Startseite > Out Of Character, Rollenspielpraxis > Freizeitstress ganz einfach zu Hause selbermachen!

Freizeitstress ganz einfach zu Hause selbermachen!

28. November 2013
Livingstone

Jedi-Knight-Story auf Belsavis: Qitta trifft nicht Dr. Livingstone.

Es wäre alles ganz einfach mit den verschiedenen RPs inner- und außerhalb des Computers: Montags und Freitags geht man mit Ingula zu den Piraten, an Wochenenden trifft man RL die Vampire und lässt sie durch Reifen springen (oder springt selbst, wenn es Dark Ages Rome ist) und sonst wird mit Chenbar vorbeigelatscht, wenn man lustig ist. Aber dann kommen Dinge dazwischen, mit denen man nicht gerechnet hat, bei denen man aber – ganz wie bei der dritten Portion Auflauf von Oma, die man eigentlich besser lassen sollte, wenn man nicht den Rest des Tages nur noch schnappatmend auf der Couch liegen möchte, die man aber natürlich nicht so einfach … – aus eigenem Verschulden und ganz plötzlich „Hier! Ich!“ schreit.

So gestern geschehen.

Eigentlich wollte ich mich in SWTOR nur noch auf Gammel-PvE stürzen, bisschen Smalltalk im Gildenchat und mehr nicht. RP war kein Thema mehr, da Militär-RP zwar nett aber auf Dauer nicht meins ist und ich irgendwie in Zivil-RP nicht reinfand. Eeeeigentlich. Wollen. Und so.

Doch dann kam im Forum die Frage auf, ob jemand Lust hätte, ein Waisenkind (Teenageralter) zu spielen, das von einer Mando adoptiert wird – im Rahmen eines derzeitig gespielten RP-Konflikts im Keska-System. Ich weiß nicht genau warum, aber diese Idee fand ich herausfordernd. Ich setzte mich mit der Lady in Verbindung und nun habe ich mir tatsächlich einen verbitterten, pubertierenden kleinen Arsch aufgehalst.

Khalb3Ist in SWTOR natürlich mit den Charaktererstellungseinschränkungen gar nicht mal so einfach, einen Dreizehnjährigen zu bauen. Ich habe mich redlich bemüht, halte das Ergebnis für nicht allzu immersionskillend und harre nun der Dinge, die sich so entwickeln werden.

Die Terminfindung wird nicht gerade problemfrei. Alle Beteiligten sind sich zwar einig, dass einmal die Woche reicht – aber wann genau, da ist noch Diskussionsbedarf. Wahrscheinlich Mittwochs und alternativ Samstags oder so – was bedeutet, dass ich nur selten dabeisein werde. Aber irgendwie bekommt man das sicher hin. Trotzdem: Freizeitstress in Sache RP mighty incoming. Selber Schuld, kein Mitleid.

Und dass jetzt dieses grippale Dings, das seit zwei Wochen die Firma mehr und mehr leert, auch bei mir anzukommen scheint, macht nichts besser. Ich glaube, ich gehe heute früher nach Hause und ziehe mir eine Decke über den Kopf. Oder ich trinke den üblen Ingwertee, den ein Kollege für solche Fälle verteilt hat, der nur in Thai beschriftet ist (vermutlich ist es gar kein Tee) und den man stetig umrühren muss, weil der letzte Schluck sonst so unerträglich scharf ist, dass man sich in den nächsten Blumentopf übergeben möchte. Ich hab keinen Bock krank zu werden! Ich habe schonmal mit 39 Fieber geleitet und der Spielabend wurde echt konfus. Vor allem, als ich mitten in einem Dialog auf der Couch einschlief. Das muss ich nicht wiederholen. Hallo Ingwertee …

Advertisements
Schlagwörter: ,
  1. Kendrick McMillan
    28. November 2013 um 9:42 am

    Na, dann werf ich Dir mal schnell ne „Gute Besserung“ an den Kopf. Son Grippen-rotz-und-schnief-Kram muß man echt nicht haben, Um mich herum sind auch immer mehr damit beschäftigt irgendwelche merkwürdigen Gräusche zu machen (Hochziehen, Keuchen, Husten, der letzte Atemzug u.s.w).

    • 28. November 2013 um 9:46 am

      Letzten Freitag hat Dich Lola übrigens zitiert. Wir waren tanken und Lola meinte: „Also laut Kenny wären wir aber jetzt schon tot.“
      Dein giftige-Dämpfe-Rant hat also Langzeitwirkung. 😀

  2. Kendrick McMillan
    28. November 2013 um 10:01 am

    Oh ha, das hätte ich nu nicht gedacht 😀

    • 28. November 2013 um 11:46 am

      Ja-haa! Immer vorsichtig mit der Polemik wenn leicht zu beeinflussende Geister wie Lola und ich in der Nähe sind!

  3. Lurius con Jad
    28. November 2013 um 5:12 pm

    Solltest du metaphorisch gerade in Selnar weilen, so werde ich der grünen Kaste ein zusätzliches Budget bereitstellen, um die bestmögliche Versorgung meines gutes Freundes und demnächstigen Schwiegeronkels zu gewährleisten und den Priesterkönigen ein großzügiges Opfer mit der Bitte um deine baldige Genesung darbringen lassen.

    • 28. November 2013 um 6:06 pm

      Deine Sorge rührt und ehrt mich wie nix Gutes. 😀

  4. Tanja
    28. November 2013 um 6:18 pm

    Nimm 2 Aspirin und stirb wie ein Mann!

  5. Lorsa
    28. November 2013 um 8:08 pm

    Oha, so schnell findet man sich auf einem Blog in den weiten des Internets wieder. 🙂 Ich hoffe, das RP als Adoptivkind wird dich länger motivieren als dein früheres Militärrollenspiel!
    Lieb Grüsse
    Lorsa

    • 28. November 2013 um 11:00 pm

      Öhhmmm, Du meintest das Blog! Da wär´ ich im Leben nicht draufgekommen, dass Du das gefunden hast! 😀 (Außer Du spielst auch SL-Gor, was man ja nie ausschließen kann)
      Aber schön, dass Du vorbeischaust!

  6. Mell
    29. November 2013 um 12:48 pm

    Ich leide mit dir nur ohne Ingwertee. So krank kann ich garnicht werden das ich den freiwillig trinken würde.
    Werde mal ganz schnell wieder gesund! Und vielleicht kannste zwischen deinen RP Abenden ja auch mal irgendwann ein bischen Zeit aufbringen und mich auf die ganzen Winter-Weihnachtssims begleiten 🙂 Ich hab wieder soooo schöne Schuhe *gg*

    • 29. November 2013 um 1:23 pm

      Rentierschuhe? Oder diesmal was anderes? 😀

  7. Mell
    29. November 2013 um 1:35 pm

    Rentierschuhe mit Blinkenase, sooooo hübsch! *klatscht in die Hände*

    • 29. November 2013 um 4:42 pm

      War da nicht noch irgendwas mit einem Geweih oder hatte das Dark?
      Übrigens, schlimmer als DAS DA kanns nicht werden. Mein großer Kopfschüttler in SWTOR derzeit. Aber – ist nunmal ein Spiel aus Amiland und die können wohl einfach nicht anders …
      WTF Tauntaun

  8. Adran
    29. November 2013 um 3:42 pm

    Ich komme gerade aus deiner Heimat, und mein Hals kratzt auch 🙂

    Kein Wunder, bei dem Wetter bei Euch, da wird man ja auch depressiv! Man sieht ja seine Hand teilweise vor Augen nicht!

    • 29. November 2013 um 4:39 pm

      Du meinst, es ist so eine art kollektiv-südwestdeutscher grippaler Infekt?

  9. Mell
    29. November 2013 um 5:40 pm

    Also Adran, viel besser ist es jetzt in deiner Heimat auch nicht .
    Ich hatte mit Mell ein Geweih, mit Lichterkette und so. Habs aber nicht gefunden um es evtl an Lilja zu geben. Sonst hätt ich jetzt tolle Schuhe UND ein tolles Geweih 🙂

    • 29. November 2013 um 6:05 pm

      bei uns ist es diesig und Null Grad.
      Und ich geh jetzt Vampire scheuchen! Hallali!

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: