch alles in Ordnung, Ich hab die „pale“ Variante alos nix Partner-Lookund auf dem Bild hier kann ich nu wirklich nicht sehen ob das „Craig“ von Redgrave ist.

  4. Serena
    8. August 2012 um 11:27 am

    Mal abgesehen von den Schwierigkeiten die es auf die Sim Leistung haben kann – wozu ist dieses Pathfinding eigentlich gut?

    • 8. August 2012 um 11:42 am

      Du kannst z.B. NSCs herumlaufen und/oder Leute verfolgen lassen. MMORPG. Wäre für so etwas wie Stadtwachen oder jagbare Tiere milde interessant, wobei ich in SL eigentlich bevorzuge, mit menschlichen Mitspielern zu agieren.

      • Tanja
        8. August 2012 um 11:52 am

        Wieso eigentlich? MIt dem pathfinding dürften manche NSCs gleichziehen…

        • 8. August 2012 um 11:58 am

          Auch wieder wahr! Und machen weniger Scriptlast in manchen Fällen.

  5. Andera
    8. August 2012 um 1:38 pm

    rumlaufende Tiere und so finde ich ja toll auch zb NPC mit einem Tages Nachtrytmus das ist für mich immer großes Kino wenn abends in Skyrim die Leute alle schlafen gehen oder morgens zur arbeit und dann der Platz voll ist.

    Bis auf die armen wachen die einen Pfeil ins Knie bekommen haben ^^

    • 8. August 2012 um 2:04 pm

      … und Belethor, die faule Sau, seinen Laden erst um elf Uhr morgens aufmacht …

      Ja, die Grundidee ist toll. Aber wenn das wieder so Leistungsfresser werden wie die ganzen anderen dynamischen Sachen in SL, die sich nach Avataren umsehen (besonderer Horror: Die NLS-Sachen, die ihr Kreischkonzert dazu benutzen können, eine Homestead effektiv auszubremsen), dann sage ich erstmal „Nein, danke.“

      • Tanja
        8. August 2012 um 2:16 pm

        Bei mir isses Ulfberth Kriegs-Bär, der Tagedieb! Vor dem MIttagessen steht der nicht auf. Und wenn man den dann hinter sich hat und Richtung Jorrvaskr trödelt…. sich am Markt noch ein Fischbrötchen mit Senf und Preiselbeeren gönnt… dann kann man sehen wie sich Eorlund Grau-Mähne allmählich auf den Weg zur Arbeit macht. Noch zwei, drei Partien Schach unterm Güldengrünbaum und langsam auf’m Hintern zur Himmelsschmiede hochgerutscht und man ist locker vor dem Schmied da. Ich hab mal versucht den die Treppe hochzufus-roh-da’n. Er fängt trotzdem nicht früher an zu arbeiten.

        • 8. August 2012 um 2:35 pm

          Da kommen mir doch Zweifel, ob ich mich nicht für die falsche Seite entschieden habe, als ich Ulfric zum Großkönig gemacht habe. Diese Nord haben keine Arbeitsmoral – hingegen die Kaiserlichen! Die tun was. Belethor ist zwar auch kein Nord aber auch kein Kaiserlicher.

          • stiller Himmel
            8. August 2012 um 4:32 pm

            Dafür schlaf ich dank Werwolfsblut schon seit Wochen nicht mehr…

  6. Adran
    8. August 2012 um 4:28 pm

    Natürlich ist das die falsche Seite. Down with Ulfric, the Slayer of Kings! The Age of Aggression is now nearly gone! und so.

    Ich gebe allerdings zu, das sie versuchen dich zu köpfen ist ein gutes Argument GEGEN das Imperium.

    Aber – nur wer verzeihen kann zeigt wahre Größe.

  7. Tanja
    8. August 2012 um 5:38 pm

    Hast Du’s schonmal mit warmer Milch und einem halblauten Hörbuch vorm Schlafengehen versucht stiller?

  8. Andera
    8. August 2012 um 7:30 pm

    ist echt nicht einfach sich da zu entscheiden, das mit den Köpfen nun das nehme ich denen echt übel, so was tut man einfach nicht aber das Imperium ist nun mal das Imperium

    • 8. August 2012 um 7:48 pm

      Und die Sturmmäntel sind cool.

      • Tanja
        8. August 2012 um 7:54 pm

        Sind sie nicht.

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: