Startseite > Out Of Character, Rollenspielpraxis, Star Wars - the old Republic > Und dort wart‘ ich auf Dich, ich warte …

Und dort wart‘ ich auf Dich, ich warte …

13. März 2014

Ein wenig Subway to Sally aus Zeiten, als sie noch keine Musik für den Emo-Musikantenstadl gemacht haben illustriert meine gestrige RP-Erfahrung völlig korrekt. Fast zwei Stunden warten. Dann bin ich ins Bett und kann nur hoffen, dass die anderen später zumindest mal einen Jedi gesehen haben …

Ich erzähle am Besten die ganze Geschichte. Vorab wieder ein „Ihr seid spitze!“ zu Sey und Amon, die immer noch die Spielleiter machen und das mit soviel Hingabe und Elan, dass man gar nicht oft genug die goldene Flöhe-Hüten-Medaille am Bande mit Eichenlaub vergeben kann.

Also. Es begann um kurz nach sieben Uhr. Für 19.45 war Plotbeginn angesetzt, also machte ich mich schon recht früh auf die Socken, da der Weg über Ilum, das den Planeten Mirande für uns doubelt, sehr lang ist – besonders, wenn man eine Level 28 Sniperette im Schlepptau hat, der man die Monster vom Hals halten muss. Wir waren um etwa halb acht am Treffpunkt, etliche Leute vom Sturmregiment und dem Hunderteinundachtzigsten auch. Insgesamt brachte es die imperiale Seite auf zwölf Soldaten und Sith. Das sollte für eine ordentliche Schlacht reichen, sobald die Republikleute aftauchen und bestimmt versuchen würden, das Ritual der Sith zu stören.

Wir zogen also los zum Ritualplatz. Die Soldaten und zwei Sith (mein Qird und Amons Marauder) sicherten das Ganze und Lord Garrde und Aroval (in einer NSC-Rolle natürlich) machten sich daran, die dunkle Seite zu ihrem Vorteil auszuquetschen wie eine böse Zitrone.

Hier ein Bild der südöstlichen Hälfte der Verteidigungslinie. Wir rechneten jede Sekunde mit dem Angriff. Immerhin war bekannt, wann es losgehen sollte. Und wir waren auch zu Gast im TS der guten Seite. Zwar in einem seperaten Channel aber eine zeitliche Absprache war jederzeit drin. Konnte doch eigentlich nichts schief gehen. Gleich kämen sicher die feindlichen Soldaten … und Jedi … jede Sekunde jetzt …

Wir warteten.

Wir warteten noch etwas mehr. RPten ein wenig herum, aber Watchduty mit singenden Sith im Hintergrund ist auch nur bis zu einem gewissen Punkt ergiebig.

Weiteres Warten. Erste Ermüdungserscheinungen äußerten sich darin, dass Aroval seinen Beschwöre-Sith tanzen und lightning storm benutzen ließ.

Noch ein wenig Gewarte. Aik verschwand auf den Desktop; verkündete, in der Wartezeit schon drei Folgen „Shaman King“ geschaut zu haben. Genthri fand Eiszapfen verdächtig, Carsson unterstützte diese Einschätzung.

21.15 Uhr. Immer noch kein Anzeichen von Feinden. Ich beschloss, offzugehen. Um 21.30 ist für mich sowieso Schicht und selbst wenn die Jedi sofort um 21.16 Uhr aufgetaucht wären, hätten fünfzehn Minuten Kampf nicht mehr viel für mich gebracht.

Endergebnis: Satz mit dickem „X“.

Letztendlich ist es niemandes Schuld. Es ist einfach so, dass bei uns nicht nur ich sondern auch andere Spieler immer recht früh zur Arbeit müssen und deshalb abends nicht unendlich Zeit haben. Man kann nicht verlangen, dass die Republikspieler ihr RP danach ausrichten, wann wir morgens aufstehen müssen. Was ich für mich daraus als Lehre ziehe? Ich werde bei diesem Plot nur noch dann für Kämpfe dazukommen, wenn sie entweder Freitags oder Samstags stattfinden (dann können die Republikleute gern erst noch eine Entlastung des Vorstandes vorweg durchführen – dann hab ich Zeit!). Ansonsten werde ich mich auf RP innerhalb der Gilde/der Einsatzgruppe beschränken. Ich habe bisher dreimal erlebt, dass ein RP mit der guten Seite angesetzt war und dreimal konnte ich grade mal den Anfang oder das erste Drittel mitbekommen, weil alles so verspätet anfing.

Das ist schade, weil ich gern mit der Geheimdienstkollegin zusammen eine Infiltration gespielt hätte und auch Khalb seine Feuertaufe verpassen wollte … aber was nicht geht, geht nicht.

Hier noch das gestern gebastelte Geburtstagsgeschenk. Für unseren Darth ein Bild desselben. Er sollte älter aussehen, aber ich bin ein wenig gescheitert. Ich könnte es heute gesichtsmäßig noch einmal überarbeiten.

Mal sehen, ob und wenn ja was sich heute RP-technisch bietet. Irgendwann muss ich mich auch mal bei Carsson vom Hunderteinundachtzigsten outen und entschuldigen. Ich habe mich mal vor langer Zeit (ein dreiviertel Jahr – in MMO-Dingen eine Ewigkeit) bei denen beworben und bin nach dem ersten RP nicht wieder aufgetaucht. Ich hatte das Pech, einen unglaublich öden Abend erwischt zu haben und bin deshalb in der irrigen Meinung, es wäre immer so, weggeblieben. Das war ziemlich dämlich, weil man aus einem Abend natürlich keine Schlüsse ziehen sollte. Da aber erschwerend hinzukam, dass es vorher etliche Wochen gedauert hatte, bis der Termin überhaupt zu stande kommen konnte, mag man mir einen mildernden Umstand einräumen.

Ich werde mal einen passenden Zeitpunkt abwarten und ihn ansprechen.

Ceterum censeo: Warum ist nur das RP-Forum immer noch down? Es wird doch nichts passiert sein. Österreich vom Internet abgeklemmt oder so.

Advertisements
Schlagwörter: , ,
  1. Daanta
    13. März 2014 um 1:27 pm

    „Österreich vom Internet abgeklemmt oder so.“

    Ach das ist ein österreichisches Forum?
    Ja, mir kam auch gleich diese Liebenswürdigkeit und Höflichkeit so ungewohnt vor … 😀

    • 13. März 2014 um 1:30 pm

      Nur in Österreich gehostet, der Admin ist wohl von dort. 🙂
      Aber immer noch keine Ahnung, was damit los ist. Gestern fragte sogar jemand im Allgemeinchat auf der Flotte danach, kam aber keine Antwort.

  2. 13. März 2014 um 3:16 pm
    • 13. März 2014 um 3:28 pm

      Das erklärt, warum ich nichts gehört habe. Ich hab nix mit Facebook am Hut. 🙂
      Aber vielen Dank für die Info!

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: