Startseite > Diverses, Gedanken zu Gor, Out Of Character > Das Leben, der Strand. Schon wieder

Das Leben, der Strand. Schon wieder

8. September 2013

Jeder hat mir gesagt, dass ich es lassen soll. Und jedesmal ungefragt. „Geh bloß nicht nochmal nach Lydius!“ Ungelogen. Fünf Leute. Ohne dass ich um diesen Ratschlag gebeten hätte. Aber ich war brav und hörte darauf. Bis heute abend. Ich weiß nicht warum. Es war einfach so ein Drang. Und wie sich herausstellte, war es wohl der letzte Ruf meines alten Heimsteins (man gestatte mir einmal hysterische Spiritualität. Morgen bin ich wieder lakonisch und Ingula, versprochen!). Denn ich traf dort (und dass „dort“ nicht mehr die Stadt ist, die ich vor längerer Zeit verlassen habe, ist ja klar) auf Toto, der mir sagte, dass es Lydius nicht mehr lange geben wird. Die Gründe sind wie es scheint die üblichen und nicht im geringsten mein Bier. Mir bleibt, wie allen alten Lydianern, die Erinnerung. Die Erinnerung an etwas sehr Schönes, das ich in Bildern bewahren möchte.

Ich habe spontan dreißig Bilder auf meinen Flickr-Account gepackt. Zum Teil völlig roh gelassen (mitsamt Linien und Zeug) und komisch benannt (z.B. „Firestorm_003“, als ich gerade die Wunder von Third-Party-Viewern entdeckte!), zum Teil handwerklicher Vollkorks (ich habe bis letztes Jahr nicht gerafft, wie man diese tuffige Default-Linden-Wolke ausschaltet) aber Zeugnisse meines Spielens auf dieser Sim.

Aber genug der schalen Worte. Alle alten Bilder für Nostalgiker gibt es hier: In Memoriam – Lydius

Und ein paar ausgewählte Kostbarkeiten hänge ich auch noch an. Ja, ich bin im Laufe der Zeit Screentechnisch doch etwas besser geworden. Don´t judge!

Ohne_Wolken2

Riff_Archipel2

Stadt_fertig5

Riff_Archipel3

Simumrandung_002

Advertisements
Schlagwörter:
  1. 8. September 2013 um 7:51 pm

    Rest in Peace, Lydius.
    Das schöne antike Lydius ist das Lydius meiner Erinnerungen. Meine ersten Gor-Erfahrungen, die nicht abschreckend waren, machte ich dort. Ich hab mein Herz dort verloren und die Wunde hat ziemlich lange gebraucht sich zu schließen. Eigentlich erst mit Fertigstellung von Turmus.
    49 Beiträge in meinem Blog, die unter Lydius laufen.

    Es war eine schöne Zeit. Im Lydius der mittleren Dekade. Eigentlich hab ich alles über RP dort gelernt. Bis Beric kam und mir noch mehr beibringen konnten.

    • 8. September 2013 um 7:55 pm

      Ich hätte nicht hingehen sollen.
      Aber im Nachhinein war es doch gut.
      Auch für mich ist das antike Lydius der große Fixpunkt. Klar, danach hatte ich ja auch nichts mehr. Ich hätte meinem Heimstein aber einen fetten Knall für den Abgang gewünscht. Mit Feuer, Krieg, Action und einem Lachen auf den Lippen.

  2. 8. September 2013 um 8:47 pm

    Klasse (bzw. sophisticated architektonisch gesprochen: klassische) Bilder und wie immer ein espritreicher Post! Leider habe ich das Lydius, von dem Du und Nea schwärmen, nicht mehr kennengelernt; dazu bin ich hinter den hellhäutigen Öhrchen und unter den flammend roten Haaren dann doch noch zu grün 😉
    Schade um eine Sim, die – von den einen geliebt, von den anderen verteufelt – so oder so eine große Instanz ist.

    • 8. September 2013 um 9:13 pm

      Wie gesagt – ich hätte es meinem alten Heimstein echt gegönnt, ganz entegen T.S. Eliot´s Gedicht, mit einem „bang“ statt einem „whimper“ zu gehen. 😦

  3. 8. September 2013 um 9:15 pm

    He, da bin ich sogar auf einem Bild drauf… kann mich aber nicht mehr erinnern wann und wo das war…

    • 8. September 2013 um 9:19 pm

      Im Kennel wie es scheint. Du musstest eine Sklavin behandeln, die nach Trish aussieht.

      • 8. September 2013 um 9:25 pm

        War bestimmt ein verstauchter Knöchel…. es waren IMMER verstauchte Knöchel…. >_>

  4. Serena
    8. September 2013 um 9:51 pm

    *lächelt*
    Mit Sonnenbrille…….und den Drang, Linsenreflexe auf bei Schmuckstücken zu generieren hattest Du offenbar schon immer…… 🙂
    Wunderschöne Bilder von einer wunderschönen Sim!

    Ich denke nicht drüber nach, was es JETZT ist, denn……. das schmerzt sogar mich und ich hatte im Gegensatz zu Dir keinerlei Beziehung oder Bindung ans alte Lydius.
    Farewell……..

    • 9. September 2013 um 6:57 am

      Ich war die verdammte Fashionpolice! Klar brauch ich eine Sonnenbrille.

  5. Johanna
    8. September 2013 um 11:42 pm

    Ja… kein Lydius mehr… das hat mich auch ganz schön geplättet.

    • 9. September 2013 um 6:58 am

      Naja, seien wir ehrlich … ich hab´s ja nun gestern mal gesehen … das war ein optisch schon ziemlich kaputt.

  6. Adran
    9. September 2013 um 7:24 am

    Man muss auch gehen lassen können – wenn sich etwas nur noch quält… ich weiß nicht wie’s aktuell aussieht, mein letzter Stand ist „Antikes Lydius“ mit pornographischen Bildchen aus dem Internet an den Wänden…

    Trotzdem – der Stratege hat mir Spaß gemacht…

    • 9. September 2013 um 7:36 am

      Dein letzter Stand ist völlig veraltet.
      Ich habe gestern „Schwarzwalddorf mit Palast“ gesehen. Lauter generische Fachwerkhäuser (sicher zwanzig Stück) und dazwischen wie ein gestrandeter Wal der Palast.

  7. Tanja
    9. September 2013 um 10:03 am

    Wer war denn dieser Lydius?

    • 9. September 2013 um 10:04 am

      Einer dieser elenden Hipster mit ironischem bart und Nerd-T-Shirt. 😉

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: