Startseite > Out Of Character, TESO > One Tamriel – Der Baby-Hype-Train (eine Hype-Draisine?)

One Tamriel – Der Baby-Hype-Train (eine Hype-Draisine?)

6. Oktober 2016

Gestern gab es also das große Update in TESO. Ab jetzt ist die ganze Welt für jeden offen, komplett battle levelled (soll heißen: Man kann mit jedem Level in jeder Zone spielen und bekommt immer adäquate XP und adäquates Gear), es gibt sackweise neue Overland-Sets, die von Weltbossen und Dolmen droppen und vor allem: Alle drei Fraktionen spielen nun in der selben Phase. Keine Sprachbarriere wie in WoW, keine Emotebarriere wie in SWTOR. Die große RP-Freiheit.

Technisch lief es erstaunlich glatt. Zwar dauerten die Wartungsarbeiten neun Stunden aber der Patch war dann für Zenimax-Verhältnisse vergleichsweise winzig (2 GB) und schnell geladen. Beim Einloggen war ich zunächst ein wenig überrascht, da meine Charaktere komplett verschwunden waren. Aber ein Besuch im Forum erklärte mir, dass dies ein bekannter Bug war. Einfach Server einmal von EU auf US stellen und wieder zurück und – voilá, da waren sie.

Es gibt etliche neue Zusatzfeatures wie Duelle, neue Schwierigkeitsstufen in Dungeons (interessiert mich als Soloplayer in diesem Spiel beides nicht) und … an die Höhe der Legerdemain-Fertigkeit angepassten Loot. Letzteres hat mich sehr vergnügt, da meine beiden „großen“ Herren, Thalab und Red, beide klauen wie die Raben und gestern gut verdient haben.

Viel getan habe ich gestern nicht. Überall war es proppenvoll, überall waren auch „gelbe“ und „rote“ Spieler (Aldmeris und Pactler), selbst mitten in Daggerfall. Dann bin ich noch nach Bangkorai um für Red zwei Hunding´s-Rage-Schwerter zu bauen. Dabei half ich zwei mal mit, einen Dark Anchor zu schließen und habe zwei Setteile bekommen. Leider nur grünen Schmuck – aber 160er. Coole Sache. Schon erstaunlich, wie viele Leute aus allen Levelbereichen und Fraktionen nun dort unterwegs waren.

Ich habe auch noch ein wenig mit Red Materialen gefarmt und dabei festgestellt, dass Stamina-Builds tatsächlich aufgewertet wurden. War mein Stam-Templar vorher nur ein hart arbeitender Exot ist er jetzt trotz schwächerer Ausrüstung effektiver als mein Mag-Dragonknight. Dann wäre nun also tatsächlich die Möglichkeit, mit ihm die DLCs zu machen und dabei auch noch Spaß zu haben. Ungewohntes Konzept für Stamplar-Spieler.

Ach, und Weapon-Ultimates gibt es jetzt auch. Ich habe aber noch keine ausprobiert, da ich meinen Werwolf doch zu sehr liebe. Aber testen kann ich es demnächst mal.

Fazit des Ersteindrucks: Jap, kann man machen. Kostenloses Update mit vielen neuen Features und Spaß für die ganze Familie. Natürlich sollte man den nun ebenfalls fraktionsübergreifenden Allgemeinchat aus lassen. Da hört man schlimme Dinge. Aber da ich den seit einem halben Jahr sowieso nicht mehr angerührt habe, kann ich das Abflauen der tobenden Hormone in aller Ruhe abwarten. Demnächst (so bald aber wegen Überfüllung noch nicht) werde ich mir auch die neu auf Solo getrimmte Craglorn Gebietsquestreihe anschauen.

Ja, alles sehr fein.

%d Bloggern gefällt das: