Sharp dressed man

11. April 2015

Imperial sieht schick aus. Sehr schick. Man kann diesen Rüstungsstil „pur“ tragen, wie zum Beispiel hier:

Oder man kann mit anderen Volks-Schmiedestilen mischen. Wie hier zum Beispiel: imperialer Helm, imperiale Schultern, imperiale Handschuhe aber Redguard-Brustpanzer und orcische Stiefel.

Gefällt mir sehr gut. Sogar der Helm. Nein, gerade der Helm! This is Sparta! Wie man sieht bin ich immer noch dabei, die Wüste zu erkunden. Dieses Gebiet ist riesengroß! Ich bin mit Thalab jetzt Level 38 und ich vermute, dass er die 39 noch knackt, bis es weitergeht. Da ich durch die Werwolfquest aber schon weiß, dass das nächste Gebiet schon wieder ein Wald ist, habe ich es auch nicht besonders eilig, dort hinzukommen.

Apropos Werwolf ..

Schön in die Kamera lächeln!

Ja, klar. In Skyrim sahen die Pelzträger schicker aus. Aber das ist ein MMO, da muss man für die Performance Opfer bringen.

Heute gibt es auch erst einmal noch „echte“ Werwölfe. Also die Garou der World of Darkness. Im London des Jahres 1890. Lange verlorene Verwandte, üble Formorizüchter und Silverfang, die Jagd auf Fianna machen, weil sie ein schlechtes Gewissen haben (typische Silverfang-Reaktion. „Ich war böse. Also muss ich jeden Zeugen beseitigen. Für die nächsten zehn Jahre!11einself!11!“).

Ich bin gespannt, wie es weitergeht.

Und nur mal so um es klarzustellen: „WoD“ ist und bleibt die Abkürzung von „World of Darkness“. Bonbonbunte Blizzard-MMOs können sich dieses Kürzel nicht einfach so aneignen!

*seufz* Klar können sie das. Die Masse entscheidet. Biberkacke.

Advertisements
Schlagwörter: ,
%d Bloggern gefällt das: