Startseite > Brundisium, In Character, Out Of Character > Blut auf dem Boden, ein Messer im Rücken

Blut auf dem Boden, ein Messer im Rücken

29. August 2012

Thalab schloss die Tür seines kleinen Quartiers – mehr eine Zelle als ein Zimmer, aber besser als der Gemeinschaftskäfig vorher – hinter sich und lehnte sich an die Wand. Er seufzte tief und schloss die Augen. Fahrig strichen seine Finger über den rauen Putz der Wand. Diesmal wäre es schwierig, einfach so davonzukommen. Und ausgerechnet diesmal war er völlig unschuldig. Sah man davon ab, dass er diese blonde Frau und die andere blonde Frau angebrüllt hatte, was vermutlich ein paar halbherzige Peitschenschläge nach sich ziehen würde. Wobei er sicher war, dass der Dominus, sobald er von seiner Reise nach Capua zurückkehrte andere Dinge im Kopf haben würde. Zum Beispiel seine tote Frau …

Thalab hatte sie gefunden, als er unrechtmäßig in die noch leere Taverne eingedrungen war, um alte Lebensmittel zu stehlen. Der Blutgeruch überlagerte sogar das stechend süßliche Aroma des in der Nachmittagshitze schon ein wenig übergegangenen Obstsalates. Er war die Treppe hochgeschlichen … Blut … hier? Und in der Ecke ein Bündel. Er hatte eine Kerze geholt und sofort begriffen, was geschehen war. Eine kurze Untersuchung später war klar, dass sie schon steif war – etliche Stunden tot. Von draußen drangen Stimmen früher Gäste herein – und er stand mit blutigen Fingern neben einer Leiche. Dass er für die Römer der Sündenbock werden würde  – dafür musste man kein Genie sein, um sich das auszurechnen.

Als er hinunter gestürzt war um zu verschwinden, war er in Vaia hineingelaufen, die nach ihren Pflichten bei der kranken Sabrina zur Taverne gekommen war. Noch eine Verdächtige für die Römer! Thalab griff sie sofort unsanft am Arm und zerrte sie mit sich fort von der Taverne in die Gasse hinter dem Badehaus. Eine Erklärung später, in deren Verlauf die kleine Griechin immer bleicher geworden war, eilten beide zum Badehaus, um sich Fabas Blut abzuwaschen – denn als er sie gepackt hatte, hatte Thalab an Vaias Arm rote Streifen hinterlassen.

Zunächst schien alles gut zu gehen. Niemand war im Badehaus. Doch gerade, als sie sich waschen wollten, waren die Frau des anderen Lanista und irgendeine Blonde in Begleitung eines der Gladiatoren des Ludus Granatus aufgetaucht, da sie jemanden namens Farshid suchten. Ab da wurde es kompliziert.

Zwar zogen die beiden Matronen wieder ab doch Thalab und Vaia war klar, dass es jetzt nur noch eine Frage der Zeit war, bis man sie festsetzen würde. Also mussten sie aktiv werden und den Medicus holen. Der könnte bestätigen, dass Faba zu einem Zeitpunkt umgebracht worden war, als Vaia an Sabrinas Schlafmatte gewacht und Thalab gut sichtbar im Ludus Calpurnianus trainiert hatte.

Aber die Götter waren den beiden nicht länger hold. Vor dem Haus des Medicus trafen sie schon wieder die beiden Frauen! Und diesmal waren diese weitaus misstrauischer. Als Rettter der Beiden vom Ludus Calpurnianus erwies sich der Medicus, den der Gladiator Julius aus dem Stall geholt hatte. Der schaltete schnell genug, um Thalab und Vaia nicht nur mit in sein Haus zu nehmen und damit den Blicken und Fragen der beiden Matronen zu entziehen, sondern er hörte sich auch noch die Geschichte an, ohne verlauten zu lassen, dass er schon von dem Mord wusste, da ihn dieser Farshid und die Bäckerin Florina abgefangen hatten.

Offenbar war der Arzt nicht im entferntesten auf die Idee gekommen, Thalab und Vaia zu verdächtigen. Er nahm die beiden mit zur Taverne, da er sich den Tatort und die Leiche näher ansehen wollte.

Thalabs Aussage vor Ort deckten sich anscheinend mit den medizinischen Tatsachen und so durfte der Gladiator nach relativ kurzer Zeit wieder gehen. Vaia aus den Klauen der beiden Harpyen zu befreien, die sich währenddessen darauf eingeschossen hatten, dass die Griechin schuldig wäre, war etwas schwieriger und führte schließlich dazu, dass Thalab der nach diesem Abend stark strapazierte Geduldsfaden riss und er die zwei Frauen mit Drohungen einschüchterte, Vaia einfach schnappte und zurück zum Ludus ging. Sein Dominus würde davon erfahren, hatte die eine ihm noch hinterhergeschrien. Ja, sollte er mal.

Wer die Wirtin, die Frau seines Dominus, umgebracht hatte, war für Thalab von untergeordneter Bedeutung. Sicher tat sie ihm leid – aber nicht so sehr, dass er irgendetwas riskieren würde, um näheres herauszufinden. Falls der Dominus ihn zu irgendwem schicken würde, um irgendetwas an Aussagen herauszuprügeln, würde er das natürlich gerne tun … aber von sich aus nachforschen? Dazu sah er keinen Grund.

Er und Vaia waren entlastet, das zählte.

——————

OOC: Was für ein Plot! Und ich bin völlig ahnungslos hineingestolpert. Ich habe nicht einmal die Kamera benutzt und wusste daher tatsächlich nicht, was mich in der Taverne erwartet! Thalab wollte doch nur Obstsalat stehlen … und dann das!

Alles griff großartig ineinander, alle hatten Spaß und Action. Einziger Wehmutstropfen: Kenny war nicht da, weil er zu einem Elternabend musste. Nun hat er tatsächlich die Ermordung seiner Frau verpasst! Aber die Story ist ja noch lange nicht abgeschlossen, da kann er noch ordentlich mitmachen.

Danke an alle – besonders an Mashia, die nicht nur ihren Charakter sterben hat lassen und lange auf ihren Schafskäsesalat verzichtete, sondern auch noch stundenlang die Umgebung in IM erklärt hat. Es hat mal wieder sehr viel Freude mit euch gemacht.

Heute werde ich wohl nicht in SL sein. Nicht nur üblicher RL-Mittwoch, sondern auch noch Patchday bei WoW. Ich werde bestimmt nicht spielen, da sich WoW-Patches bei mir noch nie haben reibungslos installieren lassen (WoW hasst mein Virenprogramm), aber ich werde mich damit beschäftigen.

Advertisements
Schlagwörter: ,
  1. 29. August 2012 um 8:26 am

    Das war gestern aufregend und ich hab tatsächlich mal wieder mit feuchten Händen vor dem Rechner gesessen. Meine einzige Info war das ich mich im Ludus um die kranke Sabrina gekümmert habe und aus diesem Grund nicht in der Taverne geschlafen habe. Ich hab mir überhauptnichts dabei gedacht.
    Dann rennt Thalab in mich rein und zieht mich unsanft hinter sich her. Ok, ich hab nen Moment gebraucht um zu schalten und drei mal lesen was er erzählt hat *lacht* aber als ich es dann verstanden hatte war es so spannend!
    Vielen Dank für einen wirklich tollen RP Abend!

    • 29. August 2012 um 8:27 am

      Ist ja nicht so, als würde Thalab besonders verständlich sprechen. 😀 Und weit und breit weder Serena noch Msanaa, die mittlerweile genug Thalab sprechen, um zu übersetzen.

      Ja, es war ein toller Abend!

  2. 29. August 2012 um 8:37 am

    Nuuun… sofern du nicht schon in den letzen Wochen den Downloader am Laufen hattest, freue dich erstmal auf schlappe 7 GB an neuen Daten.

    Erst wenn die runtergeladen sind, lädt er noch die neuen Programmdaten runter und dann startet er den eigentlichen Updateprozess, der je nach Rechner zwischen 15-60 Minuten dauern wird.

    Und dann geht es an den „Spass“, will sagen schauen, welche Addons noch tun, Zauberleiste neu aufbauen, Talente neu aufbauen und damit warm werden – oder auch nicht.

    Also der rein übliche Wahnsinn. 😀

    • 29. August 2012 um 8:50 am

      Der Background-Downloader war bei mir schon letzten Sonntag fertig. Aber da Blizzard am Patchtag immer noch ein paar Dutzend bis hundert MB rausjagt, wird es so oder so stocken.
      Addons sind mir egal – ich benutze bekanntermaßen keine.
      Zauberleiste sortieren wird spaßig. Ich kenne weder die Namen meiner Zauber sicher noch unterscheiden sich die Icons beim Pala besonders voneinander. Entweder ein Hammer, ein Schild oder eine Hand. Immer in Gold. Naja, ich glaub es war Flamme des Glaubens – keine Ahnung – Heiliges Licht – Wort der Herrlichkeit – Heiliger Schock – Lichtblitz – Großes Heildings – keine Ahnung – Taschenlampe … Zeug. Und beim Tank Schild-wo-rumhüpfen-tut – Lustige Funken – Hammer, der mehrere trifft – Weihe – Richturteil – Wort der Herrlichkeit – Hammer-wo-betäuben-tut – Rächerschild – Inquisition (gibts dann nicht mehr) – Zeug. Jeweils die Zahlenleiste entlang.
      Mich haben solche Änderungen schon lange aufgehört in irgendeiner Form zu belasten. „Hallo, ich spiele Paladin und werde seit fünf Jahren von Blizzard verarscht“ hieß es noch 2010. Man hat sich einfach daran gewöhnt, dass immer gedoktert wird. Deshalb bleibe ich völlig gelassen.
      War das gegen Ende von BC lustig, als sie aus Versehen mal den Vergelter so aufgebohrt hatten, dass er völlig unstoppbar war. Das Geheule, dass Palas plötzlich nicht mehr die leuchtenden Luschen waren, die nach jedem Mob trinken mussten, war ohrenbetäubend. 😀

  3. 29. August 2012 um 8:53 am

    Ich hätte von dem Plot auch nichts erfahren, hätte ich am späte Montag Abend nicht noch ein paar Texturen auflegen wollen die du mir vermacht hast. Ich sah die zwei Damen und hab ab und an mal gezoomt und gesehen, das da unsachgemäß mit einem Messer hantiert wurde und dann wurde ich halt angesprochen ob das ok ist

    • 29. August 2012 um 9:06 am

      Zwei Damen? Eine Mörderin? 😀 Spoiler hier doch nicht so rum! ;P

  4. 29. August 2012 um 9:22 am

    nene, das ist nur ein Bruchstück, von dem Rest der da noch rumkrauchte erzähl ich nix, mit denen hatte ich keinen sprachlichen Kontakt. Auf jedenfall hab ich zuviel mitbekommen um als Magistrat Nachforschungen anzustellen……..*schnief*…….. naja, ich werd Quintus ein verdammt schönes Fluchtäfelchen machen lassen

  5. Serena
    29. August 2012 um 10:03 am

    Holy Moly, in Brundi geht echt der Punk ab!
    Ich bin total gespannt wie sich das weiterentwickeln und aufklären wird. Zuerst hatte der Medicus ja Florina in Verdacht. Doch davon ist er schon in der zweiten Hälfte des Plays wieder abgekommen!
    Es ist eine heftige Herausforderung für eine Person wie mich, der nichts schwerer fällt als auf den Punkt zu kommen, diesen Plot im Blog halbwegs vernünftig zusammenzufassen.

    Jedenfalls freue ich mich mörderisch auf kommenden Freitag! Das wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wieder eben so spannend und erst mal unübersichtlich wie gestern, und mir bleibt nur nochmal zu tun was ich in meinem Blogpost auch schon tat: Faba für diese geniale Idee und das Opfern ihres Chars zu danken!

    • 29. August 2012 um 10:27 am

      Besser als Waldameisen, hmm? 😉

      • Serena
        29. August 2012 um 2:41 pm

        ehm ich weiss nicht viel über das Fortpflanzungsgebaren der Waldameisen und darum ging es doch, ne? Waldameisensex?
        lacht
        jaa besser!

  6. beowulfmcdonnell
    29. August 2012 um 12:33 pm

    Möge der Große Molch euch Allen beistehen!

    • 29. August 2012 um 12:36 pm

      Mittlerweile wissen wir auch, dass Rohkost Leben ist. Also muss es ab jetzt „Molche und Rohkost!“ heißen, wenn man alles abdecken will.
      Woher das mit der Rohkost kommt? Nun, Adran hat gestern das hier gefunden … das ist ernst gemeint …

  7. 29. August 2012 um 12:36 pm

    Hey, n Schiffsbauer in Brundisium, das wär was, am besten er hier, unser Beo, seine Schiffe würden wir dann an unsere Feinde Verhökern und die dann zu einer Seeschlacht herausfordern 😉

    • 29. August 2012 um 12:51 pm

      Harsiese übernimmt das Marketing für Beos Schiffe. Er hat großes Interesse daran, die römische Marine gut ausgestattet zu halten, während er selbst sich bescheiden mit der B-Ware aus griechischer Produktion zufrieden gibt … 😀

  8. 29. August 2012 um 12:47 pm

    Wie findet man sowas? Wonach sucht man vorher? Hätt ich das mit der Rohkost doch nur vor den 4 Kindern gewusst! Dreck, jetzt hab ich so leiden müssen.

    • 29. August 2012 um 12:51 pm

      Tja, frag Adran. Ich war zu perplex um zu fragen.

  9. Adran
    29. August 2012 um 1:03 pm

    Das war ein Link der von der ermordeten kam, auf einen Kommentar von mir über den Baum der Erkenntnis.

    • Tanja
      29. August 2012 um 2:18 pm

      Damit wäre das Motiv klar. Es war der Koch!

  10. 29. August 2012 um 2:01 pm

    Was den Schiffsbau angeht waren die Römer ja echte Schlaubischlümpfe. Ein Schiff der Karthager, welches an die Küsten Italiens angespült wurde, fein säuberlich zerlegen, alles erfassen und nach deren Vorbild nachbauen……… Junge, junge, junge, die können echt froh sein, das es damals noch nicht sowas wie Patente und Copyright gab, sonst hätten die n Haufen Kohle hinlegen müssen.

    • Serena
      29. August 2012 um 2:43 pm

      nun wissen wir aber wenigstens woher die Chinesen ihre „wie plagiere ich“ Anleitung haben, die haben sich das von den alten Römern abgeguckt

    • 29. August 2012 um 2:44 pm

      Römer – die Chinesen der Antike.
      (das kam gleichzeitig, wie man am Zeitstempel sieht. Zwei Dumme – ein Gedanke)

  11. 29. August 2012 um 9:32 pm

    Glückwunsch, Zasta – du als Healadin bist die neue Krone der OPs! Im Ernst, in den Battle.net-Foren jammern gerade alle, dass man einen gescheiten Heil-Paladin absolut nicht mehr tot bekammen kann im PvP und man ihn bitte nerfen sollte.

    Sogar Todesritter stimmen da im Chor mit ein, und Heilpaladine erst recht.

    • 29. August 2012 um 9:35 pm

      Einmal heiliger Schock macht dann 70K Heilung und 40K Schaden – Heil-Paladine als Massenvernichtungswaffen!

    • 29. August 2012 um 9:50 pm

      Das habe ich gebraucht wie Zahnschmerzen. Ich mache seit Ende BC schon kein PvP mehr und wenn sie nun wegen PvP meine KLasse im PvE nerfen, ist das mal wieder die übliche Paladin-Achterbahn. Man möchte brechen. Wieder mal sorgt PvP dafür, dass man im PvE erst auf drölfzigtausend grottige Neu-Paladine trifft, wegen denen man beim Instanzenbetritt schon vom Rest der Gruppe mit „Och neeeee…schon wieder so einer“ begrüßt werden wird und dann einen Nerf reingedrückt bekommt, nach dem man auf dem Zahnfleisch kraucht und man sogar von der Allianz bemitleidet wird.
      „Ich spiele Paladin – ich werde seit acht Jahren von Blizzard verarscht“

  12. Adran
    30. August 2012 um 7:18 am

    Man Barth – spielst du WoW seit 6 Monaten? Was du da als breaking News verkaufst ist schon IMMER so gewesen. Erst sind die Paladine völlig OP, dann kommt das neue Levelcap und Magier und Hexenmeister wischen mit allem den Boden auf. Je weiter dann der neue Content geht, desto besser werden Schurken und Krieger und am Ende heulen alle über Klasse „x“ die den eingebauten I-Win Button hat.

    Das Ging vor 8 Jahren schon so. Das ging in der BETA schon so. Damals mussten Tauren noch nicht auf Kodos reiten sondern konnten selber so schnell rennen und das der Pala sein Reiten quasi für umme bekam war auch so eine Sache…

    • 30. August 2012 um 7:56 am

      Naja – bei Cata haben sie es mal anders gehalten. Da lief es ruhiger ab für die Leute mit der Bubble.
      Aprpopos Bubble – ein feiner Scherz ist die geringe Glyphe, die das Zauberzeit des Hearthstones in der Bubble um 50% verkürzt. 😀

    • 30. August 2012 um 8:06 am

      Tststs Adran… dass gewisse Klassen schon mal immer als OP angesehen wurden, ist mir bekannt.

      Dass aber nun der Heil-Paladin mit der Fähigkeit „Heiliger Schock“ als OP angesehen wird, ist in der Tat eine Entwicklung des Patches 5.0.4 – und damit wirklich taufrisch.

  13. Adran
    30. August 2012 um 8:26 am

    Man kann nicht sagen das Blizzard nicht gelegentlich über sich selber lacht 🙂

    Cataclysm hab ich mir sogar nochmal angeschaut neulich – aber… Igitt. Offensichtlich ist wieder der Rüstungsdesigner der damals AQ verbrochen hat wieder in Lohn und Brot…

    • 30. August 2012 um 8:28 am

      Das Zauberwort ist Transmogrifikation. Du kannst Dir jetzt jedes Rüstungsteil individuell verändern. Meine Jägerkuh läuft im Skorpid-Set mit Herods Schulter rum. Auf 85 mit den 85er Werten. 🙂 Der Pala hat fürs Heilen bald das schöne goldene Zeug von früher, nur Handschuhe und Gürtel fehlen noch.
      Kurz: WoW kann gut aussehen!

      • 30. August 2012 um 8:48 am

        Und wer noch mehr sehen will, für den gibt es ja die dubiosen Nude-Patches. 😀

  14. Adran
    30. August 2012 um 8:34 am

    Bartholomew Gallacher :Tststs Adran… dass gewisse Klassen schon mal immer als OP angesehen wurden, ist mir bekannt.
    Dass aber nun der Heil-Paladin mit der Fähigkeit “Heiliger Schock” als OP angesehen wird, ist in der Tat eine Entwicklung des Patches 5.0.4 – und damit wirklich taufrisch.

    Ehrlich gesagt… nein. Der Heilige Schock war schon mindestens 2x die „beste Fähigkeit!!!!111einseinself!!“ in WoW… Ich mag mich da irren, ich habe meinen Paladin damals mit Burning Crusade stillgelegt und mich auf Schurken konzentriert.

    • 30. August 2012 um 8:49 am

      Ich hab da was für dich – das Forum einer Raidgilde von Anno Tobak, die seinerzeit in Classic alles schaffte, was es zu schaffen gab inkl. Raidberichten. Sehr interessante Lektüre und archäologisch wertvoll. 😀

      http://www.wow-hydranten.de/

      • 30. August 2012 um 8:51 am

        Warum sollte es interessant sein, anderer Leute WoW von vor sieben Jahren zu betrachten? o_0
        Ich war damals auch in WoW (wenn auch sicher nicht MC) und weiß noch, wie es war. Wer nicht weiß „wo Mankriks Frau ist“, war nicht dabei. 😀

  15. Adran
    30. August 2012 um 8:36 am

    Zasta Korobase :Das Zauberwort ist Transmogrifikation. Du kannst Dir jetzt jedes Rüstungsteil individuell verändern. Meine Jägerkuh läuft im Skorpid-Set mit Herods Schulter rum. Auf 85 mit den 85er Werten. Der Pala hat fürs Heilen bald das schöne goldene Zeug von früher, nur Handschuhe und Gürtel fehlen noch.Kurz: WoW kann gut aussehen!

    Für den Paladin – das t2 Set… damit war alles gesagt, ein besseres Rüstungsset hat’s für den nie gegeben.

  16. Adran
    30. August 2012 um 9:02 am

    Zasta Korobase :Warum sollte es interessant sein, anderer Leute WoW von vor sieben Jahren zu betrachten? o_0Ich war damals auch in WoW (wenn auch sicher nicht MC) und weiß noch, wie es war. Wer nicht weiß “wo Mankriks Frau ist”, war nicht dabei.

    Huah! Und sie wäre ein besserer Warchief unserer Horde gewesen als Garrosch… Aber gut – das wäre die kranke Gazelle aus Darkshore auch.

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: