Der Schrecken aus der Tiefe

8. April 2014

Ich hätte vermutlich auch Screenshots aus Asation – aber erstens habe ich nicht allzu viele gemacht und zweitens noch nicht einmal nachgesehen, ob die Taste überhaupt funktioniert hat. Deshalb eben eine Skizze meines TESO-Charakters, der nicht nur wie Sherku in SWTOR aussieht sondern auch so heißt.

Der Raid gestern lief gut. Wir sind ganz durchgekommen und haben für den verwirrenden Endboss (eben den in der Überschrift benannten Terror from Beyond) zwar vier Versuche gebraucht, ihn dann aber doch gelegt. Trotzdem war das für mich der bisher enttäuschendste Raidabend. Ich kann nicht behaupten, dass ich viel Spaß gehabt hätte. Im Gegenteil – ich habe mir ständig gewünscht, dass wir endlich fertig sind und ich off gehen kann.

Ich vermute, das ist zum großen Teil den Ereignissen von Sonntag abend geschuldet. Ich habe im Moment einfach keine Lust, überhaupt in SWTOR einzuloggen. Aber wenn man angemeldet ist, geht man auch hin. Dass ich gefühlt komplett überflüssig war, half dann aber auch nicht, meine Laune zu heben. Wenn das nächsten Montag im selben Setup genauso laufen sollte ….. gute Nacht! Aber vielleicht habe ich Glück und Aroval oder Asja kommen wieder als Kollegen für mich mit. Dann wäre alles in Butter. Dum spiro spero.

Jedenfalls weiß ich nicht, wie ich nun im RP weitermachen soll. Khalb liegt auf Eis bis Mell irgendwann mal da ist (mittlerweile nimmt mein Glaube daran auch ein wenig ab), Qird kam nie wirklich ins Spiel und nun ist wahrscheinlich auch noch Ghurab draußen. Bleibt also nur Sherku. Wenigstens ist der weit weg von Allem. Es ist ein echtes Dilemma. Einerseits möchte ich wirklich gern RP in SWTOR haben – andererseits habe ich keine Lust, die reaktive Wandbespannung zu geben. Schräg – ich bin jetzt exakt dort, wo Ro’ia vor einiger Zeit schon hinkam. Naja, mal sehen. Vielleicht wird alles auf irgendwie magische Weise besser. Oder ich lege mir eine mir-doch-egal-Haltung zu. Oder ich löse mich langsam und schaue, ob man in TESO nicht doch RP finden kann. Aber dazu hatte ich beim Sturmregiment bisher eigentlich zuviel Spaß. Ich hoffe, es ändert sich alles und wird wieder wie früher – im RP wie im PvE. Am Einfachsten wäre es, wenn ich nur meine Spielweise mit Ghurab ändern müsste. Aber was soll ich da tun? Noch generischer werden? Oder noch passiver? Sollte mir leicht fallen, da ich im Moment eh keine Möglichkeit sehe, ihn irgendwie voranzubringen. Das Passive hat beim Transmitter-bergen-Plot ganz gut geklappt (bis auf das Ende, als ich ihn weniger passiv habe agieren lassen und prompt den Arsch voll bekam, was aber nicht gar so schlimm war), scheint also ein gangbarer Weg zu sein. Aber macht mir das auf Dauer Spaß? Einfach nur der „Sith XY“ zu sein? Da bräuchte es weder einen Namen noch eine Hintergrundgeschichte. Aber wenn´s hilft …

Heute werde ich wohl erst einmal etwas Abstand suchen und TESO spielen. Nachdem gestern der Server den kompletten Abend (vermutlich) down war und ein großer Patch draufkam, besteht Hoffnung, dass vielleicht der Bug behoben ist, welcher Sherku in der Hauptquestreihe festgehalten hat. Außerdem habe ich mich erkundigt und Tipps bekommen, wie man den Helm ausblenden kann – ein Feature, ohne das ein MMO nicht komplett ist. Natürlich könnten die Designer auch einfach Helme erstellen, die nicht aussehen, als hätte die Schwererziehbarenklasse aus der Brennpunktschule mit Fimo gebastelt – aber das wäre vermutlich viel zu einfach. Also muss man ausblenden. Und exakt das werde ich heute abend auch tun.

Jetzt muss ich noch herausfinden ob und wenn ja wie man Rüstungen färben kann. Die derzeitige Kollektion in Schlammgrau, Erbsensuppengrün, Leberbraun und Kochschinken-Metallic ist nämlich nicht gar so sehr der Bringer. TESO hat noch soviel für mich zu entdecken!

Advertisements
Schlagwörter: , ,
%d Bloggern gefällt das: