Startseite > Gebastel, Out Of Character, Rollenspielpraxis, Star Wars - the old Republic > Not the planet you are looking for …

Not the planet you are looking for …

2. August 2015

Ich habe es getan. Mir den Yavin IV-Stronghold gekauft. Für etwas über 10 Millionen Credits bisher. Und es sind noch nicht alle Räume freigeschaltet.

Ich habe das Ganze bisher als Thenebria III dekoriert, den Planeten voller Reste einer uralten, schon lange verschwundenen Kultur von Machtanwendern, der jetzt nur noch auf Steinzeitniveau lebende Stämme, wilde Tiere und Ruinen beherbergt. Die Heimat von Saqrs Stamm und sehr, sehr schwer zu erreichen.

Ich zeige größtenteils Bilder davon, wie ich das Teil ausstaffiert habe. Die weniger dekorierten Waldteile habe ich nicht fotografiert – sie enthalten praktisch nur Viehzeug, Totems und ein paar Käfige.

Hier Saqrs Nebencamp in der Nähe des Dorfes. Wie immer voll mit seltsamen, psychotropen Pflanzen. Und hinter dem Wasserfall … die geheime Höhle!

Überall monströse Köpfe. Die früheren Bewohner waren entweder sehr groß oder sehr selbstverliebt.

In Teilen der großen Ruine ist das Dach eingebrochen und wilde Tiere haben sich eingenistet. Sie legen sogar Eier!

Überall erobert sich die Natur den Tempel zurück. Der Dschungel frisst die Steine und Bäume klettern aus jeder Ritze.

Saqr (mit Siqsa natürlich) vor dem Haupteingang des großen Tempels. Endlich habe ich eine Verwendung für meine Naga-Sadow-Statue gefunden!

Wie gesagt: Mein Ziel ist es, möglichst viel Verfall zu bauen. Deshalb gibt es überall hängende Lianen, Moos und Geröll. Dazu immer wieder Zeichen der Wilden, die in den alten Tempeln die Wohnstätten der Vorfahren vermuten.

Der einzige noch halbwegs intakte Raum des Tempels. Sogar mit noch ein wenig uralter, funktionstüchtiger Technik. Woher die Energie dafür kommt? Nun, ich war noch einmal in „Kaon under Siege“, habe mir einen Generator geholt und ihn am Wasserfall hingestellt. Hält ewig!

Ein Blick über den Dschungel. Mit den beiden Riesenvasen bin ich noch nicht zufrieden. Viel zu filigran. Entweder hole ich mir noch ein paar Imperatoren aus „False Emperor“ (sollte Malgus im Addon tatsächlich als Companion auftauchen, wird er jeden meiner Charaktere erst einmal ordentlich verdreschen) oder ich warte ab, was das Wild Space-Paket bringen wird.

Das Lager der Schmugglerin aus meiner Saqr-Geschichte. Mitsamt verpackten Artefakten und Zelt.

Überall Wasser! Überall fallendes Wasser! Eine sehr schöne Athmosphäre, lässt sich für etliche Plotideen verwursten. Es muss nicht Thenebria III sein – das Ding ist multifunktional!

Hier das Dorf des Stammes. Natürlich auch auf einer alten Ruinenfläche errichtet, weil die Hütten dann nicht im Matsch einsinken. Sobald Rishi-Hütten wieder günstig im GTN sind, kaufe ich eine dritte dazu.

In der Höhle gibt es leider deutlich zu wenige und seltsam verteilte Hooks, so dass meine Kristallhöhle für Rednelak und seine Schülerin Bahjia etwas spärlich bestückt ist. Den Rest muss eben die Phantasie richten!

Und als Letztes: Saqrs Hauptlager. Mit ein paar Pilzen und direkt an einem hübschen See gelegen. Ein bekanntes MMO-Übel sind viel zu große Möbel. Nicht einmal Rednelak würde hier richtig proportioniert aussehen!

Der Stronghold wird ein ständiges Work in Progress sein, da ich ihn für alle möglichen Szenarien verwenden möchte. Außerdem sind meine Charaktere nach dieser Mammutanschaffung erst einmal blank und ich muss etliche Dailies kloppen, bis ich wieder flüssig sein werde.

Und morgen … schreibe ich vielleicht eine Geschichte über die womöglichen Reste eines bösen, alten Geistes, der Gestern im RP seine Schatten vorauswarf!

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: