Mitten auf der Blumenwiese

3. Juni 2014

Clare_PortraitIch bin gut dabei, wie man sieht. Clares Portrait ihres WoW-Charakters (mit Modifikationen) nimmt Form an. Wie übliche leide ich mal wieder unter dem „was mach´ ich mit den Händen? Ich hab doch keine Ahnung!„-Syndrom, weshalb sie die Arme völlig unmotiviert über den Kopf hebt. Sobald dieses Bild fertig ist kommt noch eine Zeichnung für jemanden von den VdL und dann bin ich endlich fertig. Zwar stünden noch zwei Portraits für Eliohann im Raum – aber der kommt seit Wochen nicht mit dem angefragten Referenzmaterial um die Ecke, weshalb ich das einfach mal auf die Rückbank der Agenda packe.

Gestern habe ich den Raid nicht mitgemacht. Ich war zu müde, gereizt und unkonzentriert. Das hätte keinen Spaß gemacht. Weder mir noch den Anderen. Montag ist wirklich kein guter Raidtag für mich. Es besteht eine satte 50%-Chance, dass ich nicht geschlafen habe (von Sonntag auf Montag passiert das erstaunlich häufig) und deshalb einfach nicht fähig bin, etwas auf die Reihe zu bekommen. Vielleicht sollte ich mir den Streß einfach komplett rausnehmen und das Raiden erstmal lassen. Richtig nötig bin ich nicht, es gibt genug Tanks. Da müsste ich nichtmal ein schlechtes Gewissen haben. Einmal den Palast ganz sehen wäre schon nett. Aber wenn es nicht geht, weil ich Montags einfach fast nie zu etwas zu gebrauchen bin, dann geht es eben nicht. Mal sehen, wie sich alles weiterentwickelt.

Ja, das … „alles“. Das „alles“ ist plötzlich gekommen und nicht schön. Das „alles“ hat sich irgendwie ergeben und plötzlich stehe ich mit meinen Charakteren ohne ihre Hauptspielpartner da. „Alles“ scheint keinen konkreten Anlass zu haben, ist aber da. „Alles“ ist seltsam. Es sind mehr Leute in der Gilde als je zuvor. Und trotzdem hänge ich auf einmal mit Khalb und Ghurab in der Luft. Die Geisterfahrertheorie drängt sich auf. Nein, in diesem Fall ziehe ich mir den Schuh nicht an. Heute Abend bin ich mit meinem letzten Hauptspielpartner zum RP verabredet. Und ich habe das mulmige Gefühl, „alles“ wird wieder zuschlagen. „Alles“ ist schon da. Es sitzt da und grinst. Es wartet und will mir auch den Letzten wegnehmen. „Alles“ ist keine Person und kein Anlass. Ich kämpfe gegen „alles“. So gut ich kann. Ich bin sehr, sehr gern in der Gilde. Ich habe dort großartiges RP gehabt. Ich will nicht weg. Aber „alles“ wird kein leichter Gegner. Egal. Ich gehe es an. Bin es schon angegangen und warte nun auf den Fallout.

Advertisements
Schlagwörter: , ,
  1. Ro'ia
    3. Juni 2014 um 8:36 am

    Jupp… das „Alles“ ist defakto wirklich ein böser und heimtückischer Gegner – mit nichts zu vergleichen und es schlägt erbarmungslos zu. Ich habe selber schon gegen das „Alles“ gefochten – gewonnen und verloren.

    Man möge mich nun für einen Schwarzmaler halten aber…. es hat mich nicht überrascht – und nebenbei angemerkt hasse ich es wenn ich recht behalte. -.-

    • 3. Juni 2014 um 8:45 am

      Im Lexikon ist neben „Schwarzmaler“ Dein Bild. 😉
      Ich möchte nicht aufgeben. Ich mag die Leute, die Gilde und das Spiel. Vielleicht schlimmstenfalls mal Urlaub auf der langweiligen Seite (soll heißen: Republik) machen, falls „alles“ zu arg zuhaut. Aber bis das passiert stelle ich mich noch auf bockig und kämpfe dagegen.

  2. Ro'ia
    3. Juni 2014 um 8:57 am

    Dachte mir schon das mein Bild daneben steht. *schmunzel* Spaß beiseite…

    Ich kenne Seylars Situation nur zu gut, ich war selbst etliche Male darin und es zerrt an einem bis fast nichts mehr übrig bleibt. Fazit man braucht Pause – wie es bei mir auch die letzten Tage der Fall war weil meine Motivation und einhergehend Ideen nicht nur bei Null sondern Minus-Null lagen. Es gibt so vieles was man zu dieser jüngsten Entwicklung sagen könnte doch das lasse ich hier sein – dein Blog soll kein Umschlagplatz für sowas sein. 😉

    Nebenbei: Sehr hübsche Vorab-Zeichnung!

    • 3. Juni 2014 um 9:00 am

      Guck Dir mal Amons Plotidee im Forum an. Das klingt spannend und man hat viele Möglichkeiten. Ob nun die Sith irgendeine Quelle der dunklen Seite finden wollen oder Hamik eine Pflanze sichern will, von der er sich irgendeinen medizinischen Fortschritt verspricht.

  3. 3. Juni 2014 um 10:24 am

    Hey, Kopf hoch … solche Momente kenne ich auch nur zu gut aus meiner eigenen Spielerfahrung. Und ich muss sagen, das einzige, was wirklich dagegen geholfen hat, war der energische Weg hin zu neuen Leuten.
    Mir ist innerhalb einer Zeit von vier Jahren immer wieder die Rollenspielumgebung meines damaligen Mainchars weggebrochen, sei es aus RL-, sei es aus ‚ich mag grad was anderes woanders spielen‘-Gründen gewesen, und das einzige, was man selbst wirklich tun kann, ist, es zu akzeptieren und zu schauen, dass man sich was Neues aufbaut, egal wie anstrengend und nervig es auch sein mag.

    Denn an den GRÜNDEN, Spiel zu finden, dürfte es nicht scheitern. Die kann man immer drehen und wenden, wenn man wirklich will. 🙂
    Btw. zum Thema Raid: Die Endbosse haben uns gestern dermaßen auf die Fresse gehauen … 😀

    • 3. Juni 2014 um 10:28 am

      Wenn´s bis zu den Endbossen gereicht hat wäre meine Anwesenheit ja wirklich unnötig gewesen.
      Und ich muss sagen, dass ich eigentlich keine Lust habe, meine beiden dumm in der Gegend stehenden Chars völlig neu zu orientieren. Ich hoffe einfach, dass Sey wiederkommt (obwohl der Abschluss der Geschichte sehr cineastisch wäre: Held bekommt das Mädchen. Abspann) und lasse Khalb in der Versenkung verschwinden. Schade drum, war mein einziger Soldaten-Char. Aber was will man machen?

  4. 3. Juni 2014 um 10:34 am

    Ach naja, ich bin mir sicher, Du hättest das bis zu den Endbossen auch prima hinbekommen. Wenn man erstmal die echt ellenlangen Erklärungen teilweise gerafft hat, geht es. Bei den Endbossen ist es dann allerdings ziemlich glücksabhängig, hab ich das Gefühl, ob eine Sache funktioniert oder nicht. Ein dummer Kick von Bestia, dann ist ein Tank tot und liegt an einer Stelle, wo man ihn nicht ressen kann – Thema erledigt. Das ist der echt zähe Teil des Ganzen und ich vermute, es wird noch ne Weile dauern, bis wir den geknackt haben. Und es wär schön, wenn Du das nächste Mal wieder dabei wärst 🙂

    Was Soldaten-RP angeht: Ich hab meins im Jaguada-Projekt wiedergefunden (okay, ich bin mit meinem Char ja auch nicht Teil einer Militärgilde, dh ich musste es mir auch schon vorher suchen^^), vielleicht hilft Dir das auch? Oder aber ihr guckt intern mal, wieviele Leute für ’spontan verabredetes‘ Soldaten RP zu haben wären, das SRK hat ja doch eine gewisse Mannstärke, oder irr ich mich da total?

    • 3. Juni 2014 um 10:41 am

      An unteren Rängen sind wir (gefühlt?) nicht so stark besetzt. Und Khalb ist dann derzeit auch noch der einzige bespielte Mando’ad im Regiment. Doppelte Fußfalle. -_-

  5. Ro'ia
    3. Juni 2014 um 2:35 pm

    Mit dem Problem was deine Chars angeht stehst du nicht alleine da, mich betrifft es ebenso mit Ro’ia – ihre Lage war eh schon beschissen auf gut deutsch und jetzt wirds noch beschissener. Wie das große Ganze nun weiter geht ist fraglich und wenn alles nichts hilft werd ich wohl eine Extrem-Lösung machen müssen: Sop und alles was seit Arch of Tears war im Januar war nie passiert ergo sie war nie beim SRK – alles auf Null. Keine schöne Lösung aber dann wohl nur noch die Einzigste.

    • 3. Juni 2014 um 3:24 pm

      Aber alles was Hamik erreicht hat retconnst Du nicht, hoffe ich doch mal. Immerhin bist Du mit ihm nun Leitender und so.

  6. Ro'ia
    3. Juni 2014 um 5:33 pm

    Mit Hamik eher nein und was sein Stand Leitender und so betrifft ja… es mangelt mir da nicht an Lust – ich habe defakto einen Ideendefizit.

    • 3. Juni 2014 um 9:50 pm

      Dann lass uns doch mal im Forum oder so Brainstorming machen! Da kommt bestimmt was bei rum. Ich hab schon einiges!

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: