Basteln allüberall

14. Februar 2016

Die Story ist es mit Sicherheit nicht. Nein, die ist ganz nett – für fünf Minuten. Aufgeblasen mit drölfzig unumgehbaren Mobgruppen auf eine Stunde Spielzeit. Nein, is´ okay, merkt man kaum! Wenn man nicht drauf achtet und so. Supi Story.

Aber die neuen Rezepte, die sind schon toll.

Neue Relics, die richtig was können, alte Klamotten nun neu baubar und dergleichen. Und schnell hochgezüchtet sowieso.

Einmal zehn Minuten (ungelogen) durch Breaktown – 100 Stück von jedem Scavenging-Ding, von 500 auf 550 in Slicing und das selbe für Archeology und Biochem im Endless Swamp.

Anscheinend reserviert Bioware das Grinding weiterhin für die völlig optionale Allianz. Soll mir recht sein. Das erspart mir vieles, da ich nicht einmal bei Sherku schmerzresistent genug war, das Zeug auf Allianzrang 20 zu bringen.

Und wie es scheint kann ich mit Ghurab auch weiterhin KOTFE völlig vermeiden, da man mit dem Abgrasen von Yavin plus ein paar Crewmissions locker ebenfalls die 550 erreicht.

Und sonst? Das da zum Beispiel. Die lustige Seite „What Dog“ analysiert jedes Bild mit etwas Gesichtsähnlichem auf Hundehaftigkeit. Kann man viele lustige Minuten damit verbringen.

Face of a werewolf.

„Driven to prey on smaller creatures“. Nun ja, die Größe war eigentlich noch nie ein Kriterium.

Zum Ende dieses wieder einmal sehr inkohärenten Posts (ist das Tagebuchbloggen ohne von meinem Leben zu erzählen? Wäre auch zu öde) schließe ich den Bogen mit weiterem Gebastel.

Das Calvin and Hobbes-Thema lässt mich nicht los. Mit Werwölfen. Und Bowlern. Und 1890. Einer geht noch.

Und nach dem dann noch einer. Aber erst nächste Woche.

Schlagwörter: , ,
%d Bloggern gefällt das: