Im Land der Gewitter

31. Januar 2014

Mein Screenshot-Button hat gestern während des RPs nicht funktioniert. Auf Ilum ging er aber noch. Seltsame Welt!

Sie tritt an das hüfthohe Gitter, das den Innenraum umgibt. Sieht hinauf, an der riesigen, sich langsam drehenden Holoprojektion vorbei. Über uns reicht der Innenhof dutzende von Stockwerken nach oben. Ich beobachte ihre Verwunderung, ihr fast kindliches Staunen (nicht darauf hereinfallen. Sie ist Sith wie ich; wir neigen nicht zu infantiler Unschuld). Ich habe getan, was Meister Concabille mir aufgetragen hat. Und nun warten wir.

Ich habe sie vom Raumhafen abgeholt. Ich war mir bis ich sie gesehen habe, nicht bewusst, dass es sich um die weißhaarige Akolythin handelt, die uns auf Korriban in den Archiven geholfen hat. Es fällt mir schwer, mir Menschen zu merken. Aber sie fällt aus dem Rahmen. Es mag nur an ihrer seltsamen Haarfarbe liegen, aber ich habe sie wiedererkannt. Ich hätte nicht gedacht, dass Meister Concabille es ernst gemeint hat, diese Sheysa nach Dromund Kaas zu holen. Natürlich ist ein weiterer Schüler eine Bedrohung für mich. Aber damit war zu rechnen. Kein Sithlord (und ob sie den Titel nun beansprucht oder nicht – mein Meister ist ein Lord) der sein Salz wert ist, würde auf die Dynamik verzichten, die konkurrierende Schüler erzeugen. Außerdem ist es für den Lord sicherer, wenn die Schüler sich bekämpfen und gegeneinander intrigieren, statt ihre Energien auf … weitreichendere Ziele zu konzentrieren.

Ich sage nicht, dass ich ausgesprochen scharf darauf bin, mit Sheysa aneinanderzugeraten. Ich will lernen. Der Kampf ist mir wichtiger als die Politik. Und beim Lernen kann ich keine Ablenkung gebrauchen. Aber ich fürchte, dass Sheysa nicht anders als die Meisten ist, die gerade ihre Prüfungen bestanden haben – sie wird hungrig sein. Hungrig nach Macht, sich zu beweisen. Aufzusteigen.

Ich habe ihre Bemerkungen gehört, als wir vorhin die Zitadelle betraten. Sie hat anderen Ehrgeiz als ich. Und das bedeutet, dass ich auf ihrem Feld antreten muss, ob ich will oder nicht.

Ich sollte wollen. Die dunkle Seite ist tief in mir verankert, tausend Generationen tief. Die Gier, der Zorn, die Leidenschaften sind Teil meines Wesens. Aber ich will nicht das Werkzeug der dunklen Seite sein, ich will sie führen wie mein Schwert. Und das kindische Herumzappeln um Titel und Pfründe geht mir auf die Nerven. Dummerweise ist es aber genau das, was die meiste Sith wollen. Ich weiß noch nicht, ob Sheysa diese Illusionen ebenfalls jagt.

Eine ärgerliche Ablenkung von meinem Training.

Aber vielleicht irre ich mich und Meister Concabille hat sie aus anderen Gründen ausgewählt. Nein, das wäre reines Wunschenken. Das reine, meditative Training ist vorbei. Ab jetzt muss ich wieder anfangen, ständig über die Schulter zu sehen und darauf zu achten, was ich esse oder trinke. Ja, sehr, sehr ärgerlich.

————————

Ilum ist wirklich beeindruckend.

OOC. Vor dem RP auf Dromund Kaas (während dessen ich übrigens das hier auf listenonrepeat gehört habe. Ich fand es zur Stimmung mit den beiden Sith-Schülern sehr passend) bin ich mit Ghurab auf Ilum herumgesprungen und habe das letzte halbe Level bis 55 gemacht. Jetzt ist er also auch fertig. Oder besser gesagt: Jetzt fängt er erst richtig an. Ich bin dabei, Leute für Oricon zu finden. Bisher hat Aroval mit einem kleinen Char Interesse gezeigt. Heute (vor unserer möglichen Heroic-FP-Runde mit den Großen) werde ich mal sehen, ob ich mit ihm die Czerka-Quests gebacken bekomme. Das wird garantiert ganz schön stressig. Mit Sherku gehe ich mittlerweile auf dem Mond durch alles durch wie ein heißes Messer durch Butter – aber mit einem frisch-55er mit 58er Mods … das wird kein Spaziergang. Aber genau dafür sind die Dailies schließlich gedacht: Um neue Chars auszustatten. Ich erinnere mich nicht, ob man für das erste Mal bei den Quests Itembelohnungen bekommt oder nur die üblichen Coms.

„Künstlerisch“ (ich zögere sehr, dieses Wort zu benutzen, finde aber keine passende Alternative) habe ich im Moment gut zu tun. Ich werkle an zwei Bildern für Gildenkollegen herum, die noch nichts davon wissen. Und habe mich gestern noch auf einen Art Trade mit Ria Starchild aus dem vc-rp-Forum eingelassen. Natürlich möchte sie einen weiblichen Charakter gezeichnet haben. Die Welt liebt es einfach, mich scheitern zu sehen! Aber ich werde nicht kampflos untergehen und mich redlich bemühen.

In Second Life war ich jetzt schon wieder tagelang nicht mehr. Ich sollte mal nachsehen gehen, ob mir die Customkunden schon die NCs mit den Beschreibungen gegeben haben. Aber irgendwie fällt es mir schwer, mich dazu aufzuraffen. Ich lese die RP-Blogs und das reicht auch. Obwohl es auch an dieser Front immer stiller wird. Das ist schade.

Advertisements
Schlagwörter: , ,
  1. 1. Februar 2014 um 12:53 am

    stimmt, es wird ruhiger um die rp-blogs. sobald ich wieder mehr spiele, sprich nach beendigung meiner neverending erkältung, dann werde ich sicher das ein oder andere wieder schreiben.

    derzeit überlege ich allerdings, wie ich einen bilderkrimi von angela merkel und sigmar gabriel in pornographischen verstrickungen visuell in sl darstellen kann, um davon beweisphotos zu machen und diese auf meinem blog zu posten. 😀

    • 1. Februar 2014 um 8:51 am

      Dieses Foto-Love-Story klingt nach einem derart gewaltigen Kunstprojekt, dass Du direkt bei der Pressestelle des Bundestags anfragen solltest, ob sie jemanden für eine Laudatio vorbeischicken. 😀

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: