Zwei Rätsel, eine Lösung

28. Oktober 2013

Rassismusdebatte_aDer Blick vom Felsen auf die nimmermüde am Stein nagende Thassa hatte etwas enorm beruhigendes. Das stetige Versprechen, dass alles, was dauerhaft schien, nach und nach verzehrt würde, gab Ingula tief drinnen ein warmes, weiches Gefühl. Und der Sog von unten war auch nicht zu verachten. Irgendwann … irgendwann würde er der Versuchung nachgeben. Diesen einen Schritt machen und den kleinen Steinchen folgen, die seine Sandalen in die Tiefe und den grünen Rachen des Meeres hüpfen liessen.

Aber nicht heute.

Er wendete den Kopf nach rechts, hinüber zum Hafen von Selnar. Weit genug entfernt, dass die dort wuselnden Menschen nicht größer schienen als das letzte Glied seines kleinen Fingers. Er sah Lomerus noch bei Trajanos und der Sklavin stehen, die den Arzt so faszinierte. Und er sah an Deck der Aequitas den Rest der Mannschaft über Pavidus´ Pergament gebeugt, das er Laesio in die Hand gedrückt hatte, bevor ihn die Last des ganzen verdammten Tages hier nach oben auf die einsamen Felsen getrieben hatte.

Der Capitano hatte ihm die Botschaft der blauen Frauen aus Teslit überbracht. Ein Name, wie es zunächst schien. Doch bei genauerer Betrachtung … Zahlen! Denn Buchstaben waren Zahlen und Buchstaben waren Namen. Und wenn diese Frauen ihren Teil des Handels eingehalten hatten, dann war die Besatzung der Aequitas nun schon einen Schritt näher an den endgültigen Koordinaten!

Und es gab noch Pavidus´ Abschrift von einem der Felsen. Ein weitaus größeres Rätsel. Seltsame Linien, die alles und nichts bedeuten konnten und von denen man nicht zu sagen vermochte, ob sie überhaupt Teil des Rätselspiels waren oder zu etwas Anderem gehörten. Dennoch mussten sie es lösen. Und das war ihnen bis jetzt noch nicht gelungen, obwohl jeder der Mannschaft seine Erfahrungen mit in die Waagschale geworfen hatte.

Lomerus war sogar so weit gegangen, ein von ihm selbst entwickeltes Halluzinogen anzupreisen, worauf Laesio aber mehr als nur negativ reagiert hatte. Der Bootsmann hatte ausgesehen, als wolle er den Arzt mit Haut und Haaen und auf der Stelle fressen.

Da sich der Grüne sowieso schon mit Anlauf in den Fettnapf gesetzt hatte (zumindest bei Ingula), in dem er alle Bewohner Schendis für wilde Waldbewohner gehalten und praktisch zu Mamba erklärt hatte, nahm er die allgemeinen Unstimmigkeiten zum Anlass, zunächst mit Pavidus eine Barbarensklavin zu suchen (man konnte schließlich nicht wissen, was die Zeichen auf den Teslit-Steinen wirklich für Ursprünge hatten), keine zu finden, sich bei der Verwaltungssklavin des Ubars unbeliebt zu machen und sich dann zu Trajanos zu verziehen, um irgendwelche privaten Geschäfte abzuwickeln.

Ingula liess seinen Blick von der Kante der Gischt nach oben wandern. Zum Rund des Horizonts. Rätsel … überall.

Rassismusdebatte_b————-

Weiter mit OOC! Ja, die Rätsel waren Hauptbestandteil unseres RPs am Freitag. Und sie werden uns auch heute sicher noch weiter beschäftigen. Obwohl wir natürlich auch wieder eine Reisestation anvisieren könnten. Teslit war ja schon schön, mal sehen, ob es nicht noch eine Sim gibt, auf der wir Spaß finden können!

Außerdem ist das Gladiatoren-RP heftig in Planung, wie man zum Beispiel auch bei Nea im Blog nachlesen kann. Das soll kein Ersatz für unsere Freibeuter-Truppe werden, sondern einfach nur Entspannung für zwischendurch. Mit Alts (Ihpfuibahundsoweiter) und wie immer ohne Drehbuch (*/me kichert und schnell wegrennt* Wer diesen Satz schonmal im RP gelesen hat, ist eine arme Wurst).

Der Rest des Wochenendes stand für mich RP-mäßig ganz im Zeichen von Vampire – Dark Ages. Es fehlte zwar einer unserer Gruppe, den die Grippe aufs Lager gestreckt hatte, aber der verbliebene Rest kämpfte sich wild und unbeugsam durch einen von mir schnell gebauten Nebenplot, damit unser kränkelnder Nosferatu beim nächsten Mal keinen Teil des Hauptplots verpasst hat. Dazu gabs gratis-Diabetes dank selbstgebasteltem Baklava und eine streng riechende Käseplatte samt italienischem Rotwein (ich hatte Wasser). So muss das laufen. Gutes Essen, gute Leute, gutes RP.

In SWTOR mäandere ich derzeit zwischen verschiedenen Charakteren, die noch nicht Maxlevel haben, hin und her. Es wird wohl noch etwas dauern, bis ich mich dann wieder auf einen eingeschossen habe, den ich bis zum Storyende durchziehe. Es sollte der Symmetrie wegen ein Republik-Char sein, da ich mit Sherku und Nauras nun schon zwei große Imperiale habe, auf der „guten“ Seite bisher jedoch nur Nimr. Logische Wahl wäre Qitta – aber ich finde die Jedi-Knight-Story auf Belsavis jetzt nicht gar so arg fesselnd. Klar, Galaxis bedroht, alles wird zerstört, blabla … trotzdem bin ich nicht mit ganzem Herzen dabei. Das zweite Kapitelende der Jedistory war absolut großartig. Mit das Beste, was ich in SWTOR bisher hatte. Aber das, was im Moment so anliegt … not so much.

Ich werde es sehen. Vieleicht ja doch noch der kleine Commando. Die Trooperstory ist mir immerhin bis jetzt noch nahezu unbekannt.

Und damit ich meinen Post mit einem Lacher abschließen kann, empfehle ich wieder einmal einen Thread aus einem der großen deutschen SL-Foren. Diesmal ist es dieser hier. Ich kann mich noch nicht entscheiden, was Lustiger ist: Der Marketingclown, der die Springerpresse für „links“ hält oder der „One time, in band-camp“-Alleswisser-Zwerg, der das selbe vom neoliberalen Spiegel (*gacker*) vermutet. Und über dem ganzen schwebt wie das tolle „Season All„-Gewürz, welches ein Kumpel mal aus Amerika mitgebracht hat und das alles gleich gräßlich schmecken lässt, diese Catie.

Nicht falsch verstehen – ich lese die SL-Foren gerne, da es eine Menge informativer technischer Threads oder Eventankündigungen gibt. Aber die Off-Topic-Sektion ist in jedem dieser Foren ein Quell ewiger Freude. Und zeigt vor allem eins: Homogenität in SL? Is nich!

Auch nicht das Schlechteste. Zumindest aus meiner Konsumentensicht.

Schlagwörter: , ,
  1. Adran
    28. Oktober 2013 um 9:00 am

    Oh je… Politik kannst du mit Nasen nicht wirklich diskutieren. Ich hab das mal IN SL mit einer Bekannten von Mashia gemacht, die ankam und uns ihre Ansichten aufnötigte – WAS da gut funktioniert, ist übelstes trollen 🙂

    Was die Gladiatoren angeht – ich stehe Bereit als dein Eigentümer *g* – jetzt brauchen wir nur noch jemanden, der mit mir auf das Leben seiner Sklaven wetten will 😀

    • 28. Oktober 2013 um 9:11 am

      Ganzbaf will ja auch kloppen. Sind wir mal gespannt!

      Ideen für ein heutiges Ziel der Aequitas oder bleiben wir zuhause auf Cos?

  2. Adran
    28. Oktober 2013 um 9:35 am

    Kasra mag uns nicht. Also, so langsam gehen uns die Sims aus. Wir KÖNNTEN natürlich mal ins imperiale Ar, die haben, glaube ich, gestern aufgemacht *g*

    • 28. Oktober 2013 um 9:45 am

      Dass Kasra uns nicht mag ist mir völlig unbegreiflich. 😀 Wir sind nett, beeteebee und pflegeleicht. Wir backen nichts und wollen auch niemandem etwas verkaufen.

      Ar hat aufgemacht? Das geschah aber überraschend und geräuscharm. Klar, können wir uns das mal ansehen!

  3. Mell
    28. Oktober 2013 um 9:53 am

    Lustiger ist der Baby Dackel und die Schildkröte 🙂

    • 28. Oktober 2013 um 9:55 am

      Kein Mitleid für das arme Tier und seine jetzt doppelt so lange Zunge? 🙂

  4. Mell
    28. Oktober 2013 um 10:02 am

    Doch hab ich . Ich find es aber trozdem lustig und n bischen süß.

    • 28. Oktober 2013 um 10:16 am

      Dann nimm diesen Igel:

      • Mell
        28. Oktober 2013 um 10:25 am

        Oooohhhh !!

  5. Adran
    28. Oktober 2013 um 10:05 am

    Ich habe jetzt den ganzen Thread gelesen und wünschte ich hätte es nicht getan…

    • 28. Oktober 2013 um 10:15 am

      Wieso? Weil kein Gastauftrit von Beschneidungsmüsti in Sicht ist, weil die ja exklusiv fürs andere Forum tätig ist?
      Ansonsten gibt´s doch kaum einen Grund, diese sich tapfer jedem Bildungsauftrag stellende Sammlung von Meinungen zu hassen. 🙂

    • 28. Oktober 2013 um 10:17 am

      modern trolling ist geil, von daher ist’s der thread für mich auch. 😀

      • 28. Oktober 2013 um 10:19 am

        Aber weder der Marketingclown noch der Zwerg trollen. Die glauben ihr Geschreibe!
        Was es zugegebenermaßen noch lustiger macht.

  6. 28. Oktober 2013 um 10:19 am

    pöh, lomerus findet, waldschrat bleibt waldschrat, egal ob mamba oder nicht. ist irgendwie so’n rassismusding. 😀

    • 28. Oktober 2013 um 10:21 am

      Deswegen ist Ingula rassistisch gegenüber dem ganzen Nordpack. Ihr habt´s verdient!

  7. Tanja
    28. Oktober 2013 um 12:03 pm

    Adran :
    Was die Gladiatoren angeht – ich stehe Bereit als dein Eigentümer *g* – jetzt brauchen wir nur noch jemanden, der mit mir auf das Leben seiner Sklaven wetten will

    Hmm….man könnte ein schwunghaftes Wettgeschäft daraus machen. Natürlich alles voll legal und nur mit Kichererbsen als Einsatz. Danach knuddeln sich dann alle und haben sich schrecklich lieb bevor sie zusammen im Teehaus einen magenfreundlichen Roiboss zu sich nehmen. Perfekt serviert versteht sich.

    Wettbetrug, Daumen brechen im Zuge des Wetteinsatz-Eintreibe-Prozesses, Feuerlegen im gegnerischen Wettbüro, Vermöbeln eines potenziel gefährlichen Gegners des eigenen Gladiators in einer dunklen Seitengasse usw usw wäre natürlich völlig ungor!

  8. Tanja
    28. Oktober 2013 um 12:05 pm

    PS: Rooibos-Vanille natürlich!!!

  9. Luc (Zelmo)
    28. Oktober 2013 um 2:14 pm

    Es ging etwas flott am WE, dass Ar so weit war, dass es bereits öffnen konnte. Nu isses offen – und am Rande: Auch da gibts eine Arena – und im Arer „Stadion der Klingen“ toben die Gladiatoren ja eh. Würde dem Stadthalter zurzeit sicher ganz gut passen, wenn das Volk abgelenkt würde… Gladiatoren on Tour, hehe 😉

    Anbei ein Link zum Ar-Blog, das ich am WE freigeschaltet habe – und wir freuen uns über ne Verlinkung, Zasta, Deines ist im Arer schon verknöpft.

    • Luc (Zelmo)
      28. Oktober 2013 um 2:15 pm
      • 28. Oktober 2013 um 2:16 pm

        Alter, is schon seit ´ner Viertelstunde in der Linksammlung oben rechts. 😉

    • 28. Oktober 2013 um 2:18 pm

      Erstmal sehen, wie das mit dem Emotekampf auf Gor klappt. In Brundisium war es grandios – Drama, Blut, Spannung. Aber ob man das zu Gorspielern transportieren kann, weiß ich noch nicht.
      Obwohl ich zumindest in Cos diesbezüglich keinerlei Bedenken habe.

  10. Luc (Zelmo)
    28. Oktober 2013 um 2:32 pm

    Ascho. Topgut! I like! Danke für Linken! Auf Cos guckt sich das Lucius sicher an und wird wetten. In Ar die ehrbare Arena der ruhmreichen Taurentanier für billige Kampfsklavenkämpfe zu zweckentfremden, hihi, war eben nur ne eklige spontane Idee… 😉

    Übrigens hat das mal wer bei einem großen Fest gemacht, Emotekämpfe mit Zugucken – ich weiß nicht mehr, beim Belnend-Jubiläum oder so? Das war richtig, richtig gut gemacht von den Akteuren und kam, in meiner Erinnerung, auch echt gut an…

    • 28. Oktober 2013 um 2:37 pm

      Na, mal schauen. Erstmal auf Cos sehen, ob sich überhaupt genug Kämpfer finden. Bisher sind´s Ganzbaf und ich, wie es scheint. Und das gibt kein abendfüllendes Programm.
      Mit meinem Panther-Avatar, den ich mir für die Tierhetzen in Brundisium angeschafft habe, könnte ich auf gor zum Glück auch auftauchen. Mauz. Höhö.

  11. Tanja
    28. Oktober 2013 um 2:56 pm

    Luc (Zelmo) :
    Es ging etwas flott am WE, dass Ar so weit war, dass es bereits öffnen konnte. Nu isses offen….

    Gutes Gelingen Ihr Nasen! 🙂

    • Luc (Zelmo)
      28. Oktober 2013 um 3:08 pm

      Dankö im Namen der Macher. Ich selbst habe übrigens nirgends mit Hand angelegt. Nur, um Missverständnissen vorzubeugen.

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: