Startseite > In Character, Out Of Character > Like a family of monsters in a really bad disguise …

Like a family of monsters in a really bad disguise …

22. Januar 2014

Ich bewege die Finger. Erst einen, dann die ganze Hand in einem langsamen Rhythmus. Ich fühle das Metall des Tisches unter mir, als die Betäubung nachlässt. Der Medi-Droide gibt ein gurrendes Geräusch von sich und zieht seine spinnenartigen Fortsätze mit den Instrumenten an den kugeligen Körper zurück. Er ist darauf programmiert, auf Patienten beruhigend zu wirken, was in mir den Drang weckt, ihn mit dem Schwert in zwei Hälften zu teilen. Aber Sachschäden zu verursachen, wenn man erst ein paar Tage in Diensten eines Lords steht, ist nicht wirklich klug. Ich lasse das Ding seine Arbeit fertig tun.

Als das Gefühl wieder ganz in meinen Arm zurück gekehrt ist und der Operationstisch sich senkrecht stellt, reiße ich mich etwas zu schnell aus den Haltevorrichtungen. Ich habe genug von Medizin. Ich hebe den Arm, kreise damit, balle die Faust. Ja, endlich wieder alles in Ordnung. Nach der Notbehandlung auf Lord Ascencions Anwesen war der Arm noch unnütz gewesen. Aber hier in Kaas City stehen andere Möglichkeiten zur Verfügung.

Ich gehe durch den Raum zum bodenhohen Fenster. Regen klatscht draußen dagegen, läuft in unregelmäßigen Fäden nach unten. Die riesige Stadt dampft in der Hitze des nachmittäglichen Gewitters. Blitze hüllen die über der Stadt hängenden Kreuzer ein wie eine festliche Corona. Um die großen Schiffe huschen kleinere Transporter und Bomberstaffeln wie Pilotfische um Haie. Wenn man den Blick senkt, ist der Boden der Stadt nicht zu sehen. Nebel und Wolken. Wie bleiche Gischt brandet das Weiß gegen die Wohntürme, fließt um Kanten, vereint sich wieder. Ich bin mir nicht ganz sicher, wo genau in Kaas City ich mich befinde. Ich war noch nicht oft hier und kenne mich nicht aus. Ich werde alles erfahren, wenn mein Lord es mir sagt. Bis dahin habe ich nichts zu tun, als zu trainieren. Immerhin das ist gleich geblieben. Auf Tatooine gab es nichts als Sand, Weite und die brennenden Sonnen. Die beste Ablenkung vom Alltag war eine Jagd auf Sandleute. Nicht eben fordernd. Ich bin langsam und selbstzufrieden geworden – und habe deshalb gegen Lord Concabille verloren. Aber jetzt komme ich zurück ins Spiel.

Ich gehe in die mir zugewiesenen Gemächer. Nichts Luxuriöses oder Großartiges. Greife mit dem Geist nach dem Lichtschwert, reiche durch die Macht und ziehe es in meine Hand. Es flammt in meinen Fingern hellrot auf und ich mache ein paar ausgreifende Schwünge.

Ich habe mich noch nicht an die neue Kleidung gewöhnt. Auf Tatooine schützte man sich mit dickem Stoff gegen den ewigen Sand. Hier auf Dromund Kaas ist zermahlenes Gestein und Trockenheit nichts, um das man sich Gedanken machen müsste. Hier ist es kühler … aber die ewige Feuchtigkeit lässt einem auch bei weniger extremen Temperaturen immer einen Schweißfilm auf der Haut stehen. Lord Concabille scheint eine Konservative zu sein. Ihre Art sich zu kleiden und ihre Haltung würden meinem Vater gefallen.

Ich tanze mich durch die Sätze des täglichen Trainings. Verliere mich in der tödlichen Eleganz. Ja … mein Arm ist wieder belastbar. Ich bin wieder von Nutzen.

———————-

Weiter mit OOC! Gestern ist das Rakghoul-Event gestartet. Ich hatte noch nichts davon, da ich in MMOs selten Events am ersten Tag besuche. Meistens ist es dann voll, chaotisch und man hat mehr Streß als Spaß. Außerdem bietet das Event kaum Belohnungen, die mich interessieren. Oder sie sind so grotesk teuer (das Monkey-Lizard-Pet), dass ich, solange es läuft, praktisch nur mit dem Event beschäftigt wäre und kein RP oder anderes PvE machen könnte. Also halte ich mich einfach zurück, sehe es mir bei Gelegenheit in aller Ruhe an. Lustig ist es aber auch so – die lakonischen Durchsagen auf der Flotte („Sollten Sie an sich Zeichen einer Infektion finden, melden Sie sich bitte zur Einäscherung“ o.s. ä.), überall infizierte Spieler (ich wurde noch nicht angesteckt aber Lola hat es einmal erwischt) und dergleichen mehr. Und nicht zu vergessen: Das Geweine im offiziellen Forum. Nichts ist schöner als Leute, die sich über rundweg alles beschweren. Vakzin zu teuer, Event erst ab Level 25, Leute infizieren andere, bla, bla, bla. Man könnte glauben, es gäbe nichts Schlimmeres als ein nicht von jedem Sack Mehl zu jeder Zeit Brain-AFK anzugehendes Event.

Apropos Sack Mehl! Gestern haben wir Cademimu Heroic gespielt und dabei Shillias Taktik mit dem „DDs und Heiler auf das Shuttle“ beim Wookiee-Boss angewendet. Und es lief hervorragend! Die Adds sammelten sich zu einem quiekenden Ughnaught-Haufen rund um das Shuttle, kamen an niemanden ran und ich konnte den blöden Bettvorleger ganz entspannt tanken. Danach gab´s Barbecue.

Den Bonusboss haben wir auch ohne Verluste umgehauen, da „der Darth“ (er hat den Gastheiler gegeben weil Lorsa Training hatte) den Trick wusste, wie man die DDs genau so aufstellt, dass sie gar keinen Schaden bekommen. Merraru fiel zwar später, als der Boss schon tot war, in den Aufzugschacht – aber das ist in SWTOR ja eine durchaus übliche Art zu sterben.

Auf jeden Fall ist das ein Flashpoint, bei dem Ranged-DDs meilenweit im Vorteil sind.

Heute abend gibt´s erst wieder ein wenig ge-Flashpointe und dann bin ich zum Mando-RP verabredet. Wann genau weiß ich aber noch nicht. Wir werden uns schon nicht verpassen. Den Sith und Khalb (vor allem den! Der steht ja nun schon bald ´ne Woche herum!) möchte ich auch bald mal wieder spielen. Genug zu tun in SWTOR für mich.

Advertisements
Schlagwörter: , , ,
  1. Kendrick McMillan
    22. Januar 2014 um 10:28 am

    Man sollte notorisches Meckern endlich als Beruf anerkennen, diese Meckerhonks gibt’s echt zu allem und jeden Anlass und die lassen ja auch nix aus, ach ja und diese Bettler auch „wer schenkt mir bla bla bla“ …..

    • 22. Januar 2014 um 10:43 am

      Der Beste war vor paar Tagen auf der Flotte: „Wer leiht mir 100k?“ 😀

  2. Kendrick McMillan
    22. Januar 2014 um 11:55 am

    Jau, die kenn ich auch…. die sind auch klasse

    • 22. Januar 2014 um 12:44 pm

      Zum Glück nur auf der Flotte und den Startplaneten. Sonst müsste man den General-Chat ja überall ausschalten.

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: