Startseite > Diverses, Gebastel, Out Of Character > Mal wieder: Zeichnen

Mal wieder: Zeichnen

27. Februar 2013

Test_Twilek_fertigMir war danach. Einfach mal wieder das selbe. Sozusagen. Vor allem, da ich gestern nur in SL war, um Tanja mit dem Baum sexuell zu belästigen. Es hat auch prima funktioniert. Ich musste nur zweimal darauf hinweisen. Ist härtere Arbeit als man gemeinhin so denkt.

Jedenfalls Zeichnen. Wieder mal: Für das Imperium. Undsoweiter. Aber wie jedes Mal – von vorne. Also, Blatt und Stifte bereitgelegt oder das Wacom angestöpselt und Photoshop angeworfen.

Test_Twilek1Diesmal ist eine Schwierigkeit dabei: Perspektivische Verkürzung. Wenn man aus einem Bild quasi herausragende Teile hat, verschiebt sich natürlich auch der Blickwinkel. In diesem Falle zeigt der rechte Unterarm direkt auf den Betrachter und ist deshalb nur sehr gestaucht zu sehen. Dies muss man in Schritt eins (der „Skelett“-Phase) noch nicht besonders berücksichtigen.

Test_Twilek2In Schritt zwei wird es schon deutlicher. Wenn man jetzt nicht aufpasst, sieht es aus wie abgehackt. Also gut hinsehen, wie sich so ein Arm von vorne ausnimmt. Bei Unsicherheit einen Spiegel der Wahl konsultieren.

Test_Twilek3In Schritt drei hat man sich festgelegt. Gut sichtbar: Der Ellenbogen ist in diesem Fall verborgen. Normalerweise ist der fast immer zu sehen – aber direkt von vorne natürlich nicht.

Test_Twilek4Beim Kolorieren berücksichtigt man die Verkürzung meist so, dass die Schattierung extremer wird. Hier ist zum Beispiel der Bereich links sehr dunkel. Das hat den Vorteil, dass kleinere Fehlerchen gut überpinselt werden können.

Test_Twilek5Die Höhungen an der Seite halte ich bei Verkürzungen sehr dezent, damit nicht der Eindruck entsteht, die Fläche wäre optisch gleich mit einer Geraden zu gewichten und man wieder das Abgehackte hätte. Dieser Satz klingt völlig bescheuert. Noch einmal mit Gefühl: Wenn man den verkürzten Bereich in der Kolorierung (und besonders Schattierung) nicht im Vergleich zum Restkörper variiert, sieht es aus, als wäre gar nichts verkürzt. Verständlicher? Hoffentlich.

Test_Twilek6Und fertig ist die Laube. Wesentlich schneller als das letzte Testbild – aber da waren auch zwei Personen drauf! Jetzt noch die Lekku-Muster in einer Extraebene hinzufügen, diese auf „farbig nachbelichten“ setzen, ein wenig weichzeichnen und am Ende die Deckkraft auf etwa die Hälfte reduzieren und man hat den Herrn Agenten in Unterwäsche aufs Papier/den Bildschirm gestemmt.

Ansonsten ist der 007 des Sith-Imperiums gerade auf Dromund Kaas angekommen, mehr noch nicht. Ich habe dann (nach einem Second-Life-Intermezzo) noch ein wenig den Sentinel spazieren geführt. Ob es heute zu mehr SL oder gar RP kommt? Keine Ahnung. Ich habe SL gegenüber gerade einen immensen inneren Widerstand. Ich möchte gern mit den Leuten auf meiner F-List reden … aber ich möchte eigentlich nicht einloggen. Außerdem bekommt Kenny noch Kohle von mir aber ich sehe ihn nie Ingame!

Advertisements
Schlagwörter: ,
%d Bloggern gefällt das: