Der Wumpigel

22. Januar 2015

Zeiten des Umbruchs sind immer schwierig. Man möchte nicht loslassen, weiß aber, dass es nicht anders geht. Man hat keine Garantie, dass alles gut laufen wird – man spielt umgekehrtes Strippoker gegen sich selbst und hofft, dass man seine Blöße am Ende des Prozesses wieder bedeckt hat. Und dabei fragt man sich die ganze Zeit, ob man das Richtige tut. Das mag für normale Menschen nur eine kleinere Unannehmlichkeit sein. Für soziale Problembären ist das gesellschaftlicher Stress vom Feinsten.

In solch schweren Zeiten hilft nur eins: Ein Wumpigel. Der Wumpigel erblickte gestern im Laufe eines bestimmt einstündigen, hochkonzentrierten aneinander-vorbei-Redens im Teamspeak das Licht der Welt. Ich bin mir immer noch unsicher, ob wir am Ende tatsächlich das selbe gemeint haben. Sey war zwar sehr bestimmt der Meinung, dass dies der Fall wäre aber ich muss mir wohl doch – nur zur Sicherheit! – den Technobabbel für die Lichtschwertformen draufschaffen. Und dabei habe ich doch schon genug damit zu tun, dass es sich anscheinend (ich mag mich irren) in der Mando-Community zum must-have entwickelt, im RP möglichst viel auf mando’a zu sagen …. Ich fürchte, ich habe zu wenig Lust auf die Star Wars Lore um bei diesem Rennen vorne mitlaufen zu wollen/können. Dreißig Gor-Romane waren mehr als genug! Bei Star Wars belasse ich es bei den Filmen, den Clone Wars- und Rebels-Serien, dem Book of Sith und dem Bounty Hunters Code. Dazu noch ein, zwei Romane und Comics plus vor ganz, ganz langer Zeit das erste P&P-System und damit bin ich zwar offensichtlich loremäßig noch nichtmal im Mittelfeld, kriege mich aber wirklich nicht dazu, noch mehr zu diesem Thema zu lesen. Bei Bedarf in die Wookieepedia schauen ist natürlich immer drin und wird auch selbstverständlich gemacht. Aber proaktiver wird´s nicht mehr.

Also besser zurück zum Wumpigel!

Die VdLer möchten, bevor sie meinen Padawan aufnehmen, unter anderem gern wissen, in welchem Jünglings-Clan er war. Ich musste mich erst einmal informieren, was das ist, lachte nach der Lektüre auf Wookieepedia begeistert und habe nun die ganze Zeit meinen kleinen Jedi vor Augen, wie er eine Fähnlein-Fieselschweif-Mütze trägt und aus dem Schlauen Buch die Weisheit der Galaxis zieht (man weiß schließlich seit Don Rosas „Auf der Suche nach der verlorenen Bibliothek„, dass das Schlaue Buch des Fähnlein Fieselschweif das Destillat der Großen Bibliothek von Alexandria ist). Eloun wollte mir nicht reinreden, zu welchem Clan der Junge nun gehört hat, da das eng mit der Persönlichkeit des Charakters verknüpft ist. Also wurde überlegt und plötzlich kam Sey mit „Igel“ um die Ecke.

Igel ist großartig! Burqan ist sowas von ein Igel! Stachelig, niedlich, immer mit irgendetwas beschäftigt und kann sich ganz schön bedrohlich anhören. Igel sollte es also sein. Aber was gibt es im Star Wars-Universum für Igel? Die meisten irdischen Tiere haben eine Entsprechung in der Galaxis weit, weit entfernt. Meist mit einem Namenzusatz. Loth-Katze, Vorn-Tiger, die berühmten Wumpratten und -wiesel von Tatooine, einen Irgendwas–Wolf habe ich auch schon gesehen, das Puffer-Pig.

Optisch musste das Tier ebenfalls gepimpt werden. Zwar nicht mit einem DVD-Player aber auf jeden Fall mit langen Zähnen. Und der Name … nun, es könnte ein corellianischer Wasserigel sein. Aber das wäre zu lang. Also dann lieber …ja, genau: ein Wumpigel!

Und so ward das possierliche Tierchen geboren, das Professor Grzimek (Gritzimek, wenn man Kurt Krampmeier fragt) nicht einmal mit der Kneifzange anfassen würde!

Jetzt hoffe ich fast, dass mich jemand im RP nach dem Jünglings-Clan fragt!

Heute abend wird der kleine Jedi auf Tatooine aufschlagen. Und das völlig wörtlich. Ich freue mich auf das RP.

Der Wumpigel rollt sich mal zusammen!

————

Unrelated: Habe gerade erst gesehen, dass TESO ab März Buy to Play wird. Coolio. Da werde ich das Train Wreck doch tatsächlich noch einmal anschauen! Es wird garantiert kein sehr ausgiebiger Besuch aber hey, diesmal muss man sich nicht über die dreizehn Euro im Monat ärgern. Gut, dass ich es in weiser Voraussicht nicht von der Festplatte geputzt habe. Allerdings dürften ein Jahr Patches genauso viel Zeit erfordern wie eine Neuinstallation. Zehn Prozent weniger Erfahrung und kein Vanity-Zeug machen mir erst einmal nichts aus. Das Spiel war als ich es verlassen habe nicht wirklich in einem Zustand, dass man etwas hineininvestieren hätte wollen. Aber für lau mal die Story in ganz anschauen … verlockend! Also ab März – Redguard abstauben!

Advertisements
Schlagwörter: , ,
  1. 23. Januar 2015 um 1:23 am

    Hach, der ist aber auch sooooo was von süß!!!
    Falls ich mal wieder dazu komme, Cit im RP zu spielen, kann der Clan gern zur Sprache kommen ^^

    • 23. Januar 2015 um 7:47 am

      Süß? Das sind riiieesige Stacheln! 🙂

  2. Adran
    23. Januar 2015 um 9:13 am

    Ich hab meine Wette (Teso wird in UNTER einem Jahr FTP!) damit offiziell gewonnen 😀

    Wobei ich erstaunt bin das sie doch noch so lange durchgehalten haben. Ich werde jedenfalls auch noch mal reinsehen, ggf. hat sich meine Abneigung gegen das dritte gleichförmige Gebiet ja mittlerweile gelegt 🙂

    • 23. Januar 2015 um 9:20 am

      Ich hatte ja ein halbes Jahr gesagt. Damit haben sie mich geschlagen. 🙂 Aber ich mach es wie Du – einfach nochmal unverbindlich ansehen.

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: