Startseite > Diverses, In Character, Out Of Character > Dinge erreichen, verwundert sein

Dinge erreichen, verwundert sein

19. August 2013

Nar_Shaddaa_Sherku3(#RP – sogar IC!) Der kleine Stasisbehälter schloss sich mit einem sehr zufrieden stellenden Zischen. Der Inhalt wäre sicher – und würde vor allen Dingen nicht anfangen zu stinken – bis er ihn der Rothaarigen bringen würde. Was die andere Sache anbelangte … Es war erstaunlich schwer für seine Größe. Es lag gut in der Hand. Natürlich, sollte es ja. Er wedelte etwas damit herum und machte (unpassenderweise) „ziiuu, ziiuuu“-Geräusche. Ein Grinsen ließ seine langen Eckzähne in der Konsolenbeleuchtung des Raumschiffes weiß hervortreten. Die frischen Narben schmerzten noch etwas bei dieser Muskelbewegung und er tastete nach dem Wulst aus Gewebe quer über die Stirn, über das noch nicht wieder Fell gewachsen war. Es war knapp gewesen. Aber das war es wert.

Nar_Shaddaa_Sherku2Man konnte nicht sagen, dass er sein Leben lang darauf hingearbeitet hätte, aber irgendwie war an diesem Abend in der Söldnerkaschemme, tief auf den unteren Ebenen des Schmugglermondes, alles an seinen Platz gefallen. Man hätte fast von Schicksal sprechen können. Schicksal, dass dieser Kuttenträger (er konnte sie einfach nicht leiden. Niemand, der des öfteren Aufträge für irgendeinen Offiziellen aus dem Sith-Imperium erledigte, konnte sie leiden) die Rothaarige vollgelabert hatte. Schicksal, dass eben dieser Kuttenträger warum auch immer so tief unten unterwegs war. Und dass er ebenfalls Cathar war … Alles Gründe, die einzeln vielleicht nicht gezählt hätten, zusammen aber genug Potential hatten, um ihn wütend genug zu machen.

Nar_Shaddaa_Sherku1Zu weit weg von Deinen Freunden, Kuttenträger. Zu dicke Lippe riskieren. Hier unten helfen Deine Tricks nicht weiter, denn eben hier, in eben dieser Cantina, war man auf sie vorbereitet. Hier zählten nur Muskeln. Und die hatte der Kleine nicht gehabt. War wohl sowieso noch ein ziemlicher Frischling bei den Kuttenträgern. Obwohl er versuchte, mit seinen Taten herumzuprahlen, womit er aber die Rothaarige weniger in Begattungsstarre als vielmehr ins Langeweilekoma versetzte.

Er hatte noch nicht besonders viel getrunken gehabt. Aber, wie gesagt … die Summe (ob der Typ, der einen blonden Menschen wegen irgendeines Kopfgeldes gesucht hatte, auch vom Schicksal dazu auserkoren gewesen war, genau an diesem Abend seinen Weg zu kreuzen? Unwichtig). Und so war eins zum anderen gekommen. Und am Ende des Abends war er losgezogen, um einen Beweis zu bringen. Um dann zum Clan zu gehören.

Und dieser Beweis starrte ihn nun aus dem Stasisbehälter an. Und der andere Beweis lag auf der Navigationskonsole und glänzte teuer. Hübsch. Nun nur noch sehen, wie er sie wiederfinden konnte …

———

(#RP, OOC) Ja, ich hatte Mando-RP. Und es war eine feine Sache. Wenn ich auch das ungute Gefühl habe, dass ich den Sith-Spieler wirklich in Angst und Schrecken versetzt habe. Dabei hatte ich einfach nur auf Konflikt-RP, gern auch mit „Auf´s MAUL!“ gehofft. Doch der Kerl hat sich beim ersten Anzeichen von „Hömma, Opfa!“ (#Scherz) verzogen, um vom anderen Ende des Raumes erst passiv-aggressiv herüberzuemoten und sich dann auf eine allein hereinkommende Dame zu stürzen. Was vielleicht sowieso sein RP-Plan für diesen Abend war, was weiß denn ich. Ich bin gespannt, wie sich die Mando-Story weiterentwickelt. Jetzt also – Sherku wieder in Normalo-Rüstung, bis er sich die beskar´gam IC verdient hat.

Heute gibt´s aber erst einmal Republik-RP.

Nimr_55… und zwar mit meinem frisch 55 gewordenen Doc Nimr. Ja, nun ist er groß! Irgendwo in der Mitte des Planete Makeb, kurz nachdem ich Dr. Oggurobb aus seinem Labor befreit hatte, ist es passiert. Und wie immer bei MMOs sobald ich Höchstlevel erreicht habe, falle ich in ein Motivationsloch. Zumindest, was den betreffenden Charakter angeht. Es wäre noch soviel zu tun …

Na, dann erstmal Sherku auch auf 55 bringen. 51 ist er ja schon. Ich bin mal gespannt, wie sich Makeb mit einem nicht-schleich-Charakter anlassen wird. Mit Nimr konnte ich viele Mobs einfach umgehen (obwohl die eine ganz schön heftige stealth-Entdeckung eingebaut haben!). Mit Sherku werde ich durch alles durchbolzen müssen. Aber – der Planet ist schick, die Planetenstory spannend und durchdacht. Das wird schon werden.

(#Diverses, Scherz) Und völlig non-SWTOR-related möchte ich eine Empfehlung für ein durch und durch gelungenes Blog aussprechen. Es ist großartig. Und ich habe in letzter Zeit selten so gelacht wie beim Anblick dieses Posts. Das hier ist es – Superblog!

http://wirhasseneuchalle.tumblr.com

Hingehen, sich freuen, hassen.

Ich schwöre, ich habe nichts damit zu tun. So gut bin ich noch lange nicht. Das ist mal echte Kunst!

Advertisements
Schlagwörter: , ,
  1. Daanta
    19. August 2013 um 3:18 pm

    Wenn ich mir deine tollen Bilder so ansehe – und dazu noch von einer Rothaarigen erzählst – dann fällt mir nur etwas dazu ein:
    Badaboom, mächtiger Badaboom! 😀

    lg
    Daanta

    • 19. August 2013 um 3:23 pm

      Multipass!!!!! 😀
      Aber die rothaarige Mando ist etwa doppelt bis dreifach so muskulös wie Milla Jovovich. Die is ´ne echte She-machine.

  2. 20. August 2013 um 6:38 am

    danke für den link. ich habe so gelacht… einfach wunderbar! 🙂

    • 20. August 2013 um 6:43 am

      Freut mich, entzückt zu haben.

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: