Schö ne regrette rieng

19. Mai 2016

Le_Loup_rouge

… wie Helge Schneider so enthusiastisch verkündete. Und Rieng ist auch derzeit hier im Blog los. Ich bin in Sachen MMOs mal wieder etwas übersättigt und deshalb weniger in solchen zu finden. Kurzfristig dachte ich, ich hätte wieder die Möglichkeit TESO zu spielen – aber das verlief sich dann auch wieder im Sande, da sich Ex-Mitspielerin dann doch nicht mehr meldete.

In SWTOR baue ich zwar daran, wieder ein wenig mehr ins RP zu kommen, bin aber noch nicht ganz davon überzeugt, dass das auch klappt. Und PvE ist dort ja nun wirklich nicht mehr das Spannendste vom Spannenden. Celina hat mich zwar zu Eternity Vault Hardmode eingeladen – aber erstens kenne ich das schon im Schlaf und es ist so herausfordernd, wie sich am Hintern zu kratzen (außer man fällt ins Koma und dann von den Plattformen) und zweitens habe ich auf dem PvE-Server aus guten Gründen eh keinen Charakter. Leider hat Bioware ja mittlerweile die RP/PvE-Trennung völlig aufgehoben, so dass die sozial Herausgeforderten bald auch die Herrschaft auf VC an sich reißen werden. Willkommen im Land der Bekloppten und Bescheuerten. Wir hatten schon vorher genug davon, aber nun dürfte es unerträglich werden. Oder die Kevins und Schand-talles wandern von VC zum Ex-PvE-Server (Name vergessen, irgend ´ne Droidenbezeichnung oder so). Das wäre natürlich großartig. Entmischung der Soziotope. Ich habe nichts gegen Leute auf PvE-Servern. Ehrlich nicht. Ich kenne sogar welche, die dort spielen, und ganz nett sind. Aber ich brauche trotzdem keine davon auf VC. Haha, besorgte RP-Bürger.

Statt MMOs beschäftige ich mich viel mit Pen&Paper. Sowohl in Werewolf als auch in Vampire ist genug los, um mich kreativ am Rotieren zu halten. Und wenn ich nicht daran herumwerkle habe ich Lust auf Krafttraining und Cardio. Keine Ahnung warum. Ist spannender als MMOs derzeit.

Oder ich suche neue Serien (Black Sails und Rebels haben derzeit dummerweise Pause). Ich habe Sleepy Hollow für mich entdeckt. Zwar hauptsächlich, weil der Maincharacter echter Eyecandy ist … aber die Stories sind auch nett. Dämonen, Kulte, übernatürliche Morde und Ritualopfer. Hübsch. Und ich habe schon länger vor The Outlander mal anzutesten. Könnte thematisch in meinen Interessensbereich fallen. Gar nicht zu reden von The Bastard Executioner (das muss gar wundervoller Trash sein!), Jessica Jones und Gallavant. Alles noch auf der Liste.

Vielleicht gibt´s aber auch bald wieder eine Captain Lab-Story. Oder ich schreibe mal auf, was Rednelak so beschäftigt, seit seine Schwiegertochter in spe sich so massiv nähert.

Also genug los. Auch wenn Bioware nichts Neues liefert.

Schlagwörter:
%d Bloggern gefällt das: