Startseite > Diverses, Out Of Character, Rollenspielpraxis > Gehe ins Gefängnis. Gehe nicht über Los. Ziehe keine 2000 Euro ein.

Gehe ins Gefängnis. Gehe nicht über Los. Ziehe keine 2000 Euro ein.

7. April 2014

Ich habe auf Youtube ein Video gefunden, das geradezu beängstigend akkurat wiedergibt, wie das RP gestern inklusive Spielstopp und ausufernder Diskussion danach lief. Doch bevor ich diese Perle präsentiere eine kurze Zusammenfassung der Situation. Lord Tragos unterhielt sich mit der Invicta. Und weil die ihm nicht die korrekte Truppenstärke seines Verbündeten (!!) Darth Aroval nennen konnte oder wollte, sperrte er sie ein. Mir platzte OOC die Krawatte und ich habe ein ebenso bizarres mit-Gewalt-Befreiungs-Szenario begonnen, in dessen Verlauf Thun mein Schwert fressen durfte und Beskell so hysterisch-albern wurde, dass er nur noch „Peng, Peng!“ schrie (okay, das hat mich zum Lachen gebracht). Ja, ich weiß, sehr reifes und erwachsenes Verhalten meinerseits. Aber nach dem dritten „Gefangenschafts“-Plot aus (in meinen Augen) absolut nicht haltbarem/beweisbarem Anlass, hatte ich einfach OOC den Kaffee offen. Dann kam der Spielstopp. Ich habe Capture-RP noch nie gemocht. Egal welche Rolle man darin einnimmt. Es läuft immer auf nerviges Bespielen, noch nervigeres Bespieltwerden und generelles E-Peen-Herumwedeln hinaus. Und ein viel saubereres Beispiel für „ich muss meine zentnerschweren Eier grade mal eben auf die Waage legen“ als die „wenn Du mir das nicht sagst, gehst Du in den Knast, völlig egal, ob wir auf der selben Seite kämpfen!“-Sache kann man sich schwerlich ausdenken. Allerdings bin ich wohl die einzige Person, die damit ein Problem hat, was mich mal wieder in die „Ein Geisterfahrer? – Hunderte!“-Situation bringt. Weshalb ich einfach die Klappe halte, nur hier in meinem Vorgarten in eine Tüte brülle und ansonsten zu Gunsten des größeren Guten einfach aussitze. Deshalb jetzt die visuelle Repräsentation des Ganzen:

Ich fange an, Ro’ia zu verstehen. Aber ich habe, weil ich die Leute aus der Gilde zum allergrößten Teil sehr, sehr gern mag und weiter mit ihnen spielen möchte, genickt und „in Ordnung“ gesagt. Zum Glück ist heute erstmal ein reiner PvE-Abend. Gilden-Raid. PvE hilft immer. Hat es gestern auch, als Aroval, Clare und ich uns mitten in der Diskussion in einen Hardmode-Flashpoint verzogen haben. Und morgen und übermorgen schiebe ich dann TESO-PvE mit Lola und RL ein. Dann habe ich hoffentlich genug Abstand und vielleicht hat sich die Capture-Situation bis dann auch glücklich wieder gelöst, ich kann so tun, als sei es nie passiert und dann zufrieden weiter RPn. Und dann werde ich eine feinere Antenne für solche Szenarios entwickeln und sofort einen weiten Bogen machen, sobald jemand von irgendjemandem in irgendwelche Zellen gesteckt wird.

Man muss ja nicht mit Gewalt den anderen den Spaß verderben, nur weil man selber so etwas nicht spielen möchte.

Mells Charakter habe ich zwar als Freund geaddet doch habe ich sie noch nicht online gesehen. Aber das ist nur natürlich – am einzigen Tag des Wochenendes mit schlechtem Wetter, war ich Vampire spielen und deshalb nicht in SWTOR.

Dafür an dieser Stelle noch etwas TESO. Mein Lob der Bugarmut dieses Spieles hat sich als ein klein wenig übertrieben herausgestellt. Mit Sherku hänge ich im zweiten Startgebiet fest, da Captain Rana nicht mit mir sprechen möchte, obwohl sie das tun sollte. Laut Internet ist das ein bekannter Bug. Etwas lästig, da dies die Hauptquestreihe ist und ich damit jetzt gestrandet bin. Na, dann farme ich eben Leder, bis das irgendwann gefixt wird.

Generell gewöhne ich mich weiter an das Spiel. Es ist immer noch nicht das Wunderding schlechthin, aber es ist unterhaltsam. Es saugt einen nicht so komplett auf wie SWTOR, nach etwa einer Stunde habe ich von TESO jedes Mal wieder genug – aber es ist ein schönes zweit-MMO. Was aber im Moment leider gar nicht geht ist die grottige Community. Ich habe noch nie (und das schließt WoW ein!) eine derartige Ansammlung von scum and villainy gesehen wie in diesem Spiel. Die Leute sind unglaublich unhöflich, das Klauen von Rohstoffen und Objectives ist Standard (und dass man in diesem Spiel im Gegensatz zu SWTOR z.B. ein Eisenvorkommen nicht nehmen kann, während man den bewachenden Mob erst einmal ignoriert, sorgt dafür, dass Ninjas Tür und Tor geöffnet ist) und die Namen und der Umgang miteinander … Echt unschön. Dürfte sich aber mit der Zeit geben, wenn die Heuschrecken weitergezogen sind.

Zum Ausgleich ein Bild eines der vielen erstaunlich beknackt glotzenden NSCs. Das heitert immer auf. Der Kerl, der für das Aussehen der Questgeber verantwortlich war, hatte echt Spaß an seiner Aufgabe.

Ghurab und Kamila sind mittlerweile auch von der Startinsel herunter und im Orkgebiet gelandet. Schade. Ich mochte das Wüstenflair von Stros M`Kai. Aber später wird man anscheinend wieder in die Alik’r-Wüste geführt. Hurra für Sand und Felsen.

Und hier noch ein Ausverkauf an verbuggten Texturen auf der Skyrim-Startinsel. Ich nehme ein Dutzend – aber nur, wenn sie auch schön frisch sind!

Advertisements
Schlagwörter: ,
  1. te-ah-tim-eh
    7. April 2014 um 1:26 pm

    Hm, man sollte meinen, dass du dich in deinen SL-Gor Zeiten an merkbefreites und ödes Capture-RP, inkonsistente, an den Haaren herbeigezogene IC Willkür und E-Peen-Herumgewedel längst gewöhnt haben solltest. Ich meine, wo findet man mehr von diesem albernen und totlangweiligen Schwachsinn als da?

    • 7. April 2014 um 1:29 pm

      Vermutlich hat mich genau diese Zeit ja bis Oberkante Unterlippe abgefüttert. Und ich reagiere deshalb schwer empfindlich, wenn dergleichen in einem Setting auftaucht, das bisher keinerlei Tendenzen in diese Richtung gezeigt hatte.

  2. te-ah-tim-eh
    7. April 2014 um 4:50 pm

    Okay, das kann ich nachvollziehen. Ich kriege auch jedesmal das große Kotzen, wenn in einem westeuropäischen, wirklichkeitsorientierten jetztzeit-Setting Leute aufschlagen, die sich wie pagatrunkene Rarii aufführen oder ernsthaft erwarten ihre Bestellung von den weiblichen Gästen in den Gaststätten serviert zu bekommen, statt sich eine Bedienung zu emoten wie alle anderen auch.
    Und für so ein Setting muss man nicht einmal aus dem Zusammenhang gerissene Passagen aus schlechten Büchern zitieren können, um zu erahnen wie es funktioniert.

    • 7. April 2014 um 5:28 pm

      Ich habe nichts gegen Gor. Würden Selnar oder Ar noch existieren, würde ich noch Gor spielen. Ich habe nur etwas gegen diese Capture-Settings, die einfach nur sehr, sehr notdürftig maskierte Kompensation von RL-Defiziten darstellen (es gibt vermutlich, ja: sicher!, auch gute Capture-Szenarien. Aber so etwas erlebt man vermutlich seltener als den halley´schen Kometen). Vermutlich war das Gestern ja auch gar nicht so etwas – aber es hat mich getriggert.

      • te-ah-tim-eh
        7. April 2014 um 6:42 pm

        Ich habe auch nichts gegen Gor. Nur gegen Möchtegern-Goreaner außerhalb von Gor. Und das willkürliche „ich nehme dich gefangen, weil ich es kann“-Szenario ist rollenspielerisch in etwa so spannend und innovativ wie „ihr sitzt zusammen in einer Taverne, als ein Mann mit einem langen Bart auf euch zukommt und sagt ‚heda, junge Abenteuerer,…'“, egal in welchem Kontext.

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: