Startseite > Diverses, Out Of Character, Rollenspielpraxis, Star Wars - the old Republic > Das viktorianische London und ein Dread Master

Das viktorianische London und ein Dread Master

22. April 2014

Anderthalb Millionen Credits für ein echt hässliches Reittier. Aber es ist klassisch.

Ostern vorbei, Normalität nähert sich mit Lichtgeschwindigkeit. Ich war nicht zuhause, hatte deshalb auch keine Gelegenheit irgendetwas zu spielen. Statt dessen habe ich mir die von Csan wärmstens empfohlene Serie „Ripper Street“ testweise einmal angesehen und war davon so begeistert, dass ich die erste Staffel in etwas unter 24 Stunden weggeschaut habe. Spannende Handlung (die Abenteuer der H Division im Jahre 1889 – später 1890 – in Whitechapel, nachdem die Mordserie des berühmten Ripper geendet hat) mit einem darunterliegenden großen Bogen, interessante Charaktere und eine überwältigende Kulisse. Auf Englisch aber eine verdammte Herausforderung – der Slang ist manchmal kaum zu verstehen. Etliche bekannte Gesichter – und in einer Folge tritt amüsanterweise Bronn gegen Jorah Mormont an.

Natürlich hat die Serie schlechte Einschaltquoten und taumelt ständig am Rande der Absetzung herum. Das war ja klar. Wenn mir mal etwas gefällt …

RP vom letzten Donnerstag: Das Sturmregiment kehrt heim und repariert seine Rüstungen.

Gestern erreichte ich dann wieder südliche Gefilde und abends hatten wir unseren allmontäglichen Raid. Der zweite Anlauf für Darvannis. Diesmal mussten wir auf zwei Randoms zurückgreifen, weil noch viele der Gilde im Osterurlaub waren. Aber trotzdem lief es richtig gut. Wir kamen komplett durch und chleuderten den Dread Master zu Poden. Nächste Station: Dread Fortress. Oder so ähnlich. Bald sind wir raidmäßig beim aktuellen Content angekommen.

Ich hatte mal wieder keinerlei Würfelglück – alle Setteile rauschten an mir vorbei. Aber dann hole ich mir das Zeug eben langsamer über Marken. Mühsam ernährt sich das Eichhorn.

Und sonst? Lola hat mir erzählt, dass Tanja wohl ziemlich sauer/überrascht/enttäuscht (bin nicht ganz sicher) ist, weil ich so spurlos aus Second Life verschwunden bin. Aber was soll ich noch dort? Ich hatte in Second Life genau ein Interesse: Rollenspiel. Und es gibt dort kein Setting mehr, das mich reizt. Gut, Gor würde ich jederzeit wieder spielen. Aber es gibt keine Sims mehr, deren Spielstil der Meine ist. Und Ansonsten? Gegenwarts-RP? Nope, nichts für mich, Gegenwart habe ich im RL. Fantasy-RP? Nicht in der Beliebigkeit mit anything goes, wie es in SL derzeit ausschließlich praktiziert wird. Mittelalter-RP? Gibt es in SL leider exklusiv mit Hexen und Zaubereren. Oder „Lycanern“ (man reiche mir einen Eimer). DSA? Gerne, aber nicht in Thorwaldsland.

Also – die Wundertüte Second Life hat im Moment für mich leider nur Lakritzschnecken zu bieten.

Natürlich ist es schade, dass ich deshalb die Leute, die ich dort lieb gewonnen habe, nicht mehr sehen kann. Aber ich bin nicht aus der Welt. Ich bin in SWTOR und TESO sehr einfach zu finden.

Als Chatprogramm ist mir SL leider zu ressourcenhungrig. Könnte ich es parallel zu SWTOR laufen lassen, wäre ich bestimmt gelegentlich noch da. Nur um zu gucken, was es Neues gibt.

Und irgendwann, ja irgendwann … kommt bestimmt etwas, das mich in SL wieder in seinen Bann ziehen wird.

Schlagwörter: ,
  1. 22. April 2014 um 9:09 am

    Wenn du nur mal kurz oder nebenher in SL chatten möchtest geht das ganz gut mit einem „Viewer“ wie Radegast. Das braucht kaum Resourcen weil es auf alles Optische verzichtet aber zum Chatten braucht man nicht mehr. http://radegast.org

    • 22. April 2014 um 10:04 am

      Danke für den Tipp!
      Den schau ich mir mal an.

  2. Devlin
    22. April 2014 um 9:19 am

    Jepp Zasta, mich hat es auch aus SL rausgehauen. Ich kann machen, was ich will, ich kann Gor-RP einfach nimmer ernst spielen, nicht wegen der Spieler, das will ich gar nicht sagen. Es ist das Thema, wie schon so oft gesagt, alles x-mal gespielt usw. Naja und Gegenwarts-RP ist so auch nicht meins. Im Bau befindet sich gerade eine Wikingersim, Erde. Ich bin gespannt. Die komplette erste Staffel der Serie Vikings habe ich mir gestern reingezogen, mal sehen, wie man das ins Rollenspiel umsetzen kann. Wünsche Dir und deinen Kumpels ’ne schöne Woche. Devlin 🙂

    • 22. April 2014 um 10:05 am

      Wikingersim … näääh … -_-
      Das wird in SL immer Gor, da machste leider gar nichts dran.

      • Kendrick McMillan, der Mann, der den Montag erschoss
        22. April 2014 um 10:07 am

        Von den Wikingern würde ich aber auch die Finger lassen, ich sage nur LEGATIN

        • 22. April 2014 um 10:08 am

          Genau das.
          Plus jede Menge kniender Sklavinnen und überall fellumpuschelte, gut gebräunte Krieger mit Tätowierungen.

          • Kendrick McMillan - Nach Ostern kommt Western
            22. April 2014 um 10:12 am

            Ich kann dir mal die NC inworld schicken (ein Grund ein zu loggen *grins*).

          • 22. April 2014 um 10:15 am

            Wird eh immer alles gecapped.

          • Devlin
            22. April 2014 um 12:29 pm

            wenn ich da eine Knieende sehe, dann mach ich aber Ärger. Bunkt.

    • Kendrick McMillan - Nach Ostern kommt Western
      22. April 2014 um 10:13 am

      Devlin, hoffe du hast dir die Orginale angeschaut, die deutsche Synchro ist grausam und die Übersetzung hat Grundschulniveau ….. und die schönen Dialekte fehlen auch.

  3. Kendrick McMillan, der Mann, der den Montag erschoss
    22. April 2014 um 9:22 am

    Tja die lieben Serien und ihre Einschaltquoten. Ist aber immer so, gefällt einem was, weil es mal was anderes ist, sind die Einschaltquoten schlecht und weg ist sie. Das hatte ich schon vor 30 Jahren mit V – die Ausserirdischen Besucher (bei der grottigen Neuauflage 2007 war ich froh, dass man die schnell wieder abgesetzt hat), über Space 2063 bis hin zur Serie Carnivale, die ich persönlich mehr als Genial fand. Man ist halt anders als die Mehrheit der Weltbevölkerung.
    *reicht dir mal den Lycaner Kotz Eimer und grinst* Alles nur die Schuld der Griechen und ihrem plöden König Lykaon von Arkadien nachdem der verwandlungsprozess vom Menschen zum Werwolf lycantrophie genannt haben……hätten sie es Verwuschelung genannt würden die Viecher auch in Underworld wohl noch Werwölfe heißen.
    Wenn du auf die SL Grafik verzichten kannst und nur mal ein bischen mit Freunden chatten möchtest, nimm doch den Radegast, der belegt kaum Ressourcen und zum Chatten reicht der.

    • 22. April 2014 um 10:07 am

      Ripper Street könnte Dir übrigens auch gefallen. 🙂 Gut umgesetzte Actionszenen mit realistischer Gewalt und sehr korrekt aufs Setting geachtet.

      Ich würde nichts sagen, würden sie sich in SL „Lykanthropen“ nennen. Tun sie aber nicht. Denn das hat nichts mit Griechen zu tun, sondern nur und ausschließlich mit Underworld. 😀

      • Kendrick McMillan, der Mann, der den Montag erschoss
        22. April 2014 um 10:10 am

        Klar Underworld hat die Lycaner erfunden, aber der Begriff Lycantrophie stand dafür Pate.
        Was Ripper Street angeht, die werde ich mir bestimmt reinschauen, bin immer offen für Serien, die mir bisher entgangen sind und da ich mit Sons of Anarchy nun auch durch bin muß was neues her….frisches Blut 😀

        • 22. April 2014 um 10:11 am

          Gibts auch auf Deutsch (und gute Synchro noch dazu). Und nicht nur frisches sondern auch richtig viel Blut ist garantiert.

          • Kendrick McMillan - Nach Ostern kommt Western
            22. April 2014 um 10:26 am

            Gute Synchro? Das isch das noch erleben darf, das es sowas gibt……dann werde ich später direkt mal schauen.

          • 22. April 2014 um 10:35 am

            Ja, gute Synchro. 🙂
            Und BBC-typische Ausstattungsqualität (ich habe nur zwei auch von Laien wie mir erspähbare Fehler gefunden). Ich habe etwa die halbe erste Folge gebraucht um sicher zu sein, dass ich alles davon sehen will.

  4. Daanta
    22. April 2014 um 10:10 am

    Wie so oft, sprichst du mir aus der Seele.
    Seit gut anderthalb Jahren hoffe ich nun schon, dass mich irgendetwas wieder nach SL zieht. Aber der Bann scheint leider gebrochen zu sein.
    Sicher, vlt versäume ich ja gerade die ultimative RP-Show, aber ich denke, davon hätte man in irgendeinem Blog etwas gelesen 😉
    Auch ich vermisse so einige Leute und mehr oder weniger geistreiche Gespräche, aber inzwischen ist mir meine Freizeit zu schade, um stundenlang „unproduktiv“ zu chatten.
    Rollenspiel ist das Elixier, das meinen Geist beflügelt 😀
    Aber Gor ist ausgelutscht, Vampire reizen mich so viel wie Fußball und für diese neuen „Story of O“ Sims bin ich offiziell nicht geeignet.

    Okay, SWTOR ist für mich jetzt auch nicht die RP-Erfüllung, im Gegensatz zu dir, aber solo ist man auch eine nette Zeit damit beschäftigt. RP muss ja nicht immer Multiplayer sein – auch wenn ich mir mehr Reaktionen der NPCs auf meine Emotes wünsche 😀

    Dann bliebe da noch TESO, doch so manche Kritik hält mich noch fern. Außerdem ist nach rund 500 Solostunden mein Interesse an dem Szenario auch nicht mehr so groß.

    Also weiter abwarten, …. hoffen auf eine neue, mutige RP-Idee in SL (nein, nicht Wikinger! Bitte nicht Wikinger!!) und zwischenzeitlich sich mit Dragon Age 3 und vermutlich DayZ vergnügen. Walking Dead meets Second Life – das wär doch was 😉

    lg
    Daanta

    • 22. April 2014 um 10:12 am

      TESO ist okay. Ob sich´s für Dich lohnt, dafür 60 Flocken hinzulegen ist aber fraglich. „Okay“ 😀

  5. Devlin
    22. April 2014 um 12:26 pm

    hmmm, dabei sind die guten Wikinger doch gar nicht fiktiv,so wie Gor. Das ist Geschichte, jawoll :)…wie gesagt, ich bin gespannt, wie es auf dieser Sim umgesetzt wird, geplant sind glaube ich, drei, ich sag mal Fraktionen zum Miteinander oder Gegeneinander, was das ganze eben interessant macht, Man sitzt also nicht, wie auf einer goreanischen Nordsim friedlich einsam am gemeinsamen Feuer. Und vom Initiator des ganzen halte ich auch sehr viel. Ich wüsste sonst nämlich auch nichts in SL, wenn man Neuzeit nicht mag, Vampire, Elfen usw auch nicht. Und mir gehts genau, wie einigen hier, mir fehlt nicht SL ansich, sondern die Leuts. Nun, wir werdens erleben 🙂

    • 22. April 2014 um 12:29 pm

      Die Frau Legatin (es scheint sich laut Kenny um ein Projekt eben welcher zu handeln) ist dafür bekannt, dass „Geschichte“ für sie bedeutet, dass man Kleopatra, den Spartakus-Aufstand und die Spaltung des Reiches am selben Tag spielt. Außerdem Frauen beim römischen Militär und lesbische Nymphomaninnen-Stewardessen.
      Aber vielleicht sind das auch unterschiedliche Projekte. Von wem stammt Deines?

  6. Devlin
    22. April 2014 um 12:42 pm

    Wer die Legatin ist, weiss ich nicht. Oder kenne sie und hab nicht mitbekommen, dass sie die Legatin war/ist. Mein Grund das dort ausprobieren zu wollen ist keine Frau. Also wie auch immer, ich kenne nicht alle, die da mitmachen, aber ich kenne einige, mit denen ich gerne spiele und mit denen ich auch spielen werde. Ich werde ganz unbedarft und ohne böse Vorahnungen an die Sache herangehen und dann sehen. Vielleicht sehe ich ja auch dann den zugewachsenen Luc und lach mich halbschlapp. Das allein ist schon ein Grund, sich das anzusehen, Luc als Nordmann 🙂

    • 22. April 2014 um 12:57 pm

      Mich reizt es gar nicht. Weder das Thema noch die Aussicht, eventuell auf die Legatin zu treffen.
      Wären genug alte Freunde für mich dabei – sicher, könnte man probieren. Aber das Thema Wikinger .. Echt jetzt, die Geschichte hält eine unendliche Anzahl soviel interessanterer Regionen und Perioden bereit .. warum IMMER Wikinger? Karakorum 1237, Böhmen 1419, Chicago 1871, Luoyang um 680, Konstantinopel 1204, Kairo 1169. Aber nein, immer Wikinger. Warum? Das will mir einfach nicht in den Kopf. Es gibt mutigere Entdecker (Zheng He), wildere Eroberer (die Dschingiden), erfolgreichere Händler (die Venezianer), bessere Seeleute (die Holländer, Portugiesen, Spanier) – trotzdem immer, immer und immer Wikinger und ihre Fantasy-Derivate.
      Sadpanda.

  7. Devlin
    22. April 2014 um 1:08 pm

    Hast ja Recht, dass die Geschichte Umfassendes bietet, aber sl eben nicht :(, man könnte so Vieles machen und aufbauen, wenn das Ganze nicht so extrem teuer wäre, und das für die Freizeit.

  8. Adran
    22. April 2014 um 1:17 pm

    Man kann auch aus dem Wikingerthema viel machen. NICHT Gor – aber man kann viel daraus machen das sich zu spielen lohnt. Ich weiß jetzt nicht von welcher Sim Devlin spricht – ich habe auch von einer gehört und afaik ist die Legatin daran NICHT beteiligt – aber ich habe trotzdem die vage Angst, das ich nicht Hamlet spielen kann sondern alle Leute Felle tragen 😉

    • 22. April 2014 um 1:29 pm

      Natürlich tragen alle Leute Felle! Nix mit dänischen Prinzen oder einem nach Polen marschierenden Fortinbras. 🙂

    • Devlin
      22. April 2014 um 2:09 pm

      WER ist die Legatin????, bin jetzt voll neugierig:) aber auch wenn die Legatin beteiligt wäre, wer auch immer das ist, so ist sie doch nur eine einzelne Person, und wegen einer Person hier oder dort nicht hinzugehen, hmmmm… schneidet man sich doch ins eigene Fleisch, oder beisst, wie auch immer das heisst, wenn doch der Rest stimmig ist, was wir ja dann sehen werden. Vorrausgesetzt, amn hat Interesse am Wikinger-RP. Und klar tragen die auch Felle, is ja kalt da oben, solange sie ansonsten nicht in Lack und Leder, vorzugsweise schwarz herumlaufen, sondern authentisch, dann ist alles gut. Und was die Kleiderordnung angeht, da bin ich 100% sicher, dass der Initiator da aufpasst wie ein Fuchs. Und bloss kein Gor-Wikinger, neeee, wenn es in die Richtung geht dort, dann habe ich nur die Nase reingesteckt und wäre wieder wech, jawohl.

      • 22. April 2014 um 2:45 pm

        Die Legatin ist diese etwas schräge Frau, welche die Capua-Sim führt(e). Sie gibt RL-Gor-Parties für wohlstandsverwahrloste Mittelschichtler und ist im Allgemeinen ziemlich unterhaltsam – außer man möchte irgendetwas, das geschichtlich auf etwa 100 jahre genau ist.

        Und für mich ist eine einzelne Person, die mir königlich auf den Wecker geht, mittlerweile Grund genug, eine ganze Sim zu meiden. Damit schneide ich mir nicht ins Fleisch sondern erhalte mein sonniges Gemüt. 🙂

        Tja – siehste Adran: Fell! Am meisten aus Bodenfunden nachgewiesen ist: Schafswolle und Filz. Wenn Fell dann nach innen gedreht wegen der Isolierung. Und mit getrocknetem Gras ausgestopft wegen Wärme. 😀
        Aber was zerbreche ich mir den Kopp – ich interessiere mich nicht für Wikinger-RP. Ich wünsche der Sim optimales Gelingen, Gorfreiheit und ein RP jenseits von Met und Gegröle. Schafft etwas Großartiges! Und haltet euch interessierte Spieler. Habt den Mut, Querulanten rauszuwerfen auch wenn das weniger grüne Punkte bedeutet. Tschakka!

  9. 22. April 2014 um 1:20 pm

    Hachja, Ripper Street … *seufz* die erste Staffel war einfach viel zu schnell vorbei. Ich ärgere mich immer wieder, wieviel Müll in Serienform produziert wird, und dann werden solche Perlen wie Ripper Street einfach abgesetzt. Es ist doch zum Mäusemelken .. na gut, muss ich mich eben mit Downton Abbey trösten *noch tiefer seufz*

    • 22. April 2014 um 1:25 pm

      Die zweite Staffel fängt grandios an .. es gibt eine Mrs. Drake (na, rate mal? :D), der Elefantenmensch tritt auf und echt eklidsche Verstümmelungen durch Schwefel.
      Die zweite habe ich jetzt noch nicht durch – ich hänge etwas an dem Slang-Englisch (Hat er gerade gerülpst oder gesprochen?) fest. Und drei gibt´s dann ja nur noch auf Amazon. Na danke.

  10. Adran
    22. April 2014 um 3:32 pm

    Tja – siehste Adran: Fell! Am meisten aus Bodenfunden nachgewiesen ist: Schafswolle und Filz. Wenn Fell dann nach innen gedreht wegen der Isolierung. Und mit getrocknetem Gras ausgestopft wegen Wärme.

    Es ist verdammt schwierig da ordentliche Kleidung zu bekommen, weil die Gor Nordmann Outfits alle so eine Mischung aus Nutte und Finnisch-Ugurischem Stammeskrieger sind. Und ich weiß wo das Setting auf der Skala „mythisch“/“historisch“ ist. Seithkona und Svartalfar haben einen etwas anderen Flair als – naja Hamlet 😉

    • 22. April 2014 um 3:36 pm

      … fuck yeah Avengers, ne? 😀
      (The dark World war ja soooo grottig!)

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: