Startseite > Out Of Character, Rollenspielpraxis, Star Wars - the old Republic > Choo, choo, MoFo! Here comes the Hype-Train!

Choo, choo, MoFo! Here comes the Hype-Train!

16. Juni 2015

Extremer Hype-Train! Und damit meine ich nicht Fallout 4, das bei der böseren Hälfte frohes „700 Waffen-Mods!“, „Dogmeat“, „Settlements bauen!“-Gekrähe auslöst, sondern das hier:

Eine neue SWTOR-Erweiterung!

Vor drei Tagen ging „aus Versehen“ für ein paar Minuten eine sehr ausführliche Ankündigung einer neuen Erweiterung auf der SWTOR-Homepage live. Klar. „Aus Versehen“. So „aus Versehen“, wie in der Knastdusche die Seife herunterfällt! Das war feinstes Marketing.

Und es wirkte. Der Hype-Train war nicht mehr zu stoppen. Reddit und Dulfy explodierten förmlich. Spekulationen darüber, dass man endlich ungeliebte Companions loswerden könne, eine neue Klasse, das Ende von überhaupt allem, brodelten auf. Es war alles drin – von absoluter Euphorie bis zu den üblichen Chicken Littles denen der RP-Himmel auf den Kopf fiel („90% der RP-Projekte kann man dann einstampfen!“).

Ich bin eher auf der euphorischen Seite zu verorten. Zwar hätte es für mich so schnell noch kein neues Levelcap (dann 65) gebraucht, da das wieder mit neuen Equipment-Tiers einhergeht und die PvE-Spirale sich wieder eine Umdrehung enger zieht – aber der Fokus auf Story und das komplett Neue (Imperium am Arsch, Republik am Arsch, Vitiate – vermutlich – mit neuen Minions am Start) an der ganzen Sache klingt extrem spannend.

Und was wird aus Seniai Qo, wenn sich die Galaxis einfach so mal fünf Jahre in die Zukunft dreht und plötzlich alles anders ist? Noch keine Ahnung! Aber wir kriegen das hin. Klar könnte man dann mit unserer Masse an Lords und unserem Darth eine „letzte Enklave“ des Imperiums bespielen (wofür wir eigentlich zu wenig Soldaten haben – aber das wäre doch mal Gelegenheit, Militärgilden Sith-Power zu bieten und dafür Leute in Uniform zu bekommen). Klar könnte man unser Forschungspotential ausschöpfen, um mal nicht die Vergangenheit für eigene Zwecke sondern zur Bekämpfung der aktuellen Bedrohung zu nutzen. Alles drin! Ich glaube eh nicht, dass Republik und Imperium völlig zusammenbrechen werden. Das wird herb aber schaffbar. Eben mal wieder ein größerer Feind, für den man die Schulhofprügelei kurz unterbrechen und sich mit vereinten Kräften draufstürzen muss.

Neue Impulse für das Meta-RP sind auf jeden Fall eine feine Sache. Wird zwar für manche, denen schon die Angriffe auf Korriban/Tython oder die Sache mit Ziost die Tränen der Verzweiflung in die Augen getrieben haben, eine harte Sache, sich daran zu gewöhnen – aber ewige Stasis war nicht zu erwarten.

Das Schrägste ist vermutlich die ständige Zeitreise, wenn man die alten Planeten besucht. Aber das hat man ja jetzt schon. Die Startplaneten bis Alderaan sind „Vorkriegsware“, Corellia existiert vom Imperium besetzt und befreit, Taris gehört mal der Republik, mal dem Imperium, die Rebellion auf Balmorra wird eingestampft und siegt, von Ziost will ich gar nicht erst anfangen. Ist also alles schon einmal dagewesen. Und wir kommen im RP gut damit klar. Da werden wir es auch diesmal schaffen. Wie immer wird sich nach kurzer Zeit ein allgemeiner Konsens in der RP-Community ergeben und gut ist.

Und nicht zu vergessen: Die neue Erweiterung wird für Subscriber grade mal gar nichts kosten! Ja genau. Nicht umsonst aber kostenlos! BioWare hat´s begriffen: Einmalige Einnahmen sind genau das: einmalig. Stetigen Fluss hat man mit anderen Dingen.

I for one welcome our new insect overlords! Hail ants!

Und eigentlich wollte ich mal wieder einen RP-Text schreiben. Ghurab kommt vom Orden zurück und holt die Familie von Alderaan ab. Und Khalb erlebt Abenteuer im tiefsten Untergrund von Nar Shaddaa – zusammen mit Alor Eria, dem undercover-Sith Cyran und Garrm. Aber ersteres ist gerade noch nicht aktuell und letzteres wird noch zu sehr erlebt.

Heute abend also wieder RP auf, beziehungsweise unter, dem Schmugglermond.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: