Startseite > Brundisium, Diverses, In Character, Out Of Character > Etwas früh dran für Schach!

Etwas früh dran für Schach!

10. Oktober 2012

Cetus war der plötzliche Eifer des Galliers mehr als suspekt. Irgendwas hier war fauler als das alte Gemüse auf dem Misthaufen des Marktes. Warum hatte er plötzlich so ein Interesse daran, ihm zu helfen? Bisher war es eher ein „Ja, ja, das machen wir bei Gelegenheit mal“ gewesen und nun plötzlich, mit dem Auftauchen dieses geheimnisvollen Persers, den Cetus bisher noch nicht einmal zu Gesicht bekommen hatte, war nun alles anders und Diviciacus wie ausgewechselt.

Hinzu kam die seltsame Wissbegierde des Medicus, die sich in verdächtiger Spendabilität manifestiert hatte. Brot und Schinken! Wann hatte Cetus das zum letzten Mal gegessen? Nicht einmal in der Legion konnte man mit dererlei Köstlichkeiten auf regelmäßiger Basis rechnen … erst recht als Gadiator, da sah man so etwas meistens nur von Weitem. Und aus verdammtem Misstrauen hatte er nicht einmal davon probiert … Paranoia konnte schon eine Spaßbremse sein!

Was den Perser anging – und natürlich dessen zufällig so wunderbar passende Verbindung zu der Blonden … da hatte sich Cetus erst einmal von Diviciacus überzeugen lassen (oder zumindest eine gute Show in dieser Hinsicht abgeliefert), dass es das beste wäre, dem nicht eben allzu komplexen Plan des Galliers zu folgen. Dumm nur, dass die Zeit gegen Cetus arbeitete. Der Perser würde nur zwei Wochen hier sein. In dieser Zeit musste man nun herausfinden, was Diviciacus wirklich wollte und dann entweder dagegen arbeiten oder so schnell wie möglich ein eigenes Vorhaben auf die Beine stellen. Ohne Rücksicht auf Verluste.

Dass der Gallier es möglicherweise ohne Hintergedanken ernst meinen könnte, kam Cetus nicht einmal in den Sinn. Niemand tat ohne Eigennutz irgendetwas. Schon gar kein Gladiator, dessen höchstes Ziel nur die eigene Freiheit sein konnte. Am unteren Ende der Nahrungskette war wenig Platz für Altruismus.

Weiter geht es mit OOC. In Brundisium ist Cetus nun IC genauso verwirrt wie ich OOC. Wir beide sind uns nicht sicher, wie alles nun weitergehen wird und wer auf welcher Seite steht. Zumindest eines ist Cetus aber sonnenklar – auf seiner Seite steht im Zweifelsfall nur er allein! Am Freitag (falls ich da anwesend bin) kann ich nun entweder diese Geschichte weiterspielen oder tatsächlich mal den Cornelier auftreten lassen. Einfach so. Aber das entscheide ich ad hoc und je nachdem, wer von den anderen Spielern auch da ist.

Außer RP habe ich gestern in SL fast nichts getan. Mich noch ein wenig über eine Gruppennachricht im Deutsch-RP-Channel gewundert. Die Dinger werden zunehmend wirr. Aber zumindest hat jetzt (unabhängig davon) noch eine weitere werbeaktive Gruppe ihren Hut in den Ring geworfen. Die Betreiber von „Wastelands of Terra“ (wir erinnern uns: Die postapokalyptische Werwolf- und Vampirsim) haben umgebaut und sind nun (soweit ich die Reklame verstanden habe) eine Fantasy-Werwolf- und Vampirsim. Vielleicht noch mit Drow, so weit bin ich dann in die Materie doch nicht vorgedrungen. Es wird zweifellos sein Publikum finden, da der Bedarf nach Fantasy-Sims in SL meiner Beobachtung nach immens ist.

Und weil´s nunmal so schön ist, das mit dem Sim-neu-machen, habe ich mir das Gedankenspiel erlaubt: Was wäre, wenn Linden die Notbremse zieht und die Landmieten halbiert? Ich würde mir sofort allein oder mit ein, maximal zwei Freunden zusammen eine Homestaed-Insel mieten. Und dann unten 1500 Prim in irgendwas-mit-Burg-und-so verbraten, auf 2000 Meter nochmal 1000 Prim in ein Steampunk-Airfield mit allem und Pommes-Mayo und jedem 200, 250 Prim für ´ne Bastel-Wohn-Skybox noch weiter oben geben. Und dann … einfach machen, worauf man Bock hat. Und umbauen, wenn einem danach ist. Jedem Hirnfurz Raum geben. Heute auf der Bodenebene Mittelalter, nächste Woche Antike und eine Villa Rustica außerhalb von Brundisium sein. Dann Casablanca 1930, später Braavos oder Lannisport … einmal Belhanka, dann Port Kar oder ein Moor voller menschenfressender Rednecks. Orientalische Paläste, eine Ordensburg der Templer, ein Schlachtfeld im dreißigjährigen Krieg … Alles wäre möglich!

Ich wette, ich wäre da nicht der einzige Irre. RP-Sims allüberall. Und endlich auch einmal abseitigere Experimente, da man keine Angst haben muss, richtig viel Geld für Nichts in den Sand zu setzen. Das Argument „Dann würden sich die Spieler noch weiter auseinanderziehen“ könnte mich auch da gernhaben, wo die Sonne nicht scheint, weil man bei so geringen Preisen sich durchaus erlauben könnte, das eigene Tuskulum keinen Erfolg werden zu lassen. Ganz zu schweigen davon, dass das womöglich wieder mehr Leute anlocken würde, die ihren Traum vom RP ausleben wollen, die der finanzielle Aufwand bisher aber zuverlässig abschreckt. Mehr Vielfalt, mehr Schönheit, mehr Kreativität. Klingt nach jeder Menge Spaß. Wird wahrscheinlich niemals passieren. Schade. Tja, weiter kleine Brötchen backen.

Heute ist – mit etwas Glück – RL-Mittwoch, was bedeutet, dass ich, wenn überhaupt, erst später nach Second Life komme. Aber morgen geht´s wieder rund, eine erste Einführungs- und Herantastrunde für das Steampunk-RP ist angesetzt. Zunächst noch ohne wirklich mehr sein zu wollen als ein Kammerspiel. Ich nenne es „Herr Abrahamowitsch (nicht zu verwechseln mit dem Oligarchen fast gleichen Namens) sucht einen Job“.

Advertisements
Schlagwörter: ,
  1. Adran
    10. Oktober 2012 um 8:52 am

    Gabaldon – so heißt die Werwolf und Vampir Sim – hab ich mir angesehen… Schön gemachtes Sumpfland mit kleinen Hütten, ein paar sehr gute Ideen – und tolle Avatare bei manchen Männern, mit langen Bärten – allgemein eine grimmige Ansammlung von Pionieren wie mir schien (das „Lycaner“ Tag über dem Kopf versaute das ein wenig, aber hey, ich kann selektiv schauen). Und dann… das übliche dazu – frustrierte Ziegen in langen Ballkleidern mit tonnenweise Metall im Gesicht die dann die Blutgräfin Lucinda von Haute-Bellemont-Coté-da-Abbastanza-di-Medici-Bathory spielen müssen.

    Was läuft da falsch? Warum kocht man eine schmackhafte Suppe und wirft dann einen Gallenröhrling hinein? Da war ein weiblicher Avatar mit roten Haaren, Sommersprossen und rosigem Teint, der passte prima in diesen Dark Fantasy Sumpf – aber was zum Teufel haben die immer mit ihren Werwölfen und Vampiren?

    • 10. Oktober 2012 um 9:00 am

      Keine Ahnung. Solange sie nicht WoD spielen, bin ich an irgendeinem Vampirzeug noch uninteressierter als an einer Bürokratie-Simulation (und das sage ich als extremer Blutsäufer-Aficionado, dem Tanja neulich ein „Warum schreibst Du soviel Vampirzeug?“ hinknallte … will also schon was heißen). Und ja, die unglaublich naturcoolen Blechträger in Bleich halte ich auch für eine der größeren Geisseln von SL.

  2. 10. Oktober 2012 um 10:17 am

    in der kürze… sobald ich den kram fürs fdl anfang november abgebaut habe (immerhin nur für die mistgabeln 168 prims), dürfte ich so um die 800 bis 1000 prims freihaben. wenn du magst, dann lade ich dich in die baugruppe ein und du kannst einfach loslegen.

    • 10. Oktober 2012 um 10:30 am

      Das ist mal ein Angebot der Extraklasse. Aber im Moment bin ich dafür nicht geeignet. Ich brauche ein Jodeldiplom (die Sim muss natürlich „Bei Getrud“ heißen) und ewig Zeit für Dinge wie Überlegungen, Simumrandung und so. Aber vielen, vielen Dank für das mehr als großzügige Angebot! Derzeit bin ich schon mit den 500 Prim fürs Steampunk-RP überfordert, da möchte ich nicht zusätzlich noch jemandem mit meinem Chaos auf den Wecker fallen. 🙂

      • Tanja
        10. Oktober 2012 um 11:17 am

        Dann wird Dein Displayname Kurt und Lola muß sich Gertrud nennen?

        • 10. Oktober 2012 um 11:20 am

          „Gürgen“
          Ich glaube, dann hängt der Haussegen ernsthaft schief.

          • Tanja
            10. Oktober 2012 um 12:17 pm

            Du könntest dann nur noch versuchen mit dem Displaynamen „Ferkel“ entgegenzukommen.

          • 10. Oktober 2012 um 12:39 pm

            Quatsch „karl-Heinz“ der Display Name gelingt immer und klebt nicht 😀

  3. dieandera
    10. Oktober 2012 um 3:06 pm

    ach, habe noch was für deinen Maschinisten gefunden
    https://marketplace.secondlife.com/p/19MC-COVERALL-02-KhakiMens/1700939

    vielleicht ist so ein Overall ja was für ihn, besonders die herunter gebundene Version finde ich lustig

    • 10. Oktober 2012 um 3:21 pm

      Der gefällt mir gut. Muss ich mir mal ansehen. Passt auf jeden Fall gut zu ihm! Danke! 🙂

      • dieandera
        10. Oktober 2012 um 4:15 pm

        bütte sehr

  4. dieandera
    10. Oktober 2012 um 3:10 pm
    • 10. Oktober 2012 um 3:22 pm

      Der sieht mir etwas zu modern aus.

      • dieandera
        10. Oktober 2012 um 4:15 pm

        ich finde so in die 20er würde er passen,
        wenn man sich Bilder aus der großen Depression ansieht dann haben da die Arbeiter so was an. Hol dir mal die Demos und probiere sie an ^^

        • 10. Oktober 2012 um 7:48 pm

          Ja, es sieht schon aus wie direkt aus „Oh Brother where art thou“ gefallen. Aber das ist mir halt zu spät. So rein persönlich. 🙂

          • dieandera
            10. Oktober 2012 um 11:33 pm

            stimmt, an den Film habe ich auch gedacht

  5. 10. Oktober 2012 um 5:50 pm

    Hehe, der Satz fällt mir ja jetzt er so richtig auf „Heute ist – mit etwas Glück – RL-Mittwoch“
    Im RL ist heute tatsächlich Mittwoch, du hast verdammtes Glück, nicht immer ist das so, manchmal kommt einfach so ein RL-Donnerstag daher und man macht ein ziemlich blödes Gesicht (passiert mir regelmäßig).
    (Sorry, aber da mußte jetzt sein, so der innere Zwang, kennst du doch bestimmt auch selber).

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: