Neue Häppchen

24. Juni 2016
Portrait_Cathy

Cathy, ein Werewolf-NSC aus dem 21. Jahrhundert.

Das kommende Event-Dingens in SWTOR verwirrt mich. Anscheinend muss man einen neuen Charakter zu einem bestimmten Zeitpunkt (oder innerhalb eines bestimmten Zeitfensters) erstellen und hochleveln, um irgendwelche Belohnungen und Companions zu erhalten.

An sich bestimmt prima. Wenn man nicht schon alle Klassen und ihre Unterklassen einmal hochgelevelt hätte. So richtig Lust, das alles noch mal von vorne zu machen, nur um ein Pet, ein Set Rüstung, einen weiteren Companion und zwei Speeder zu bekommen, habe ich nicht. Für neue Spieler aber bestimmt prima und deshalb ist alles, was dem Überleben von SWTOR dient, etwas Gutes. Es mag kein neuer Content sein, aber es ist ein Anfang. Daher werde ich interessiert von Ferne zusehen, ohne mich zu beteiligen.

In der Community scheint das Ganze nicht so optimal anzukommen. Aber die Community ist mittlerweile an einem Punkt, an dem man ihr vergoldete Hundewelpen schenken könnte und damit trotzdem ein Shitstörmchen auslösen würde.

Es ist klar, dass das ganze Event nicht auf die langjährigen Nutzer zielt, sondern neue Spieler ansprechen soll. Und wer diese Taktik verwunderlich findet, hat die Richtung, in die SWTOR seit längerem geht, völlig verpasst.

Wobei es nicht einmal nur SWTOR ist. Die meisten MMOs haben ihr Augenmerk inzwischen auf die neuen Kurzzeitnutzer gerichtet. In TESO ist es genauso. Dort macht es mir nur noch nicht so viel aus, weil ich selbst noch am Anfang stehe und im Gegensatz zu in SWTOR noch nicht schon restlos alles gesehen habe.

In TESO werde ich wohl auch noch eine Weile zu tun haben, bis ich alles getan habe, das ich möchte. Und vermutlich gibt es dann ein neues MMO, in das ich abwandern kann. Eigentlich binde ich mich gerne längerfristig an ein Spiel. Aber mit diesen Contenthäppchen sorgen die Publisher dafür, dass sich genau die Klientel bildet, die sie prognostizieren. Riecht eindeutig nach Marketingclowns, die sich die Daten schließlich immer so lange hindrehen, bis sich die Welt ihren bizarren Vorstellungen angepasst hat. (Im Ernst … erschlagt alle Marketingclowns mit Quietschehämmern. Überflüssigerer Sauerstoffverbrauch ward nie gesehen!)

Anyways. Gestern war ich jedenfalls wieder im RP auf der Daggerfall-Seite. Ein Einbruch in die privaten Gemächer einer Baroness wollte ausgeführt werden. Das hat mir ziemlich Spaß gemacht und entsprach genau dem, was ich derzeit als maximale Involvierung haben kann – hit and run-RP. Mit der Option, demnächst noch etwas in dieser Richtung zu spielen, da mein Mitspieler das offenbar auch als sehr amüsant empfand. Ich habe hinterher OOC erfahren, dass eines der Päckchen, die mein Charakter – ohne es anzusehen – für seinen Auftraggeber mitgehen ließ, Seidenunterwäsche enthielt. Tja, was will man machen. Es sah wichtig aus und war versteckt, also nimmt man es doch mit! Wer weiß, wozu es gut ist.

Schlagwörter: ,
%d Bloggern gefällt das: