Startseite > Out Of Character, Rollenspielpraxis, SL allgemein > Wiederholungstäter: Second Life

Wiederholungstäter: Second Life

7. September 2014

Was habe ich noch in Second Life zu suchen? Hauptsächlich Nostalgie, vermute ich. Alte Freunde. Noch ältere Erinnerungen. So etwas geht natürlich nicht lange gut. Ich kam nach Selnar zurück, hatte Spaß und es verschwand. Ich kam für Victoria zurück, ging wieder, weil es einfach nicht „meine Sorte“ Leute waren (ich bin sozial sehr inkompatibel) und es verschwand auch (oder so ähnlich). Und jetzt … der nächste Anlauf.

DSA. Das Schwarze Auge. Keine Ahnung die wievielte Inkarnation es ist – die Leute, die das machen, sind jedenfalls sehr hartnäckig in der Frequenz ihrer DSA-Sims und immer mit unglaublichem Enthusiasmus voll drin. Das letzte Mal, als ich in SL DSA gespielt habe, war noch Stiller dabei. Das mag zeigen, wie lange das her ist.

Dieses mal ist es schon wieder kein Ort, der mich in Aventurien besonders interessiert. Ich würde mir über Al’Anfa oder irgendetwas im Horasreich (sogar Grangor …) einen Knopp anne Backe freuen. Aber nein. Eine Burg in Kosch.

Klingt jetzt sehr negativ. Ist es aber nicht. Nur subjektiv. Und ich bin zu Gast und habe deshalb keine Ansprüche zu stellen. Hingebracht hat mich einerseits eine direkte Ansprache der Simowner und andererseits Mashia und Adran. Ob es diesmal etwas wird? Ich habe keine Ahnung. Ich gehe völlig ohne Erwartungen und Ansprüche an die Sache heran.

Ich habe mich heute dort ein wenig umgesehen, habe mir einen Avatar gebastelt und werde mich morgen abend dort vorsichtig ins RP bewegen. Und ob das dann zwei Tage, zwei Wochen oder zwei Monate dauert lasse ich völlig auf mich zukommen.

Ich habe mich jetzt nicht gerade in Unkosten gestürzt, um meinen Barden auszustatten. Die Hose und die Stiefel sind von JOMO, das Oberteil von B@rerose, der Hut von Incognito, das Schalteil von einem Gatcha-Event, der Rabe vom Marketplace und all das hatte ich schon im Inventar. Zugekauft habe ich nur die Laute von GTS – denn die hat ein Kampfscript drin! Zuhauen mit dem Instrument. Coole Sache.

Das Schalteil clippt leider mit dem guten Schultergürtel von DECO, da musste es eben irgendetwas Generisches von … äh, vergessen .. sein um die Laute zu befestigen.

Ich bin gespannt, ob das morgen etwas wird. Sollte es mir Spaß machen, baue ich als erstes für Adran sein Handflächen-Tattoo. Und dann sehe ich weiter.

Schlagwörter: ,
%d Bloggern gefällt das: