Startseite > Out Of Character, Rollenspielpraxis, TESO > Eine Pizza mit allem, was du magst …

Eine Pizza mit allem, was du magst …

8. Juni 2016

… und einer Sache, die du nicht magst, damit du was zu meckern hast. Klassisches Zitat aus einem der Tank-Girl-Comics, das die menschliche Natur perfekt beschreibt und den man ständig irgendwo anbringen kann.

Trifft natürlich auch in MMOs zu. Im aktuellen Fall ist es so, dass sich tatsächlich Leute beschweren, dass man bei einem DLC, der die Dark Brotherhood zum Thema hat, die nun wirklich gut genug dafür bekannt sein sollte, eine Bande sehr fanatischer Mörder zu sein, Leute töten muss. Wobei – das Töten an sich wäre wohl weniger das Problem. Es geht darum, dass die Animationssequenzen der Blade of Woe zu brutal wären.

Dazu fällt einem zuerst „Watt?“ ein. Dann „Aber ihr habt das ganze Spiel schon dutzende von Leuten, Tieren, Monstern getötet …“. Schließlich „Dachtet ihr tatsächlich, dass es eine sanfte, saubere, hygienisch einwandfreie Sache wäre, in einer sich auf mittelalterlichem Technikbestand befindlichen Welt, etwas zu töten?“

Kopfschütteln. Viel davon. Aber es ist eben diese Doppelmoral. „Ja, mein Charakter soll der große Held sein, aber ich möchte keine Konsequenzen sehen!“

Was man Zenimax vorwerfen kann ist maximal, dass man weder bei der Thieves Guild noch bei der Dark Brotherhood wählen kann, ob man nicht auf der anderen Seite stehen und sie bekämpfen möchte. Aber vermutlich würde das den Rahmen jeder DLC-Entwicklung sprengen. Und ich habe auch erst einmal bei einem MMO erlebt, dass man überhaupt zwischen zwei neuen Fraktionen wählen konnte (oder habe ich die anderen Male vergessen?). Und das war auch irgendwie ein non-issue – bei WoW konnte man sich im Sholazaar-Becken für entweder diese Vielfraßleute oder die Froschviecher entscheiden. Dumm nur, dass man ausschließlich bei den Fröschen die Chance auf den grünen Protodrachen hatte. Ganz davon ab, dass die Quests bei den beiden Fraktionen nur lahme Dailies und keine komplexe Story waren.

Von daher sei es Zenimax verziehen, nicht auch noch Iron Wheel und diese Hourglass-Heimer ausgebaut zu haben.

Es ist noch nicht einmal obligatorisch, die Questreihen für Diebe und Mörder zu spielen. Das einzig Handfeste, was dort herauskommt, sind Skillpunkte – die aber für die Skilllinien der beiden Organisationen gedacht und somit nicht wirklich notwendig sind, um den Charakter auf Stand zu halten. Der Rest der Belohnungen ist rein kosmetisch (nicht einmal die Rüstungssets, die man erhält, sind sonderlich berauschend und haben auch fast nur für typische Diebes-/Mörderaktivitäten relevante Setboni). Und natürlich Erfahrungspunkte und Gold – die man mit anderen Dailies aber genauso machen kann.

Insofern ist das Ganze wirklich nur Jammern um des Jammerns willen.

Ganz davon ab, dass man die blutigen Animationssequenzen in den Preferences auch einfach abschalten kann … Aber vermutlich sind solche partiell zart besaiteten Menschen erst zufrieden, wenn sie statt der Blade of Woe das von einem hilfreichen Diskussionsteilnehmer vorgeschlagene Pillow of Woe bekommen, mit dem sie ihre Opfer sanft ersticken können.

Und dann gab es noch tatsächlich jemanden, der sich im Gildenchat der RP-Sammelgilde darüber beschwerte, dass es Spieler gibt, die in Städten NSCs meucheln. Well … jaaaa … das mag daran liegen, dass man Quests bekommt, die genau zu eben jenen NSCs führen. Und dass diese Marked for Death-Quests die Hauptquelle für Ruf bei der Dark Brotherhood sind.

Außerdem hat Zenimax es sinnvoll so eingerichtet, dass nur Deko-NSCs gemeuchelt werden können. Sobald eine Person eine Interaktionsmöglichkeit hat (sei es nun Ansprechen oder Handeln), ist sie unangreifbar. Also selbst wenn jemand ganz ohne Auftrag und nur aus Spaß im eigenen Allianzgebiet NSCs umhaut (die Rufquests sind anscheinend nur in den Cadwellgebieten. Zumindest habe ich fast zwanzig davon gemacht und bisher keine davon auf Covenant-Gebiet), wird kein Quest-NSC davon betroffen sein.

Gut, es mag die Immersion beim RP beeinträchtigen … aber das ist in diesem Spiel wirklich ein eher kleines Problem, so lange es keine RP-Phasen gibt. Außerdem wird sich das Wildmeucheln schnell geben, sobald sich der Noveltyfactor der Blade of Woe abgenutzt hat.

Ich habe jedenfalls immer noch sehr viel Spaß an der Dark Brotherhood.

Was ich mich allerdings frage ist, wie niedriglevlige Charaktere diese Contracts machen sollen. Es gibt das Battle Leveling ja nur in den DLC-Gebieten; sobald sie die Aufträge in freier Wildbahn machen sollen, sind sie Futter.

Müsste ich mir vielleicht mal mit einem kleinen Charakter ansehen, wie das gelöst wurde.

Aber ansonsten – immer noch alles shiny and chrome.

Schlagwörter:
  1. KendrickMcMillan
    9. Juni 2016 um 10:17 am

    Watt? Zu brutal? Ich mein n Angela Merkel NPC, das wäre brutal, aber jede Art von Meucheln is doch toll……und schöne Animationen sind ein muss…… von denen spielt wohl keiner Witcher…. da bekommt man manche Meuchelszene sogar in Zeitlupe…. Weg mit dem Kopf, ab mit dem Arm, gezielt beide Beine abtrennen oder gar den Körper des Gegners zerteilen, das ganze mit den typischen schmatz und flatsch Geräuschen……
    Naja, Mimimi Leute gibt es überall……vermutlich waren die, die sich beschwert haben Medizin Studenten, Fachrichtung Chirugie, das würde vieles erklären.

    • 9. Juni 2016 um 10:37 am

      TESO hat sowieso ein „ab 18“ dranhängen. Minderjährige sollten also gar nicht erst gefährdet werden.
      Und wer in Skyrim Köpfe gesammelt und Mobs in blutige Einzelteile zerlegt hat, sollte von einer Onlineversion eines Elder Scrolls Spiels nun wirklich kein Gummibärchengehüpfe erwarten.
      Man hat ja etliche verschiedene Blade of Woe-Finishersequenzen (ja, die sind auch mit hübscher Kamerafahrt und Slo-Mo), manche sind einfach nur ein geworfener Dolch in den Rücken. Der bösartigste war bisher Schulter antippen – dem sich Umdrehenden Messer auf Sackhöhe in den Körper – Opfer klappt nach vorne – Messer noch an drei Stellen in Brust und Gesicht. Der hat echt gelitten.

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: