Startseite > Out Of Character, Star Wars - the old Republic > Zwischenstand: Ghurab, verwirrt

Zwischenstand: Ghurab, verwirrt

1. März 2014

Zur Auflockerung ein wenig Landschaft. Zunächst Corellia. Ich mag den Industriebezirk von Coronet City.

Ich komme dank der freiwilligen RL-Knechterei gerade nichtmal ins RP – und trotzdem wird mein armer Sith in absentia verstört! Seylar hat beschlossen, dass es Zeit ist, dass Ghurab noch mehr brainfuck bekommt und hat im Forum eine Nachricht hinterlassen, die Concabilles Schüler auf dem geheimnisvollen Datapad finden kann. Das habe ich gerade eben gelesen und nun kann ich mir bis zu unserem nächsten Sith-RP Gedanken machen, was sich mein Pureblood daraus zusammenreimt.

Noch mehr Industrie. Klar gibt es dort auch andere Dinge .. aber mir gefällt es gerade in diesem Bereich am Besten.

Dumm ist natürlich, dass es bis zum nächsten RP noch etwas dauern wird. Außer, wir schaffen es, uns morgen zu treffen. Heute geht nicht, da wird die Landung des „Letztes Gefecht“-Plots gespielt. Daran kann ich leider nicht teilnehmen, weil ich um 20 Uhr noch nicht zu Hause sein werde. Schade, aber – keine Arme, keine Kekse.

Kontrastprogramm: Alderaan, House Organa.

Ansonsten hat es mein Sith Assassin geschafft, seine Story fertigzubekommen. Jetzt habe ich alle imperialen Geschichten gespielt. Die Agentenstory herrscht über alles, den Rest finde ich qualitätsmäßig etwa auf einer Höhe. Ob ich jemals auch alle Republik-Stories zusammenbekomme? Schmuggler und Jedi Consular habe ich. Beim Jedi Knight hänge ich auf Belsavis. Und Trooper – bin ich dran.

Innenansicht von House Organa.

Mittlerweile hat Kenny auch die Bedienung des Chats gemeistert, so dass man gelegentlich mit ihm reden kann. Ich verzichte an dieser Stelle deshalb auch auf Spoiler bezüglich der Inquisitor-Story. Auch wenn ich problemfrei sagen kann, dass wir am Ende definitiv nicht den selben Titel haben werden. Ich habe Occulus verfehlt (Nox natürlich sowieso) und bin bei Imperius gelandet. Kenny, lies mal weg, bis ich nicht mehr kursiv schreibe … *Professor-Song-Stimme: Spoilers!*

Man besiegt am Ende Darth Thanaton im Kaggath (ein Kaggath ist ein Sith-Duell im großen Stil, in das ganze Planeten und Flotten verwickelt sein können. Sandförmchenwerfen für Leute, die etwas kompensieren müssen), dieser flieht nach Korriban zum Dark Council (der Sith-Chefetage, von der er ein Teil ist), wo man ihn stellt. Man schickt ihn auch dort vor aller Augen auf die Bretter und Darth Mortis (oder war´s Darth Ravage?) bricht Thanaton das Genick. Dann wird man selbst zum Darth befördert und Darth Marr (der primus inter pares des Rates) ernennt einen zum Ratsmitglied und gibt dem Charakter einen Darth-Namen (das sind ja fast alles Künstlernamen, Palpatine heißt z.B. Darth Sidious). Dieser Name hängt an den Entscheidungen, die man im Laufe der Story getroffen hat. Bei mir war´s eben, weil mein Sith eine gute Nudel ist, Darth Imperius. Keine Angst – man muss nicht „in echt“ so heißen. Man wird nur in Cutscenes von NSC manchmal so genannt.

So, kein Spoiler mehr.

Für mich geht´s bald wieder up and away. Nur noch heute. Yeah!

Advertisements
Schlagwörter: ,
%d Bloggern gefällt das: