Lost Souls

7. September 2012

… unter einer Plane … das orange Licht einer Taschenlampe wirft zitternde Schatten grotesk vergrößert an die Stoffwände … das weiche Geräusch eines Bleistifts auf dem Papier eines Notizbuches. Konzentration, über das Geschriebene gebeugt wie über einen Schatz … Zeichen vor dem Nichts.

Tag Eins – Wann auch immer wer auch immer diese Aufzeichnungen findet – ich werde höchstwahrscheinlich tot sein. Nein, vermutlich nicht. So schlimm ist es nicht. Ein Scherz sei mir im Angesicht der Situation erlaubt! Mein Name ist Zacharias Kronenberg und ich bin auf einer Insel ohne Einwohner gestrandet. Nein, auch das ist nicht wahr. Nicht ganz wahr. Unser Boot hat im Sturm Schaden genommen aber wir haben dennoch die gastlichen Gestade dieser unbekannten Insel erreicht. Unsere Handys sind nutzlos – zu viel Salzwasser abbekommen. Ob es hier ein Satellitentelefon gibt? Schwierig zu sagen.

Ganz erkundet haben wir die Insel noch nicht. Alles wirkt, als sei es in großer Eile verlassen worden. Als habe der Schiffszimmermann der kleinen Werft mitten in der Arbeit seinen Hammer fallen lassen, als hätten sich die Betrunkenen in der höhlenartigen Bar aus unbekannten Gründen plötzlich zu einem gemeinsamen Ausflug ins Nichts entschlossen.

Wir haben uns im Boot verschanzt, als sei es die letzte Bastion der zivilisierten Welt. Nichts ist zu hören. Es gibt Strom. Es gibt Wasser. Wo sind die Bewohner dieser Insel? Moment … jetzt höre ich doch etwas, draussen …

——————–

Gestern habe ich mit Andera das „Lost Souls“-RP erkundet. Die Beschreibung im SLInfo-Forum klang vielversprechend und die mit sehr viel Mesh gestaltete Sim sieht auch passend zu Thema und Stimmung aus … nur leider war die ganze Zeit außer uns nur eine Person anwesend, welche nach eigener Aussage aber „halb afk“ und damit nicht anspielbar war. Uns wurde jedoch glaubhaft versichert, dass die Spieler normalerweise sehr aktiv wären. Nur an diesem Tag eben nicht. Man wird uns Bescheid geben, wenn mehr los ist.

Da wir uns schon halb in eine Story mit uns selber hineingespielt haben und das Ganze doch interessant aussieht, wollen wir auch wiederkommen. Im Moment gibt es aber noch ein anderes neues RP, das ich mir ansehen möchte. Ich gebe zu, die Bleiwüste davor nicht gelesen zu haben, aber die Kurzinfo macht mich neugierig. Für jemanden, der so gern schreibt, bin ich verdammt wählerisch (nörgelig!) wenn es um meine Lektüre geht.

Desweiteren war ich später am Abend bei Kenny, der schwarze Musik auflegte. Mell war zufällig auch da und Tanja wollte sowieso kommen, so dass ich zumindest drei der Anwesenden kannte. Der Rest wirkte eher etwas älter (also avatarmäßig), was ich aber rein an Äußerlichkeiten wie Systemlayerklamotten und AOs festmache. Ist vermutlich nur meine narzissstische Sichtweise der Dinge, die Leute auf ihr Aussehen reduziert. Ich bin mal wieder ein schlechter Mensch. Andererseits – wahrscheinlich waren Tanja und ich in unserer Meshkleidung für diese Leute sowieso nur Alphalayer mit Köpfen, was ein gerechter Ausgleich ist!

Die Musik war wie immer cool (ich wünsche mir immer dasselbe …), der Chatlag mörderisch – kurz: Ein klasse Abendausklang. Danke, Kenny!

Advertisements
Schlagwörter: ,
  1. 7. September 2012 um 8:10 am

    Wenn du Bilder einer Sim machst möchte man die besuchen gehen. Vielleicht solltest du den Leuten anbiten die Bilder zu ihrer Werbung zu machen. Was steht denn da vor dem Haus an der Werft? Ein Huhn?
    Mal wieder tanzen zu gehen war richtig schön 🙂 Noch schöner war bekannte Gesichter zu sehen. Immerhin war ich schon VOR der Location *gg*

    • 7. September 2012 um 8:18 am

      Ja, ich glaube das war tatsächlich ein riesiges Huhn. Allerdings eine Statue. 😀

  2. 7. September 2012 um 8:28 am

    Ja, da hat der ein oder andere seinen fast vergessenen Avi nochmal reaktiviert, ausser „dasego“, der hat sich nur für den Abend extra bei SL angemeldet und hat zeitgleich ein tontechnisches Experiment erfolgreich abgeschlossen. Linker Kanal RSW über Winamp, rechter Kanal RSW über SL, Ergebnis „satter Sound“ 😀
    Aber die Sim wo die ihren Club haben ist grausam, schon als ich ankam knallte die Sim regelmäßig in den Keller, diese Reglmäßigkeit kenn ich gut, da waren mehrere Nullrezzer am Werk.

    • 7. September 2012 um 8:40 am

      Im Prinzip war es ja okay – nur manchmal schlug der Chatlag voll zu. Lag an sich hatte ich gar nicht.

  3. Andera
    7. September 2012 um 11:52 am

    Das Huhn ist mir garnicht aufgefallen. Die Sim ist au jeden Fall fein bebaut und das Rp mir Spaß gemacht. War lustig aus einer Grundidee langsam eine Story zu entwickeln. Auch jetzt Zeit Rp macht Spaß die Anspielungen an Bücher und filmen und so.

    Jetzt wo die bei Sektor 7 eine Beschreibung erstellt hat ,
    ja dad könnte .mich reitzen

    • 7. September 2012 um 11:58 am

      Aber vorsicht – habe grade gehört, dass da wohl die Madlands-Macher dabei sind. Und ob das dann hält? Ausprobieren möchte ichs natürlich trotzdem.

      • 7. September 2012 um 1:23 pm

        hmm danke für den hinweis.

    • ganzbaf
      7. September 2012 um 8:51 pm

      da mir die story gefällt, sie erinnert mich an naraka (eine amerikanische rp-sim, die vor 4 jahren dicht gemacht hat), werde ich dort mitmachen. entweder am dienstag oder sonntag. mal sehen, wann der bessere spieltag ist. habe mich schon extra hübsch gemacht für euch. Zasta’s beauty-accessoires verleihen den letzten schliff für den sex-appeal in der endzeit. ;P

      • 7. September 2012 um 9:42 pm

        Oha .. ich weiß ja, was Du gekauft hast … 😀 Das hat nix mehr mit der 40er-Jahre-Orchidee zu tun! 🙂

        • ganzbaf
          8. September 2012 um 8:03 am

          zum rot der lippen würde es passen. 😉 aber noch eine korrektur meines eigentlichen beitrags: ob eschaton sektor 7 nun spieltage hat oder haben wird, weiss ich nicht. dienstag und sonntag sind einfach meine persönlichen spieltage, in denen ich noch zeit habe für ein zusätzliches rp.

  4. Tanja
    7. September 2012 um 12:40 pm

    Der Beginn hat ein wenig von Blair Witch Project. Nur fehlt dafür irgendwie der Wald. Was ein Skandal ist!

    Goreaner lieben Bäume….

    • 7. September 2012 um 12:42 pm

      Kinder sind auch nicht erlaubt. Und wie wir alle wissen …

      • Tanja
        7. September 2012 um 12:59 pm

        …lieben Goreaner Kinder!

        • 7. September 2012 um 1:23 pm

          jap alle Gereaner lieben alle Kinder und immer total nett zu denen füttern die mit candy und so, sogar zu arschlochkindern sind alle total nett selbst wenn die mit ihren shokoladenfingern die neue Purpurtunika versauen.

    • 7. September 2012 um 1:25 pm

      die Prosa habe ich nur überflogen, ist dem so?

      • 7. September 2012 um 1:28 pm

        Ich habs nur gehört. Kann die übliche Gerüchteküche sein. Ich werd´s ausprobieren.

        • 7. September 2012 um 1:41 pm

          vielleicht haben sie ja auch draus gelernt.

          der Sleen hat sein Blog Projekt scheinbar schon wieder eingestellt, das ging ja schneller als ich dachte

          • 7. September 2012 um 5:33 pm

            Nein, hat er nicht.
            Funzt nur grad nicht – shit happens.

            Der Sleen

  5. 8. September 2012 um 5:21 am

    Nun ja, auch ich hab die Sim (mit einem Alt) mehrfach bespielen wollen..
    no chance. Niemand da. Bzw. afkish. An einem Abend.. ok. ich war 6 mal da. Drum lost souls ist ein schönes Umgebungsfeld für lost souls…. wenn sie denn mal da sind.

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: