Startseite > Diverses, Out Of Character, Star Wars - the old Republic > Sherku Quatermain, Großwildjäger

Sherku Quatermain, Großwildjäger

8. Oktober 2015

Ich bin in meinen Reaktionen recht vorhersehbar. Sobald angekündigt wird, dass es irgendetwas nicht mehr lange geben wird, bekomme ich das Bedürfnis, es zu haben/zu erreichen/zu machen. In dieser Hinsicht bin ich das perfekte Konsum-Schaf.

In SWTOR ist das nicht anders als im RL, wo ich grässliche „limitierte“ Schokoriegel unbedingt probieren muss, auch wenn schon beim bloßen Anblick der Zutatenliste völlig klar ist, dass das Ding nach Hundefutter schmecken wird. Nur dass es hier kein Süßkram ist, sondern derzeit … sinnlose Legacy-Titel und spaßige Achievements!

Zuerst war es die mit 4.0 verschwindende Makeb-Weekly. Ich habe Eria genervt, bis sie das Ding mit mir zusammen durchgezogen hat – um das Knöpfedrücken in der H2 allein auf die Reihe zu kriegen war ich zu lahm. Drei Wochen hat es gedauert, aber wir haben das „Well Connected“-Achievement bekommen und können uns auf einen riesigen, kitschigen Pavillon für unsere Strongholds freuen (wird sich besonders harmonisch in Erias Concordia-Mando-Festung einfügen, da bin ich sicher).

Dann kam der Beastmaster-Titel dran. Den ich für Saqr mit seinen Echsen und für Khalb mit seinen noch zu zähmenden Viechern für unabdingbar hielt. Wie auch die folgenden Titel wird der mit 4.0 nicht abgeschafft, dank Level-Sync aber nicht mehr so bequem erreichbar sein. Natürlich ist das Quatsch, da im RP niemand etwas auf Titel gibt und ich selbst noch nicht einmal Spielernamen eingeschaltet habe. Aber das war mal wieder so eine „aus Prinzip“-Sache und so habe ich mich daran gemacht, alle tierischen Codexeinträge auf allen Planeten zu sammeln. Ging recht fix, da ich die meisten schon durch das normale Spielen hatte. Also keine zwei Stunden und die Sache war gegessen. Beastmaster. Yeah.

Die Datacrons geben zwar auch einen Titel, zählen aber nicht zu dieser Reihe, da ich sie aus PvE-Gründen brauche und mir nur für einen „Datacron Master“-Titel garantiert keine derartige Ochsentour angetan hätte. Trotzdem – Titel.

Und derzeit in Arbeit und noch unsicher, ob wir es zeitlich schaffen: Big Game Hunter! Ein absolut hübscher Titel für Mandos. Und für Khalb sogar fast besser als der Beastmaster. Und noch mehr als alle anderen Titel nach 4.0 für RP-Gilden schwierig zu erreichen. Denn um sich Großwildjäger nennen zu dürfen, muss man nicht nur alle Weltbosse bis hinauf nach Belsavis erlegen, man muss auch Dread Tooth mit zehn Stacks töten. Und um ihn auf zehn Stacks zu bringen, muss man ihn erst einmal zehnmal legen, um zehn dieser Fläschchen zu looten, die man dann auf ihn anwenden muss, damit er zehn Stacks was-es-auch-immer-ist bekommt. Klingt ein wenig nach einer Henne-Ei-Situation, ist aber gar nicht so bekloppt, wie es sich hier liest.

Dieses Achievement versuche ich zusammen mit Aroval zu erringen. Gestern haben wir die letzten noch fehlenden Weltbosse außerhalb von Section X geholt, nun fehlt uns nur noch der hochgepimpte Droukh.

Leider gar nicht mal so einfach, da er stark becampt wird, weil er ebenfalls für das Bonusboss-Achievement in Asation gebraucht wird. Wir kamen gestern jedes Mal zu spät und schauten in die Röhre. Langsam läuft uns die Zeit davon. Noch zwölf Tage bis Knights of the Fallen Empire. Und auch wenn wir Dread Tooth mit nur einem Stack zu zweit locker plattbekommen, werden wir für die Zehnervariante Hilfe aus der Gilde brauchen. Noch so eine Unwägbarkeit!

Ich hoffe, dass wir das schaffen. Schon allein, weil es nach 4.0 bestimmt keinen aus der Gilde mehr reizen wird, das Monster umzuhauen.

Und sonst? Ich durfte für ein Plotankündigungsvideo einen Hintergrund bauen. Das hat mir Freude gemacht; ich mag Weltraum-Szenerien. Das Video verlinke ich mal nicht, da ich nicht weiß, ob es schon „offiziell“ ist.

Ja, noch zwölf Tage. Meine Skepsis ist zwar immer noch da, hat aber auch Raum für Vorfreude gemacht. Die Craftingänderungen hören sich vernünftig an (bis auf die Materialbeschaffung beim Endgamecrafting … ich bin an Conquest auf aggressive Weise uninteressiert und möchte auch nicht wegen ein paar Basteleien damit anfangen, mich damit zu beschäftigen!) und für alles andere gilt die Weisheit des „nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird“.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: