Startseite > In Character, Out Of Character, Star Wars - the old Republic > Professionelle Distanz und das alles sehende Auge

Professionelle Distanz und das alles sehende Auge

21. Mai 2014

Qird schlenderte über die frühsommerlich blühende Wiese zurück zum Feldlager. Um ihn herum die Myriaden von Fäden der Macht, das Leben überall und ständig in Bewegung. Der betäubend süße Geruch irgendeiner einheimischen Pflanze vermischte sich mit den metallisch-öligen  Ausdünstungen der Panzerfahrzeuge.

Von weiter vorn kamen die gebellten Kommandos des Manövers. Und hinter ihm die deutlichen Präsenzen von Agent Lisreya und Corporal Thun. Erstere – ähnlich wie er selbst – in einen bunt schillernden Kokon aus Verwirrung und Zorn gehüllt, Letzterer seltsam ruhig und zufrieden. Als hätte er nun, da er sich „alles“ (ja, als wenn das alles und auch noch wahr wäre!) von der Seele geredet hatte, eine Art Oase des Friedens erreicht.

Und alles, was Qird tun konnte, war weitere Fragmente vom Boden aufzusammeln. Er und seine Assistentin würden den Corporal noch eine Weile sehr genau im Auge behalten (da gab es sicherlich schlimmere Aufgaben) und dann entscheiden, was man letztendlich unternehmen würde.

Er suchte sich einen Felsen hinter dem Lager und setzte sich in die Sonne. Nahm sein Datapad und begann eine Liste zu erstellen. Fast nur Fragen. Was auch sonst? Antworten hatte Thun ihnen nur sehr spärlich gegeben. Und jede Antwort hatte einen Rattenschwanz an Fragen hinter sich hergezogen.

Erst einmal die Fakten … Immer vorausgesetzt, der Corporal sagte jetzt endlich die Wahrheit, stellte sich alles so dar …

  • Es gab fünf (vier?) Agenten des aufgelösten imperialen Geheimdienstes, die sich nicht der Nachfolgeorganisation angeschlossen hatten. Drei hatten sie kennengelernt: Thun, Compassion und die verblichene Jenna.
  • Diese Agenten waren vor siebzehn Jahren von einem allein agierenden Sith zu einem Programm zusammengeführt worden, das ein Netzwerk bilden sollte. Ein Netzwerk, das ständig alles sah. Durch diese miteinander verbundenen Augenimplantate. Koordiniert in Kaas City in einem seltsam runden Raum.
  • Wann und warum genau der Sith verschwand und die Agenten sich selbst überließ, hatte Qird noch nicht erfahren. Jedenfalls schien das Netzwerk mittlerweile bei Corporal Thun zusammenzulaufen – er hatte diese Jenna vor Qird und Lisreya getötet.
  • Corporal Thun hatte einiges hinter sich. Nicht, dass Qird Interesse an menschlichen Oberflächen hätte, aber anscheinend war es für Thun wichtig gewesen, dahingehend Maßnahmen zu ergreifen. Der Grund war noch nicht zur Sprache gekommen.
  • Und aus irgendeinem Grund hatte Thun jetzt beschlossen, dass es Zeit wäre, in die liebenden Arme des offiziellen Geheimdienstes zurückzukehren und hatte den Weg über diesen „Shadow“ gewählt, um Qird und Lisreya anzulocken.

Qird kratzte sich nachdenklich am Kinn und fügte seiner Liste die offenen Fragen hinzu. Nicht alle, dazu gab es einfach zu viele. Aber einige.

  • Warum jetzt? Warum nicht in der Zeit vorher, als der Krieg für das Imperium deutlich schlechter lief?
  • Was hatte Thun zu seiner „Veränderung“ bewegt?
  • Wie konnte man sicher gehen, dass dieses Netzwerk nur der Sicherheit des Imperiums diente?
  • Was war mit dem Gründer geschehen?
  • Wer steckte nun wirklich hinter „Shadow“? Gab es ihn überhaupt?
  • Was war die Rolle des verkabelten Kindes in der Zentrale des Netzwerks? Es war zu jung, um Teil des ursprünglichen Programmes gewesen zu sein.
  • War Thun wirklich einer der Köpfe? Und wenn ja – konnte jeder den anderen töten?

Nur die Spitze des Eisberges an offenen Fragen … Qird seufzte und steckte sein Datapad wieder ein. Jetzt galt es zu entscheiden, ob und wann er seine Vorgesetzten (oder auch Lord Tragos, der direkt betroffen war) informieren würde. Am Besten war sicherlich, noch etwas zu warten. Thun zu beobachten. Zu kontrollieren. Besser kennen zu lernen. Und vielleicht parallel dazu Lisreya noch einmal zur einzig anderen bekannten Stelle des Netzwerkes zu schicken – dem Zeltrone Compassion.

Manchmal war es schwierig, zwischen Gefahr und Chance abzuwägen.

————————–

Weiter mit OOC! Gestern war zwar eigentlich Mando-Abend, aber wir haben kurzfristig Geheimdienst-Abend auf Alderaan daraus gemacht. Während also die beiden imperial-loyalen Agenten Corporal Thun verhörten (und bedrohten. Aber nur ein bisschen), fand um uns herum der Anfang des Manövers statt.

Ich hatte einen (sehr wörtlichen) Blast from the Past als einer der Leute von den Erben Korribans konsequent in der Vergangenheitsform emotet hat. Er blieb der einzige – nichtmal seine Gildenkollegen teilten diese Marotte, die dadurch, dass der Rest der Anwesenden im Präsens emotete, nicht weniger schräg wurde. Als sei er aus der Zeit gefallen. Eine Art Emote-Amish. Mein Vorschlag, im Plusquamperfekt dagegenzuemoten wurde als „zu kompliziert“ abgelehnt, aber Aik wollte gern Futur II benutzen. Haben wir dann aber letztendlich doch nicht, da wir uns sowieso separierten und vom Manöver-RP nur sehr wenig mitbekamen.

Heute verpasse ich leider das Erklärbär-Event von Nea und Cato – aber das kriegen wir bestimmt auch so noch irgendwie gebacken. Ich werde am früheren Abend mit Teeria (und vielleicht Hamik) noch in Second Life herumrennen und ihre RP-Chars ausstatten helfen (gestern ging das nicht, SL war irgendwie down) aber später müssen die Mandos ganz dringend nach Dxun. Ich freue mich über jeden, der Antiken-RP mal mit ausprobieren möchte. Klar, es wird bestimmt nicht allen gefallen – aber selbst wenn am Ende keiner bleibt habe ich zumindest einmal versucht, Leute auf den ultimate-Sandbox-Geschmack zu bringen. Ich gebe zu, noch nicht erwähnt zu haben, dass in SL viele Leute nur sich selbst in anderen Klamotten darstellen … aber ich gehe mal ganz optimistisch davon aus, dass es wie auf Selnar wird und dieses „Schakeline die Sekretärin in Toga“-Phänomen hier wie dort nicht stattfindet.

Und noch ein Update zum Zeichenfortschritt: Siebzehn wird! Noch diese Woche, denke ich.

Advertisements
Schlagwörter: ,
  1. Kathro
    21. Mai 2014 um 10:32 am

    Bin sehr auf 17 gespannt – und sammle schonmal Credits für das nächste Projekt…

    • 21. Mai 2014 um 10:41 am

      Es wird. Ich finde es bisher angemessen gruselig.
      Noch besteht die Möglichkeit, dem Droiden eine schmachtende Ro’ia um die Beine zu wickeln …

  2. Kathro
    21. Mai 2014 um 12:08 pm

    Bin grade sprachlos – ist absolut genial.

    • 21. Mai 2014 um 12:14 pm

      Freut mich! Ich wollte etwas Düsteres.

  3. 21. Mai 2014 um 12:43 pm

    Es ist hoffentlich die Futa-Version! 😀

    • 21. Mai 2014 um 12:51 pm

      Nein, es ist die „fieser-mieser Assassin-Droid“-Version. 🙂

      • 21. Mai 2014 um 1:04 pm

        Och Menno! 😀 Verdammt. Muss ich dich wohl mal für die Futa-Version bezahlen …alleine um zu sehen, wie es aussehen würde … ^^

        • 21. Mai 2014 um 1:33 pm

          Die Gildenkasse würd´s freuen!

          • 21. Mai 2014 um 2:17 pm

            😀 Ne, das tu ich Dir dann doch nicht an. Dann eher ein anderer Char. ^^

          • 21. Mai 2014 um 2:30 pm

            Och, das könnte doch ein eher kostenfreier Art-Trade werden …

  4. Sarah
    21. Mai 2014 um 12:51 pm

    Ich bin am 25. nicht dabei, aber maßregel doch bitte mal liebevoll unseren schiffsjungen, falls du ihn siehst. Alleine schon aus pädagogischen Gründen.

    • 21. Mai 2014 um 12:52 pm

      Da für mein RP relevant: Ist Laesio dann komplett verschollen oder nur am 25. nicht dabei?

      • Sarah
        21. Mai 2014 um 2:34 pm

        Ich weiss es nicht. Bis Ende Mai kann ich sowieso nicht und ob ich danach etwas Zeit finde hängt vom Start des Dachausbaus ab. Lass uns irgendwann mal Skypen/Tippseln wenn ich wieder da bin.

        • 21. Mai 2014 um 2:42 pm

          Okay. Dann spiele ich Laesio als „über Bord gegangen, verschollen aber Ingula ist in seinem psychopathischen Drogenmissbrauchsschädel davon überzeugt, dass der Kerl noch lebt“.

  5. Kathro
    21. Mai 2014 um 1:27 pm

    Faszinierend wie viele von einem Droiden angezogen werden…soll ich Gloria einen Termin bei 17 verschaffen?^^

    • 21. Mai 2014 um 1:40 pm

      Gloria = Csan ist Dir aber klar? 😉

  6. Kathro
    21. Mai 2014 um 2:06 pm

    Ja und weiter? Darf sie etwa nichts mit Droiden haben nur weil sie blau ist? :p

    • 21. Mai 2014 um 2:10 pm

      Hmmmm .. okay, rein farblich spricht nichts dagegen. Ihr bekommt eine 1A finnische Flagge hin! 😀

  7. Ro'ia
    21. Mai 2014 um 2:18 pm

    Ey Leute lasst das! Meine arme Ro’ia Oo *panisch im Raum rum renn* Mein Zorn wird Euch alle treffen! 😀

    • 21. Mai 2014 um 2:30 pm

      Gaaanz ruhig! Bild ist fertig und keine Ro’ia weit und breit darauf. 🙂

  8. Ro'ia
    21. Mai 2014 um 2:32 pm

    Puh! Mein armes Herz! 😛 Na Spaß muss sein ^.^

  9. Kathro
    21. Mai 2014 um 3:08 pm

    Hm…gute Idee. Was kostet die von Csan angesprochene Version mit Ro’ia und Csan vor ihm? 😀 Alles fürs Gildenschiff!

    • 21. Mai 2014 um 3:13 pm

      Du meinst so schön knieend mit Halsband und Führkette? 😀

      • Kathro
        21. Mai 2014 um 3:21 pm

        Ja genau!

        • 21. Mai 2014 um 3:22 pm

          Alles für das Gildenschiff! Aber erstmal die anderen Aufträge dafür.

  10. Ro'ia
    21. Mai 2014 um 3:24 pm

    -_- ich warne dich! Wehe du zeichnest sowas dann dann… *sich was extrem fieses ausdenk*

  11. Kathro
    21. Mai 2014 um 3:24 pm

    Dann sammle ich mal Geld für diese Version…

  12. 21. Mai 2014 um 3:27 pm

    OMG was hab ich getan … 😀

  13. Ro'ia
    21. Mai 2014 um 3:28 pm

    Ich hab eine viel bessere Idee! Ro’ia in der Mitte und zu Füßen Seylar wie auch Kathro mit Halsbändern und Ketten. Hinter Ro’ia Aroval der genüsslich grinst! *muhahaha*

    • 21. Mai 2014 um 3:29 pm

      Die Gildenkasse frisst ALLES! Überbietet euch ruhig – bis August können wir den Kahn mit goldenen Wasserhähnen ausstatten. 😀

    • Kathro
      21. Mai 2014 um 3:29 pm

      Da halte ich das Bild mit 17 für realistischer…

  14. Ro'ia
    21. Mai 2014 um 3:32 pm

    *geht in eine Ecke weinen und schreit nach Seylar* Die moppen mich! 😛

  15. 21. Mai 2014 um 4:28 pm

    *drückt Ro’ia einen Mop in die Hand und grinst* Nene, wenn sie dich moppen würden, wärst Du nass. DAS wär doch ein Bild … *hint hint* 😀

  16. Kathro
    21. Mai 2014 um 6:52 pm

    Also soll sie triefend mit Halsband und Leine vor 17 knien?

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: