Startseite > Diverses, Out Of Character > Amokmoped, Spielerzahlen und ein guter Vorsatz

Amokmoped, Spielerzahlen und ein guter Vorsatz

11. Januar 2013

MopedZiiiummmm, mit Verlaub.

Ja, auch ich habe meine Mangawurzeln. Wenn natürlich auch Dr. Slump (woher das Zitat stammt) vergleichsweise ungewöhnlich ist. Aber um meinen Sith auf einem Moped geht es eigentlich gar nicht – obwohl ich den kompletten Beitrag damit bebildere, weil ich Tatooine einfach so gut gemacht finde.

Moped3Ich habe gestern sowohl meinen Jedi-Schatten als auch den Sith gespielt (es ist wie immer: Am Ende lande ich bei Tanks) und war dabei verblüfft über die Unterschiede bei den Spielerzahlen. Der Jedi hüpfte mit nur drei Leuten auf Nar Shaddaa herum, während der Sith sich mit 70 anderen Tatooine geteilt hat. Ist es wirklich so, dass so dermaßen mehr Spieler auf Imperiumsseite unterwegs sind? Klar, es ist nicht ganz repräsentativ, weil ich auf einem US-Server bin und zu den Zeiten, zu denen ich spiele, in Amerika Mittag gegessen wird (so ungefähr – ob es nun sechs oder neun Stunden sind dürfte den Bock nicht fett machen). Aber so über´n Daumen …? Ich werde das mal weiter beobachten.

Moped2Aber mal wieder etwas abseits davon. Heute und morgen hole ich mir in Limassol 1244 und Syracus 82 v. Chr. wieder richtig Appetit auf Vampire und bin daraufhin – wie Adran versprochen – am Montag in Chicago. Ich werde versuchen, völlig unvoreingenommen an die Sache ranzugehen. Zumindest muss ich bei Adran nicht befürchten, dass sein Vampir laaange schwarze Haare (aber keinen Afro, leider), Sonnenbrille um Mitternacht, ein Rüschenhemd und Eyeliner trägt. Ich bin ein ganz schön gebranntes Kind, was dergleichen in Second Life angeht. Und würde mich über alles und jeden freuen, der dieses Klischee/Vorurteil für mich zerstört!

Auf geht´s, tun wir was! Selbstmotivation. Hurra.

Ebenfalls in Sachen Motivation bin ich am Zeichentisch unterwegs. Nachdem Mell so freudig auf mein nicht ernst gemeintes Tutorial reagiert hat, habe ich mir überlegt, ob es sinnvoll wäre, einfach mal mein nächstes Bild zu dokumentieren. Es wird schon wieder albern (seit der He Su-Illustration vor Weihnachten kam bei mir nur und ausschließlich Cartoon herum) – zumindest der Idee nach. Außerdem Star-Wars-Thema. Außer natürlich, ich bekomme am Wochenende zuviel Bock und fange wieder mit Vampire-Illus an. Das wird sich noch zeigen.

Immerhin habe ich locker drei Wochen kein Vampire gespielt – das ist ein heftiger Entzug. Und dann heute gleich die Breitseite, dass ich Spielleiter bin und wir einen Gastspieler dabei haben, den ich in die Story einpflegen muss. Da werde ich für heute die Politik etwas außen vor lassen und statt der Problematik, den Banu Haqim-Wesir und den Johanniter-Ventrue zu sinnvollen Verhandlungen auf neutralem Gebiet zu bewegen, lieber auf die Nachwirkungen zurück kommen, die unser Gangrel sich aufgehalst hat, als er mit der rechten Hand des Prinzen „aus Spaß“ Wyrmkreaturen (für die Vampire waren es nur zwei extrem große, schlaue, diabolische, verwachsene, zähe, wütende, schwer heilbaren Schaden verursachende … äh .. Wildschweine?) jagen gegangen ist … Da braucht man weniger Vorwissen. Und Samstag darf ich einfach nur spielen – Cetus ist wunderbar unkompliziert. Warum der Lasombra und das Malkavianer-Orakel sich über die Politik in Rom so aufregen, geht völlig an ihm vorbei. Der Setit nervt, die Kappadozianerin ist ein Eisklotz (wobei Cetus bestimmt auch nicht gerade der Kreativste in Sachen „Anmachsprüche für bleiche Griechinnen“ ist) – die Welt ist hübsch übersichtlich eingeteilt!

Es wird ein RP-lastiges Wochenende für mich. Das gefällt mir.

Advertisements
  1. Kendrick McMillan
    11. Januar 2013 um 8:58 am

    Wenn Asto am Montag auch da ist könnte es unter Umständen vielleicht zerstört werden, das Klischee….vielleicht, denn wie ich gestern erfahren habe ist der Prinz (anwärter) nicht nur ein P&P erfahrener Spieler sondern auch ein Regelreiter vor Kain. Der Club Succubus bleibt aber deine Spielwiese. Es wird einen neuen, schlichten Raum, oben über der Bank geben, genau auf der Grenze zwischen Iren und Pizzamampf, so ne Art neutrale Zone.

    • 11. Januar 2013 um 8:59 am

      Bin mir nicht sicher. Ich habe dumpf Erinnerungen im Kopf noch aus Carcassonne-Zeiten. Aber wie gesagt – nur gaaanz weit weg. Kann auch jemand anders gewesen sein.

  2. Adran
    11. Januar 2013 um 9:03 am

    *knackt die Knöchel* Niemand… NIEMAND kommt gegen mein geballtes Regel und Hintergrund-Fu in Masquerade/Dark Ages an. Unter den nutzlosesten Kulturfertigkeiten die ich je erworben habe, ist die encyclopaedische Kenntnis des verdammten Spiels das mir einige Jahre meines Lebens in Pen&Paper und im Larp gestohlen hat. *g*

    Ne, im ernst – was kümmert uns der Prinz?

    oder – für echte Retro“coolness“:

    „Niemand befiehlt mir. Kein Mensch. Kein Gott. Kein Prinz.
    Was bedeutet der Anspruch des Alters den Unsterblichen?
    Was ist ein Machtanspruch denen, die dem Tod trotzen?
    Ruf deine verdammenswerte Jagd aus.
    Wir werden ja sehen, wer schreiend mit mir zur Hölle fährt“ – Gunther Dörn „Das Ungeheuer darin“

    Himmel, ich habe RP Entzug!

    • 11. Januar 2013 um 9:06 am

      Blutjagd? Ich nenne das „freie Getränke für alle mit dem Durst Kains“ 😀
      (man denke sich das auf einem „Insanity Wolf“-Meme)

      Aber mal abseits davon: Wenn Du gern mal wieder richtig Vampire spielen willst – hättest Du Bock auf eine Skype-Vampire-Runde mit mir und Lola? Gäbe zwar einen mittleren Krieg darüber, ob man nun Masquerade oder DA-Regeln nimmt – aber am Ende würde es auf „DA für mich, Masquerade für den Rest“ rauslaufen. Wie immer. 😀

  3. Adran
    11. Januar 2013 um 9:11 am

    Ich bin mir nicht sicher worauf sich das (Fake) Zitat überhaupt bezieht. Aber es war angemessen pubertär trotzig als Einleitung für das was kommt. Gut, dann habe ich Ventrue und Tremere gespielt und die Autorität gefeiert die das Spiel so mühsam untergraben wollte 🙂

    • 11. Januar 2013 um 9:36 am

      Wie gesagt – melde Dich, falls du da Lust hast.

  4. mell
    11. Januar 2013 um 9:56 am

    Das erste Bild angucken ist ganz schön schwierig, da wird mir komisch 🙂
    Hab ein tolles RP gefülltes Wochenende!

    • 11. Januar 2013 um 10:17 am

      Das ist der Rausch der Geschwindigkeit! Plus ein alberner Filter in Photoshop. 😀

  5. mell
    11. Januar 2013 um 10:22 am

    Wenn man lange genug drauf guckt bewegt es sich wie so ein Wackelbild 🙂 und meine Augen beginnen zu tränen. Wenn das der Rausch der Geschwindigkeit ist dann sollte ich nie schnell fahren *lacht*

  6. Adran
    11. Januar 2013 um 11:14 am

    „Rausch der Geschwindigkeit“. Mit Speeder-Piloting 1? *g*

    • 11. Januar 2013 um 11:16 am

      Dir ist schon klar, dass das das Miettaxi ist, oder? 😀

  7. Tanja
    11. Januar 2013 um 11:20 am

    Jedenfalls siehts auf dem zweiten Bild aus wie die Einfahrt zu einem Campingplatz…. ganz unabhängig von der Geschwindigkeit.

    • 11. Januar 2013 um 11:23 am

      Dann habe ich mein Ziel verfehlt. Ich wollte mit meinen Screens dafür sorgen, dass Du vielleicht Lust auf das Spiel bekommst – aber anscheinend ist´s nicht Deine Ästhetik. 🙂
      Na, kann nicht jeder das selbe mögen!

      • Tanja
        11. Januar 2013 um 11:28 am

        Du legst hier fälschlicherweise eine negative Belegung einer Campingplatzeinfahrt meinerseits zu Grunde. 😉

        • 11. Januar 2013 um 11:32 am

          Da merkt man mal wieder, dass mir einfach das Ruhrgebiets-Mindset fehlt. 😀

          • Tanja
            11. Januar 2013 um 11:35 am

            Ich sprach nur von der Einfahrt! 😉

          • 11. Januar 2013 um 11:37 am

            Und das ist deutschlandweit positiv?

  8. Mel
    11. Januar 2013 um 11:41 am

    Zasta Korobase :
    Das ist der Rausch der Geschwindigkeit!

    Komisch, mir kam zuerst der Begriff „Tunnelblick“ in den Kopf.

    Und ja, ich habe auch das Gefühl, dass es mehr Imperiums-Spieler gibt.Ist auch in unserer Gilde so. Aber in den Anfängergebieten ist seit f2p-Start auch viel mehr los, als in den mittleren Levelgebieten, in denen es keine Daylies gibt.

  9. Adran
    11. Januar 2013 um 11:46 am

    Es gibt auch mehr Imperiums Spieler als Republikspieler. Das war schon bei Release so. Das hängt nicht zuletzt mit der Faschistenästhetik des Imperiums zusammen (Wer mag diese Uniformen nicht?) und mit der merkwürdigen Moralkeule die das Spiel schwingt.

    Ich hätte es vorgezogen wenn man das Light Side/Dark Side System entfernt hätte. Faktisch sorgt das nur dafür, das man ein Extrem sein muss (und dann könnte man auch gleich während der Charaktererschaffung wählen) – Ach, aber meine Abscheu vor binären Moralsystem ist ein laaaanger Rant 🙂 – Richtig macht es „Witcher 2“, indem es kein gut und böse sondern nur Entscheidungen und Konsequenzen gibt…

    • 11. Januar 2013 um 11:51 am

      Also mich hat auf Tatooine bei der Klassenquest mein „böses ich“ vollgenörgelt ich wäre viel zu nett. 😀
      Zum Glück durfte man es dann erschlagen.

      Und ein Sonderfall ist diese Verteilung auch. Schau Dir WoW an – dreiviertel Allianz, ein Viertel Horde … so habe ich es zumindest immer erlebt. Mir ist das ja egal – ich spiele beides. Und Allgemeinchat ist auch aus (bittere Erfahrung aus anderen MMOs), so dass ich das jeweilige Flair genießen kann ohne Gestreite lesen zu müssen.
      Mir ist der Jedi in seinen Antwortmöglichkeiten etwas zu stereotyp-gutedel. Der haut keinem Typen in einer Cantina einen Arm ab. Und das ist ein kleines Bißchen schade. Gleiches gilt für den Sith.

  10. Tanja
    11. Januar 2013 um 11:51 am

    Interessante Frage! Da hab ich noch nie drüber nachgedacht. Aber so spontan fällt mir dazu ein….Holländer hinter Schranken…. wem würde das nicht gefallen?

  11. Mel
    11. Januar 2013 um 12:01 pm

    Adran :
    Ich hätte es vorgezogen wenn man das Light Side/Dark Side System entfernt hätte. Faktisch sorgt das nur dafür, das man ein Extrem sein muss (und dann könnte man auch gleich während der Charaktererschaffung wählen)

    Ach, ich finde es nett, dass ich als Chiss-Jedischatten dunkel sein darf und der Friede-Freude-Eierkuchen-Republik auch mal den Mittelfinger zeigen kann. Und mein erster Char war ein heller Scharfschütze. So konnte ich das Imperium ohne oder mit wenig Gewissensbissen erkunden 😉

    Nein, ich stehe nicht auf Uniformen, aber die Friede-Freude-Eierkuchen-Republik ist etwas zu glatt geraten, wenn man Jedi-Ritter oder Botschafter ist. Ein bißchen böse ist spannender.

  12. Adran
    11. Januar 2013 um 12:24 pm

    Keine Frage – die haben die Republik extrem gelackt (Und dann auf Belsavis sehr seltsam konterkarriert). Wobei das Imperium auch extrem übertrieben böse geraten ist. Als Imperialer Nachrichtendienstler kann man ein Lied davon singen – da bekommt man mit der groben Keule beigebracht das der Nachrichtendienst an sich super effektiv ist – solange die Sith ihren Schmuddelfinger raushalten.

    @Zasta: Die Klassenquest auf Tatooine ist sehr klasse wenn du BÖSE bist – dann taucht nämlich die helle Seite in dir auf und hat ein paar bestechend logische Argumente parat – das war der Punkt wo ich mein Alignment gewechselt habe (Ich habe keinen verdammten bösen Charakter)

    • 11. Januar 2013 um 12:33 pm

      Geil … da bekommt man Lust, das nochmal mit ´nem bösen Charakter zu machen, nur um DAS zu sehen.

  13. Mel
    11. Januar 2013 um 12:36 pm

    Zasta Korobase :
    Geil … da bekommt man Lust, das nochmal mit ´nem bösen Charakter zu machen, nur um DAS zu sehen.

    Du wirst Jaesa nicht wiedererkennen, wenn du das tust 😀

    • 11. Januar 2013 um 12:47 pm

      Ach verdammt … Entscheidungen, Entscheidungen! 🙂
      Wenn sich sogar Leute (kenn ich die schon? Bin direkt nach Ende Klassenquest tatooine, mache dort noch Restquests) verändern …

      • Mel
        11. Januar 2013 um 1:41 pm

        Warst du schon auf Aldaraan? Dann ist Jaesa Willsaam deine Gefährtin 😀 Aber ich vermute stark, du magst sie nicht. Und die dunkle Jaesa wirst du noch weniger mögen.

        Achtung Spoiler: http://swtor.gamona.de/gefahrten/sith-krieger/

        • 11. Januar 2013 um 1:48 pm

          Ne, ich bin sozusagen auf dem Weg dorthin. Ich mache nur die normalen Tatooine-Quests noch fertig. Habe mittlerweile schon genug Sandleute getötet um den Rest der Population auf Jahrtausende hinaus auf Inzucht zurückgeworfen zu hinterlassen.

  14. Mel
    11. Januar 2013 um 6:37 pm

    Adran :
    (Wer mag diese Uniformen nicht?)

    Hehe, dazu hab ich was für dich: http://flic.kr/p/dKGAQd

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: