Startseite > Diverses, Out Of Character > Zonen-Gabis erste Banane

Zonen-Gabis erste Banane

12. Februar 2013

Outfit_001 copyMangelwirtschaft ist so eine Sache. Man beschwert sich darüber nicht zu knapp. Aber andererseits … Viel Auswahl bedeutet nicht zwingend viel Gutes. Ich sehe es – um mal eine moralisch mehr als fragwürdige Kurve zu fahren – in Second Life.

Ich war auf dem Fameshed-Event für Februar. Das ist so eine Art KiK-Markt mit dem Flair von Zoolander. Also sehr unterhaltsam zu betrachten. Man bekommt Klamotten. Ganz viele. Und weil ich im Moment in SL nichts zu tun habe, bin ich dort hin. Es gibt auf diesem ganzen Event exakt zwei Sachen für Männer. Eine nachlässig und billig gebaute Jeans von Ispachi und eine auf die übliche Art bizarre Hose von Tableau Vivant, in der man nichtmal tot überm Gartenzaun hängen möchte.

Zunächst erzürnt einen das natürlich. Gut, es gibt auf jeden Fall Schlimmeres. Erderwärmung, Papst kaputt oder Asia-Imbiss ohne Erdnusssoße. Jedoch im kleinen Maßstab ist es dennoch ärgerlich. Aber dann … sieht man sich auf dem Restevent um. Und bemerkt, was für ein Quark da an den weiblichen Avatar von Welt vertickt wird. Allesamt Ghetto-Ärsche vom Feinsten. Und immer diese neckischen Mad-Men-Minikleidchen, die beim ersten Mal sehen putzig waren, mittlerweile aber auch nicht durch Schleifen oder komische Krägen neuer werden. Stilistisch waren sogar die Klonkriege vielfältiger. Es mag auf den ersten Blick nach der Welt der bunten Möglichkeiten aussehen – ist dann aber doch im kalten Licht des Tages immer nur aufs neue „fesch-freche Sekretärin mit Hochsteckfrisur“.

Tja, und dann fühlt man sich schon gar nicht mehr so vernachlässigt!

Ich habe einen Ziegenhut. Gibt´s nicht in SL, nur in RL. Wollt´ ich mal gesagt haben. Und um auf einer inkohärent-versöhnlichen Note zu enden: Lola und ich waren im KFC. Lola geht Getränke holen. Ein älterer Herr steht etwas ratlos vor dem Automaten, der ihm klare Flüssigkeit ins Becherchen gerülpst hat. Er fragt Lola, ob das Diät-Pepsi sei. Lola schaut näher hin „Das ist Wasser“. Der Mann lächelt: „Macht nix, meine Alte wollte ja was mit wenig Kalorien!“ Schön.

Advertisements
Schlagwörter:
  1. 12. Februar 2013 um 3:36 pm

    Und das hier, weil’s so schön dazu passt:

    • 12. Februar 2013 um 3:52 pm

      Du kannst jederzeit aufhören, mit dem Schlagerscheiß, ne?
      Wer tut sich das freiwillig an? Da kann man ja gleich kleine Kinder fressen.

  2. Charlie Namiboo
    12. Februar 2013 um 3:56 pm

    Keine Ahnung, wie lange es das FaMeshed Event nun schon gibt, aber weder dort noch auf anderen wie Collabor88 hab ich mal richtig gute Klamotten gefunden (glaub einmal ein Herrenhemd, was mir ganz gut passte) … ich weiß nicht, wer den Designern zuflüstert, so etwas zu kreieren ^^ Sitzen die den ganzen Tag auf ihren Plattformen und überlegen sich, wie man die Proportionen von Avataren noch disharmischer gestalten kann? Bei manchen Labels drängt sich mir dieser Gedanke unweigerlich auf … aber noch schlimmer finde ich jedoch die Leutz, die ihre Avas damit bekleidet losschicken. Da braucht man ja nicht mal zu fragen „Hey habt Ihr keinen Spiegel?“ Denn anscheinend kann die „Selbstwahrnehmung“ auch via Screen erheblich leiden ……..

    Auf alle Fälle eine sehr treffende Beschreibung, Zasta … das hat mir den Nachmittag versüßt … um mal ganz unglücklich den Bogen zur Diät-Cola zu spannen *g*

    • 12. Februar 2013 um 3:57 pm

      Also ich überlege tatsächlich, wie ich Avatare noch schrecklicher machen kann. Aber bei meinen Produkten ist das ja Programm – siehe Ganzbafs offenes Bein. 😀

      • Charlie Namiboo
        12. Februar 2013 um 4:02 pm

        Hihi, Du weißt schon, wie ich das Ganze meinte *g* Wenn ich mit Timi unterwegs bin, zählen wir zum Teil die dickärschigen Gazellen, zwischen deren Schenkel locker ein Kopf passt … er als Mann kann mir auch nicht erklären, wie das jemand überhaupt attraktiv findet. Oder die Gnome mit den Riesenfüßen … oder die Karpfenmundwesen … oder oder oder … na ok, wir sind in SL, your world, your imagination, aber vielleicht bin ich da doch ein bissel altmodisch und denke mir, menschliche Avas sollten auch irgendwie menschlich aussehen ^^

        • 12. Februar 2013 um 4:06 pm

          Mir ist das egal – ich darf über die lachen und die über mich. Jeder hat spezielle Vorstellungen, was er in SL darstellen möchte … manche sind ein Greif mit monströsen Titten (http://24.media.tumblr.com/1abc3afca27ca3fca84ff43f0fc3e8fd/tumblr_mhautfQQAV1r8sisco2_500.png), andere ein Hobbit. Mich stört mehr, wenn sich ein nur schwer umfahrbarer Mainstream einstellt.

          • Charlie Namiboo
            12. Februar 2013 um 5:14 pm

            Nun, dann wird Dir als Mainstreamverweigerer nur eins bleiben – back to the roots, sprich: Systemkleidung und Scultpies 🙂

  3. Serena
    13. Februar 2013 um 10:38 am

    loool Charlie!
    Genau.
    Nee es ist schon wahr, ich bin da ganz bei Euch. Auf diesen Events ist wirklich sehr selten was Gutes zu ergattern. Bei Collabor88 findet man zumindest ab und an noch nette Möbel oder Bauten, zum Beispiel von Trompe l’Oeil oder so. Zasta, Deine Meshsky zum Beispiel.
    https://eatsbluecrayon.wordpress.com/2012/08/13/pennerwahrnehmung-skybox-steampunkzombies-und-suchmaschinen/
    In die ich mich so verliebt hatte, das ich sie mir für das kleine Geld tatsächlich auch antat.
    Und ich bin ja kein Freund von Hunts, dennoch, wenn mir langweilig ist lass ich mich ab und an mal dazu hinreissen. Oder wenn die Menstuff Hunt stattfindet, da man als Mann ja wenig genug findet wie Du bereits oben erwähnt hast. Aber meist bin ich dann hinterher relativ frustriert, packt man die Sachen die man erhuntet hat aus, wird man vermutlich 80% davon in der Pfeife rauchen.
    Tja und was den Mainstream angeht, auch ich versteh es nicht. Wenn es wenigstens irgendwie attraktiv währe ergonomisch so vertrackst zu sein………….. aber bisher ist mir echt kein einziger User in SL begegnet, der das schön fände.
    Jetzt kommt bei denen langsam aber sicher noch Lola’s Meshbusen dazu weil immer mehr Klamottenhersteller gleich bei den Oberteilen einen „Lola’s Applier“ dazu machen.
    Naja, ich muss es nicht verstehen. Aber manchmal würgt es mich echt dezent wenn ich so ein Breitspurweib sehe das nicht nur die Mundwinkel nach unten hängen hat sondern dabei auch noch beständig auf einem Goldkettchen rumkaut oder ein Lolli im Mundwinkel hängen hat.
    Und dabei dachte ich damals immer es sei seltsam das manche Avis schon über ein Jahr alt sind und immernoch keine AO benutzen sondern im Linden Noob Gang rumstaksen….

    Was lernen wir daraus? Es gibt nix das so gruselig wäre, dass es nicht noch gesteigert werden könnte….

    • 13. Februar 2013 um 12:04 pm

      Dem einen sin Uhl ist dem annern sin Nahtigal.

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: