Startseite > Diverses, Gebastel, Out Of Character > Langsames und gezieltes Losgehen. Und Technik.

Langsames und gezieltes Losgehen. Und Technik.

9. September 2013

Selnar_bIch habe dieses Wochenende mehr meiner Spielzeit in Second Life als in SWTOR verbracht. Ob das eine Trendwende oder nur ein Ausgleich ist? Ich weiß es noch nicht. Aber ich habe mit nichts Verträge und tue in meiner Freizeit worauf ich Lust habe.

Als erstes habe ich mich viel mit Technik herumgeärgert. Der Exodus stresste gar fürchterlich, crashte gelegentlich (das hat er früher nie gemacht!) ließ Meshes unsichtbar, die erst nach einem Teleport wieder auftauchten und hat sogar etwas getan, das eigentlich mittlerweile unmöglich sein sollte: Unscharfe Skintextur am Oberkörper! Erst als ich – ganz wie früher – Layer vertauscht habe, wurde die Textur wieder scharf. Schräge Sache.

Selnar_aJedenfalls als der Exodus dann auch noch einmal so heftig crashte, dass er alle seine Voreinstellungen vergaß, hat es mir gereicht und ich habe mir den Black Dragon installiert. Alle Screens in diesem Post sind mit den Nachfolger des Nirans gemacht.

Leider zeigt der wiederum andere Probleme. Weil er ein verbessertes Deferred-Rendering-System eingebaut hat … sind die Schatten schlechter. Beziehungsweise man bemerkt, wie schlecht die Schatten sind. Man kann das ganze zwar wegblurren aber ich bin ein extremer Fan von harten, klaren Schlagschatten.

Selnar_dAlso läuft es wieder einmal auf ein Zweispurigfahren in Viewerdingen hinaus. Black Dragon für Landschaften, Exodus für Portraits. Ich muss auch sagen, dass der Black Dragon mir im Vergleich zum Nirans die Kiste stärker belastet. Da ist er en par mit dem Exodus. Beide im Prinzip im grünen Bereich und besser als andere Viewer – aber nicht mehr die Glanzwerte des Nirans. Oder des Exodus in alten Zeiten.

Selnar_cJammern auf hohem Niveau, das ist mal sicher.

Was die Vorbereitungen fürs RP angeht habe ich weiter herumoptimiert. Ich habe das Schiff nicht nur beflagged und teilmöbliert, sondern auch ein Katapult platziert, das ich heute wieder abräumen werde. Diese 15 Prims kann man sinnvoller verwenden.

Außerdem zweifle ich, ob ich nicht ein ganz anderes Schiff stellen sollte …

SchiffstestDas da.

Andererseits sind die Unterschiede marginal. Wenn ich die Schilde an den Seiten sinnvoll abgeschraubt bekäme, wäre auch die Dromone in meinem Inventar eine zwar historisch unkorrekte aber hübsche Alternative. Jedoch ohne Unterdeck und nur mit bespielbarer Cabana. Also besser doch nicht. Einfach mal so lassen wie es ist und abwarten.

Yoel scheint sich mit der Rolle anzufreunden – jedenfalls haben wir ihn am Freitag ausgestattet und ich kann nur sagen: Wenn ich von diesem Seemann noch einen schmierigen Witz höre, hau ich zu! Schon voll im Charakter. Nichtmal Mesh-Hängematten fürs Schiff kann man kaufen, ohne dass Kommentare der … matrosigen Art geworfen werden.

Das kann heute ja heiter werden.

Und ich freue mich darauf. Piraten-RP auf Selnar!

Völlig davon unabhängig: Kann mir ein Technik-Crack die Bedeutung des Avatar Draw Weights für die Performance erklären? Ich habe mich von Ingulas Schmuck getrennt und damit diesen Wert bei mir halbiert. Ich habe statt dessen meinen alten Trident-Behang hervorgekramt, der auch ganz nett aussieht – leider nicht ganz so gut wie das Mandala/Rozoregalia-Zeug. Was jetzt noch reinhaut ist die Sheath für meine Wurfmesser, gegen die ich nur unternehmen könnte, dass ich emote, dass er sie nicht am Arm trägt sondern, was weiß ich, in den Haaren (in der Matte kann man einen Pygmäen verlieren!). Vom Prim-Bart habe ich mich auch schon getrennt und bin auf Tattoolayer umgestiegen. Mehr ist nun echt nicht mehr drin. Trotzdem bin ich noch knapp über 100k, was ich für eine verdammte Menge halte.

Hat jemand Ideen, was man tun kann?

Advertisements
Schlagwörter: , , ,
  1. Adran
    9. September 2013 um 8:12 am

    Es sind keine Piraten!!! Piraten sind Verbrecher, wir sind Patrioten 😉

    • 9. September 2013 um 8:14 am

      Äh .. jawoll! Patrioten! Für den Ubar, für Cos, für Muttis Larmakuchen!

  2. Serena
    9. September 2013 um 10:30 am

    Ich vermute du machst vieles am Viewer fest, was gar nicht unbedingt am Viewer liegt.
    Gleich welchen Du verwendest, es ist in diesen Zeiten kurz nach der Einführung des serverside bakings normal hin und wieder einfach abzustürzen. Es ist normal das Meshes unsichtbar bleiben und erst nach einem TP wieder auftauchen oder aber auf rechtsklick. Auch das Wiederkehren der unscharfen Skin Texturen.

    Das alles widerfährt mir täglich egal ob ich auf Firestorm, Catznip oder dem Lindenviewer bin.
    Und rebaken im Sinne von STRG+ALT+R geht ja nun auch nicht mehr. Ich hab aber rausgefunden, das zumindest beim FS ein Feature existiert das einem bei einem Rechtsklick auf den Avatar ermöglicht, dessen Texturen neu zu laden. Was im Endeffekt auf nen Rebake rauskommt.
    Tja.
    Also ich fürchte von dem was Dich ärgert sind wir alle mehr oder minder betroffen, unabhängig womit wir unterwegs sind. Es ist der Lauf der Dinge. Ich fürchte Du wirst damit leben müssen.

    • 9. September 2013 um 10:33 am

      Wird irgendwie nur langsam besser. Zwei Schritte vor einen zurück.

  3. Serena
    9. September 2013 um 10:38 am

    aye, so ungefähr. Und ich bin sicher wenn das von Seitens LL gewuppt ist finden sie was Neues mit dem sie experimentieren und was dann wieder alles aushebelt 🙂

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: