Startseite > Out Of Character, Rollenspielpraxis > Gentlemen, Ihr werdet den Tag nie vergessen, an dem Hilfssoldat Khalb Kreldo …

Gentlemen, Ihr werdet den Tag nie vergessen, an dem Hilfssoldat Khalb Kreldo …

3. April 2014

beinahe einen Plot mitbekommen hätte!

Beinahe. Fast. Ich war so nah dran! Aber dann war schon wieder halb zehn und ich musste off. Na gut, ich dramatisiere. Sehr. Ich bekomme trotz meiner nicht ganz so idealen Onlinezeiten eine ganze Menge mit und habe sehr viel Spaß. Aber irgendwie liegt beim Letztes-Gefecht-Plot ein Fluch auf mir. Immer, wenn wir Interaktion mit der Republik haben, zieht sich alles derartig nach hinten raus, dass ich off muss, bevor ich mehr als eine Handvoll Emotes in den Raum streuen oder lesen durfte.

Gestern konnten die Reps aber ausnahmsweise nichts dafür. Es war eine Verkettung unglücklicher Umstände.

Geplant war die Rettung von Merraru, die in einem von den Angriffen der Republik zerstörten Gebäude verschüttet war. Das Problem dabei: Das Gebäude liegt in einem vom Feind kontrollierten Sektor von Tessien. Also sammelte sich ein kleiner Trupp Freiwilliger. Ich war mit Khalb dabei, da ich erstens ganz OOC nicht mit einem Sith aufkreuzen wollte, weil die aufgrund ihrer Stellung immer bis zum Ende dabei sein sollten und zweitens IC Khalb derzeit Ablenkung davon sucht, dass seine Mutter Missing in Action ist. Der Freiwilligentrupp hatte sich ein paar Republikrüstungen besorgt und stattete sich dergestalt aus, dass man wie eine Patrouille aussah, die ein paar imperiale Soldaten gefangen hatte. Dass Khalb und Beskell zur Trooperrüstung buy’ce trugen musste man ignorieren (warum trägt Beskell den überhaupt? Er ist kein Mando’ad!).

Das lief alles noch zügig und glatt … aber dann tat sich das Hindernis auf, dass wir irgendwie in Richtung Merraru mussten. Wir stolperten über Missverständnisse und das OOC-Problem, dass Hamik mit Level 33 jeden Mob auf Corellia zog (er warf todesverachtend mit Granaten). Dann stellte sich noch heraus, dass wir im völlig falschen Gebiet unterwegs waren und so dauerte es bis halb zehn, bis wir endlich vor dem Geröllhaufen standen, unter dem Merraru lag.

So ging ich also off ohne auch nur den Feind gesehen zu haben.

Es gibt immer ein nächstes Mal!

Und sonst? Ich habe mir in TESO meinen Sherku nachgebaut. Ich finde, ich habe ihn richtig gut getroffen. Questenderweise ein wenig in der Welt von Elder Scrolls herumgehüpft bin ich auch. Zuerst zusammen mit Lola, was uns einige Erkenntnisse über das Craftingsystem brachte, und dann noch ein paar Minuten allein mit dem Kater. Der Eindruck „just another MMO“ verfestigt sich zusehends. Zwar ein erstaunlich bugarmes MMO (kein MMO das ich kenne war ein paar Tage nach Start so poliert unterwegs. Lola musste nur einmal reloggen, damit ein Questgeber mit Kamila reden wollte) und ein nahezu völlig lagfreies dazu aber definitiv nichts, was das Rad neu erfindet. Es fehlt einfach das Feature, das einen davon überzeugen könnte, dass der Publisher mit diesem Spiel etwas komplett Neues, Interessantes und Innovatives in den übersättigten Markt gestemmt hat. Die Grafik ist nett aber nicht spektakulär (ja, Skyrimvergleich. Aber Skyrim ist nun drei Jahre alt – diesen Standard hätte man vielleicht auch in einem MMO erreichen können), das Design nicht neu und das Kampfsystem schreit sehr laut „Konsole!“.

Das Craftingsystem scheint ebenfalls die gewohnte Kost und bisher ist mir wirklich nichts untergekommen, das ich an anderer Stelle nicht schon einmal gesehen hätte. Da ich an PvP außerhalb des RP-Zusammenhangs nicht interessiert bin kann ich natürlich keine Aussagen zu dem angepriesenen RvR mit Belagerungswaffen treffen. Vielleicht ist das ja die großartige Nische von TESO. Obwohl es doch bei WAR genau das selbe gab, oder irre ich mich?

Vieleicht wird aber auch genau diese Mischung aus Gewohntem TESO zu einem Erfolg verhelfen. Hat bei WoW schließlich auch geklappt.

Ich bin immer noch in der Testphase, merke aber, dass es mir bisher nur zusammen mit Lola richtig Spaß macht. Allein herumzustreifen ist derzeit für mich nicht wirklich interessant. Das ist bei SWTOR ganz anders. Da habe ich Spaß am Alleinquesten, am Raiden mit der Gilde und natürlich am RP. Ob TESO jemals eine stabile RP-Community hervorbringen wird? Ich habe keine Ahnung aber profunde Zweifel. Der Megaserver-Mist ist einfach das Dümmste, Störendste und Abstoßendste, was man einem RP-Interessierten antun kann. Ich muss permanent den Chat geschlossen haben, damit ich das dämliche Gesabbel nicht ertragen muss. Wenn das die Realität aus den PvE/PvP-Servern anderer MMOs ist … bin ich gottfroh, immer nur auf RP-Servern gespielt zu haben und zu spielen. Ceterum censeo megaserverem esse delendam.

An anderer Stelle tut sich ein neuer Lichtblick auf: Mell möchte sich einmal an SWTOR-RP versuchen. Dazu muss sie natürlich erst einmal durch SWTOR-PvE hindurchfinden, was für jemanden, der immer nur Second Life gespielt hat, vermutlich gar nicht mal so einfach ist. Zum Glück hat sie mit ihrem Mann aber einen Informierten an der Hand, der sie durch die Untiefen geleiten kann. Ich würde mich freuen, wieder mit ihr RP haben zu können. Vielleicht könnte sie sich ja für eine Rolle als Mandalorianerin aus dem Kreldo-Clan begeistern. Dann könnte sie bei Khalb die Erzieher-Rolle übernehmen, da dessen Mutter ja entweder nur derzeit oder ganz aus dem RP verschwunden ist. „Mell“ und „Mando’ad“ sind vermutlich nicht die Wörter, die man sich unbedingt als erstes zusammen in einem Satz vorstellen könnte. Aber – ausprobieren schadet ja nichts! Und für Mell zur Vorabinfo hier mal der Jedipedia-Link zu den Mandos. Und falls diese Rolle nicht zusagt, ginge bestimmt noch etwas Geheimdienstmäßiges. Undercoveragentin zusammen mit Qird. Alles ist drin.

Hurra für RP.

Advertisements
Schlagwörter: , ,
  1. Kendrich McMillan, man without Brain
    3. April 2014 um 8:52 am

    Mir ist aufgefallen ,das TESO einen gravierenden Nachteil hat, der das Spiel in den Grundfesten erschüttern kann und es absolut scheitern wird…….Es gibt keine Kekse.

    • 3. April 2014 um 8:55 am

      Man kann Kochen, wenn man die entsprechenden Rezepte findet. Ich wette, es gibt auch Kuchen und Kekse. 🙂

  2. Kendrich McMillan, man without Brain
    3. April 2014 um 9:10 am

    Na, ob die Kekse so gut werde wie die von der dunklen Seite? Ich bezweifel das 😀

    • 3. April 2014 um 9:39 am

      Ich hatte bisher das Glück, in SWTOR noch nie irgendetwas zu Essen serviert bekommen zu haben. Ich genieße diesen Mangel an Nahrungs-RP aufs heftigste, kann deshalb aber auch nichts zu Keksqualität aussagen. 😀

      • Kendrich McMillan, man without Brain
        3. April 2014 um 10:05 am

        Jetzt wo du es sagst, riech ich es auch…..ey, man bekommt nicht mal ein fucking Spülwasser angeboten….also, also das ist ja…….boah, so was…*gggg* Ne, is schon gut so, sonst würde es eh nur noch Tavernen RP geben, ist ja so schon ekelig wie viele sich einfach nur inner Kneipe aufhalten um mit ihren Heldentagen rumprahlen.

        • 3. April 2014 um 10:25 am

          Es fehlt auch an Serviersklaven. Obwohl Csan bei ihren exklusiven Pureblood-Parties sowas gerüchteweise ja haben soll. 😀

  3. 3. April 2014 um 9:45 am

    Sollte die Installation in den nächsten Stunden irgendwann beendet sein *seufzt schwer* kann ich mir vielleicht am Abend schon ein erstes Bild machen.
    Weil sich aber deine Blogeinträge für mich lesen wie ein Text in einer fremden Sprache mit ab und an Worten die ich kenne *gg* bin ich noch nicht so wirklich überzeugt das Spiel zu verstehen.
    Aber, ich hab ja Mann und Sohn die mir wohl helfen können.
    Ich mag den Satz „Es gibt nur eins, das einem Mando-Mann Angst macht und das ist eine Mando-Frau.“
    Keine Ahnung ob mir das zusagt, aber ich kann ja testen.
    Auf in eine neue RP Welt ! „sagt die, die alles neue unheimlich findet.“

    • 3. April 2014 um 9:57 am

      Wenn Du Khalbs Erziehungsberechtigte RPn möchtest, solltest Du als Klasse Kopfgeldjäger (Bounty Hunter) nehmen. Da kriegst Du am schnellsten und einfachsten die Rüstung. 🙂
      Und die Fachbegriffe bekommst du schnell drauf. Guck mal – wüsstest Du ohne SL was „Mesh“, „Sim“, „Attachment“ oder „Prim“ ist? 😉

  4. 3. April 2014 um 10:02 am

    Bounty mag ich 🙂 Nein du hast vermutlich Recht, wüsste ich nicht. Wir werden sehen wie es wird, und als deine Erziehungsberechtigte bekommste erst mal ne ordentliche Suppe und zum Nachtisch nen Keks *gg*

    • 3. April 2014 um 10:05 am

      Suppe und Keks … das klingt anders als „Schlag innen Nacken und ein Gutenachtlied“, was er bisher immer bekommen hat. 😀
      Und Du sollst keine Süßigkeiten jagen. Jeder mag Bounty. Nur Lola nicht weil Kokos.

  5. Kendrich McMillan, man without Brain
    3. April 2014 um 10:07 am

    *wedelt mal mit nem Büschel Katzenminze* Mietz, mietz, mietz

    • 3. April 2014 um 10:24 am

      Die Wollknäuel- und Laserpointer-Witze im Raid sind schon schlimm genug. Letzten Montag konnte ich Saph mit dem Antwort-Emote „/me würgt einen Haarballen hoch“ aber abschalten. 😀

  6. Kendrich McMillan, man without Brain
    3. April 2014 um 10:57 am

    heheh, geil, ich denke ich hätte das mit dem Haarballen auch gemacht, aber so bekommt man die Leute ganz schnell wieder ruhig. ^^

  7. Adran
    3. April 2014 um 11:12 am

    Crafting hat die töffigen „Stile“. Jedes Volk hat einen eigenen Rüstungsstil (also Wüsten/Piraten/Hippies für Redguards, Irgendwie was mit Rittern für die Bretonen, Römische Legion wie in SL für die imperialen, Tote Katzen auf dem Kopf für Waldelfen usw. usw.). Diesen Stil kannst du lernen und dann kannst du die Rüstungen und Waffen die du craftest auch als Nordmann wie hochelfische Rüstungen aussehen lassen. Da ich den Rest vom Crafting System aber SO scheiße finde, reisst es das auch nicht raus.

    Alchemie ist cool. Das geht wie in Skyrim.

    PVP ist… ranged lastig (um das freundlich auszudrücken)

    • 3. April 2014 um 11:23 am

      Volkstypische Stile hört sich nett an. Aber ich habe in kaum einem MMO wirklich viel Liebe ans Crafting verschwendet.
      Ah, Alchemie wie in Skyrim? Riesenzehen fressen um rauszufinden, was sie können? 😀 In Skyrim habe ich nur Schmieden gemacht, sonst nix. Wie gesagt – Crafting ist nicht so meins.

      PvP rangelastig? Das ist ja nichts Neues. Werden sicher bald die ersten Heulsusen (PvP ist voll von „Hardcores“, die schlimmer weinen als jedes Kleinkind) aufploppen wie Pilze nach dem Regen.
      Ich kann nicht sagen, dass ich mich mit dem Spiel anfreunde (ich zitiere wieder Amon: Ohne RP lohnt sich kein MMO) aber es ist ein PvE-Zeitvertreib. In SWTOR habe ich PvE-mäßig jetzt alles bis auf die neuesten Raids gemacht, also kann ich mich für PvE auch mal in einem anderen MMO umtun. Aber ansonsten .. immer noch ganz neeeett.

  8. 3. April 2014 um 12:58 pm

    Dieser Megaserver-Mist ist schon einer der Gründe, warum mir TSW und das PvE dort versaut wurden … klar kann ich englisch. Kein Thema. Auch französisch. Aber wenn man es dann mit Leuten schreiben muss, die in diesen beiden Fremdsprachen so abartigen Scheiss fabrizieren, dass man sie echt nicht mehr versteht, auch beim besten Willen nicht, wird es unschön. Da dann ein Dungeon gemeinsam besuchen wird zur Geduldsprüfung hoch zehn … ich bin echt froh, dass es bei SWToR sprachenspezifische Server gibt.

    • 3. April 2014 um 1:10 pm

      Man muss sich nur einmal ansehen, wie schwierig es auf einem deutschen Servern sein kann, Muttersprachler zu verstehen, die es mit Rechtschreibung nicht so haben. Das dann auf Fremdsprachen umgelegt wird völlig unverständlich.
      Und RP auf Englisch ist mir zwar durchaus möglich – ist mir aber einfach zu unbequem. In der Not sicher. Aber wenn ich es vermeiden kann …

  9. 3. April 2014 um 1:21 pm

    So Spiel ist drauf *hüpft hin und her* jetzt muss ich mich noch bis Heute Abend gedulden. Geduld ist ja mal eine Tugend die ich kaum bis garnicht besitze 🙂

    • 3. April 2014 um 1:30 pm

      Dann macht ihr Dir einen Charakter auf dem Server Vanjervalis Chain auf imperialer Seite und dann sagst Du mir in Skype wie Du heißt und dann levelst Du vor Dich hin. 🙂
      Und wenn Du dann den Dreh so ein bißchen raus hast (Das kriegst Du hin! SL ist viiieel unübersichtlicher!) kommst Du zu uns zum Sturmregiment und wir RPn.

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: