Startseite > Diverses, Out Of Character > Neues von den Unkuscheligen

Neues von den Unkuscheligen

16. August 2013

FluffyIch hatte gestern zwar Imperiums-RP auf Dromund Kaas (#RP – noch bin ich konsequent. Mal sehen, wie lange das anhält), da aber alle Screenshots, an die ich gedacht habe, nur relativ unintersssant anzusehenden Schwachsinn zeigen, habe ich einfach mal diese etwas ältere Zeichnung hervorgekramt. Sie entstand anlässlich eines IC-Ereignisses (#RP), als Sherku das erste Mal nach Hoth kam und vom Kameraden gewitzelt wurde (#Scherz), dass er sich einfach das Fell wachsen lassen könne und ansonsten in Badehose herumspringen. Deshalb – Cathar-Speedos! (#Scherz)

Nachdem dieser Freitag damit jede Restwürde und jeden -anstand verloren hat, kann ich auch einfach inkohärent weitermachen (#nix-RP). Gestern hatten wir in der Firma Besuch eines Beauftragten von der Berufsgenossenschaft. Bei diesen Besuchen wird eine Art Test des gesunden Menschenverstandes und weit darüber hinaus durchgeführt. Das Ganze soll wohl verhindern, dass man auf dem Rechner einen Wasserkocher betreibt oder eine Tube Kleber isst, ich weiß es nicht genau. Normalerweise war das kontrollierende Organ immer eine mütterliche Dame, die unter anderem einen Redakteur darauf hinwies, dass offene Schubladen am Schreibtisch ein Sicherheitsrisiko darstellen und auf sein zaghaftes „Ich wollte mir aber gerade einen Stift da rausholen …“ nicht weiter einging. Da die Teleportation auch im Bereich unbelebter Dinge noch in den Kinderschuhen steckt, wird diese immense Gefahrenquelle leider weiterhin unsere Arbeitssicherheit unterminieren.

Aber gestern war sie (die Risikosucherin, nicht die Gefahrenquelle – das ganze Leben ist eine einzige Dangerzone!) entweder im Urlaub, in Rente oder aus welchanderen Gründen nicht da und wurde von einem bitter dreinschauenden Mann in kariertem Sacko ersetzt, den unser Prokurist eilig durch die Räume scheuchte. Als sie bei uns vorbeikamen, wurde sich auf ein „Das ist die Grafik- und Entwicklungsabteilung“ beschränkt und gehofft, den Typen schnell ins Lager und damit wohl zur letzten Station weiterzerren zu können. Doch der bittere Mann fragte „Was entwickeln Sie denn hier?“ Es gelang dem Prokuristen, die Tür zum Lager schnell aufzureißen und den Berufsgenossenschaftler zügig genug hineinzuschubsen, dass er die synchronen Antworten von Kollege M. und mir nicht mehr mitbekam. „Wachsende Verzweiflung“ – „Menschenhass“.

Das Lager war dann wohl interessant genug, dass er nicht noch einmal zurück kam, um zu testen, ob unsere Cutter ordnungsgemäß in einem kindersicheren Tresor gelagert werden und wir davon absehen, unsere Acrylfarben aus den Gläsern zu lecken, uns Pinsel in die Nase zu stecken oder uns mit Bristolkarton zu ersticken.

Diese völlig wahllose Geschichte (übrigens: #Scherz) zeigt, dass ich eine ziemlich harte Woche hatte (nicht wegen des Genossenschaftsmannes!) und mich nun sehr auf ein ruhiges Wochenende freue. Ich überlege noch, ob ich die Einladung zur Emil Nolde-Ausstellung zu gehen, annehme. Aber ich denke, das wird nichts. In einem viel zu vollen Auto ewig über Deutschlands Straßen zu karren, um einen Expressionisten anzusehen … Nichts gegen Nolde. Ich mag seine Werke gern (ihn selber .. naja. Einen Künstler besser durch seine Arbeit betrachten. Heute würde man ihn vermutlich am treffendsten mit „dickweed“ beschreiben) . Aber trotzdem … ich glaube, ich passe.

Zeit für Mando-RP, Zeit zum Lesen.

Und Vampire. Nicht vergessen, Vampire.

Advertisements
Schlagwörter: , ,
  1. Daanta
    16. August 2013 um 8:58 am

    Entschuldige bitte, wenn das was ich nun schreibe, nicht ganz zu deinem Posting passt, aber …. DIE GOREANER HABEN SWTOR UNTERWANDERT !
    Gestern haben mich ein paar als Braunkastige verkleidete Typen auf Taris angelabert, ich solle ihnen doch NADU-Samen besorgen!
    Ha Ha … nicht mit mir, ne ne!
    Ich hab zwar einige Implantate im Hirn, aber darauf falle ich nicht herein. Als nächstes hänge ich dann bei so ner huttischen Nacktschnecke an der Kette!
    Ich glaube, du hast zu viele SL-Goreaner in die Galaxis gelockt, mein junger Padawan 😉

    lg
    Daanta

    • 16. August 2013 um 9:22 am

      Hast Du auf Dromund Kaas die ganzen Sleens übersehen (die einem aber keine RP-Vorschläge unterbreiten oder Bücher unterm Arm tragen)? 😀
      Gor ist schon lange da!
      Wir sind ferloohrääään! 😀

  2. Tanja
    16. August 2013 um 12:00 pm

    Obwohl mich Daantas furchtbares Einzelschicksal als nuttige Hackschnecke an der Kette eines Hirnimplantats natürlich zu Tränen rührt, habe ich mich dennoch mit eiserner Selbstdisziplin gezwungen, meine OnTopOf-Reihe fortzuführen.

    Dieses nenne ich Tanja on top of a Teppich in a grosse Halle with Kohlebecken.

    Da es sich hierbei ja nun zweifelsfrei um schon komplexere und im wahrsten Sinne des Wortes gehobenere Materie handelt, habe ich das Bild zum besseren Verständnis mit kleineren Erklärungen ergänzt. Ich hoffe man erkennt den Tränenschleier nicht….

    OnTopOfBild2

    • 16. August 2013 um 12:02 pm

      Der Betrachter soll jetzt also einfach mal glauben, dass das Paar Stelzen in der Wikinger-Kittelschürze Tanja gehört? Soweit es mich betrifft sieht das eher nach dem verblichenen Steve Irwin im Salzkrokodil-Reservat aus!

  3. Tanja
    16. August 2013 um 12:07 pm

    Ja ich ahnte das die Komplexität den einen oder anderen Betrachter überfordern würde.

    • 16. August 2013 um 12:22 pm

      Wobei Steve Irwin nichts Schlechtes ist.
      Crikey!

  4. Daanta
    16. August 2013 um 12:11 pm

    Mal abgesehen davon, dass man Tanja nie nie in die gehobenen Gemächer des Jarls von Weißlauf lassen würde! Wie man weiß, werden Drachen dort oben auf der Terrasse nur an Ketten gehalten 😛

    • 16. August 2013 um 12:22 pm

      Und dann darf man sie reiten.
      Hier verlässt uns die Analogie gnädig. 😀

  5. Adran
    17. August 2013 um 8:18 am

    Unrichtig ist darüber hinaus, dass es sich um die große Halle von Whiterun handelt. Auf dem Foto sieht man klar die Privatgemächer des Jarls, so eine Art „Dachterasse“ auf der auch Drachen landen können….

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: