Startseite > Diverses, Star Wars - the old Republic > Billig, billig, billig

Billig, billig, billig

6. Februar 2015

Nein, nicht billig (die Catchphrase stammt übrigens aus einem alten RPG-Maker-Spiel der böseren Hälfte). Das genaue Gegenteil. Es wäre ja schön, wenn … ist aber nicht. Das Gildenschiff ist und bleibt jenseitsmäßig teuer, wenn einem das GTN ein Parsec am Hinterteil vorbeirauscht und man auch kein Glück bei Drops oder den Kartellpaketen hat. Das mit dem GTN habe ich schon mehrfach versucht – aber ich habe einfach nicht das Händchen dafür. Sollen andere dort das große Geld machen, ich muss zu Fuß gehen.

Die erste Milion von den zehn, die ich zum Schiff dazugeben möchte, habe ich gestern aus den Ersparnissen und ein wenig Oricon plus Czerka bestritten. Den Rest muss ich anderweitig besorgen. Sey hat mit Slicing auf Yavin drei Millionen gemacht … vielleicht sollte ich das auch versuchen. Aber immer, wenn ich dort hingehe, sind mindestens zwei andere Leute mit genau der selben Sache beschäftigt und ich kriege pro Stunde weniger heraus als ich mit Dailies machen würde. Die zwei Hardmodes, die wir gestern gelaufen sind, brachten geldmäßig im Vergleich zu Seys Slicing-Spree auch nur Pfennigbeträge.

Wo ist das Straußeneinugget wenn man es braucht?

Aber das schaffen wir schon. Und es dauert auch noch etwas, bis wir das Forschungsschiff im RP wirklich bespielen wollen, da wir noch mitten im Alderaan-Aroval-Plot stecken.

Aroval selbst hat den neuen Darth gestern auch im Forum vorgestellt. Jetzt werde ich beizeiten die Karaz-Sippe und Konsorten einpflegen und sie mit dem Darth verknüpfen. Bis auf Ginyu und Borraa natürlich, die dürfen das ganz allein machen!

Die Korriban-Screenshots habe ich gestern gemacht, weil ich im Kopf habe, einen neuen Header und ein Logo für die Gilde zu machen. Im Moment ist das ja aus Bits and Pieces improvisiert, die ich herumliegen hatte. Ich weiß nicht, wann ich dazu komme aber das Rohmaterial habe ich mir auf jeden Fall schon besorgt.

Das neue Gildentag über den Köpfen meiner Charaktere (bis auf Khalb) ist noch ungewohnt. Ich kann mir den Namen (auf Sith … ich bin schon mit mando’a überfordert! Zum Glück gibt´s Translator!) nicht wirklich merken, das dauert noch. Trotzdem denke ich, dass es die richtige Entscheidung war. Wir haben vorher vieles nicht machen können, weil wir darauf Rücksicht genommen haben, dass das SRK als Militärgilde zu viel Sith-Content nicht vertragen kann ohne an Kontur zu verlieren. Und die zunehmende Einbettung des Regiments in das Jaguada-Projekt hat den Spielraum für Sith/Geheimdienst-RP immer weiter verengt. Statt einer großen Wischiwaschi-Gilde gibt es jetzt zwei kleinere Gilden mit schärferem Profil. Das tut allen gut.

Und ich kann jetzt einfach mal unverbindlich unser Rattataki-Piraten-Zornbündel (a.k.a. Yadia auf Impseite) fragen, ob sie Lust hat, ganz zu uns zu kommen.

Bleibt das Ackern für das Gildenschiff … puh. Na, kriegen wir hin. Haben wir mit dem SRK ja auch! Wir wollten gestern um Geld zu machen ausprobieren, wie gut Eternity Vault zu viert läuft. Leider kam aber Genthri zu spät on, Sey war im Slicing-Rausch und die bösere Hälfte wollte unbedingt lieber Abendessen (kann ich gar nicht verstehen!), so dass Aroval und ich mit einer Weisheit, die unsere Jahre bei weitem übersteigt, auf eine Zwei-Mann-Run dann doch verzichtet haben. Asation zu viert müsste auch gehen. Entweder mit Wodeen als zweitem Tank dabei (bei Kephess und beim Endboss geht´s wohl nur schwierig mit einem Ersatz-DD stelle ich mir so vor) oder Concabille muss sich ein dickeres Fell wachsen lassen.

Wird schon irgendwie gehen. Spannung und Abenteuer und so.

Advertisements
Schlagwörter: , ,
%d Bloggern gefällt das: