Startseite > Out Of Character, Rollenspielpraxis, SL allgemein > „But don’t ever take sides with anyone against the family again. Ever.“

„But don’t ever take sides with anyone against the family again. Ever.“

27. November 2013

Invidia_ChenbarDas hier wird wieder ein OOC-Bericht über IC-Ereignisse, da mir im Moment ein Aufhänger fehlt, um IC zu erzählen. War auch nur ein kleines Kammerspiel, da ich recht spät in Cos aufschlug und außer Nobody keiner mehr da war.

Das Godfather-Zitat als Post-Titel hat vermutlich schon klar gemacht, dass es gestern wieder um la famiglia di Tyrone (Korrekter Fall? Was weiß ich. Mal den Italiener fragen wenn ich ihn am Freitag sehe) ging. Chenbar hat sich von Invidia auf Stand bringen lassen, was Lurius so plant und sich gleich noch ihre empathische Einschätzung der Lage abgeholt. Im Gegenzug hat er sie teilweise über seine Vorhaben für die Zukunft (natürlich nicht alles, man gibt schließlich nicht einfach so Einblick in sein Blatt, Familie oder nicht!) in Kenntnis gesetzt und ihr noch Aufträge gegeben, bei wem sie mit ihrem Charme was herauszufinden hat.

Es waren auch zwei Leute zu Besuch auf Cos; da die aber erstens Hosen-Waffen-Frauen waren (okay, eine, das andere war ein Mann) und zweitens „hier im Süden“ und „zu hause im Norden“ von sich gaben, habe ich mir die ignorante Freiheit genommen, nicht auf sie zu reagieren und statt dessen einfach das RP fortzusetzen, in das ich verwickelt war. Sie sprachen uns auch nicht direkt an, allzu unhöflich war ich damit also gar nicht. Das hat sich irgendwie zu einer Allergie bei mir entwickelt. Höre ich „Norden“, werde ich mit partieller taub-Blindheit geschlagen. Ist prinzipiell schade, da es sicher noch irgendwo Spieler gibt, die Nordleute nicht als Klischée-Fellträger (auf Cos bei fast dreißig Grad im Schatten vermutlich besonders angenehm. Pluspunkte für Entschlossenheit trotz Kreislaufkollapsgefahr!) mit „bei uns ist aber alles ganz anders und besser!“-Attitüde spielen und die in der Lage sind, ihre Charaktere schlau genug anzulegen, dass diese irgendwann auf der Fahrt über fast tausend Kilometer vielleicht begriffen haben, dass sie nicht mehr in Kansas sind. Ja, ich treffe damit bestimmt auch immer wieder die Falschen – aber in der Vergangenheit hatte ich über 90% ungute Begegnungen, da sei mir eine gewisse Vorurteilsbehaftung gegönnt. Und ist ja auch nicht so, als sei ich der einzige Bewohner „des Südens“. Mich kann man als „guter Nordmann“ ganz folgenlos zurückignorieren, ohne eine Minderung der Lebensqualität zu verspüren.

WampasAm Donnerstag ist laut Nobody der Spieler von Lurius da, so dass übermorgen Chenbar mal zusammen mit der Nichte nachforschen wird, was geplant ist. Brutus wird leider ausfallen, genau wie die Sklavin und vermutlich auch Acario. Kleine Besetzung!

Heute geht es für mich mit SWTOR weiter. Dank der US-amerikanischen Truthahn-und-Ureinwohner-Abzocke-Festivität an diesem Wochenende gibt es doppelte XP. Und das schon ab dem 27. Also ab heute. Zeit für mich, die Jedilette endlich mal wieder anzufassen. Obwohl ich prinzipiell mehr Lust auf die beiden kleinen Sith hätte … Ach, mal sehen, wohin der Wind mich treibt. In diesem Spiel levelt man sowieso so schnell, dass ich eigentlich gar kein Doppel-XP bräuchte. Aber die tausend Esshka (ich habe immer noch nicht raus, wie man die Kuh-Frosch-Killer-Aliens nun schreibt und bin in diesem Moment zu faul zum Nachsehen) auf Belsavis mit einem nicht-stealth-Char abzukürzen wäre schon nett … Von den ebenfalls tausend Gormak später auf Voss gar nicht zu reden! Corellia geht danach wieder gut und auf Makeb stehen die Mobs zwar dicht wie die Spargel, sind aber aus irgendwelchen Gründen auf meiner Nerv-Skala nicht gar so weit vorne.

Tidying_upUnd aus Balance-Gründen sollte 55er Nummer vier doch wieder die Fahne der Galaktischen Republik hochhalten. Hier oben in den Bildern übrigens mein Sith Assassin-Tank. Und Ashara, seine gefallener-Jedi-Padawan-Apprentice-Lady. Eigentlich habe ich als Gefährten lieber Andronikos Revel – den Deserteur, Piraten und Wahnsinnigen – dabei (er hat die besseren Sprüche und ich habe ein Faible für Fernkampfbegleiter … außer Vector und Torian. Die herrschen immer. Okay – und Akavi … na gut, ich habe bei meinen Sith ein Faible für Fernkampfbegleiter, der Rest benutzt fast nur die Nahkampf-DDs) aber ich möchte bei Ashara das „töte 1000 Gegner mit Ashara als Deiner Begleiterin“-Achievement machen. Andronikos hat schon ewig die tausend voll, aber mit der Togruta-Dame liege ich erst bei 750.

Also dann heute abend – Jedi-Spaß auf dem Gefängnisplaneten!

Advertisements
Schlagwörter: , , ,
  1. Lurius con Jad
    27. November 2013 um 10:55 pm

    Die Informationen deiner Nichte bezüglich der Anwesenheit des anderen Herrn Ubar sind zutreffend. Im Übrigen hoffe ich, dass die Lady keinen Anlass zur Klage hatte – Lurius hat sich sehr bemüht ihr gegenüber Fairness walten zu lassen.

    • 27. November 2013 um 10:57 pm

      Sie floss des Lobes geradezu über, könnte man sagen.

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: