Startseite > Albernes, Diverses, Out Of Character > Diesmal: Drachen

Diesmal: Drachen

7. März 2013

Drache_aEs ist mir gelungen, kurzfristig zum Arcade-Event vorzudringen und mir diesen kleinen blauen Klumpen zu ziehen. Das Teil gibts in ungefähr zehn Farbvarianten, mir wurde per Zufall Blau zugeteilt, was in Ordnung ist. Ich hätte aber alles genommen, da ich nicht vorhatte, länger dort zu bleiben als unbedingt nötig.

Drache_cEs war nämlich – wer hätte es gedacht – brechend voll. Keine Ahnung was es dort sonst noch so gibt. Ich blieb wie angewurzelt (wörtlich – ich war noch als Baum angezogen) am Eingang stehen und starrte erst einmal auf die wogenden Massen. Besonders beeindruckend: Eine komplett in gesculptete Klorollen gekleidete Dame, die grob die Grundfläche eines Verwaltungsgebäudes der Telekom einnahm. Und mit ihrem ganzen Gedöhns (überallhin abspreizende Papierrollen) vermutlich den Arbeitsspeicher meines Computers für sich allein brauchte. Ihre Pappmaché-Frisur war sicher anderthalb Meter hoch und sah aus wie eine Art weiß-grauer Zypresse. Sage nochmal jemand, SL bestünde nur noch aus Fashion-Barbies und wütendenden Waschbären!

Drache_bBeim groben Cam-Überblick fielen mir Sachen wie 80er Rollerskates, Wohnwagen und japanische Strampelanzüge auf – aber ich war für den Drachen gekommen, also holte ich mir den Drachen und zwitscherte auf der Stelle wieder ab. Vielleicht schaue ich mir das Ganze in ein, zwei Wochen noch einmal mit Geduld an. Der Drache war jedenfalls nicht teuer (100 Linden) und ich finde ihn amüsant. Aber ich habe in letzter Zeit sowieso einen ziemlich bedenklichen Hang zu seltsamen Verkleidungen. Hannibal vom A-Team wäre verdammt stolz auf mich.

Sonst war kein SL und kein SWTOR, da ich bei frühlingshaften Temperaturen lieber RL gesucht habe. Bizarr aber wahr.

Advertisements
Schlagwörter:
  1. Kendrick McMillan
    7. März 2013 um 8:38 am

    Du bist jetzt nicht wirklich an die frische Luft geeilt um sie zu schnappen, oder? Dir ist schon klar, das da draußen Milliarden von Bakterien und Viren rum fliegen auf der Suche nach harmlosen Opfern um sie zu überrumpeln, sie zu bezwingen und sie mit irgendwas zu verseuchen *ggggg*

    • 7. März 2013 um 8:58 am

      Hier ist sowieso rundweg alles verseucht. Ständig und überall!

  2. Kendrick McMillan
    7. März 2013 um 9:22 am

    Dann ging es also tatsächlich nur um den Gasriesen in unserem Sonnensystem, der mit seinen Strahlen die Leute vor die Tür lockt und die Umgebungstemperatur auf ein schönes Niveau bringt ……

    • 7. März 2013 um 9:26 am

      … und einen in Sicherheit wiegt um dann nächste Woche urplötzlich hinter Wolken zu verschwinden.

  3. Kendrick McMillan
    7. März 2013 um 9:32 am

    -.- ich hab das schon vernommen, die Wetterheinis drohen ja sogar mit Weihnachtsstimmung, da ja auch wieder das Wasser wieder in kristaliner Form vom Himmel fallen soll….ist schon ne derbe Unverschämtheit sowas zu sagen.

  4. mell
    7. März 2013 um 10:22 am

    Zweistellige Minusgrade *heult rum* Der Drache ist ja putzig! Aber sind die Füße so häßlich das du sie nicht geknipst hast oder was ist da passiert?
    Wenn ich heute Abend on komme bitte ich dich deine Flammen im Zaum zu halten, ich hoffe das kannst du schon besser als Grisu *gg*

    • 7. März 2013 um 10:48 am

      Die Füße sehen so aus, sind einfach zu ende. Naja, für 100 Linden reichts halt nimmer für Füße. 😀

      Ah, Mell, bevor ich´s vergesse: Ich weiß nicht, ob ich es heute abend schaffe. Mir geht´s grade mäßig, keine Ahnung warum. Fühlt sich an, als hätte ich seit Tagen nicht geschlafen. Kann also gut sein, dass ich um acht schon im Bett bin.

  5. Tanja
    7. März 2013 um 11:07 am

    Er hat kurze Arme. Wie kratzt er sich am Bauch?

    • 7. März 2013 um 11:17 am

      Das wäre nur Problem Nummer zwei auf der Liste.
      Er ist mit dem T-Rex und den ARFs verwandt, die haben auch zu kurze Arme.

  6. Serena
    7. März 2013 um 11:08 am

    Hihi, Kenny gib es zu, es sind nicht die Viren die Dich schrecken es Zasta nachzutun und die vom Zentralfeuer wunderhübsch temperierte Luft zu schnappen……….. es ist die Aussicht darauf das in Deinem Gärtlein möglicherweise Arbeit entstanden sein könnte….denn wer weiss ob sich da über Winter nicht ein seltsam dryadisch anmutendes Bonsaibäumchen angesiedelt hat um schamlos der Photosynthese zu fröhnen 😀

  7. Tanja
    7. März 2013 um 11:27 am

    Zasta Korobase :
    Das wäre nur Problem Nummer zwei auf der Liste.
    Er ist mit dem T-Rex und den ARFs verwandt, die haben auch zu kurze Arme.

    Du hast ja mal von Evolution überhaupt keine Ahnung! Die müssen kurze Arme haben damit sie nicht immer mit den Händen gegen die 1,60m breiten Hüften schlagen. Das das erstmal kein Grund zur Freude ist kann man ja an den Gesichtern ablesen. Aber da müssen die jetzt durch.

    • 7. März 2013 um 11:33 am

      Er ist trotzdem der ARForaptor.

  8. Kendrick McMillan
    7. März 2013 um 2:01 pm

    Wie kann man nur so grausam sein und das Wort G A R T E N erwähnen, ich habe niemandem was getan……und jetzt das, diese Alpträume, die mich plagen weil dieses Grün eine Höhe erreicht hat, dass schon Vampire in der Nachbarschft wohnen, da sie auch Tagsüber in ihren Garten können, weils Zeug soviel Schattenwirft *stimmt ein jammern und Wehklagen an*

    • 7. März 2013 um 2:22 pm

      Planieren, pflastern, drei Blumenkübel – profit! 🙂

    • Serena
      8. März 2013 um 8:55 am

      na wenn es schatten wirft ist es kein Bonsai Bäumchen. 🙂

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: