Startseite > Albernes, Diverses, Out Of Character > Die Gang reitet mit dem Bonanza-Rad in die Stadt

Die Gang reitet mit dem Bonanza-Rad in die Stadt

12. August 2013

Moped_Gang… Terror ensues.

Ja, seit gestern abend kurz nach acht Uhr hat jeder in der Gang seine Breitarschantilope. Und was fällt einem ein, wenn man das obige Gruppenbild sieht? Natürlich das hier und nichts anderes!

Es war ein ganz schöner Kampf. Die Tauntaun-Nester sind über drei Gebiete auf Hoth dergestalt verteilt, dass man kaum Taxis benutzen kann (eigentlich gar nicht) und drei davon sind sogar im Bonus-Serien-Gebiet, was bedeutet, dass die Gegner dort um Level 45 herum sind. Außerdem orientierte sich die Stufe des Gegner-Wampas immer an der höchsten Stufe in der Gruppe – so dass ich meinen Mitsuchern zunächst 52er und später dann sogar 53er Monster auf den Hals hetzte. Ja, ich habe so exzessiv Tauntauns gesucht, dass ich durch die Wampas von Level 52 auf 53 kam. Juloc hat es auch von 39 auf 40 gebracht. Ein angenehmer Nebeneffekt!

Und was habe ich hier gerade  für Quatsch erzählt? Man kann sich seit ein paar Tagen in SWTOR ein Tauntaun-Reittier einfangen. Dazu muss man auf den Eisplanete Hoth und sich schöne Früchte kaufen, auf welche kleine Tauntauns total abfahren. Dann sucht man sich in der Schnee-Wildnis ein Nest mit Tauntaun-Nachwuchs und stopft die Jungen mit den Früchten voll. Mit etwas Glück erscheint dann ein erwachsenes Tauntaun – vermutlich um zu unterbinden, dass man die Kleinen so verwöhnt. Kaum ist das Muttertier da, hüpft aber auch ein böses Wampa aus dem nicht vorhandenen Gebüsch (Wampas sind diese Yeti-Wesen, die Luke in ihrer Höhle an die Decke frosten) und greift die Tauntaun-Familie an. Nun ist der Held in jedem von uns gefragt und man muss das Wampa auf die Bretter schicken. Ist das gelungen, erhält man eine Tauntaun Domestication Data. 15 davon braucht man, dann bekommt man sein Reittier. Wie man sieht – eine mittel-langfristige Sache!

Fine_Ride_NaurasDrei Tauntauns für meine Charaktere sprangen heraus! Eins für Nimr, eins für Qitta und sogar eins für Nauras, der noch nie einen Fuß auf Hoth gesetzt hat. Aber diese Reittiere sind einfach zu cool! Die Geräusche, die sie machen, sind exakt aus „Empire strikes back“. Wen ein herzhaftes „Wabbl-wabbl“ nicht aufheitert, dem ist definitiv nicht mehr zu helfen!

Das Suchen an sich war ein hübsches Community-Erlebnis. Man half einander, schoss wildfremder Leute Wampas um, übernahm die Aggro, wenn ein Ewok mal wieder unfähig gewesen war, die Aggro zu halten (ein Powertech hat uns regelrecht verfolgt, da sein Ewok bei jedem Wampa ins Gras biss und ich dann meinen Corso als Tank rübergeschickt habe) und war generell nett zueinander. Das Griefing hielt sich in absolut überschaubarem Rahmen. Griefing bedeutete in diesem Falle: Wampas mit Absicht auf andere Leute loslassen (hatten wir einmal) oder sich PVP-geflagged in ein Wampa stellen (hatten wir gar nicht, hörten wir nur einmal über den Chat). Wie man sieht, hatte ich viele schöne „Hah, Dein eklidscher Teddy kann nix!“-Momente, in denen ich mich auf wenig freundliche Weise sonnen konnte. Klar, nicht die Schuld des Ewoks sondern des Menschen hinter der Computertastatur, der nicht in der Lage ist, den Nervtötbär vernünftig auszurüsten oder einzusetzen. Trotzdem: Nelson-Ha-Ha.

Ergebnis zum Schluss: Tauntauns nicht nur für meine Charaktere sondern auch für Nailah, Jorrar und Juloc. Juloc erhält auch den Pechvogel-Wanderpokal – so viele Früchte musste sonst niemand verbrauchen!

DibbonAnsonsten habe ich den Imperial Agent gespielt. Der – wie man sieht – eher suboptimal auf fremde nackte Männer in seinem Schiff reagiert, die seine Crew so anschleppt. In Sachen Gesichtsausdruck hat man in diesem Spiel echt die freie Auswahl an Großartigkeit. Ebenfalls gut sichtbar: Mein Agent hat es von Kapitel eins zu Kapitel zwei gebracht. Logischerweise läuft er in diesem Abschnitt nicht mehr in imperialer Uniform herum, sondern hat einen feschen Gestapomantel an.

On_top_of_things_Alderaan1Zum Vergleich nochmal Nauras in Uniform, noch auf Alderaan. Und gleichzeitig ein on-top-of-things-Bild. Zwei Fliegen mit einer Klappe. Schöne Aussicht über Haus Alde, ein alderaanisches Adelsgeschlecht.

Den Mantel musste ich erst einmal einfärben, da er als Sekundärfarbe aus unerfindlichen Gründen ein sportlich-aktives Laubfroschgrün herumtrug. Nachdem ich für wenig Geld eine graue Farbe aus dem Auktionshaus erworben hatte, war dieser bunte Schwachsinn zum Glück Geschichte.

Im Moment denke ich darüber nach, auf Imperiumsseite mit meinem Bounty Hunter in Mando-RP einzusteigen. Ich bin noch nicht ganz sicher, da mir ein RP eigentlich reicht und ich mit Nimr auf Pub-Seite viel Spaß habe. Aber andererseits finde ich Mandalorianer nett und Pub-RP ist nur ein, zwei Abende die Woche. Ich werde mich vielleicht mal mit einem Typen in Verbindung setzen, der auf Alderaan im General-Chat Clan-RP angepriesen hat. Mal sehen! Fragen kostet schließlich nichts.

Advertisements
Schlagwörter: , ,
  1. Celina
    12. August 2013 um 9:58 pm

    Ich habe beschlossen .. ich brauche auch so einen bescheuerten Hut.

    • 13. August 2013 um 6:45 am

      Habe ich bisher nur für Schmuggler und Cunning-Companions (Doc, Risha …) gesehen. Aber vielleicht gibt´s den in Orange ja im Auktionshaus. 🙂

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: