Startseite > Diverses, Out Of Character > In geheimer Mission

In geheimer Mission

14. Oktober 2013

LederhoseRund um das letzte Wochenende hat die Crew der Aequitas begonnen, die Sims für die folgenden Abenteuer auszuwählen. Gar nicht so einfach wie man glaubt – ist die Menge der zur Verfügung stehenden Orte doch groß, Kompatibilität aber definitiv nicht immer gegeben. Drei Stationen der Schatzjagd stehen schon fest – wenn auch die letzte Station erstmal überhaupt ihre Tore öffnen muss. Deshalb haben wir sie auch in einer weisen Voraussicht, die unsere Jahre bei weitem übersteigt, ans Ende der Fahrt gelegt.

Lustige Posen für schmales Geld. Eher special interest.

Lustige Posen für schmales Geld. Eher special interest.

Aber auch wenn wir schon drei Punkte haben – es könnten durchaus noch mehr werden. Weshalb Ingula, Laesio und eine RL-Weinflasche (nicht bei mir natürlich) am Samstag noch zwei Sims besuchten um nachzusehen, ob die etwas für einen Besuch der Schatzjäger wären.

Leider in beiden Fällen nicht wirklich etwas für uns. Ich nenne keine Namen, da die nicht wesentlich sind und nur weil das RP und die Optik nicht unser Stil sind, muss es für andere Leute nicht ungeeignet sein.

Noch mehr neckisches Zeug. Ja, diese Posen sind speziell für Männer, da auf dem "Men-only-Gacha"-Event zu bekommen. Kann aber sein, dass sie auch für weibliche Avatare funktionieren würden. Keine Ahnung.

Noch mehr neckisches Zeug. Ja, diese Posen sind speziell für Männer, da auf dem „Men-only-Gacha“-Event zu bekommen. Kann aber sein, dass sie auch für weibliche Avatare funktionieren würden. Keine Ahnung.

Die erste Sim war optisch nicht wirklich „A Trrraum“ und auch nicht stark besucht. Ersteres ist für uns nicht gar so dolle, zweiteres macht uns wenig aus, RP hat nichts mit Zahlen zu tun (Ironie, da dieses spezielle RP sich schließlich um Koordinaten drehen wird) und wir bringen immerhin unsere ganze Mannschaft selber mit. Die womöglich bald noch um eine Person wachsen wird, davon aber später mehr.

Jedenfalls fiel Sim eins dann aus unserem Beuteschema, da wir feststellten, dass dort anscheinend gar nicht emotet wird und nur in kurzen Sätzen gesprochen. Das war nicht wirklich etwas für uns. Ganz davon abgesehen, dass sich unser Gegenüber als nicht sehr flexibel in Sachen Spielangebote erwies („Nein“ – „Nein, nie gehört“ – „Kenn´ ich nicht“ – „Gibt´s hier nicht“). Oder es OOC nicht begriffen hat, was auch der Fall sein kann. Manchmal steht man eben einfach mit beiden Füßen auf der Leitung; kommt jedem mal vor. Also sind wir wieder abgezogen, der Abend war noch jung.

Das Handtuch ist mod, weshalb ich die lahme und etwas grelle Standardtextur gegen etwas Passenderes getauscht habe.

Das Handtuch ist mod, weshalb ich die lahme und ziemlich grelle Standardtextur gegen etwas Passenderes getauscht habe.

Auf zur nächsten Sim! Die war definitiv besiedelter. Leider aber mehrheitlich in den Häusern, so dass wir auf dem Marktplatz selber nur eine freundliche Kajira, einen Pilger und einen Mann im schwarzen bodenlangen Kleid antrafen, der sich aber emoteterweise hinter einem Marktstand versteckt hielt. Optisch war´s auch eher Schwarzwalddorf, aber wie oben schon gesagt – damit kommen wir nahezu problemlos klar.

Das RP fing ganz nett an, war dann aber am Ende doch nicht wirklich etwas für uns. Ganz davon abgesehen, dass wir den armen Pilger vermutlich ziemlich damit verschreckt haben, dass unsere Charaktere gewalttätige Arschlöcher sind. Jedenfalls flüchtete er vor uns auf eine Terrasse und zog sich dann vorsichtig zurück. Obwohl Laesio nichtmal die Axt in der Hand hatte. Die Kajira spielte super und kompromisslos mit, hat sogar mehr an Verletzung emotet als ich eigentlich vorgehabt hatte. Irgendwann haben wir unsere zwei Seeleute aufeinandergehetzt, haben uns ein wenig geprügelt und sind dann wieder gegangen.

Fazit: Nummer vier ist noch nicht gefunden, aber heute fangen wir erst einmal mit eins an, die uns unter anderem von Cato empfohlen wurde. Dann kommt Trockendock auf Ganzbafs Land, damit die Aequitas flusstauglich gemacht werden kann. Und dann geht´s weiter.

Wie oben erwähnt gibt es eventuell wieder einen Neuzugang zur Crew. Wieder jemanden, den wir schon aus anderen Settings kennen – in diesem Falle GoT und Brundisium. Ich bin gespannt. Marinos ist nur Crewman ehrenhalber (der alte Irre …), so dass ich ihn in die Mannschaftszählung nicht einbeziehe. Aber auch fünf Leute sind eine saubere Sache!

… und schalten Sie auch nächstes Mal wieder ein, wenn die mutigen Männer der Aequitas sich namenlosen Schrecken (That is not dead which can eternal lie, And with strange æons, even death may die) und unvorstellbarem Grauen stellen!

Unrelated und einerseits gut aber andererseits traurig: Mell wird wohl auf unabsehbare Zeit kein Second Life mehr spielen. Das ist traurig. Weniger traurig ist der Grund: Sie hat nach der Kinderpause wieder angefangen zu arbeiten. Das ist eine feine Sache und ich wünsche ihr viel Spaß im neuen Job! Dumm nur, dass der eben zeitmäßig in den Abendstunden liegt. Schade – und trotzdem schön für Mell! Go get ´em, girl!

——

Normalerweise lasse ich meine Ansichten aus dem ÄrÄll aus diesem Blog raus; hier geht es nur um Spielereien, um Fluchten, feinen Eskapismus und bunte Bildchen. Aber manchmal wird´s relevant. Bitte lesen. Und vor dem vorangestellten Bild haltlos erschrecken (nein, nicht erschrecken – besser fetten Hals kriegen bis die Anstandskrawatte platzt!).

Advertisements
Schlagwörter:
  1. 14. Oktober 2013 um 5:21 pm

    Hey und danke dir für den Hint auf meinen Hass-Kappen–Artikel.
    Bin aber neben dem Haten auch noch MMORPGler und suche gerade mir Mäx (todamax) was zum Spielen; ich guck mich ma um hier, wa? 😉

    Grüße,
    Chris, the Na_zi-Slaughterer 😉

    • 14. Oktober 2013 um 5:27 pm

      Ich hab nur SWTOR, bissel WoW und jede Menge Second Life, das sowas wie der Bereich mit den unauffälligen braunen Papiertüten der MMORPG-Landschaft ist. 😀

      Deinem Blog nach hast Du so ´ne ganz, ganz leichte Affinität zu Star Wars – schaut euch doch SWTOR echt mal an.

  2. 15. Oktober 2013 um 9:41 am

    SWTOR -> 6h gespielt, keine Lust mehr, war mir zu „eingesperrt und steril“; wir zockten dann Star Trek Online, war „naja“, ich mag es kein ST. Testen nun mal Perfect World, ich denke ich blogg die Tage mal was drüber.
    Ach: Hier -> Super! 😉

    • 15. Oktober 2013 um 10:08 am

      Perfect World hab ich nichts Gutes drüber gehört – aber ist halt auch so gar nicht meine Baustelle.
      Wir warten auch auf TESO und Wildstar.
      Champions Online war früher mal sehr, sehr cool, ist aber nicht so arg gut gealtert. Da mittlerweile aber auch F2P vielleicht nen Blick wert falls Du schräge Superheldensachen magst.

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: