Startseite > Diverses, Out Of Character > Die ich-darf´s-nicht-abkürzen-Hyperbole

Die ich-darf´s-nicht-abkürzen-Hyperbole

16. April 2013

TESO_YeahDass Skyrim auch nach anderthalb Jahren im RP/Adventure-Sektor eine feste Größe ist, dürfte man als bekannt voraus setzen können. Ebenfalls, dass es im Herbst (wohl eher Winter) ein The Elder Scrolls-MMO geben soll hat seinen Weg sicherlich zu jedem an Spielen zumindest milde interessierten Menschen gefunden.

Auch ich hatte es mehr oder weniger auf dem Schirm, vor allem da Lola und das Schwagertierchen sich um Beta-Zugänge beworben haben. Ich war bisher jedoch eher in der „Meh, sicher nett“-Ecke zu finden. Aber gestern tauchte in meinem Tumblr-Feed eine Bilderserie auf. Und ich war aus dem Stand begeistert. Klar, hätte ich mich bemüht hätte ich bei buffed und sonstwo schon länger (etwa ein halbes Jahr … Slowpoke Zasta is at it again!) Material finden können. Doch irgendwie fehlte mir der rechte Schwung dafür.

Aber nun sah ich mich etwas um.

Es sieht gut aus. Sehr gut. Riesige Welt, überall Möglichkeiten, Dinge zu erkunden, Quests, die man suchen muss … Es hat mir ein paar „Whoa“-Momente verschafft und ich war sicher: Wenn ich SWTOR im Herbst durch haben werde (ich schätze, bis dahin habe ich alle Class Missions und Companion-Quests. Und danach gibt es für mich mangels Interesse an Endgame dort leider nichts mehr zu tun), kann ich direkt nach Tamriel springen. Genau – ganz Tamriel! Redguard für mich (ja, kann ich in Skyrim auch haben. Doch da war mein Thalab immer ein wenig mit einem Gastarbeiter-Feeling behaftet)! Ein kleiner Happy Dance und gaaaaanz große Erwartungen.

Aber dann begann ich zwischen den Zeilen zu lesen und meine Begeisterung schraubte sich wieder auf ein normales Maß herunter. Denn … irgendwie nichts wirklich Neues. Wieder einmal Theme Park. Es sieht so aus, als blieben Second Life und Minecraft im Sandbox-MMO-Sektor weiterhin allein, zusammen mit ein paar unverwüstlichen Uralt-Veteranen.

Es scheint das offene Skyrim-Klassen-System zu sein. Das ist nett. Auch das aufgeräumte UI gefällt mir (klar, Skyrim-System). Aber die Triade wird wieder nicht aufgebrochen. Wieder Level, wieder das Selbe. Natürlich kann man das Rad nicht neu erfinden, da sonst die WoW-gewöhnte Masse erschreckt wird und wegbleibt. Aber ein wenig mehr Innovation … Na, ich will noch nicht ungelegte Eier bewerten – vor allem, da ich ja nun wirklich noch so richtig gar nichts sagen kann. Vielleicht kommen ein paar Killer-Features dazu, auch wenn ich keinem Entwickler verdenken kann, wenn er auf erprobte Systeme aufspringt.

Trotzdem … es wäre schön gewesen, mal etwas völlig anderes zu sehen.

Und natürlich – zurück zu stummen Helden. Klar, Questgeber mögen reden … aber seit SWTOR möchte ich einfach, dass mein Held eine Stimme hat … Seufz.

Ein wirklicher Showstopper für mich ist die Ankündigung, dass es nur einen großen Server geben wird. Dass ich also ständig auf Schadowkilla, Pwnulol, Umamasofat und Darkangelbladedraculasephirotangel treffen werde. Well, fuck. Wiederum: Vielleicht gibt es trotzdem eine Trennung in PVE und RP? Hoffen kann man! Ganz klar ist die Aussage jedenfalls nicht. Es könnten auch einfach Instanzen gemeint sein, die man von einem zentralen Pool aus erreicht. Was weiß ich!  Ich denke, ich sollte einmal mehr Zeit investieren, um mich gründlicher zu informieren. Bisher ist es bei mir nämlich erst einmal die im Titel genannte Hyperbole. Und zwar eine reichlich ahnungslose. In Blogs über MMOs zu erzählen, von denen man keinen Dunst hat, besitzt zwar eine lange und glorreiche Tradition – jedoch möchte ich diesen Sport nicht unbedingt aus der Amateurliga herausführen. Also, nachgeschobener Disclaimer: Ich hab´ doch keine Ahnung. Freue mich jedoch jetzt auf eine vorsichtige, gebremste Weise.

Sicher ist trotzdem und in jedem Falle – das wird vorbestellt. Und wie ich vernommen habe, gibt es noch andere Leute aus meinem SL-Umfeld, die darauf hoffen. Ich mache den Tank, Lola den Heiler und Tanja gibt die Schleicherettenkillerin. So musses sein! Noch wer Interesse an einer Gruppe?

Erst einmal wieder in Skyrim reinkommen. Hab keine Ahnung mehr!

Advertisements
Schlagwörter:
  1. Adran
    16. April 2013 um 8:10 am

    Ich geiere seit Tag 1 auf den Betazugang. Wir sehen uns dann auf dem Schlachtfeld (es sei denn man kann Fraktionsübergreifend groupen).

    Es gibt übrigens genug MMO’s die aus der Warcraft Soße herausbrechen. Man MUSS nicht alles mit „Tank, Heiler, DD“ spielen. City of Heroes z.B. kann man (ja, das Spiel ist ansonsten Murks) mit einer beliebigen Gruppenkombination spielen. „Schaden vermeiden“ kann da auch bedeuten den Gegner mit 5 Blastern umzubringen bevor er ernsthaft was machen kann. „Rift“ hat noch ein paar Gruppenaufgaben mehr für die Hybridcharaktere.

    Mein aktueller Favorit ist im Moment „The Secret World“ – keine Level im herkömmlichen Sinne und ein Questdesign der Extraklasse. FAST(!) keine Grindquests, dafür recht viele Dinge bei denen man nachdenken muss und sich in Ägyptische Hieroglyphen, Morsecode oder römische Kryptographie einlesen muss. Da gibt’s übrigens auch nur einen großen Server und trotzdem laufen einem selten die Deppen über den Weg, da man das hier geschickt mit Instanzierung von Questgebieten gelöst hat. Ich laufe z.B. immer in die Deutsche Instanz von Gebieten, aber wenn ich das WILL kann ich mit zwei Klicks auch in eine französische RP Instanz wechseln.

    Dann natürlich EVE, das von seiner Struktur her GANZ anders ist als WoW und das dem Turbokapitalismus im Weltraum fröhnt mit einem Metagame der besonderen Art.

    Einen anderen Kampfstil hat „Age of Conan“, dem Spiel für frustrierte Goreaner und Grund dafür warum wir in SL mal versucht hatten die Conan Sim aufzuziehen. Männer im Rock und mit Kurzschwert, bärtige Nordmänner und schleimige Wüstenbewohner mit düsteren Riten geben sich auf’s Maul und das in Echtzeit. Keine Autoattacks, wenn du die Angriffstaste drückst schlägt dein Charakter zu und wenn du was besonderes machen willst, dann – willkommen bei Streetfighter – brauchst du eine Tastenkombination.

    Sehr feinen Positionsbasierten Kampf hat Star Trek Online. Und inzwischen (so nach was… 2 1/2 Jahren?) ist das Spiel in einem Zustand in dem man es bei Veröffentlichung gerne gesehen hätte. Leider totes Spiel – aber hier macht’s sogar Spaß in eine Gegnergruppe zu fliegen und „einfach so“ zu kämpfen.

    Da mir das Star Wars Addon in der zweiten Quest schon auf den Sack ging („Töte 50 identische Söldner!“ – „Ja, ne, lass mal. Lebenszeit ist begrenzt!“) geistere ich im Augenblick durch verschiedene Altlasten meiner MMO Karriere. Und es macht Spaß – es gibt soooo viel Abseits von WoW. Natürlich nicht Star Wars. Star Wars hat vertonte Protagonisten. Aber spielerisch nicht viel.

    • 16. April 2013 um 8:14 am

      Stimmt, CO ist auch offener (zumindest der nicht F2P-Sektor, in dem man Regen auch als DD nehmen kann). Aber irgendwie ist alles nicht so sandboxig wie ich das möchte.
      Auch der Rest, den Du genannt hast, hat seine „USPs“ (gnarf, Marketing) aber irgendwie … ich erwarte einfach immer etwas mehr Offenheit, mehr völlig abgefahrene Möglichkeiten. Den ganz großen, verqueren Durchbruch.
      Sind wir einfach mal gespannt. Grafisch wird´s wohl auf jeden Fall ein Genuss und Lola und Tanja werden damit leben müssen, dass der Tank rumtrödelt, weil er auf einen Berg rauf will nur um von dort runterzugucken. Und dann wird er mitsamt Pferd vom Berg fallen. Wir brauchen wieder einen neuen Timmy! 😀

  2. Adran
    16. April 2013 um 9:18 am

    EVE ist Sandbox pur. Hast du dir das mal angesehen? Wobei das monatlich Geld kostet…

    • 16. April 2013 um 9:46 am

      Nur oberflächlich. War nicht meins (thematisch).

  3. Tanja
    16. April 2013 um 10:17 am

    Bild 1 zeigt einen Nachtigall-Tank?! 😉

    • 16. April 2013 um 10:22 am

      Das Bild zeigt den Versuch, dem Tank Schleichen und Taschendiebstahl beizubiegen, damit man endlich mal die Diebesgildenquests fertig bekommt. 😀 Und das geht nunmal am Besten mit Rüstungen, die dadrauf Boni haben.
      Ich habe es aufgegeben. Ich kanns nicht. Ich kann keine Stealth-Chars. Ich möchte hingehen und Sachen verdreschen.

  4. Tanja
    16. April 2013 um 10:26 am

    Es gibt nichts leichteres als Taschendiebstahl!!! Schwierig wirds nur wenn es eine schwere Leiche ist und man sie umdrehen muß um an die Taschen zu kommen…

    • 16. April 2013 um 10:29 am

      Das war auch mein Motto. Aber das gildet ja nicht. Außerdem musste ich einen der Gefährten beklauen und so flexibel war meine Moral dann doch nicht, dass ich ihn umgelegt hätte …

  5. Tanja
    16. April 2013 um 1:08 pm

    Boethiah wäre echt enttäuscht von Dir.

    • 16. April 2013 um 1:09 pm

      Den Quest hab ich offen … und der wird wohl auch nicht fertig. Außer ich finde ein paar echt eklidsche Schleimbeutel. 🙂

  6. Tanja
    16. April 2013 um 1:23 pm

    Sei nicht so zimperlich!

    „1000 lifes I’ll give you….no more… no less.“

    😉

    • 16. April 2013 um 1:25 pm

      Ich mag es ja zum Oberhoncho der Bruderschaft gebracht haben (nichts geht über den Tarnungshut beim Küchenmeister-Quest!) – aber das muss nun doch nicht sein. Damit kriege ich auch nie das alle-Daedra-Achievment. 🙂

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: