Startseite > Albernes, Diverses, Gebastel, Out Of Character > Unnützes für Ratlose

Unnützes für Ratlose

3. Januar 2013

Schon seit Längerem hat mir Adran immer einmal wieder erzählt, dass er zu gerne seinen DSA-Charakter zeichnen würde, damit aber einfach nicht zurande kommt. Ich habe gebetsmühlenartig wiederholt, dass in so einem Fall nur weiterhelfen kann, ein paar Jahre stetig zu üben und täglich ein wenig zu zeichnen. Sich von Fotografien, Illustrationen oder Filmen inspirieren zu lassen und – allgemein gesprochen – jede Menge Schweiß zu vergießen.

Aber natürlich war das nur vorgeschoben. In Wirklichkeit geht das alles viel einfacher. Und weil ich mich ein wenig schäme, so unhilfreich gewesen zu sein, zeige ich jetzt, hier und exklusiv, wie man seinen Charakter in drei einfachen Schritten, die jeder bei sich daheim mit haushaltsüblichen Gegenständen nachmachen kann, zu Papier bringen kann.

Qirsh1aSchritt eins: Die Pose und die Proportionen in groben geometrischen Grundformen und Linien anlegen. Mein Ergebnis soll ein wenig cartoonig sein, weshalb ich keine besonders realistischen Verhältnisse wähle. Wer Schwierigkeiten damit hat, kann ja in Zeitschriften irgendwelche Ganzkörperfotos mit Punkten an den Gelenken versehen und dann sehen, wo diese sitzen.

Qirsh1bSchritt zwei: Die Bleistift-Vorzeichnung. Jetzt legt man fest, wie das Ganze fertig aussehen soll. Kleinere Unsicherheiten und Ungenauigkeiten können noch vorhanden sein – man sollte sich ihrer jedoch bewusst sein, damit man sie in der Tuschezeichnung ausbügeln kann. Ist doch schon voll super!

Qirsh1Schritt drei: Tuschen und mit Buntstiften der Wahl ausmalen. Nun geht´s ans Eingemachte. Aber wer in Schritt zwei sauber gearbeitet hat, kann es sich nun ganz einfach machen und kommt zu einem ansehnlichen Ergebnis. Viel Spaß beim Malen!

Wer weiß, von wem ich die Idee für dieses hilfreiche Tutorial geklaut habe, wurde in den Neunzigern mit Indie-Comics sozialisiert.

Wie man sieht bin ich immer noch voll im Star-Wars-Universum. Mein Sith trägt zwar keinen so coolen Kilt (Röckchen kriegen bisher irgendwie nur die Inquisitoren/Botschafter, er hat im Moment eher so eine Art lila Bademantel mit Gummihosen dunter) aber zumindest Farbe und Tats sind grob ähnlich. Der Longbowman´s Salute passt aber wie Arsch auf Eimer, denn als Sith-Spieler wird man von den NSCs behandelt, als wäre man der irre Onkel aus der Fremdenlegion, dem man beim Famlilien-Kaffee-Plausch besser nicht widerspricht, wenn er erzählt, dass Echsen die Welt beherrschen, weil er einen sonst mit der Kuchengabel umlegt.

Auf der „guten“ Seite ist das etwas anders. Auf Jedi reagieren die NSCs eher wie die Hausfrau, der grade das Klo überläuft und die nun glücklich ist, dass der Klempner da ist, die ihn aber auch genauso gern wieder gehen sieht. Tja, Lohn der guten Tat.

Auf SL habe ich immer noch nicht wirklich Lust. Brundisium möchte ich zwar unglaublich gerne wieder spielen, sehne mich sehr nach der Antike … aber es fehlt mir eine Plotidee. Nach Chicago will ich irgendwie auch  – mit der selben Problematik. Was tun? Warum es tun? Und wie? Weshalb ist auch noch ein gutes Wort mit „W“. Kein SL in einem bisher SL-zentrierten Blog mit Lesern aus dem SL-Umfeld ist natürlich ein feiner Knieschuss. Oder wäre es, wenn mein Ziel „Marketing“ wäre. Aber da ich weiterhin Lust habe, etwas zu schreiben, werde ich das auch tun. Und sobald SL wieder attraktiver für mich wird, kommt es natürlich auch wieder zu seinem gebührenden Recht. Das kann morgen, übermorgen oder in einem Monat sein – irgendwann sicher.

Und als trendigen Abschluss dieses Posts: Im Moment sind Rückblicke auf 2012 voll in. Wer also wissen möchte, was Körperbehaarung und Pedobär gemeinsam haben, der schaue sich das hier an. Ich kann vollständig verstehen, wenn man das nicht möchte.

Advertisements
Schlagwörter: ,
  1. Adran
    3. Januar 2013 um 10:07 am

    Ich könnte jetzt mal fotographieren und hochladen was ich gerade auf meinem Schreibtisch gemalt habe. Ich glaube aber, dass du dir dann die Augen mit der Kuchengabel selbst ausstichst ;-).

    Dem geneigten Star Wars Crack empfehle ich übrigens den Imperialen Geheimdienst zu spielen – und zwar auf Englisch (weil die Deutsche Übersetzung ist, als habe man ein Computerspiel ins Deutsche übersetzt – sprich: Man hat Obdachlose mit dem Versprechen einer warmen Mahlzeit ins Studio gelockt und sie die deutschen Parts reden lassen). Besonders wenn man das Imperium und die merkwürdige Affäre mit den Sith Psychopathen durchschaut hat, beinhaltet der Agent das ein oder andere feine Schmankerl der Respektlosigkeit – und die Erkenntnis das die Republik keine Chance hätte, wenn die Sith nur einpacken und nach Hause gehen und ihre Soldaten und den Geheimdienst mal machen lassen…

    • 3. Januar 2013 um 10:17 am

      Ich spiele auf Deutsch und finde es nicht schlecht. Mein Kopfgeldjäger hat ´ne extrem sexy Stimme und ich finde auch alle anderen größtenteils gut gemacht. Aber ich kann mal umstellen – falls das nicht wie bei WoW einen epischen Aufwand bedeutet.
      Bisher finde ich alle Stories sehr interessant, wenn ich auch glaube ich mit der Meinung, dass die Jedi-Botschafter-Story die spannendste ist, wohl ziemlich allein da stehe. 😀

      Und auf Deine Zeichnung bin ich schon gespannt!

      Edit: Nein. Ich lade nicht nochmal 7 GB an Videos runter, solange die Bioware-Server mit 1,5 MB pro Sekunde krabbeln. Da wäre ich ja meschugge! Ne, ne .. ich bleib bei Deutsch. 😀

  2. mell
    3. Januar 2013 um 10:18 am

    Deinen Blogeintrag werde ich meiner großen Tochter zeigen. Sie zeichnet sehr gerne und kann das auch erstaunlich gut. obwohl wir hier von MEINEM Abkömmling reden *hust*. Sie will immer Figuren zeichnen, hat von einer Freundin so eine Gelenkpuppe bekommen aber es klappt nicht so richtig. Vielleicht traut sie sich jetzt ran und zeichnet mal Körper zu den ganzen Köpfen *lacht*.
    Das zweite große Kind hier wird Feuer und Flamme sein für deinen gezeichneten Charakter.

    • 3. Januar 2013 um 10:21 am

      Mell, das Ding ist ein Witz und hat nix mit „echtem“ Illustrieren zu tun. 😉
      Okay, das mit den Schritten, Vorlagen, Gelenken und Posen stimmt – aber die begleitenden Bilder sind nur albern. 🙂

      Dein zweites großes Kind mag Star Wars?

  3. mell
    3. Januar 2013 um 10:27 am

    Guck mal an, nich mal nen Witz erkenne ich wenns ums zeichnen geht ;.)
    Jap mag er also eigentlich mögen Vater und Sohn Star Wars.

  4. mell
    3. Januar 2013 um 10:41 am

    Ich kenn mich überhauptnicht aus aber Nils hat zu Weihnachten ein Buch bekommen, irgendwas Star Wars Chronik der kompletten Saga. Muss ich doch mal gucken wen ihr da so cool findet 🙂

    • 3. Januar 2013 um 10:54 am

      Darth Maul. Zum Glück keine Sprechrolle. 😀 Oder doch und ich habe es verdrängt? Ich habe einen Großteil der drei neuen Filme verdrängt.

  5. Adran
    3. Januar 2013 um 10:56 am

    Zasta Korobase :Ich spiele auf Deutsch und finde es nicht schlecht. Mein Kopfgeldjäger hat ´ne extrem sexy Stimme und ich finde auch alle anderen größtenteils gut gemacht. Aber ich kann mal umstellen – falls das nicht wie bei WoW einen epischen Aufwand bedeutet.Bisher finde ich alle Stories sehr interessant, wenn ich auch glaube ich mit der Meinung, dass die Jedi-Botschafter-Story die spannendste ist, wohl ziemlich allein da stehe.
    Und auf Deine Zeichnung bin ich schon gespannt!

    Nein, mit der Ansicht stehst du nicht alleine da – der Jedi Botschafter macht mächtig Spaß und ist einer meiner Favoriten – nur der Imperiale Agent ist eben NOCH cooler. Weil du eben der fucking Geheimdienst bist.

    Und ich werde den Teufel tun und die Zeichnung hochladen! *murmelt was von Geheiminformationen auf dem Schreibtisch und so*

    • 3. Januar 2013 um 10:58 am

      Als Tank rockt der das Haus. Ist zwar etwas schwierig, nach der Initialaggro bei Gruppen auch zu halten (da hat der Juggernaut Vorteile … von der Rüstung gar nicht zu reden!), aber dafür mäht man auch dank der Stuns im Alleingang fette Elite um ohne zu schwitzen.

  6. 3. Januar 2013 um 11:39 am

    Tank, Tank.. pah, nix geht über einen guten DD. *hustet* Okay, ohne meinen Healer wäre ich gelegentlich etwas am Ar… und meinen Tank begrüße ich durchaus mit Kniefall… aber davon abgesehen ist DD doch eigentlich die Krone der Schöpfung. Man darf es die anderen nur nicht zu dolle spüren lassen, sonst steht man schnell beim Medicenter 🙂

    Und Zasta..ich HABE einen langen Rock..und ein cooles Oberteil. Und das alles in schwarz. Erblasse vor Neid! Warst du schon bei dem Auftraggeber mit sächsischem Akzent? Den Quest hab ich schon 4 mal gemacht..nur weil der so cooooool redet.

    • 3. Januar 2013 um 11:43 am

      Sächsisch???? Nein, der entging mir bisher. O_O
      Und auch ich habe meinen Heiler im Nacken. Aber ich habe den Verdacht, Lola spielt nur deshalb Kopfgeldjäger, damit diese Chiss mir ungestraft ins Kreuz ballern kann und ich dafür auch noch dankbar bin … 😀

      Na, ich bin in SWTOR ja noch klein – wenn´s auch für Juggernauts feine Klamöttchen gibt, ist das doch nett. Bisher reichte die Spanne von „saucool“ bis „Warum sehe ich aus wie Zoidberg am Strand?„.

  7. 3. Januar 2013 um 11:41 am

    Imperiale, püh, Frontsoldat ist was feines. Auf der Seite der möchtegern Guten, ab und an mal zum Bösen hin abdriftend, alles umnieten was böse und nicht bei drei auf den Bäumen ist. Hach war das schön als man heraus fand das die Imperialen wieder an die Macht wollen und ich dem ersten Rudel von denen begegnet bin, der Offizier hat verdammt lange durchgehalten, mußte aber dann doch einsehen, das man irgendwann an „Lochfraß“ sterben muß *lach*

    • 3. Januar 2013 um 11:45 am

      Du meinst unter Coruscant? Ich hatte die ersten umgelegt, bevor ich merkte, dass das gar keine Droiden waren. 😀

  8. Serena
    3. Januar 2013 um 1:10 pm

    sagt mir bescheid wenn Ihr Brundi wieder aufweckt! Damit wir wenigstens zu dritt sind. So lange dümpel ich auf Gor herum und versuche mir neue RPs mit neuen Spielern zu finden um die alte Garde mal zu Luft kommen zu lassen, da bin ich wohl etwas zu präsent *winkt den Betroffenen zu die schon wissen wer gemeint ist und lächelt*

    • 3. Januar 2013 um 1:23 pm

      Ich werde wohl immer mal nostalgisch dort herumhängen. Nächste Woche ist Vampire-Rome, so dass ich danach garantiert voll des Eifers bin.

      • Serena
        3. Januar 2013 um 2:05 pm

        keinen Stress Zasta! Es kommt wenn es kommt.
        Sagt mir nur einfach bescheid.

  9. 3. Januar 2013 um 2:41 pm

    Was, bei aller Knoblauch-Nuss-Schokolade, ist Vampire-Rome?

    • 3. Januar 2013 um 2:50 pm

      Das, woher Cetus ursprünglich kommt. 😉 Es ist Vampire – Dark Ages, WoD-P&P.
      Nur nicht wie normal im Mittelalter, sondern wir haben uns mitten in Sullas Nach-Konsul-Zeit platziert, so dass unsere Vampire mit jeder Menge römischer Politik konfrontiert sind. Cetus ist da manchmal erfrischend unbedarft als Ex-Legionär, Ex-Gladiator und gebürtiger Suebe.
      Wir treffen uns einmal im Monat (manchmal öfter) und spielen. So geht alles etwas langsamer voran. 😀

  10. 3. Januar 2013 um 3:16 pm

    Oh ha, eine interessante Storyline, Vampire im alten Rom, hört sich interessant an und ist mal was völlig anderes als das was man sonst so geboten bekommt.

    • 3. Januar 2013 um 3:25 pm

      Wir (ein paar Freunde) wollten vor etwas über einem Jahr eine neue P&P-Runde machen und haben uns zusammengesetzt um zu überlegen, was wir alle mögen. Vampire, Dark Ages-Regeln und Rom haben das Rennen gemacht. 😀
      Dann nochmal eine Session mit Konvertierung der mittelalterlichen Welt in die Antike (Glaube, Auswirkung von Glauben, Götter, Wege, Sozialsystem der Vampire …) und los gings. Sehr schöne Sache.

  11. Adran
    3. Januar 2013 um 3:24 pm

    *hust* es gibt da auch das überragende „Requiem for Rome“ – aber damit stoße ich schon seit Jahr und Tag bei Zasta auf taube Ohren 😉

    • 3. Januar 2013 um 3:27 pm

      Nope, Dark Ages bleibt es. 😀
      Die neuen Regeln sind Biberkacke. Die alten Regeln können wir alle und unser „prinzenloses“ Antikensystem passt uns einfach besser als das White-Wolf-Zeug. 😉

  12. Adran
    3. Januar 2013 um 3:54 pm

    *g* Bist du an einer ernsthaften Debatte über das Regel- und Hintergrundsystem interessiert, oder reicht dir ein Flamewar? *g*

    • 3. Januar 2013 um 3:58 pm

      Dir fehlt SLInfo, hmmm? Flame on! 😀

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: