Geflügel von überall

15. Dezember 2014

Polly möchte heute einen Keks. Direkt in die Fresse!!

Verdammter Monsterpapagei … Aber am Besten erkläre ich das, bevor es einfach sinnlos als unverständlicher Rant im Nichts steht.

Also … zu erst einmal gibt es nichts zum RP, da wir mit dem Mando-Jagd-Garrm-zeigt-Lieutenant-Hawkwood-was-wir-so-machen-wenn-wir-Dinge-töten-RP mitten in einer Szene aufhören mussten, weil es schon zu spät war. Wird also fortgesetzt und bis dahin gibt es keine Spoilerberichte.

Aber PvE – da war wieder einmal eine Menge los, das man auch berichten kann, ohne denjenigen, die noch nicht so weit sind, die Überraschung zu verderben. Es begann mit dem Tython-FP-Hardmode. Und … mein lieber Herr Gesangverein … der erste Boss hatte es übel in sich. Bis wir ihn drauf hatten sind wir bestimmt fünfmal im Dreck gelegen. Der Rest des FP war dann eher harmlos und wipefrei machbar.

Dafür hatten wir „instant gratification“ beim Versuch, nur zu zweit einen 55er Hardmode zu laufen. Wir waren im Setup „Siebzehn mit Doktor Lokin“ und „Sherku mit Torian“ unterwegs und es lief hervorragend. Wir haben beide Czerka-Hardmodes gerockt. Beim Czerka-Labs-Teil hatten wir noch einen 57er Assassin dabei, der aber nicht wirklich hilfreich und vom Schaden her zu vernachlässigen war. Wir nannten ihn „das Eichhörnchen“, da er keine Sekunde stillstehen konnte und auch in Kämpfen wie ein Brummkreisel um die Gegner herumschraubte. Sehr irritierend für mich als Tank. Ich kann doch nicht, nur weil das Eichhörnchen wieder Koffeinschock hat, die Bose wild hinterher drehen! Interessanterweise hatte er Festungs-Nightmare-Erfolge. Das bedeutet wohl, dass er Freunde hat, die mit diesem Verhalten klar kommen und ihn mitschleifen. Jedenfalls war der zweite Hardmode dann viel entspannter, als wir nur noch zu zweit waren. Ging auch sehr schnell. Ich hätte gedacht, dass uns der Sandsturm-Boss Probleme machen könnte – aber der war recht einfach. Der Vrblter hingegen war schwieriger als gedacht, weil Doktor Lokin natürlich in Siebzehns Nähe blieb und ich so recht wenig Heilung bekam, wenn das Vrblter-Viech mich mal wieder fliegen schickte. Vielleicht das nächste Mal Mako als Heiler und dafür nimmt Siebzehn Temple oder Vektor mit? Da die Czerka-Weekly gut Marken gibt und die 55er Hardmodes auch Elite-Coms ausspucken, ist das eine gute Möglichkeit, sich das 192er Zeug zusammenzufarmen.

Und dann war da noch der Raid …

Spontan wurde beschlossen, sich Samstag abends an den neuen Raid „The Ravagers“ zu wagen. Wir hatten drei Leute zu wenig, da Aroval noch nicht 60 und Sey fast im Kino war, so dass wir mit Fremden auffüllen mussten. Was vermutlich nicht die beste Idee war. Denn erstens war der Content bockschwer – lag wohl auch zum größten Teil an den unbekannten Taktiken, die wir on the fly herausgefunden haben, und der noch eher gummeligen 186/192er Ausrüstung – und zweitens kam von einem der Zufälligen wohl zu wenig Schaden (162 Mainhand und PvP-Ausrüstung … well …), so dass wir jeden Boss mindestens einmal in Enrage sahen.

Besonders Boss zwei war einfach nur eine Tortur, da er unglaublich viel Movement und bei unserer noch wenig idealen Ausrüstung auch Glück erforderte. Und ja, ich habe ihn bis jetzt noch nicht kapiert. Zum Glück durfte ich den unkomplizierten Tank-Part übernehmen, sonst wären wir vermutlich jetzt noch dran …

Die Repkosten schossen trotz des üppigen Creditloots in Schwindel erregende Höhen. Jeder machte ein Minus im fünf- bis niedrigen sechsstelligen Bereich. Aber es gab dafür Geschenke für alle. Nur einmal Housing, dafür einige Setteile (ich habe ein Tank-Set-Kopfteil erwürfelt. Fuck Yeah!) und etliches 192er Ausrüstungszeug.

Allerdings kam dann der letzte Boss. Und mit ihm Polly der Papagei (möge ihm der Schnabel abfaulen, mögen ihn Sandflöhe das verwurmte Gefieder kosten, möge ihm eitriger Durchfall das Leben zur Hölle machen und die Arme zu kurz zum Abwischen!). Ein nur in etwa 20% der Zeit spottbares Random-Aggro-Mistvieh mit einer Armada von Stuns im Arsenal. Und Pollys Herrchen, die Piratenkapitänin Name-vergessen (Polly heißt auch nicht Polly), die mit Partikelkanonen und jeder Menge Debuffs um sich wirft. Die beiden sind etwa wie Toth und Zorn – man muss sie also weit auseinander tanken, sonst reicht die Zeit nicht. Und sie müssen – wieder wie die zwei Denova-Bosse – gleichzeitig down gehen. Aber wie soll man sie auseinander ziehen wenn sich die Frau Kapitän nicht bewegen lässt und Polly wie bekloppt mit Randomaggro herumsaust? Nicht einfach.

Im gefühlt zehnten Anlauf (einmal sogar Leeroy-Jenkins-Moment: „Wo muss ich mich hinstellen? Ah da vorne hinter den Boss…“ Noooooooiiiin .. BÄM. Nein, ich war´s nicht) lag das Duo Infernale … aber damit war der Bosskampf nicht beendet. Und als es uns da aufgrund fehlenden Schadens (wir erinnern uns – ein 162er Hilt beim DDler, der schon vor 3.0 nicht raidgerecht war) dort im Enrage umwarf .. hätten wir nochmal .. ganz .. von … vorne .. bei Polly .. anfangen müssen. Nach vier Stunden Raid war dann einfach die Luft raus und wir vertagten.

Holla die Waldfee, man hat wirklich völlig verdrängt, wie man sich früher durch neuen Content gebissen hat.

Aber Aufgeben ist noch nicht. Heute geht es weiter. Diesmal hoffentlich in ganz und gar bekannter Besetzung. Und dann ist diese verdammte Piratenbaggage und ihre – zugegebenermaßen verdammt coolen – Luftschiffe dran!

Und zum Abschluss ein Public Service Announcement:

Mittlerweile habe ich etliche neue Augment-Rezepte auch in lila. Wer etwas haben möchte, muss mir einfach nur zwei lila Grade-11-Slicing-Teile und Grade 11 Scavaging und/oder Grade 11 Archeology Crafting Materials (das Zeug vom Crewskill-Vendor für je 800 Credits pro Stück) schicken.

Ich kann Folgendes anbieten:

  • Absorb Augment (für Tanks)
  • Shield Augment (für Tanks)
  • Defense Augment (für Tanks)
  • Skill Augment (Cunning, für das Agentenpack)
  • Reflex Augment (Aim, für die Mercenaries)
  • In Arbeit sind:
  • Resolve Augment (Willpower, für Sith Inquisitors)

Demnächst (sobald ich meinen Armstech-Bastler Nauras gelevelt habe):

  • Crit, Power, Alacrity, Surge
  • … und was sich sonst noch so findet!

Diesmal möchte ich mich wirklich vom Galactic Trade Network unabhängig machen. Das war in 2.0 einfach viel zu teuer, immer alles zu augmenten. Deshalb bastle ich eben jetzt für meine Jungs und Mädels selber vor mich hin. Und für jeden, der mir die oben genannten Mats anbringt.

Advertisements
Schlagwörter: ,
  1. Tanja
    16. Dezember 2014 um 11:13 am

    Ich kann anbieten:

    – 16 ca. bierdeckelgrosse Blätter Alufolie (kaum gebraucht und mittelschwer zerknittert, hingen nur einmal am Adventskalender, als kleines Addon hängen noch winzige Stücke Geschenkband dran)

    – 2 Minidöschen Smarties (neu)

    – 1 Minidöschen Smarties (leer)

    – 1 Dose Müsli mit schokoladierten Cranberries (steht jedenfalls auf der Packung, originalverpackt)

    – 5 Teebeutel Grüner Tee / Zitrone (neu)

    – 1 Teebeutel Grüner Tee / Zitrone (Gebrauchsspuren, aber inzwischen trocken)

    – 4 Wandkalender 2014 (3x mit leichten Gebrauchsspuren, 1 neuwertig und zusammengerollt)

    Demnächst:

    – 1 Wagenladung Geschenkpapier ( auch hier: Gebrauchsspuren)

    – 18 Papierservietten m. Weihnachtsmotiven (neuwertig)

    • 16. Dezember 2014 um 6:35 pm

      Ich sehe, Du bist voll im holiday spirit!
      Ich nehme das Cranberrie-Müsli.

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: