Startseite > Diverses, Out Of Character, Rollenspielpraxis, SL allgemein > Nicht groß denken – größer!

Nicht groß denken – größer!

20. September 2012

Jetzt gab es keinen Zweifel mehr: Das Tier, das Monstrum, die Naturerscheinung, welche die gesamte Welt der Wissenschaft in Verlegenheit gebracht, welche die Phantasie der Seeleute aus beiden Teilen der Welt beschäftigt und diese zu wüsten Spekulationen veranlasst hatte, war, daran ging nun kein Weg mehr vorbei, nicht nur ein erstaunliches Phänomen, sondern obendrein eines, das Menschenhände geschaffen hatten.

– Jules Verne, 20.000 Meilen unter den Meeren, Kapitel VII

Nicht durch Menschenhände in unserem Fall. Vielmehr Rattenpfoten. Der Erbauer des in diesem Blogpost zu bewundernden Riesenschiffes ist nämlich eine zigarrenrauchende Ratte mit Binokel. Allerdings sieht sie kein bisschen nach Disneytier aus, so dass sie auch erst gar nicht die Furryvorbehalte der Anwesenden triggerte. Für mich schien er eher aus dem Bannsänger-Universum angereist zu sein, was auf jeden Fall positiv ist.

Ja, das Schiff …

Fast wäre ich zu spät zur Präsentation gekommen, musste ich gestern doch noch für meinen Kurzurlaub bei Lola packen, der mir heute direkt nach der Arbeit bevorsteht. Außerdem habe ich wieder einmal bewiesen, dass Multitasking ein Mythos ist, denn als ich mehr oder weniger gleichzeitig Hirsesalat gemacht, den Vogelkäfig sandstrahlgereinigt, den Müll runtergebracht, Xhavit seine Hausaufgaben erklärt (Ich habe doch keine Ahnung, wie oft man in der ersten Klasse Us malen muss!) und die Tasche gepackt habe, fiel irgendwie die Uhrzeit hintenrunter und als ich mal schnell an den Computer ging und dort schon 17.43 stand, geriet ich kurz in Panik und leitete sofort ein Blitzeinloggen ein.

Der Baumeister nebst Tanja und Adran war auch schon anwesend und auch Ganzbaf bat darum, bei der Vorführung des Wunderschiffes anwesend sein zu dürfen. Eigentlich war die Präsentation schon im Gange, denn ich loggte im dunklen Schatten des riesigen Schiffskörpers am Himmel ein. Meine Besichtigung dauerte nicht lange. Nach etwa fünf Minuten sagte ich „I´ll buy it.“

Und nicht nur ich – von Ganzbaf kam ein „Me too.“

So hat also der Steampunk-Ratterich durch nur eine Demonstration des Schiffes gleich zwei der teuren Geräte an den Mann gebracht. Ich denke mal, er wird jetzt erst einmal eine Pulle Schampus köpfen.

Zu unserem Monsterkahn (ob er nun „Shiny Norman“, „Reaver“ oder sonstwie heißen wird, ist noch Gegenstand eifriger Diskussionen) gab Adran Geld dazu und ist deshalb der Kapitän. Na gut, wollte auch sonst keiner sein! Die Mannschaft besteht jetzt bisher also aus Kapitän-Leutnant Adran Brettermeier (hört Schlager und hantiert mit rostigen Nägeln), I WO Andera Tomatenkopp (bleibt mit de Füße im E-Motor stecken), LI Zasta Prankowski (trägt den Kopp inner Schlinge) und Tanja Krampmeier (der nasse Tod kommt von innen. Mirdochegal!).

Lola hat mich zwar ob des Primverbrauchs (350) des Riesenteils fast mit dem Nudelholz um die Sim gejagt, aber im Prinzip war das nur Show. Klar können wir auf Coghaven Steampunk spielen, nur eben das Ding nicht die ganze Zeit aufgebaut lassen. Wobei ich überlege, ob ich nicht jeden Monat 2k bei Lola und Silverrain hinlege und wir dafür unsere 500 Prim (mit Zeppos, Möbeln und Anderas Doppeldecker) bekommen. Könnte sich fast lohnen.

Über 120 Meter lang und mit genug Räumen, Aufgängen und Decks um sich wunderbar zu verirren (ich habe es schon ausprobiert). Eine geräumige Brücke, eine Bibliothek, ein Maschinenraum mit Glaskanzel hinten, ein Oberdeck mit Flugzeugträgerpotential … es riecht nach RP, Bwana! Der Dampfer ist praktisch eine Sim für sich, man kann ihn mitten in der Luft parken, so dass man nichts und niemand in die Quere kommt und dann steht „Firefly goes Steampunk“ nichts mehr im Wege! Ich denke da an ein Event á la einem „Ball der Kriminellen“ an Bord des Dampfers … bester Piratenadel im Abendanzug … und dann … ein Verbrechen. Natürlich ist jeder verdächtig. Aber das ist nur eine erste Schnappsidee.

Später waren wir noch wie geplant in Ferdok. Leider ohne Tanja, die mit ihrem Laptop kämpfte und offensichtlich verlor. Wenn man in Coghaven schon nur 7 FPS hat, sollte man es wirklich nicht unbedingt auf Ferdok anlegen!

Leider war die DSA-Sim dann doch ziemlich leer. Das 3-Mann-A-Team schlug auf und war zunächst ganz auf sich selbst angewiesen. Klar können wir auch mit uns selbst spielen – im Prinzip sogar richtig gut: aber man möchte es doch auch in den Plot der Sim bringen! Einige Zeit später kam tatsächlich eine Bewohnerin, eine Rahja-Geweihte. Das Spiel mit dieser verlief etwas zäh, sie wirkte so, als wäre sie in Sachen SL-RP noch neu, da sie kaum emotete und immer lange vor Antworten überlegte. Aber angefangen hat jeder mal, deswegen werden wir auf jeden Fall in nächster Zukunft wieder in Ferdok zu Gast sein, das ist mal sicher!

Ob das für die nächsten sechs Tage erstmal der letzte Blogpost gewesen ist, kann ich noch nicht sagen. Zwar bin ich bei Lola, das heißt aber nicht, dass ich nicht gelegentlich in SL reinschauen und vielleicht sogar etwas machen möchte. Vor allem, wenn Lola grade WoW raidet oder dergleichen. Falls ich tatsächlich zu nichts komme (was ich mir fast nicht vorstellen kann) – bis nächsten Mittwoch!

Advertisements
Schlagwörter: , , , ,
  1. Adran
    20. September 2012 um 8:00 am

    Keine Bilder aus Ferdok? Aber der Himmelsleviathan ist sehr nett geworden. Ggf. solltest du die Bilder an den Rattenmenschen weitergeben, damit das Schiff auf dem Marketplace nicht mehr so (unverdient) schlecht aussieht.

    • 20. September 2012 um 8:02 am

      Ja, keine Bilder aus Ferdok. Wir standen immer zu unkomponiert umeinander herum, das sah nicht so gut aus. Nächstes Mal können wir ja extra kurz vor irgendetwas Hübschem posieren. Dann ist auch Alrike dabei!

  2. 20. September 2012 um 8:12 am

    Das ist ja ne mächtige Wuchtbrumme, die da ihren Dampf abläst, nich übel, sieht gut aus.
    Und an dieser Stelle wünsch ich mal einen schönen Urlaub (sonst vergess ich das wieder, in meinem Alter ist das so eine Sache)

    • 20. September 2012 um 8:17 am

      Ob ich Freitag in Brundisium bin, kann ich noch nicht sagen. Wenn ich da bin, bin ich da! Wenn nicht, muss Diviciacus den Kuchen allein essen, was ihn sicherlich hart treffen wird.
      Ach übrigens – die „Capua“-Sim könnten wir mal einfach so besuchen. Die machen im Moment mächtig Werbung über die Deutsch-RP-Gruppe. Klingt zwar zum Teil grauslig (sie haben den „Botschafter aus Konstantinopel“ da … WTF?? Kinners, Ostrom dauert noch was … so flotte 500 Jahre ungefähr) aber immerhin scheint es Legatinnenfrei zu sein. Warst Du da schonmal?
      Oh .. und wenn Dir das fliegende Monstrum gefällt .. auch Lust auf gelegentliches Luftpiratentum? 🙂

  3. 20. September 2012 um 8:24 am

    *kritzelt auf ihren „to do“ Listen Zettel neben Natur, Meeroo Ohren, Rèmy und Luftschiffhochhaus noch Luftschifftitanic* Wenn du von deinem Kurzurlaub wieder da bist schaffen wir es hoffentlich mal zusammen und mit Zeit online zu sein.
    Hab eine schöne Woche bei Lola und fahre vorsichtig!

    • 20. September 2012 um 8:32 am

      … und Du schau mal in Deine IMs. 😉

      • 20. September 2012 um 9:25 am

        Oh neiiin! Wie süß ist das denn? Dankeschön Zasta , ich freu mich soooo sehr 🙂

        • 20. September 2012 um 9:27 am

          Nicht vergessen, die AO anzumachen. Die Idle-Animation (eine Rolle) ist groß!
          Ich hab auch einen (in anderer Farbe), da können wir das nächste Mal mit zu Kennys Dunkelmusikpartys gehen. 😀

          • 20. September 2012 um 9:31 am

            Die Ani guck ich mir heute Abend an, jetzt hat es nur zum angucken und einmal anziehen gereicht 🙂 Das ist eine gute Idee!

  4. 20. September 2012 um 8:45 am

    Du hattest ja schon angedeutet, dass du warscheinlich erst nächsten Freitag er wieder anwesend bist. Bin mal gespannt ob am Freitag überhaupt was ist, Florina ist am WE nicht da, das Erscheinen von Serena ist ebenfalls recht ungewiss wegen den Umzugsvorbereitungen….. Wenn keiner da ist kann Divi nicht nur den Kuchen fressen sondern auch noch ungeniert die Taverne leer saufen *muahahahah*
    Wenn das die Capua Sim ist, die ich vermute, das würde mich der Botschafter aus Byzantion (ich mußte das jetzt schreiben, ist ein innerer Zwang) nicht weiter stören, viel mehr sind es die Gründer oder einer davon……… nein, für mich nix gut.
    Reizen würde mich das Luftpiratentum schon, ein Teil meiner M und W Avis haben viktorianisches oder Steampunk Equipment, nur hab ich keinen Plan wie, wer, wo, was man spielen soll (ich kenne zwar ein paar Filmchen, aber das wars schon), in Sachen Steampunk RP bin ich Noob.

    • 20. September 2012 um 8:52 am

      Haben wir alle in SL noch nicht gespielt – also easy. 🙂 Ich kenne es nur aus dem P&P (da jage ich in einer Steampunk-Welt Zombies) und natürlich aus allen verfügbaren Filmen, Büchern, Comics und Websites.

      Oh, die Capua-Sim ist die, von der Du erzählt hast? Na, dann ziehe ich die Anfrage mal gepflegt zurück. 🙂

      • 20. September 2012 um 9:15 pm

        Also die Tusse die dich mit Fischsuppe füttert ist da, Kenni und äh.. hab ich erwähnt das ich Steampunk total liebe?

        • 21. September 2012 um 8:55 am

          Du magst mitspielen? Klar! 😀
          Aber Fischsuppe bringe ich bisher nur mit Gor in Verbindung. 0_o

          • 21. September 2012 um 6:27 pm

            Wir deklarieren sie als Muschelsuppe ! Ich und Gor…das wirst du niemals erleben! Ich schwöre es hoch und heilig! Und klar will ich mitspielen! Endlich kann ich mal meine 1230 Steampunkoutfits sinnvoll ausführen 😀

        • 21. September 2012 um 7:29 pm

          oberst ganzbaf sitzt auf seiner admiral nixraf im beqemen stühlchen und läßt sich von seiner mannschaft bei einem stück schwarzwälderkirschtorte durch den himmel kutschieren. plötzlich macht das riesenschiff eine quietschende vollbremsung, dass es nur so dampft. leutnant stenograf kommt in wilder hast angelaufen und stottert, aus dem fenster zeigend „herr oberst, da da da!“ der oberst erhebt sich mißgelaunt, weil sein schwarzwälderkirschtortenstück nun auf dem boden liegt und schaut aus dem fenster. der anblick erregt ihn ungemein „potzblitz, herr leutnant, das ist ja die steampunk outfit 1230 mit generälin kristina“ geben sie sofort alarm und lassen sie die dampfstrahlelektrostimulatoren laden. maximale stimulanz! außerdem volle energie in die austernschalenschärfungselektrodenvorrichtungen! dieser öltreiberin muss ein ende gesetzt werden“

          leutnant stenograf nickt und salutiert „jawohl herr oberst. ich gebe fähnlein maulaf sofort den befehl“ der leutnant tritt heroisch ab und verläßt mit knallenden stiefeln den raum. derzeit wirft sich oberst ganzbaf in seine denkerpose, für den fall, dass nochmal ein untergebener einfach hereinplatzen sollte. aber es knackt nur die funkweitsprechwechselanlage. es ist der leutnant „herr oberst, die dampfstrahlelektrostimulatoren sind mit den scharfen austernschalen aus der austernschalenschärfungselektrodenvorrichtung geladen und abschußbereit. wir warten auf ihren befehl, herr oberst!“

          oberst ganzbaf wirft sich noch mehr in denkerpositur, nur für den fall, dass in seinen gemächern auch steamcams installiert wurden und grübelt. dieser angriff könnte einen weltkrieg auslösen. millionen von menschen könnten ihre heimat verlieren, hungern, dursten, gar sterben! und das nur wegen seinem jagdglück. die last der entscheidung liegt schwer auf seinen schultern und so greift er das mundstück der funkweitsprechwechselanlage, um hineinzubellen „leutnant stenograf, nun sind die dampfstrahlelektrostimulatoren mit den scharfen austernschalen aus der austernschalenschärfungselektrodenvorrichtung schon geladen und es wäre ein jammer, diese verderben zu lassen. feuer frei!“ er hört leutnant stenograf brüllen „fähnlein maulaf, feuer frei!“ fähnlein maulaf schreit „gefreiter dompfaf, feuer frei!“ der gefreite dompfaf drückt unbeeindruckt auf den knopf der dampfstrahlelektrostimulatorenanlage und die tödliche, alles vernichtende ladung der ampfstrahlelektrostimulatoren mit den scharfen austernschalen aus der austernschalenschärfungselektrodenvorrichtung ist auf den weg zur steampunk outfit 1230 der generälin kristina.

          sorry, das mußte einfach raus. ;P

          • 22. September 2012 um 2:48 pm

            In Zusammenfassung für die denen das zu viel zu lesen ist: „Oberst Ganzbaf möchte mich aus den Klamotten schiessen egal ob die Welt bei drauf geht.“
            Man sag doch was Schätzelein 😉 Made my day

  5. 20. September 2012 um 9:12 am

    Hm, da werd ich wohl am WE mal meinen Rechner an die Grenze seiner Belastbarkeit führen meine Avis in ihre Outfits stecken und wählen welcher mir am besten gefällt *lach*

    • 20. September 2012 um 9:16 am

      Oder guck nach neuem Zeug. Wobei ich da auch nichts gefunden habe und mir deshalb mit schon Vorhandenem weiterhelfe. Aber ich muss ja auch nicht schick aussehen. 🙂

  6. 20. September 2012 um 9:29 am

    Ich hab ja Kostüme, ich muß nur sehen wer mir in seinem Outfit am besten gefällt und wem ich eher eine Story anhängen kann.

  7. 20. September 2012 um 9:37 am

    das schiff ist wirklich toll und es paßt gerade so auf das wasserland. allerdings eine kleine warnung, das schiff ist fahrbar, nur bei simgrenzen zickt es hin und wieder, besonders wenn man es rückwärts bewegt. danke nochmal für den tollen tip. 🙂

  8. Obscura
    20. September 2012 um 12:23 pm

    Ratten Avatar und die Texturen ..ist das Teil von Mr.Sixpence ?

  9. 20. September 2012 um 12:42 pm

    ich war später noch mal auf der DSA Sim, sie mir genauer anschauen, und wurde da von den Orgas angesprochen. Sie haben sich entschuldigt das sie nicht unten waren aber die Basteln gerade an einem Würfel Hud. Als Haupt Spieltage haben sie Mittwoch und Samstag. Ich denke ich werde mich da weiter mal umschauen. Die Orgas sagten das sie noch viel vor haben, klingt auf jeden Fall alles sehr gut.

  10. Adran
    20. September 2012 um 2:38 pm

    Ja, Fire und Blue haben echt gute Ideen und wie man gestern gesehen hat – auch verdammt viel Talent bei der optischen GEstaltung der Sim. Was beide ums verrecken nicht können ist das kommunizieren ihrer geilen Ideen. Eigentlich bräuchten die eine Hardcore Kerntruppe die das RP am leben hält.

    • 20. September 2012 um 5:42 pm

      Schön und gut – aber möchtest Du Dir diese Rolle wieder ans Bein binden? Ich bin im Moment grade wunderbar glücklich, dass ich nur spielen kann, ohne mich um die Bespaßung von Leuten zu kümmern. Ich bespaße mich allein und das ist toll. 🙂
      Ich spiele gern auch in Ferdok, gebe gern auch den „Verbrecherkönig“ … aber keine Sekunde mehr, als ich möchte.

  11. 20. September 2012 um 6:43 pm

    ich hätte nix dagegen wenn wir da als Party mal ne zeit lang fest spielen würden.
    Wir müssten uns nur einen plot ausdenken warum wir zusammen da hocken und was wir da erreichen wollen. Und dann einfach mal schauen was sich entwickelt.

    Habe ein wenig ins SL Info Forum getextet

  12. Adran
    21. September 2012 um 7:54 am

    Ich meinte sicher nicht uns damit 🙂

    Das war mehr ein „Hach, hätte man doch nur…“

  1. 20. September 2012 um 9:20 am
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: