Startseite > Diverses, Out Of Character, Rollenspielpraxis, SL allgemein > Am Besten man bleibt zu Hause und schützt sich vor Erlebnissen

Am Besten man bleibt zu Hause und schützt sich vor Erlebnissen

30. November 2012

Wueste_3

Der Titel dieses Posts ist von einem Rumpfkluft-Shirt. Jeder sollte mindestens eines davon haben. Auf jeden Fall stimmt er auffallend. Und Gestern sogar noch einmal eine Ecke mehr, denn am Abend dieses Tages hat sich die Piraten-Sim Ceriba aufgelöst. Nahezu geräuschlos, nur begleitet vom leisen Seufzen einer Gruppennachricht.

Tja.

Was soll man sagen? Nicht ganz einen Monat hat die Herrlichkeit gehalten. Und hatte eigentlich genug Spieler und angefangene Plots. Woran lag es? Man kann nur spekulieren. Ich habe zwar gehört™, dass eine der Admins (wenn auch keine Ownerin) dergleichen schon mehrfach abgezogen haben soll – aber daran kann es eigentlich nicht liegen. Nein, Kenny und ich haben eine andere Theorie. Erst Madlands und dann das. Das kann nur eines bedeuten: Gemeinsam haben wir die Superkraft, Sims allein durch unsere sporadische Anwesenheit zum Untergang zu bringen. Mit solch großer Macht kommt bekannterweise große Verantwortung und wir wollen unsere Kräfte auch nur zum Guten einsetzen.

Spontan kam uns beiden die selbe Idee.

Wir verwarfen sie wieder.

Statt dessen bleiben wir zuhause, schützen uns vor Erlebnissen und spielen in Brundisium und bald auch in Chicago 1929.

Work in progress - He Su

Work in progress – He Su

Also statt ungläubiger Verblüffung lieber nach vorne sehen. Und deshalb gibt´s einen Blick auf das Bild, an dem ich gerade arbeite. Wie man sieht noch etwas unfertig aber so ist das halt wenn man noch arbeitet. Mit dem Post hat der Toreador aus Ghuangho auch nicht eben etwas zu tun, sieht man davon ab, dass ich heute abend wieder Vampire spielen gehe und mir noch überlegen muss, wie ich meine Spieler die Kurve bekommen lassen kann, ohne dass es zu politisch wird. Sie mögen keine Politik und keine Intrigen, was mitten in einem Plot, der den Mongolensturm zum Thema hat, manchmal zu scharfen Wendungen führen muss, damit es ohne Holperer weiterläuft. Bisher habe ich es so gemacht, dass ich genug Futter sowohl für Politik als auch Soziales (und sogar Kloppe für die Draufdresch-Fraktion) ausgestreut habe und je nachdem, für welches Krümelchen man sich so entschied, wurde der Rest im Hintergrund abgewickelt.

Im Moment kommt mir Kreativität praktisch aus den Ohren. Ich zeichne, ich schreibe …. gut, ich zeichne nicht das, was ich sollte (sorry, Mell … Aber irgendwann wird es, versprochen!) und verzettle mich auch beim Schreiben in Kurzgeschichten, die ich mir dann selbst als „mit ein wenig Umarbeitung kann das ein Kapitel werden“ schönrede – aber im Vergleich zur völligen Ödnis der letzten Monate ist es ein echter Schritt nach vorne.

Der Gedanke, dass ich um so produktiver im RL bin, je weniger ich SL spiele, ist kein schöner welcher, drängt sich aber auf. Dennoch werde ich da keine Konsequenzen ziehen, sondern das tun, worauf ich Lust habe. In meiner Freizeit habe ich schließlich keinen Zwang, etwas besonderes zu tun. Sonst müsste man sich ja anfangen schuldig zu fühlen, nur weil man die Krabbenfischer-Doku-Soap schaut, anstatt weiter am Krebsmedikament oder dem Frieden in Nahost zu arbeiten.

Aber ich mag die Krabbenfischer-Doku-Soap. Und da ich jetzt gerade beim im-Post-verlinken festgestellt habe, dass es ganze Folgen davon online gibt, habe ich am Wochenende definitiv etwas zu tun!

Advertisements
Schlagwörter: ,
  1. Adran
    30. November 2012 um 8:41 am

    „Der Sabbat greift das Elysium an“ ist für Vampire immer ein Klassiker unter den LARP Plots gewesen – das klappt also auch im Pen&Paper. Und bei dem arkanen Kampfsystem das die WoD ihr eigen nennt („Du triffst mich mit einer Pistole aber machst keinen Schaden? Mit der stumpfen Seite der Kugel oder wie?“) ist danach auch vergessen worum es eigentlich ging und man kann Lücken im Plot angenehm überbügeln. Jedenfalls so meine bisherige Vorgehensweise 🙂

    Was nichts daran ändert das im Moment RP Flaute ist…

    • 30. November 2012 um 8:58 am

      1244 ist der Sabbat noch die irre Idee im Kopf eines noch irreren Malkavs. 😛
      Und mit durchschnittlich 200 XP, die jeder unserer Chars mittlerweile hat, muss man sich als Spielleiter für spannende Kämpfe schon echt ins Zeug legen, damit einem die kombinierte Präsenz/Mortis/Protean-Horde nicht alles in Runde eins in Asche verwandelt. 😀 Ich gehe da jetzt subtiler vor. „Ihr habt Auspex 5 zur Verfügung? So ein Pech, der Setit hat Verdunkelung 6“ Nein, das sage ich natürlich nicht. Aber ich muss die Werte meiner Pappenheimer stetig im Kopf haben, damit der Kappo nicht wieder mit Leichenstarre um die Ecke kommt, gegen die es grade mal gar nix gibt, das kurzfristig hilft.
      Mein Ziel ist es, den Plot so lückenlos wie möglich zu gestalten. Sie sollen sogar die Möglichkeit haben, ganze Städte vor den Mongolen zu retten.

  2. Kendrick McMillan
    30. November 2012 um 8:55 am

    Krabbenfischer sind cool, nur sollte man bei denen niemals nicht direkt am Boot für mehr als 5 Euro Krabben kaufen, denn anders als im Handel bekommt man in der Regel hauen dich locker noch n Kilo drauf und dann biste einen tagl lang nur am Krabbepulen und hast 3 Tage lang die Möglichkeit Krabben in allen Variationen zu essen (und das mit 3 Mann, selbst erlebt)…..aber lecker…*schwärm*
    Nein, die Idee unsere Kräfte für das Gute einzusetzen ist nicht verworfen, nur aufgeschoben, nur aufgeschoben *evil grins*

    • 30. November 2012 um 8:58 am

      Wir brauchen Superheldenkostüme! Und Superheldennamen. Aber keine Capes.

  3. Kendrick McMillan
    30. November 2012 um 9:14 am

    Ja, auf jedenfall, so richtig cool klingende Namen, wo den Leuten schon beim Aussprechen ein eiskalter Schauer über den Rücken läuft

    • 30. November 2012 um 9:23 am

      Öhm … Meerjungfraumann und Blaubarschbube ist aber schon vergeben. Und nu?

  4. beowulfmcdonnell
    30. November 2012 um 9:16 am

    Ich mag Krabbenfischen!
    Wir hatten mal ein Haus an der Nordsee und einer unser Nachbarn war Karabbenfischer..Gut..Nicht diese Riesendinger die die da aus dem Wasser ziehen.Aber als 14 Jähriger habe ich mein Taschengeld damit aufgebessert.Und das war zum Teil Haarig.Die Nordsee hat es in sich.Natürlich sind die Friedrichskooger Krabbenkutter nicht solche Stahlkolosse wie die in Alaska..Zu meiner Zeit waren die sogar noch aus Holz.
    Aber so ein Sturm auf der Ostsee in so ner Holzschale..Das war schon ein Abenteuer.

    • 30. November 2012 um 9:23 am

      Die Viecher, die sie dort aus dem Meer holen, sehen aus, als würden sie ihr Taschengeld als Statisten bei Horrorfilmen aufbessern. Vor allem in dieser Größe knapp unter Gullydeckel.

  5. 30. November 2012 um 10:02 am

    Ich hab doch gesagt du kannst dir Zeit lassen! Ok ich bin irre neugierig was du mir zauberst, aber es eilt wirklich nicht. Ich muss eh erst darauf sparen und dann kommt ja noch Mut haben dazu. Den muss ich sicher auch irgendwo käuflich erwerben 🙂
    Ceriba ist unter gegangen? Hmpft! Wieder eine Charakere fürn A….
    Da muss ich mich ja auch nicht zu schlecht fühlen das ich gestern nicht da war. Mein Kleinkind Sohn hatte Fieber und hat auf mir geschlafen. Da fühlt man sich dann als ob man auch Fieber hat.

    • 30. November 2012 um 10:13 am

      Nicht für ´n Arsch! Die packen wir auf jeden Fall mal wieder aus. Wir haben so schöne Charaktere im Laufe der Zeit gesammelt, die wollen auch gespielt sein! 🙂

    • Kendrick McMillan
      30. November 2012 um 10:18 am

      Somit hattest du sowas wie ein biologisches Heizkissen.

  6. Kendrick McMillan
    30. November 2012 um 10:16 am

    o.O Was versenken die vor Alaska im Meer um dann solche Monster aus dem Meer zu holen. Ich kenn Krabben nur als diese kleinen niedlichen Dinger, die man mit dicken Wurstfingern kaum pulen kann.

    • 30. November 2012 um 10:19 am

      Schau die Serie! Das sind Godzillas maritime Sackratten!
      Nein, im Ernst. Die Serie ist cool.

  7. Tanja
    30. November 2012 um 11:32 am

    beowulfmcdonnell :
    Ich mag Krabbenfischen!
    Zu meiner Zeit waren die sogar noch aus Holz.
    Aber so ein Sturm auf der Ostsee in so ner Holzschale..Das war schon ein Abenteuer.

    Gab’s die Dampfmaschine denn schon?

    „Was veranlasst Sie zu der Annahme, daß ein Schiff gegen den Wind und gegen die Strömung segeln könnte, wenn man nur ein Feuer unter Deck anzünde? Ich habe keine Zeit, mir so einen Unsinn anzuhören.“

    Napoleon

    • 30. November 2012 um 11:36 am

      Boshaftes Weib! Nur weil zu Beos Zeiten die Krabben noch aus Holz waren! 😀

      • beowulfmcdonnell
        30. November 2012 um 12:52 pm

        Die Krabben waren aus Holz.Und überhaupt..Es war immer Sturm und Gegenwind.Dampf konnten wir uns nicht leisten,geschweige denn Feuer.
        Eine Latzhose zu tragen wurde als obzöne Geste empfunden und überhaupt..Seit froh das ihr in so modernen Zeiten aufwachst!

        • 30. November 2012 um 1:07 pm

          Kein Schnee? Ihr Glücklichen! 😀

        • Tanja
          30. November 2012 um 1:38 pm

          Immerhin musstet Ihr nicht ständig bergauf segeln!

  8. Serena
    30. November 2012 um 3:45 pm

    OH, Ceriba Schutt und Asche, gerade wo Ihr so ein wenig in Fahrt kamt?
    Jo Zasta, wir sind in der Tat Charsammler. Manchmal fällt mir der ein oder andere von früher ein den ich wirklich gut entwickelt hatte und der sein Setting verlor, und dann denke ich: Warum macht nicht mal jemand einen „Wer hat die Legion Chars – Wettbewerb“? Wir hätten gute Siegeschancen.
    Stellt Euch mal vor man könnte alle Chars die man hat gleichzeitig spielen. Familie Kenny, Zasta und Freundeskreis und meine Wenigkeit.
    Wow, wir würden locker vier Sims mit acht Settings besiedeln :-))
    Krabben? Jo. Wenn wer anders die Dinger puhlt gern. Ich bin eine saufaule Socke. hihi

    Das Bild gefällt mir mal wieder ausgesprochen gut! Und klar ist man in RL kreativer wenn man weniger SL hat. Fällt auch mir momentan auf, seit ich mir öfter mal das Einloggen verkneife obwohl ich könnte *nickt und guckt auf die seltsam reinliche Wohnung*

    • 30. November 2012 um 5:04 pm

      Wobei das mit den vielen Chars bei mir noch schizophrener ist, da ja alle in nur zwei Avataren residieren. 😀 Rondry und Thalab könnten sich nicht begegnen – so wenig wie Harsiese und Jonah. 🙂

  9. 30. November 2012 um 5:19 pm

    Und meine sind bis auf die blonde Sklavin …wie heißt die nochmal …keine Ahnung…mir fällt grad auf ich könnt nicht mal einloggen weil ich nicht weiß wie sie heißt…naja egal 🙂 Alle anderen sind mit Mell gebastelt.

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: